Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-Abo
4,99€

pro Monat

12 Monate

Günstigster Preis
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Quartals-Abo
5,99€

pro Monat

3 Monate

14% gegenüber Flexi-Abo sparen
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Flexi-Abo
6,99€

pro Monat

1 Monat

Monatlich kündbar
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's

Inhaltsverzeichnis

The Agency

Online-Spione wie wir! Erste Eindrücke von der E3.

von Michael Graf,
13.07.2007 17:19 Uhr

Der Auftrag führt die Agenten nach Prag, in den Rotlichtbezirk. Im sündigen »Club Succubus« sollen der Spion und seine Begleiterin einen gestohlenen Koffer wiederbeschaffen. Aber welche Ausrüstung nehmen sie mit? Welche Verbündeten helfen ihnen? Wie gelangen sie in den Club? Und vor allem: Um welches Spiel geht's hier ? Die letzte Frage ist leicht zu beantworten: Um The Agency, das erste Online-Rollenspiel, in dem Sie einen Geheimagenten spielen.

Mit Ihrem Spitzel absolvieren Sie Missionen in Osteuropa, Nordamerika und Fernost. Die Aufträge sind meist mehrteilig und führen um die ganze Welt. Zum Beispiel quetschen Sie einen polnischen Informanten aus, zerschlagen dann einen Drogenring in Panama und erledigen schließlich in Tokio einen Mafiaboss. Nicht alleine: Alle Einsätze können sie auch mit einer Agententruppe angehen. In einem Briefing erklärt Ihr Brötchengeber, was Sie und Ihre Begleiter am nächsten Schauplatz erwartet. Danach wählen Sie Ihre Ausrüstung, von der auch Ihre Fähigkeiten abhängen. Wer mit kugelsicherer Weste und Maschinenpistole loszieht, kämpft effektiv, erregt aber viel Aufsehen -- und lockt mehr Gegnern an. Also dürfen Sie die Umgebung auch im unauffälligen Smoking erkunden -- sind dabei jedoch auf schallgedämpfte Waffen und Nahkampf-Manöver angewiesen. Oder Sie schleichen à la Sam Fisher mit Nachtsichtgerät und Rauchbomben herum. Denn jede Mission soll mehrere Lösungswege bieten. Wenn Sie eine Zielperson in einez Oper ausschalten sollen, können sie sich hineinballern, durch den Hintereingang eindringen oder ganz normal Karten für die Vorstellung kaufen. Nach getaner Arbeit müssen Sie aber auch wieder entkommen.

1 von 2

nächste Seite


zu den Kommentaren (0)

Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.