PS4-Crossplay - Update: Entwickler bezichtigt Sony der Lüge

Sony ermöglicht Crossplay auf der PS4, für alle, die das wollen. Die Funktion stehe allen Entwicklern offen, sie müssten nur danach fragen. Ein Entwickler widerspricht vehement.

von David Molke,
14.02.2019 15:00 Uhr

Fortnite gehört zu den wenigen Spielen, die aktuell im Rahmen von Sonys Beta-Programm die Crossplay-Funktionen der PS4 nutzen können.Fortnite gehört zu den wenigen Spielen, die aktuell im Rahmen von Sonys Beta-Programm die Crossplay-Funktionen der PS4 nutzen können.

Update (14.02.19): Es wird noch ein wenig unübersichtlicher. Nachdem Shawn Layden von Sony behauptet hat, dass Crossplay kein Problem sei, solange die Entwickler danach fragen, hat sich nun Entwickler Chucklefish in die Diskussion eingeschaltet.

Genauer gesagt Finn Brice, der CEO des Studios, das unter anderem für Wargroove verantwortlich ist. Dieses lässt bereits Crossplay zwischen PC, Xbox One und Nintendo Switch zu. Auch für die PS4 sei das Feature gewünscht, aber Sony habe sich auch nach mehrfachen Anfragen quer gestellt.

"Uns wurde nicht uneindeutig gesagt, dass es nicht dazu kommen wird. Von unserer Seite aus können wir wortwörtlich einen Schalter drücken und es würde funktionieren."

Diese Aussage widerspricht direkt dem Statement von Layden. Laut Brice sei das Problem nicht, dass die Entwickler nicht nachgefragt haben, sondern dass Sony explizit "Nein" gesagt hat. Die Situation bleibt also weiterhin unübersichtlich.

Ursprüngliche Nachricht: Sony verbindet mit Crossplay eine turbulente Geschichte: Es hat eine gefühlte Ewigkeit gedauert, bis der Konzern die PS4 endlich für das Spielen mit anderen Plattformen öffnete.

Mittlerweile existiert die Funktion, allerdings nur in Form eines Beta-Programms. Bisher funktioniert das PS4-Crossplay-Feature nur bei Fortnite und Rocket League.

Andere Entwickler werden ungeduldig und beklagen, dass Sony sie warten lasse. Aber Sony weist die Vorwürfe zurück: Kein Entwickler werde blockiert, sie müssten nur fragen und die Funktion sei für alle da.

Ermöglicht Sony Crossplay jetzt doch nicht nur für "ausgewählte" Spiele?

In der ursprünglichen Ankündigung von Sony war ausdrücklich davon die Rede, dass die Crossplay-Funktion nur für "ausgewählte Third Party-Inhalte" zur Verfügung stehe.

Dem scheint jetzt allerdings Shawn Layden in einem GameInformer-Interview zu widersprechen. Darin erklärt der Sony Interactive Entertainment Worldwide Studios-Chef nämlich, die Funktion stehe allen offen.

"Wir hören die Leute sagen 'Wieso erlaubt Sony nicht mehr Leuten, das zu haben?' Wir sind gesprächsbereit, was das angeht."

"Alles, was es braucht, sind Publisher und Entwickler, die es erlauben wollen. Wie immer: Arbeitet einfach mit eurem PlayStation-Account-Manager und sie werden euch durch die einzelnen Schritte führen, die wir durch unsere Partnerschaft mit Epic darüber gelernt haben, wie das funktioniert."

"Ich glaube nicht, dass es dabei im Moment irgendwelche einschränkenden Faktoren gibt. Ich denke, sie sind offen für Vorschläge, weil das Fortnite-Ding ziemlich gut funktioniert hat."

Fortnite: Battle Royale - Video: Kann man auf dem Handy im Crossplay mit PS4 und PC mithalten? 7:32 Fortnite: Battle Royale - Video: Kann man auf dem Handy im Crossplay mit PS4 und PC mithalten?

PS4-Crossplay
Jetzt auch Rocket League mit echtem Crossplay

Widersprüchliche Aussagen: Hat sich die Regelung geändert?

Irgendetwas scheint da nicht zu stimmen. Immerhin haben sich erst vor Kurzem mehrere Entwickler beschwert, dass Sony entweder gar nicht reagiere oder keine Freigabe für die Crossplay-Funktion in ihren Spielen erteile.

Crossplay auf PS4
Entwickler beschweren sich bei Sony & werden ungeduldig

Entweder weiß Shawn Layden also nicht genau, wie die Sony-Politik zu dem Thema lautet, oder die Regeln haben sich innerhalb der letzten Tage erneut geändert.

Zumindest widersprechen diese Interview-Aussagen eindeutig der ursprünglichen Ankündigung und dem, was die Entwickler berichten.

Wir können nur hoffen, dass die Missverständnisse schnellstmöglich aus der Welt geschafft werden und alle Spieler mit allen anderen Fans auf verschiedenen Plattformen zusammen spielen dürfen.

Crossplay
Durch Streaming wird das Feature unausweichlich, meint Take-Two-Chef

Was glaubt ihr, was sich dahinter verbirgt?

Rocket League - Bilder aus der Xbox One-Version ansehen

Lizenzauto für Rocket League - McLaren 570S im Trailer vorgestellt 1:06 Lizenzauto für Rocket League - McLaren 570S im Trailer vorgestellt


Kommentare(66)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen