Adventskalender 2019

PS Store - Das neueste Need for Speed für PS4 jetzt im Angebot der Woche [Anzeige]

In Need for Speed Payback, dem neuen Angebot der Woche des PlayStation Store, könnt ihr rasante Verfolgungsjagden in einer offenen Spielwelt erleben.

von Sponsored Story ,
29.05.2019 11:00 Uhr

Need for Speed: Payback ist das neue Angebot der Woche im PlayStation Store. Need for Speed: Payback ist das neue Angebot der Woche im PlayStation Store.

Im PlayStation Store gibt es ab heute eine Woche lang Need for Speed Payback im Sonderangebot für 12,99€ statt 29,99€. Auch die Deluxe Edition ist reduziert und kostet statt 39,99€ nur noch 17,99€.

Das Ende 2017 erschienene Rennspiel ist ein großer Fortschritt im Vergleich zu seinen mäßigen Vorgänger, hat aber auch seine Macken. Wir verraten euch, für wen sich der Kauf lohnt.

Wie in einem guten Actionfilm: Payback liefert in seinen besten Momenten hollywoodreife Action. Das gilt vor allem für die toll inszenierten Blockbuster-Missionen, bei denen alle drei Protagonisten des Spiels zusammenarbeiten müssen und wir zwischen den Fahrern hin und her wechseln. Auch die Story fällt erfreulich spannend aus, wenngleich manche Dialoge zu wünschen übrig lassen.

Need for Speed: Payback im Test 15:01 Need for Speed: Payback im Test

Im Leerlauf: Leider müssen wir neben packenden Verfolgungsjagden immer wieder vergleichsweise öde Pflichtaufgaben absolvieren. Auch die Open World hätte ein paar Highlights und Sehenswürdigkeiten mehr vertragen können. Aber selbst wenn die Landschaft gerade langweilig ist, unterhält uns immerhin der großartige Soundtrack.

Flotte Fahrt: Durchweg gut gelungen ist das Fahrgefühl. Selbst Drifts und Stunts steuern sich ebenso präzise wie glaubwürdig. Darüber hinaus unterscheiden sich die Wagenklassen spürbar in ihren Fahreigenschaften. Eine bis ins letzte Detail realistische Fahrphysik darf man bei einem Action-Racer aber natürlich nicht erwarten.

Need for Speed: Payback für 12,99€ im Angebot der Woche

Karten mit Grind: Unsere Wagen verbessern wir mit sogenannten Speedcards, die verschiedene Effekte haben und Synergien entwickeln. Das macht das Upgradesystem komplex und motivierend. Allerdings ist Payback ein bisschen zu geizig mit seinen Karten und zwingt uns dadurch manchmal zu lästigem Grinding.

Fazit: In seinen besten Momenten braucht sich Need for Speed Payback vor keinem anderen Arcade-Racer zu verstecken. Die Blockbuster-Missionen sind großatig und dürften jeden Fast&Furios-Fan überzeugen. Zwischen diesen Höhepunkten zieht sich das Actionrennspiel aber immer wieder etwas zäh in die Länge. Wenn man die Geduld aufbringen kann, auch diese schwächeren Phasen hinter sich zu bringen, lohnt sich der Kauf.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen