Red Dead Redemption 2 - 200 einzigartige Tierarten bevölkern die Spielwelt

Rockstar war schon immer für beeindruckende Details bekannt. Auch Red Dead Redemption 2 macht da keine Ausnahme.

von Maximilian Franke,
25.09.2018 13:55 Uhr

Der Bogen eignet sich hervorragend für die Jagd. Der Bogen eignet sich hervorragend für die Jagd.

Rockstar Games hat mit der GTA-Reihe und Red Dead Redemption Maßstäbe im Detailgrad der Spielwelten gesetzt. Red Dead Redemption 2 soll dem Ruf des Studios gerecht werden und unter anderem durch viele kleine, beeindruckende Details überzeugen.

Das gilt nicht nur für Städte und menschliche Bewohner, sondern auch für die Tierwelt. Da die Jagd in Red Dead Redemption 2 eine große Rolle spielen wird, ziehen die Entwickler einige Asse aus dem Ärmel.

Jede Tierart ist einzigartig

Auf Twitter gab Rockstar Games nun bekannt, dass es um die 200 Tierarten geben wird, welche den Wilden Westen bevölkern.

Neben größeren Vertretern wie Wölfen, Rotwild oder Adlern sind auch kleinere Tiere wie Fische aufwendig animiert.

Jede der Arten unterscheidet sich nicht nur optisch, sondern auch im Verhalten voneinander. Bisons und Wild durchstreift die Prärie beispielsweise in Herden, während Raubtiere sich allein auf die Jagd machen.

Aasfresser warten hingegen darauf, dass andere Tiere oder der Spieler ihnen die Arbeit abnimmt. Wer auf Opossums aus ist, sollte sich zudem nicht verwirren lassen, denn die kleinen Beutelratten stellen sich bei Gefahr tot.

Die Wahl der Waffe und die Trefferzone beeinflussen die Qualität der Trophäen. Die Wahl der Waffe und die Trefferzone beeinflussen die Qualität der Trophäen.

Lasst die Jagd beginnen

Tiere und ihre Verhaltensweisen sind nicht nur schön zu beobachten, sondern auch spielerisch relevant. Felle und Fleisch sind eine wichtige Einkommensquelle.

Um bestimmte Tiere zu fangen, muss auch die richtige Jagdmethode gewählt werden. So reagieren Fische nur auf die für sie passenden Köder.

Bei der Verfolgung der Beute muss leise vorgegangen werden, um sie nicht aufzuschrecken. Dabei solltet ihr sogar auf die Windrichtung achten, denn wenn euer Ziel eine gute Nase hat, könnte es riechen.

Wir haben Red Dead Redemption 2 gespielt! 15 wichtige Erkenntnisse aus 120 Minuten Gameplay

Die Waffe, die ihr wählt, ist ebenfalls von Bedeutung. Wenn ihr Hasen mit einer Schrotflinte jagt, werden Fell und Fleisch stark beschädigt und damit weniger wert.

Auf dem Weg zurück ins Lager könnte das Blut euer Trophäen in der Satteltasche zudem Raubtiere anlocken.

Wenn Rockstar Games es schafft, diese und mehr Details gut umzusetzen, wird Red Dead Redemption 2 allein für Fans von Jagdsimulationen ein Traum werden. Das Spiel erscheint am 26. Oktober 2018 für PS4 und Xbox One.

Red Dead Redemption 2 - Vorschau-Video: Wie gut ist es wirklich? Wir konnten endlich selbst spielen 20:53 Red Dead Redemption 2 - Vorschau-Video: Wie gut ist es wirklich? Wir konnten endlich selbst spielen


Kommentare(21)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen