Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-Abo
4,99€

pro Monat

12 Monate

Günstigster Preis
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Quartals-Abo
5,99€

pro Monat

3 Monate

14% gegenüber Flexi-Abo sparen
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Flexi-Abo
6,99€

pro Monat

1 Monat

Monatlich kündbar
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's

GameStars 2019

Seite 2: SSX Blur

Kanten durch Kippen

Um die Events zu meistern, solltet ihr euch im Tutorial mit der Steuerung vertraut machen. Denn SSX Blur lässt sich selbst für einen Wii-Titel ungewöhnlich dirigieren. Wichtig: Ohne Nunchuk-Einheit könnt ihr den Titel nicht spielen! Zur Beschleunigung des Sportlers drückt ihr den Analogstick des Nunchuk-Controllers nach vorne. Um zu carven, kippt ihr den Nunchuk entweder nach links oder rechts. Wollt ihr springen, müsst ihr den »A«-Knopf erst gedrückt halten und zum gewünschten Absprungzeitpunkt loslassen. Soweit so gut, doch die Tricksteuerung in der Luft ist etwas hakelig: Kippt ihr den Nunchuk-Controller nach vorne oder hinten, vollführt ihr Grabs. Neigt ihr ihn nach links oder rechts, startet ihr einen Spin. Schüttelt ihr die Wii-Remote, setzt euer Skiass zum Salto an. Das ist recht simpel für Einsteiger, die so ohne Übung eindrucksvolle Stunts ausführen können. Profis haben es aber schwer, unterschiedliche Trickarten bewusst aneinanderzureihen. Denn die Wii-Remote-Steuerung ist um einiges komplexer, als wenn ihr die Tricks per Tastendruck starten würdet.

2 von 5

nächste Seite



Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen