Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-Abo
4,99€

pro Monat

12 Monate

Günstigster Preis
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Quartals-Abo
5,99€

pro Monat

3 Monate

14% gegenüber Flexi-Abo sparen
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Flexi-Abo
6,99€

pro Monat

1 Monat

Monatlich kündbar
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's

Seite 2: Project Gotham Racing 3

Motivation für Autonarren

Wir müssen noch drei Autos überholen, um die Aufgabe zu meistern. Dazu haben wir noch ein paar Minuten Zeit. Screen: Xbox 360 Wir müssen noch drei Autos überholen, um die Aufgabe zu meistern. Dazu haben wir noch ein paar Minuten Zeit. Screen: Xbox 360

Wozu die ganze »Kudos«-Sammlerei? Natürlich, um den eigenen Fuhrpark mit möglichst vielen Luxus-Schlitten und Kult-Karossen zu veredeln. Egal ob Enzo von Ferrari, bullige Dodge Viper, eleganter Mercedes oder schnittiger Lamborghini, unter den 80 Fahrzeugen (aufgeteilt in verschiedene Klassen) findet sich alles, was das Herz eines AutomobilFans schneller schlagen lässt als den Kolben eines Sechs-Zylinders. Die »erfahrenen« Respektpunkte«werden in Credits umgewandelt, mit denen ihr dann auf Einkaufstour geht. Ihr holt euch die Boliden allerdings nicht nur fürs Ego oder Auge. Je nach Handling, Power und Bremsverhalten benötigt ihr im Verlauf des Spiels neue Wagen, um die wechselnden Aufgaben zu meistern. Beim Slalom ist ein Auto mit griffiger Lenkung vorteilhaft, während ihr zum Knacken der Bestzeit lieber zu einem fahrbaren Untersatz greifen solltet, der viele Pferdestärken unter der Haube hat. Das genial ausbalancierte Spielprinzip des Vorgängers wurde beibehalten. Ihr bestimmt vor jeder Herausforderung den Schwierigkeitsgrad neu. Einsteiger erzielen so auf einer leichten Spielstufe schnell Erfolge, während sich Veteranen am höchsten Schwierigkeitsgrad versuchen. Je anspruchsvoller die Aufgabe, desto höher die »Kudos«-Belohnung. So könnt ihr individuell festlegen, ob ihr einfach alle Aufgaben schnell meistern oder das Spiel bis zur letzten Herausforderung zocken wollt.

Mit PGR wichtige Steuervorteile sichern!

Bei einem kleinen Rundgang durch unsere gut gefüllte Garage ergötzen wir uns an den schicken Schlitten. Screen: Xbox 360 Bei einem kleinen Rundgang durch unsere gut gefüllte Garage ergötzen wir uns an den schicken Schlitten. Screen: Xbox 360

Beim Handling der Schlitten beweisen die Entwickler von Bizarre Creations auch auf der neuen Hardware, dass sie ihr Handwerk verstehen. Habt ihr das Zusammenspiel von Gas (rechte untere Schultertaste), Bremse (linke untere Schultertaste) und der feinfühligen Steuerung erst mal raus, lenken sich die PS-Monster traumhaft durch enge Schikanen und zentimetergenau an abbremsenden Konkurrenten vorbei. Drückt ihr das Gaspedal voll durch, könnt ihr förmlich spüren, wie die PS-Power mit Wucht auf die Achsen drückt. Jedes Auto zeigt dabei ein anderes Fahrverhalten. Mal genügt ein kurzer Tritt auf die Bremse, um mit dem Heck gekonnt durch die Kurve zu schlittern. Steuert ihr dagegen ein Fahrzeug mit besserer Straßenhaftung, bedeutet das weniger Drifts, aber präzisere Lenkmanöver. So gelungen die Fahrphysik bei normaler Fahrt ist, so unrealistisch mutet sie bei Kollisionen an. Es macht fast keinen Unterschied, ob ihr mit Volldampf in die Leitplanke rauscht oder den Konkurrenten beim Positionsduell lediglich leicht touchiert: Beides fühlt sich nahezu gleich an. Selbst Crashs bei Höchstgeschwindigkeit vermitteln den Eindruck, ihr hättet beim Ausparken sanft einen Laternenpfahl berührt.

2 von 4

nächste Seite


zu den Kommentaren (0)

Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.