Take 2 - Verwarnung in Hot Coffee-Skandal

Take 2 muss in Zukunft aufpassen.

von Andre Linken,
10.06.2006 15:57 Uhr

Nochmals wenden wir uns am heutigen Tag dem Publisher Take 2 zu. Die Wettbewerbsbehörde FTC hat mittlerweile die Ermittlungen im sogenannten "Hot Coffee-Skandal" abgeschlossen, der im Rahmen des Spiels GTA: San Andreas aufgekommen war.

Die befürchtete Strafe blieb allerdings aus und Federal Trade Commission beließ es zunächst bei einer ernsten Ermahnung. Künftig muss Take 2 sämtliche Inhalte, die für die Alterskennzeichnung wichtig sind, sowohl auf den Packungen als auch sämtlichen Werbetexten aufgeführt werden. Zuwiderhandlungen schlagen mit 11.000 Dollar zu Buche - entweder einmalig oder pro verkauften Spiel.


Kommentare(3)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen