Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-Abo
4,99€

pro Monat

12 Monate

NUR FÜR KURZE ZEIT 
3 MONATE GRATIS

beim Abschluss eines 12-Monats-Abos

Günstigster Preis
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Quartals-Abo
5,99€

pro Monat

3 Monate

20% gegenüber Flexi-Abo sparen
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Flexi-Abo
6,99€

pro Monat

1 Monat

Monatlich kündbar
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's

Pursuit Force im Test

Sony nimmt die Verfolgung eigenständiger PSP-Spielkonzepte auf.

von Florian Brich,
06.09.2006 15:28 Uhr

Zum Start der PSP hat Sony primär auf altbekannte Zugpferde wie Wipeout, Ridge Racer oder F1 Grand Prix gesetzt. Mit Pursuit Force, das die Bigbig Studios entwickelt haben, soll nun auch mit frischen Marken Gas gegeben werden. Für den Actiontitel haben sich die Programmierer offensichtlich von den spektakulärsten Verfolgungsjagden der Kinogeschichte inspirieren lassen. Wenn ihr euren Dienst bei der neuen, futuristischen Polizeieinheit antretet, lässt »Mad Max« schön grüßen, und bei den waghalsigen Sprüngen auf fahrende Schurkenfahrzeuge ist sogar eine ordentliche Portion »Terminator« enthalten. Auch eine gewisse Nähe zu 187 Ride or Die lässt sich nicht verleugnen.

Das abwechslungsreiche Pursuit Force hat zwar keinen Mehrspieler-Modus, bietet dafür aber ein 400 km großes, aus abgesteckten Strecken bestehendes Revier, durch das ihr im Karriere-, Renn- oder Herausforderungs-Modus patrouilliert.

1 von 4

nächste Seite



Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen