Stalker 2 - Hinweis auf Konsolenversion - Nachfolger des Tschernobyl-Shooters

Der Endzeit-Shooter Stalker 2 könnte möglicherweise auch auf Konsolen erscheinen, zumindest die Engine wäre dazu fähig.

von Daniel Raumer,
16.08.2010 10:45 Uhr

Stalker: Einer der amtosphärischsten Shooter auf dem PC.Stalker: Einer der amtosphärischsten Shooter auf dem PC.

Der Entwickler GSC Gameworld bestätigt die Arbeiten an Stalker 2, der Fortsetzung zu Stalker: Shadow of Chernobyl aus dem Jahr 2007. Der erste Teil erschien nur für den PC, war aber damals ein hervorragendes Spiel (zum Test auf GameStar.de), denn es mischte Shooter- mit Rollenspielelementen in einem düstern Endzeitszenario.

Stalker 2 könnte jetzt auch für Konsolen erscheinen, denn das ukrainische Studio GSC schreibt in der Ankündigungspressemeldung, dass das Spiel auf einer neuen, komplett eigenentwickelten Multiplattform-Engine basiert.
Die Vorraussetzungen für Stalker 2 auf PlayStation 3 und Xbox 360 wären aus technischer Sicht zumindest gegeben, offiziell angekündigt ist es aber nicht.

Stalker spielt in der zerstörten Umgebung des Tschernobyl-Reaktors. Verschiedene Fraktionen (Banditen, Militär, Stalker) bekämpfen sich hier gegenseitig und plündern das Gebiet. Als Protagonist handelt ihr mit den Parteien und nehmt rollenspieltypisch Quests an, die euch durch die ganze Zone führen.

Sergiy Grygorovych, der Studio-Chef, über Stalker 2: »Nachdem die ganze Serie weltweit über vier Millionen Exemplare verkauft hat, gab es für uns keine Zweifel mehr daran, dass wir ein neues Spiel im Stalker-Universum machen müssen. Das wird das neue Kapitel dieser beliebten Serie, das die Spieler von uns erwarten.«


Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen