PS Vita - Auch als PS3-Controller nutzbar - Vita + PlayStation 3 = Wii U?

Drahtloser Datentransfer zwischen PlayStation 3 und PS Vita soll das Handheld zum Wii-U-Konkurrenten machen. Sony bittet Entwickler um Ideen hierzu.

von Daniel Feith,
02.08.2011 15:00 Uhr

PS VitaPS Vita

Heimentertainment 2012 für 200: Eine stationäre HD-Konsole, deren Bild auf einen Controller mit eingebautem Touchscreen ausgegeben wird. Was ist eine Wii U? Richtig und falsch. Gesucht war: PlayStation 3 und PS Vita.

Wie Sony auf der Develop-Konferenz im englischen Brighton bekanntgab wird das kommende Handheld PS Vita auch als Controller für die PlayStation 3 fungieren können. Dabei soll es auch möglich sein, komplette Spiele auf die PS Vita zu streamen. Über die mögliche Qualität der so übertragenen Spiele äußert sich der Sprecher Phil Rogers aber schwammig:

»Hier ein paar langweilige Ideen, was technisch möglich ist: man kann die Grafikdarstellung [eines PS3-Spiels] übertragen. Die PlayStation 3 schickt Daten an Vita und Vita stellt diese dar. Man kann die einzigartigen Features von Vita - Gyroskop, Touchscreen auf Vorder- und Rückseite - als Kontrollen für ein PS3-Spiel nutzen. Man kann Software auf beiden Geräten laufen lassen und per Netzwerk die Daten abgleichen. Das ist toll, denn das kann die PlayStation 3 mit ihrer Rechenpower übernehmen und Vita macht schicke Grafik dazu - wie auch immer. Man opfert also nicht die CPU der PlayStation 3 um auf Vita etwas Tolles zu sehen.«

Vorbild Wii U?Vorbild Wii U?

Was meint Rogers genau?

Möglichkeit 1:
Die intern berechnete PS3-Grafik wird 1:1 auf die Vita gestreamt. Das würe tatsächlich die Funktionalität der Wii U vorwegnehmen und auf der Vita PlayStation-3-Spiele realisierbar machen.

Möglichkeit 2:
Die PlayStation 3 übernimmt die komplette Berechnung des Spielinhalts wie Steuerung, Physik, KI und Netzwerkcode. Die Vita hat dadurch mehr Luft, sich ausschließlich um die Grafikberechnung zu kümmern. Da in der Vita aber ein schlechterer Grafikchip verbaut ist, als in der PS3 reicht die Grafikqualität nicht an die PlayStation 3 heran.

Sony lädt Entwickler ein, Ideen zur sinnvollen Verknüpfung zwischen PlayStation 3 und PS Vita einzubringen und verspricht: »Wir werden die meisten Vorschläge OK finden.«

Auch Cross-Plattform-Spielen zwischen PS Vita und PlayStation 3 wird möglich sein. In Brighton wurde eine Version des Vita-Rennspiels WipEout 2048 gezeigt, das auch in einer PlayStation-3-Version erscheinen soll, die technisch dem Vita-Pendant leicht voraus ist.

via Eurogamer


Kommentare(12)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen