Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-Abo
4,99€

pro Monat

12 Monate

Günstigster Preis
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Quartals-Abo
5,99€

pro Monat

3 Monate

14% gegenüber Flexi-Abo sparen
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Flexi-Abo
6,99€

pro Monat

1 Monat

Monatlich kündbar
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's

Seite 2: Resident Evil 4: Wii Edition im Test - Biohazard mit Bewegung

Ballermann und Söhne

Wir erinnern uns: Leon Kennedy, Veteran der Serie, wird beauftragt, die entführte Tochter des Präsidenten zu finden. Die Spuren führen in eine entlegene spanische Gegend, der smarte kampferprobte Recke macht sich natürlich gleich auf den Weg. Bereits wenige Momente nach seiner Ankunft wird aus der geplanten Rettungsaktion ein nackter Kampf ums Überleben – die Einwohner eines Dorfes scheinen einem finsteren Bann zu unterliegen, der aus ihnen gnadenlose Bestien macht. Sie sammeln sich, treiben Leon in die Ecke, versuchen, ihm mit Sicheln den Schädel vom Körper zu schlagen.
Der Ausflug ins Dorf stellt nur den Auftakt von Resident Evil 4 dar. Euer Weg führt euch im späteren Verlauf des Spiels noch in ein riesiges Schloss, muffige Verliese und eine entlegene Insel, natürlich vollgepackt mit fiesen Gegnern. Und glaubt uns: Spätestens nach drei Stunden wünscht ihr euch die vergleichsweise friedlichen Dorfbewohner zurück!

Im Gegensatz zu den eher cineastisch ausgelegten Resident Evil-Teilen vergangener Tage mit ihren festen Kameraperspektiven und festgelegten Schockmomenten konzentriert sich der vierte Teil vollends auf eine dynamische Inszenierung. Ihr steuert Leon aus einer Kameraansicht, die ihn immer von hinten in Szene setzt. Greift ihr zu einer Waffe (und das werdet ihr!) fährt die virtuelle Linse näher an den Protagonisten heran, bis ihr ihm beim Schießen quasi über die Schulter blickt.

2 von 7

nächste Seite


zu den Kommentaren (9)

Kommentare(9)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.