The Pokémon Company - In nur 5 Jahren: Einnahmen steigen um das 12-Fache

Die Popularität des Pokémon-Franchises nimmt auch nach Jahrzehnten keinen Abbruch. Der Wachstum in den letzten Jahren ist beachtlich.

von Maximilian Franke,
27.06.2019 16:00 Uhr

Für Nintendo und das Teilunternehmen The Pokémon Company läuft es gerade ziemlich gut.Für Nintendo und das Teilunternehmen The Pokémon Company läuft es gerade ziemlich gut.

Seit den ersten Pokémon-Editionen aus dem Jahr 1996 in Japan sind über 20 Jahre vergangen. Das Franchise hat sich bis heute gehalten und die Pokémon Company kümmert sich regelmäßig um Nachschub in Film-, Fernseh- und Spiel-Form. Dass ihre Rechnung aufgeht, zeigen die beeindruckenden Zahlen des Finanzberichts zum Geschäftsjahr 2018.

Damit ist die Zeit von März 2018 bis Februar 2019 gemeint. In diesen 12 Monaten hat das Unternehmen 13,4 Milliarden Yen erwirtschaftet hat. Das entspricht in etwa 122,8 Millionen US-Dollar und einem Wachstum zum Vorjahr um 51,6 Prozent. Noch beeindruckender wird es allerdings zusammen mit den Zahlen von vor 5 Jahren.

Pokémon-Beliebtheit reißt nicht ab

Wie die Seite SoraNews berichtet, hat die Pokémon Company für das Geschäftsjahr 2013 angegeben, dass "nur" eine Milliarde Yen eingenommen wurden. Das bedeutet, dass das Unternehmen im Vergleich zu vor fünf Jahren ganze 1200 Prozent mehr Geld erwirtschaften konnte.

Dabei ist 2018 nicht einmal das erfolgreichste Geschäftsjahr in diesem Zeitraum gewesen. Das GJ 2016 war mit knapp 16 Milliarden Yen noch etwas besser dran, bevor es 2017 ein Stück nach unten ging. Der Aufschwung im GJ 2016 ist kein Wunder, denn es markiert den erfolgreichen Start von Pokémon GO.

Was könnten die Gründe sein? Zum neuen Hoch im letzten Jahr dürfte der Release von Pokémon Let's Go, Pikachu! und Evoli beigetragen haben. Auch wenn es sich dabei letztendlich nicht um komplett neue Teile handelt, sind es die ersten Pokémon-RPGs für die Nintendo Switch.

Davon abgesehen ist auch Pokémon GO weiterhin sehr beliebt und wird von Entwickler Niantic regelmäßig mit neuen Inhalten versorgt. Auch wenn das Mobile-Spiel grundsätzlich kostenlos ist, können die Spieler wie mittlerweile üblich mit Mikrotransaktionen Geld ausgeben.

Andere Produkte sind ebenfalls beliebt. Weitere Pokémon-Artikel konnten ebenfalls etwas Wachstum verzeichnen. So haben die in vor allem in Japan verbreiteten Pokémon-Center 9,8 Prozent mehr einnehmen können, als im letzten Jahr. Dort werden neben den Spielen auch viele Merchandise-Artikel verkauft (via Pokémon Memo).

Wie wird 2019? Auch wenn das aktuelle Geschäftsjahr noch einige Monate vor sich hat, dürfte es kaum zu großen Einbrüchen für die Pokémon Company kommen. In diesem Jahr kam beispielsweise der Film Detective Pikachu in die Kinos und natürlich warten die Fans bereits sehnsüchtig auf Pokémon Schwert und Schild, die am 15. November 2019 für Nintendo Switch erscheinen.

Pokémon Schwert & Schild - Screenshots ansehen

Pokémon Schwert und Schild - Neuer Trailer zeigt mehr Pokémon der 8. Gen 2:40 Pokémon Schwert und Schild - Neuer Trailer zeigt mehr Pokémon der 8. Gen


Kommentare(18)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen