USK zieht erste Bilanz

von Heiko Häusler,
02.04.2004 10:37 Uhr

Genau ein Jahr hat das neue Jugendschutzgesetz seit gestern auf dem Buckel. Entsprechend zieht die USK, die verbindliche Altersfreigaben für Video- und Computerspiele festlegt, erstmals Bilanz. Geprüft wurden insgesamt 2159 Spiele, 1005 darunter benötigten gar keine Altersbeschränkung. Gerade einmal 61 Spiele bekamen dagegen das Label "Ab 18" verpasst. Als besonders jugendgefährdend sah die USK sogar nur 16 Titel an.


Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen