Sony - Website gehackt - US-PlayStation-Homepage manipuliert

Falsche Warnungen sollten User dazu bewegen, Kreditkartendaten herauszugeben.

von Christian Merkel,
03.07.2008 11:08 Uhr

SQL-Injection-Hacks treffen laufend Websites. Jetzt hat es mit der offiziellen US-Sony-PlayStation-Seite auch ein prominentes Opfer mit hohen Zugriffszahlen erwischt. Das berichtet der Antivirus-Software-Hersteller Sophos in einer aktuellen Mitteilung. Betroffen waren die Singstar- und God-of-War-Unterseiten. Dort gibt ein Skript vor, es würde den PC nach Schadsoftware untersuchen und findet natürlich prompt etwas. Als Gegenmittel schlägt es vor, dass man sich für teures Geld ein vermutlich nutzloses Programm kauft und dabei Kreditkartendaten weitergibt. Diese Form des Betrugs mag man noch erkennen können. Es zeigt aber, dass die Seite nicht sicher ist und boshaftere Menschen noch ganz andere Dinge installieren können.


Kommentare(5)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen