Adventskalender 2019

Silent Hill-Fan baut das PS1-Original aus der Ego-Perspektive nach

Ihr mögt Silent Hill noch immer, hättet aber auch gern eine etwas moderne Version des Klassikers zur Hand? Dann schaut euch dieses Fan-Remake an.

von Hannes Rossow,
11.11.2019 14:24 Uhr

Sogar der Startbildschirm des Originals wurde nachgebaut. Sogar der Startbildschirm des Originals wurde nachgebaut.

Kaum zu glauben, aber der erste Silent Hill-Teil ist schon 20 Jahre alt. Und der Klassiker kann auch heute noch ziemlich gruselig sein, vor allem dann, wenn man ihn in der Ego-Perspektive spielt.

Silent Hill - So sieht der Horror-Klassiker in First Person aus

Ja, das geht, denn Modder Zero Trance Operative hat das Jubiläum zum Anlass genommen, den Beginn des Horrorspiels in modernen Optik nachzubauen - inklusive der neuen Kameraperspektive.

In einem kurzen Clip zeigt er uns, wie das aussieht:

Es wird kein komplettes Remake geben: Wer jetzt aber hofft, dass hier langfristig ein komplettes Fan-Remake von Silent Hill folgen soll, wird jetzt aber enttäuscht. Das Projekt gilt laut Zero Trance Operative als abgeschlossen und hatte stets nur den Beginn des Spiels im Sinn.

Und selbst das war schon unglaublich aufwändig:

"Ich habe Stunden mit Recherche und Schauen von Gameplay (inklusive eigener Playthroughs) zugebracht, um an jedes Detail des Originals zu kommen."

Stolze fünf Monate gingen laut Zero Trance Operative für das Projekt drauf. Das hat vor allem damit zu tun, dass sämtliche Assets nicht nur fast 1:1 dem Original entsprechen, sondern auch, dass sie von Grund auf neu geschaffen worden sind. Die originalen Dateien wurde selbstverständlich nicht angerührt.

Über die itch.io-Seite von Zero Trance Operative kann die Remake-Demo heruntergeladen werden.


Kommentare(7)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen