Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-AboUNSER TIPP

12 Monate

 Bester Preis
 Heftarchiv jederzeit buchbar
2,99€

pro Monat

Auf geht's
Quartals-Abo
3,99€

pro Monat

3 Monate

 20% günstiger als Flexi-Abo
 Heftarchiv jederzeit buchbar
3,99€

pro Monat

Auf geht's
Flexi-Abo
4,99€

pro Monat

1 Monat

 Monatlich kündbar
 Heftarchiv jederzeit buchbar
4,99€

pro Monat

Auf geht's

Ridge Racer 7 im Test

Es ist wie ein Spaziergang in der Heimatstadt: Angenehm vertraut, aber nicht spektakulär.

von Bernd Fischer,
18.03.2007 22:26 Uhr

Mit Ridge Racer verhält es sich wie mit Toast »Erdnussbutter + Marmelade«: Die einen lieben es aufgrund der unkomplizierten, schnellen Nahrungsaufnahme, die anderen wenden sich lieber gehaltvolleren Snacks zu. Ob man es nun mag oder nicht – Fakt ist, dass die Serie ein fester Bestandteil der Videospielszene geworden ist. Ohne Ridge Racer keine erfolgreiche Einführung der PSOne, ohne Ridge Racer kein Arcade-Rennspaß zu Beginn einer neuen Sony-Konsole – so einfach ist die Regel. Auch mit der PS3 bleibt diese Tradition erhalten, und so dürfen sich Vollgas-Fans und Drift-Fetischisten auf eine neue Raserei freuen. Oder ist alles doch nur alter Käse?

1 von 7

nächste Seite



Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen