PS4 für 9 Euro - Teenager wiegt PS4 als Obst ab & kommt fast damit durch

Wie kauft ihr eine PS4 für wenige Euro? Ein Teenager aus Frankreich hat darauf eine Antwort gefunden. Nur war die nicht legal.

von Maximilian Franke,
30.01.2019 13:05 Uhr

Eine PS4 wäre fast als Obst durchgegangen. Eine PS4 wäre fast als Obst durchgegangen.

Eine PS4 für wenige Euro. Klingt verlockend oder? Leider wird man ein solches Angebot nirgendwo finden. Der 19-Jährige Adel aus Frankreich hat sich das Angebot deswegen quasi selber gemacht. Und damit dreisten Betrug begangen.

Adel wollte die Selbstbedienungskassen in einem Supermarkt überlisten. Das hätte er sogar fast geschafft, aber die Gier hat ihm letztendlich einen Strich durch die Rechnung gemacht (via Kotaku)

Fruchtige PS4 im Angebot

In einigen Läden gibt es mittlerweile Selbstbedienungskassen, die das Kassieren durch einen Mitarbeiter nicht mehr erforderlich machen. Die Sicherheitsmaßnahmen an diesen Geräten fallen jedoch unterschiedlich aus.

In Frankreich hat sich ein junger Mann genau das zu Nutze gemacht. Anstatt eine PS4 regulär zu kaufen, wog er die Konsole in der Obstabteilung ab und klebte des entsprechenden Sticker auf die Packung.

An der Selbstbedienungskasse scannte er den Preis für Obst im Wert von 9 Euro regulär ein und bezahlte den Betrag. Offenbar gab es keine Kameras oder Sicherheitsleute, die das bemerkten. Eigentlich hätte er in dem Laden für die Konsole 340 Euro bezahlen müssen.

Warum flog der Schwindel auf?

Es ging gut aus für Adel. Zumindest bei seiner ersten Tat, die bereits im September 2018 geschah. Doch wie ist seine Strategie nun ans Licht gekommen?

Das geschah nur, weil er es direkt am nächsten Tag noch einmal versucht hat. Sein zweiter Streich wurde entdeckt und er wurde der Polizei übergeben. Gegenüber den Behörden erklärte er, dass er die Konsole für 100€ verkaufen wollte, um sich ein Zugticket nach Nizza leisten zu können.

In der letzten Woche wäre der zugehörige Gerichtstermin gewesen, zu dem Adel jedoch nicht erschien. Das Gericht entschied, ihn zu 4 Monaten Haftstrafe auf Bewährung zu verurteilen. Ins Gefängnis muss er also nur, wenn er in Zukunft gegen die Auflagen des Gerichts verstößt.

Jetzt für die GameStars abstimmen und gewinnen!

Abstimmen und abräumen!

Wer uns schon länger kennt, der weiß: Wir haben zu allem eine Meinung und geben zu Spielen und Themen der Games-Branche gern unseren Senf ab. Was wir von GameStar und GamePro aber nun schon seit einigen Jahren unseren Lesern überlassen, ist die Wahl der besten Spiele des Jahres.

Belohnt wird eure Jury-Arbeit mit einem fetten Gewinnspiel: Unter allen Teilnehmern verlosen wir unzählige Spiele-Keys von GOG.com im Gesamtwert von über 1.000 Euro, eine lebensgroße Alexios-Statute aus Assassin's Creed: Odyssey im Wert von 1,800 Euro, eine 500 Million Limited Edition Playstation 4 Pro im Wert von 499 Euro sowie - exklusiv für Mitglieder von GameStar Plus - ein Hardware-Upgrade-Paket mit dem 27"-Monitor PG27VQ und der ROG Strix RTX 2060 Grafikkarte von ASUS im Wert von 1.300 Euro! Alle Infos zum Gewinnspiel und den Abstimmungskategorien findet ihr in unserer Übersicht.


Jetzt für die GameStars abstimmen


Kommentare(44)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen