PUBG wird in China mit einem albernen Klon ersetzt

Der Battle Royale-Shooter Playerunknown's Battlegrounds darf in China nicht monetarisiert werden. Tencent hat jedoch einen witzigen Umweg gefunden.

von Maximilian Franke,
12.05.2019 12:15 Uhr

PUBG erscheint in China nur in angepasster Form.PUBG erscheint in China nur in angepasster Form.

In China sorgt der Battle Royale-Shooter PUBG für Probleme mit den örtlichen Gesetzen. Das hält Publisher Tencent jedoch nicht davon ab, das erfolgreiche Multiplayer-Spiel weiterhin zu veröffentlichen, wenn auch in etwas anderer Form, als wir es gewohnt sind.

Eigentlich gibt es PUBG gar nicht mehr auf dem chinesischen Markt. Stattdessen hat Tencent nun das neue Spiel "Game for Peace" veröffentlicht. Dieses soll angeblich der Chinesischen Air Force gewidmet sein (via Kotaku).

Das kommt mir doch bekannt vor

Doch schon nach wenigen Minuten Gameplay sollte dem geübten Gamer-Auge etwas auffallen. Tatsächlich ist Game for Peace nämlich kaum etwas anderes, als PUBG mit neuem Namen und ein paar Anpassungen im Detail.

Keine Toten. Eine wichtige Änderung gibt es aber doch. Das Spiel wurde nämlich um viele gewalthaltige Inhalte gekürzt. Wenn ein Spieler getroffen wird, gibt es demnach keine rote Blutwolke mehr, sondern eine grüne Markierung, die eher an Paintball erinnert.

Außerdem wird in Game for Peace nicht getötet. Besiegte Spieler knien sich auf den Boden und verabschieden sich mit gehobener Hand. Das erinnert mich ein wenig an die anfänglich geschnittene Version von Counter Strike: Source in Deutschland, in dem sich die Charaktere lediglich mit verschränkten Armen auf den Boden legten.

Warum das ganze? Tencent stellt nach außen hin fest, dass PUBG und Game for Peace "sehr unterschiedliche Arten von Spielen" seien. Dabei gibt es sogar Meldungen von Spielern, deren Fortschritte von PUBG direkt in GFP übernommen wurden. Allerdings erlauben die Änderungen dem Publisher, das Spiel in China zu monetarisieren.

PUBG schießt den Vogel ab - Die Schneemap Vikendi im Trailer 1:24 PUBG schießt den Vogel ab - Die Schneemap Vikendi im Trailer


Kommentare(7)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen