Story-Wirrwarr in Assassins Creed - Online-Petition fordert "Lore-Master"

Die Assassin's Creed-Reihe hat eine sehr umfangreiche Lore in verschiedenen Zeitebenen. Allerdings scheint Ubisoft selbst den Faden verloren zu haben.

von Maximilian Franke,
18.03.2019 17:30 Uhr

Nach so vielen Teilen und der komplizierten Story fällt es schwer, der Geschichte des Spiels noch zu folgen.Nach so vielen Teilen und der komplizierten Story fällt es schwer, der Geschichte des Spiels noch zu folgen.

Seit dem ersten Assassin's Creed ist die Lore des Universum stetig gewachsen. Mit jedem Teil kamen neue Informationen dazu und verknüpften verschiedene Epochen der Vergangenheit mit unserer Gegenwart und einer Rahmenhandlung um eine fortschrittliche Rasse, die lange vor der Menschheit auf der Erde weilte.

Nach ganzen 11 Hauptteilen der Reihe und etlichen Ablegern für Handhelds, Comics und Filmen fällt es selbst den ganz hartgesottenen Fans schwer die gesamte Geschichte zu überblicken. Was mit einem netten Twist um die DNA des Menschen begann, ist zu einem unendlichen Kauderwelsch aus Geschichten geworden.

Auch mit dem aktuellen Assassin's Creed: Odyssey und der Erweiterung 'Das Vermächtnis der ersten Klinge' bekommen Fans nicht das Gefühl, dass es übersichtlicher wird. Stattdessen entstehen eher noch mehr Fragezeichen und lose Enden.

Auch interessant:
Assassin's Creed - Erfolg von Odyssey macht Franchise dauerhaft zum RPG

Wer soll hier noch durchblicken?

Genau deshalb haben Fans von Assassin's Creed nun eine Online-Petition ins Leben gerufen, die Ubisoft dazu auffordert, einen "Lore-Master" zu etablieren. Als Vorbilder werden die Universen von Marvel und Star Wars genannt.

Die Aufgabe des Lore-Masters wäre es klarzustellen, dass sich die Story in eine sinnvolle Richtung entwickelt und nicht weiter entgleist, so wie bisher.

"Das Franchise hat sehr viel Potential, aber die aktuellen Fehltritte bringen mich zu der Ansicht, dass Ubisoft die Lore und die Narrative nicht mehr wertschätzt."

Es nimmt kein Ende. Als Anlass für die Petition wurde offenbar der vollständige Release des ersten Odyssey-DLCs genommen. Dieser verknüpft die Handlung des Hauptspiels mit den restlichen Spielen. Die ursprüngliche Reise von Kassandra und Alexios hatte nämlich erstaunlich wenig mit Altair, Ezio und Co. zu tun.

Neben der kontroversen zweiten Episode der Erweiterung kritisiert der Ersteller der Petition Dave Schreurs auch, dass Ubisoft in seinen Augen nicht aufhört Geschichte um Geschichte hinzuzufügen, ohne darauf zu achten, was in den bisherigen Teilen passiert ist.

Auf der Fan-Seite The Codex hat die Community sehr (!) ausführlich zusammengefasst, welche Lore-Probleme durch das Addon entstehen.

Zum jetzigen Zeitpunkt haben bereits über 5.700 Menschen die Petition unterzeichnet. Bisher scheint Ubisoft noch nicht darauf reagiert zu haben. Es bleibt abzuwarten, inwiefern das Unterfangen der Fans Früchte tragen wird.

Was denkt ihr? Blickt ihr bei Assassin's Creed noch durch?

Endlich mehr Assassin's Creed in Odyssey! - Testvideo zum Story-DLC »Vermächtnis der ersten Klinge« 7:10 Endlich mehr Assassin's Creed in Odyssey! - Testvideo zum Story-DLC »Vermächtnis der ersten Klinge«


Kommentare(14)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen