Sicherheitsrisiko: Hacker knackt Java für Handys

von Heiko Häusler,
14.10.2004 15:14 Uhr

Ein polnischer Computerexperte hat ohne Insiderwissen ein riesiges Leck im Java-System für Handys entdeckt. Damit wurde erstmals die vermeintlich sichere J2ME-Umgebung (Java 2 Micro Edition) geknackt. Angreifer erhalten Kontrolle über alle Systemressourcen des Handys und können unter anderem teure Premium SMS versenden. Laut einer Studie von Nokia basieren weltweit knapp 250 Millionen Handys auf dieser Technologie und sind somit potenziell gefährdet. Mehr zu diesem Thema findet ihr bei auf unserer Schwesterwebseite Tecchannel.de.


Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen