Soul Calibur 3 - Japaner stellt Beat´em Up vor

von Michael Söldner,
18.08.2005 18:42 Uhr

"Soul Calibur 3 ist das einzige Spiel, was Beat´em Up Fans dieses Jahr wirklich brauchen": So sieht es zumindest Hiroaki Yotoriyama, der Producer von Soul Calibur 3 aus Japan. Die bedeutendsten Neuerungen des PS2-exklusiven Titels zeigte er uns anhand einer weit fortgeschrittenen Version.

Gleich zu Beginn könnt ihr euren Traumcharakter in einem umfangreichen Editor erstellen. Darin bestimmt ihr Geschlecht, Augenfarbe, Kleidung oder den primären Kampfstil eurer Figur. Herzstück des Spiels ist der Storymodus "Tales of Souls", der aus einer Mischung aus Echtzeitstrategie und Einzelkämpfen besteht. Auf einer Karte könnt ihr eure Einheiten, wie z.B. Fußsoldaten oder Reiter, bewegen. Sobald ihr auf eine gegnerische Einheit trefft, schaltet das Spiel in den allseits bekannten Nahkampfmodus um. Das dabei verdiente Geld investiert ihr in neue Kleidung oder Waffen. Einen Onlinemodus findet ihr aber auch in Teil 3 nicht.

Angesprochen auf die PS2-Exklusivität führte Hiroaki den bedeutend höheren Zeitaufwand bei der Produktion eines Multiplattformtitels an. Die kürzere Entwicklungszeit beschert allen PS2-Besitzer schon im Herbst diesen Jahres einen wirklich viel versprechenden Beat´em Up Titel.

Screenshots direkt von der Games Convention findet ihr in unserer Gallery.

zu den Kommentaren (0)

Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.