Sony - PlayStation 3-Zukunftspläne - 3D-Spiele und PSN-Gebühren

Bei einer Pressekonferenz in Japan sprach Sony-Präsident Kaz Hirai über die Zukunftspläne für PlayStation 3 und PSN.

von Denise Bergert,
20.11.2009 10:33 Uhr

Bei einer Presse-Konferenz von Sony Computer Entertainment (SCE) hat Unternehmens-Präsident Kaz Hirai heute über die Zukunftspläne für die PlayStation 3 und das PlayStation Network gesprochen. Demnach ziehe Sony in Betracht, ebenso wie Microsoft, in Zukunft monatliche Gebühren für bestimmte PlayStation Network-Dienste zu verlangen.

Die Möglichkeit, Spiele kostenlos online zu zocken, soll jedoch auch weiterhin bestehen bleiben. Was genau unter den so genannten Premium-Diensten zu verstehen ist, ging nicht aus der Presse-Konferenz hervor. Mit den monatlichen Gebühren ist bereits im nächsten Geschäftsjahr, also ab März 2010, zu rechnen.

Weiterhin plant Sony für das nächste Jahr die Veröffentlichung von mehreren 3D-Spielen, die speziell für die Sony-TV-Produktfamilie Bravia entwickelt wurden. Dazu zählt auch die auf der IFA 2009 gezeigte, 3D-Version von WipEout HD. Die Konsole soll mit einem entsprechenden Firmware-Update zur neuen Technologie kompatibel gemacht werden.


Kommentare(25)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen