Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-Abo
4,99€

pro Monat

12 Monate

NUR FÜR KURZE ZEIT 
3 MONATE GRATIS

beim Abschluss eines 12-Monats-Abos

Günstigster Preis
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Quartals-Abo
5,99€

pro Monat

3 Monate

20% gegenüber Flexi-Abo sparen
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Flexi-Abo
6,99€

pro Monat

1 Monat

Monatlich kündbar
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's

Inhaltsverzeichnis

Super Monkey Ball: Banana Blitz im Test

von Redaktion GamePro,
17.01.2007 15:56 Uhr

Die verrückten Affen rollen jetzt auch über Nintendos neue Konsole. Das Prinzip ist dabei dasselbe wie in den bisher erschienenen Monkey Ball-Teilen. Ihr rollt mit einem Affen in einer Kugel durch knifflige Levels und sammelt Bananen ein. Dabei neigt ihr die Levels mit dem Wii-Controller und rollert so schnell zum Ziel. Bei Banana Blitz gibt es nach den Puzzle-Levels nun auch Bosskämpfe, bei denen ihr gegen besonders dicke Dinger antretet. Ihr müsst die jeweilige Schwachstelle finden und diese zu eurem Vorteil nutzen. Ein weiteres neues Feature löst ihr mit der »B«-Taste aus. Euer Primat hüpft dann in seiner Kugel und kann dadurch kleinere Hindernisse und Stufen überwinden. Neben den zahlreichen Labyrinthen haben ein Haufen Partyspiele ihren Weg auf die Wii-Disc gefunden. So schwingt ihr zum Beispiel beim Baseball die Keule, schwitzt beim Hürdenlauf oder fliegt mit eurer Kugel durch die Luft. Die Abwechslung ist groß, die Partyspiele sind somit Garant für lustige Duelle. Visuell bietet Banana Blitz die gleiche kunterbunte Optik, die schon die Vorgänger ausgezeichnet hat. Die Steuerung mit dem neuen Controller ist allerdings gewöhnungsbedürftig. Gerade zu Beginn habt ihr große Probleme, den Affen zum Beispiel über schmale Stege zu kugeln. Da kann eine falsche Bewegung schon mal den Sturz in den Abgrund bedeuten und einen mittelschweren Wutanfall zur Folge haben. Nach einiger Zeit habt ihr die Steuerung aber verinnerlicht und genießt den gleichen affigen Spaß wie bei den älteren Teilen.

1 von 2

nächste Seite



Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen