The Beast Inside - Fotorealistischer Horror will uns das Fürchten lehren

The Beast Inside lockt auf Kickstarter mit fotorealistischer Grafik - und kommt bei genügend Spenden auch für PS4 und Xbox One.

von David Molke,
01.03.2018 12:40 Uhr

The Beast Inside zaubert mit Hilfe der Unreal Engine 4 und dank Photogrammetrie fotorealistische Grafik auf den Bildschirm.The Beast Inside zaubert mit Hilfe der Unreal Engine 4 und dank Photogrammetrie fotorealistische Grafik auf den Bildschirm.

The Beast Inside bewegt sich irgendwo zwischen Resident Evil 7, P.T. und Spielen wie The Vanishing of Ethan Carter. Soll heißen: Wir manövrieren durch eine äußerst mysteriöse Spielwelt voller Gefahren, kommen aber aus dem Staunen nicht heraus. Denn so gruselig das alte Horror-Haus auch sein mag, es erstrahlt in absolut tadelloser Grafik.

Die Entwickler sprechen sogar von Fotorealismus. Der stellt eine Art Ur-Traum der Gaming-Community dar: Wie oft wurde fotorealistische Grafik bereits versprochen? Dank Fotogrammetrie-Technik und der Unreal Engine 4 kommt The Beast Inside diesem Ziel jetzt aber auf jeden Fall sehr nah. Schrecklich furchterregend wirkt das Ganze natürlich auch noch.

Unreal Engine 4 & Fotogrammetrie sollen für Fotorealismus sorgen

Die Technik der Fotogrammetrie ermöglicht es, hochauflösende Fotografien einzuscannen und ins Spiel zu übertragen. Die erscheinen dann zum Beispiel als Textur auf 3D-Modellen und lassen sie so besonders realistisch wirken. Die Technik kam zum Beispiel auch bei den Star Wars: Battlefront-Spielen von DICE zum Einsatz und hat dort den grandiosen Look der Original-Filmschauplätze ins Spiel gebracht.

The Beast Inside zeichnet eine trügerische Idylle.The Beast Inside zeichnet eine trügerische Idylle.

Die Unreal Engine 4 werkelt unter anderem in den Spielen Hellblade: Senua's Sacrifice, Ark: Survival Evolved, Dragon Ball FighterZ und dem eingangs erwähnten The Vanishing of Ethan Carter, das ebenfalls voll auf Fotogrammetrie setzt. Auch kommende Titel nutzen die Unreal-Power: Da wären zum Beispiel A Way Out, Biomutant, Days Gone, Sea of Thieves und Yoshi für die Nintendo Switch.

Das erwartet uns in The Beast Inside

Die Entwickler von The Beast Inside wollen aber nicht nur, dass alles fotorealistisch aussieht, sondern auch, dass wir uns so richtig vor Angst in die Hosen machen. Was ihnen durchaus gelingen könnte, da alles zu stimmen scheint: Wir verstricken uns in eine mehrschichtige Story, die sich um den Bewohner eines alten, abgelegenen Hauses dreht. Der soll dort vor über 100 Jahren gelebt und ein übernatürliches Phänomen beobachtet haben.

Doch damit nicht genug: Offenbar existiert eine unheilvolle Verbindung zwischen der Zeit des US-Bürgerkrieges und der des kalten Krieges.

The Beast Inside: Die Entwickler versprechen fotorealistische Grafik.The Beast Inside: Die Entwickler versprechen fotorealistische Grafik.

Gameplay: Was machen wir überhaupt?

In The Beast Inside laufen wir nicht nur staunend in der First Person-Perspektive durch die Gegend. Wir übernehmen die Kontrolle über zwei Protagonisten, die mehr als hundert Jahre voneinander entfernt leben: Adam im Jahr 1979 und Nicolas 1864.

In erster Linie müssen wir Rätsel lösen, unsere Umgebung erkunden und mit ihr interagieren. Dabei sollen wir jedes Objekt in der Spielwelt benutzen können. Obendrein gibt es aber wohl auch noch jede Menge Wesen, die uns ans Leder wollen. Vor denen können wir weglaufen und uns vor ihnen verstecken – oder wir machen ihnen mit dem Revolver sowie örtlichen Gegebenheiten den Garaus.

The Beast Inside: Wir bekommen es offenbar auch mit dieser Entität hier zu tun.The Beast Inside: Wir bekommen es offenbar auch mit dieser Entität hier zu tun.

Kickstarter: PS4- & Xbox One-Version als Stretchgoal

Als Inspiration für The Beast Inside geben die kanadischen Entwickler Illusion Ray Studio und MovieGames die folgenden Spiele an: Resident Evil 7, P.T., Silent Hill, Amnesia und Firewatch.

Aktuell kann das Horrorspiel via Kickstarter unterstützt werden. Bis zum angepeilten Finanzierungsziel dürfte es nicht mehr allzu lange dauern, die Crowdfunding-Kampagne läuft noch 31 Tage. Wenn das Stretchgoal von 275.000 kanadischen Dollar erreicht wird, soll The Beast Inside auch für PS4 und Xbox One erscheinen.

Wie findet ihr das Horror-Spiel auf den ersten Blick?

Top Horrorspiele 2018 - Video: 5 kommende Horror-Highlights für PS4 und Xbox One 4:10 Top Horrorspiele 2018 - Video: 5 kommende Horror-Highlights für PS4 und Xbox One


Kommentare(5)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen