Online-Wachstum durch PS3 und Xbox 2

von Heiko Häusler,
31.08.2004 17:09 Uhr

Von Anfang an dürften die Onlinefeatures bei den Konsolen der nächsten Generation im Mittelpunkt des Interesses stehen. Bisher richten sich die Online-Angebote für Xbox und PS2 eher an Hardcore- als an Gelegenheitsspieler. Aktuell hat Microsoft weltweit eine runde Million Xbox-Live-Kunden während Sony allein in den USA auf 1,4 Millionen User des PS2-Online-Dienstes kommt. Gemessen an der installierten Hardwarebasis sind diese Zahlen gering: Rund sechs Prozent der Xbox-User weltweit spielen auch online, gegenüber zehn Prozent der PS2-Besitzer in den USA.
Ziel der Firmen dürfte es deshalb sein, den Onlinemarkt weiter wachsen zu lassen: "'Die Expansion des Online-Spielens findet wirklich erst mit Xbox 2 und PlayStation3 statt," prognostiziert Analyst P.J. McNealy von American Technology Research. Laut einer Prognose der Data Corp. sollen im Jahr 2007 in den USA 6,4 Millionen Videospielkonsolen am Online-Gaming teilnehmen. Entsprechend wachsen die zu erzielenden Einnahmen: Von aktuell rund 29 Millionen $ im Jahr auf dann 226 Millionen Dollar. Es lohnt sich also für die Firmen, vorne mit dabei zu sein.


Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen