PlayStation Firmware 2.40 - Infos - Offene Fragen beantwortet

Gibt es nachträglich Trophäen für Spieleleistungen? Kann man im Spiel surfen? ...

von Christian Merkel,
01.07.2008 09:46 Uhr

Gestern hat Sony erstmals offen über die Funktionen der neuen PlayStation-3-Firmware 2.40 gesprochen. Dabei bleiben allerdings einige Fragen offen. In einem FAQ im offiziellen PlayStation-Blog versucht Eric Lempel von Sony, diese zu klären:

  • Es sind für Version 2.40 keine Voice-Chats oder Voice-Messages geplant.
  • Man kann den Internetbrowser nicht aus dem Ingame-XMB heraus starten
  • Das Ingame-XMB funktioniert nur in PS3-Spielen. Beim Anschauen von DVDs/Blu-Rays oder beim Spielen von PS2-Titeln funktioniert es nicht.
  • Die Videoeinstellungen der PS3 lassen sich nicht im Spiel ändern.
  • Dafür lassen sich die Einstellungen für den Sound-Ausgang ändern.
  • Der PlayStation-Store lässt sich nicht aus dem Ingame-XMB heraus ansteuern. Zumindest sieht man, wie Downloads sind.
  • Streaming-Musik lässt sich nicht in Spielen hören. Das funktioniert nur mit Musik auf der Festplatte in Spielen, die diese Funktion unterstützen.
  • Einladungen über Spiele hinweg sind nicht geplant.
  • Das Trophy-System ist noch nicht verpflichtend für Spiele. Sony arbeitet aber an einer großen Verbreitung dieser neuen Funktion.
  • Trophies hängen an einer Playstation-Netword-ID und werden online synchronisiert.
  • Zum Beginn gibt es keine Programmierschnittstellen für Web-Entwickler für das Trophäen-Feature. Es wird also nicht möglich sein, sich die Trophäen der User auf Webseiten anzusehen.
  • Wenn man eine Trophäe erhält, wird auch ein Sound im Spiel abgespielt.
  • Die Anzahl der Trophäen in einem Spiel ist nicht begrenzt. Der Entwickler hat aber eine Obergrenze beim Gesamtwert seiner Trophäen, der in die Levelwertung einfließt.
  • Trophäen müssen neu erspielt werden. Wenn ein älteres Spiel per Update eine Trophäen-Funktionalität bekommt, zählen also frühere Leistungen im Spiel nicht.

Vor allem letzteres erzürnt die Spieler schon ein wenig: Die ganze harte Arbeit, die zum Teil in Spielen steckt, wird nicht nachträglich belohnt. Es ist aber verständlich, da es bei der PlayStation 3 möglich ist, Spielstände auszutauschen. Wenn Spielstände zu Trophäen umgemünzt werden, wären so ganz einfach Betrügereien möglich.


Kommentare(23)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen