Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-Abo
4,99€

pro Monat

12 Monate

Günstigster Preis
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Quartals-Abo
5,99€

pro Monat

3 Monate

20% gegenüber Flexi-Abo sparen
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Flexi-Abo
6,99€

pro Monat

1 Monat

Monatlich kündbar
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's

Inhaltsverzeichnis

SingStar Rocks! im Test

Nix für Weicheier: Der Karaoke-Hit geht härtere Wege.

von Bernd Fischer,
26.04.2006 16:59 Uhr

Bislang waren die Songs der SingStar-Reihe immer mehr dem Mainstream zugeordnet. Unvergängliche Oldies vermischten sich mit frischen Charthits, ihr durftet sie mit eurer Stimme neu vergolden. Allerdings blieb dabei die Langmatten- und Luftgitarrenfraktion außen vor. Ein Umstand, der sich nun mit SingStar Rocks! ändern soll. Wie der Name schon vermuten lässt, geht es hier weitaus härter zur Sache. Zu Tracks von Nirvana, Queens of the Stone Age oder auch Franz Ferdinand zeigt ihr euren Partygästen, dass ihr den Rock im Blut habt. Wie immer könnt ihr beim Trällern die Originalvideos betrachten oder - EyeToy-Kamera vorausgesetzt - eure Performance live auf dem Fernseher verfolgen und speichern. Allerdings steigt mit den rockigeren Songs auch der Schwierigkeitsgrad.

1 von 4

nächste Seite



Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen