Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-Abo
4,99€

pro Monat

12 Monate

Günstigster Preis
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Quartals-Abo
5,99€

pro Monat

3 Monate

14% gegenüber Flexi-Abo sparen
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Flexi-Abo
6,99€

pro Monat

1 Monat

Monatlich kündbar
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's

Seite 2: Technik-Special - Sound

Worauf muss ich beim Kauf eines Receivers achten?

Bevor ihr euer mühsam erspartes Geld in einen Receiver investiert solltet ihr euch einige Dinge überlegen.

1. Was habe ich mit dem Gerät vor?
Soll das Gerät nur zum Zocken eingesetzt werden, reicht meistens ein Einsteigergerät aus dem untersten Preissegment aus. Möchtet ihr allerdings auch euer Heimkino beschallen oder plant in der näheren Zukunft die Anschaffung eines Blu-ray-Players, müsst ihr etwas tiefer in die Tasche greifen.

2. Wie groß ist mein Spielzimmer?
Wer nur eine 10 m²-Bude beschallen möchte, benötigt keinen 3.000 Euro-Boliden, da die volle Leistung eines solchen Monsters in einem kleinen Zimmer kaum richtig genutzt werden kann. Räume zwischen 20 und 30 Quadratmetern lassen sich locker mit 80 bis 120 Watt Ausgangsleistung zum wackeln bringen.

3. Welche Anschlüsse benötige ich?
Wer lediglich drei Konsolen und einen CD-Spieler an seinen Receiver anschließen möchte, sollte mit keinem der hier aufgeführten Geräte Probleme bekommen. Wer allerdings wert auf die bestmögliche Signalübertragung legt und nicht unbedingt sparen muss, sollte auf ausreichende HDMI-Anschlüsse achten. Weiterhin ist die Anzahl der optischen Eingänge wichtig, denn optische Eingänge sind (falls ihr kein HDMI-Kabel verwendet) zwingend notwendig, um Raumklang aus eurer PS2, PS3, Xbox, Xbox 360 oder eurem DVD-Player an euren Verstärker zu übertragen.

4. Welche Soundformate sind notwendig??
Wer nur spielen möchte, benötigt im Grunde nur Dolby Digital 5.1. und ProLogic II. Nutzt ihr eure Konsolen allerdings auch als DVD/Blu-ray-Player sollte euer Wunschgerät auf jeden Fall auch in der Lage sein, DTS zu decodieren.

5. Was ist mit den neuen Soundformaten?
Die neuen, speziell für Blu-ray entwickelten Soundformate werden bislang nur von wenigen AV-Receivern verarbeitet. Allerdings gibt es auch andere Möglichkeiten, an hochauflösenden Ton von Blu-rays zu kommen, denn (besonders auf Blu-ray) viele Filme verfügen über eine unkomprimierte PCM-Tonspur, die sich über ein tonfähiges HDMI-Kabel problemlos übertragen lässt. In diesem Fall taucht zwar kein schickes Dolby-Logo im Display eures Receivers auf, hochauflösend ist der Sound allerdings trotzdem.

6. Fahre ich mit einem Komplettsystem nicht besser?
Komplettsysteme sind eine feine Sache, erfüllen allerdings nur in den seltensten Fällen die immer komplexer werdenden Ansprüche von Zockern und Filmfans. Einige Komplettsets liegen preislich sogar deutlich über günstigen Receivern.

2 von 4

nächste Seite



Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen