Videospiele viertwichtigstes Medium

von Heiko Häusler,
07.04.2004 12:05 Uhr

Im Leben junger erwachsener Männer und männlicher Teenager in den USA sind Videospiele zum viertwichtigsten Medium aufgestiegen. Laut einer Studie nehmen Videospiele bei Männern zwischen 18 und 34 rund sechs Prozent der mit Medien genutzten Zeit ein, bei Teenagern sind es sogar 15 Prozent.
Damit haben Videospiele unter anderem die Printmedien überholt. Gleichzeitig ist allerdings auch der Fernsehkonsum zurückgegangen. TV, Radio und Internet behaupten sich trotzdem noch auf den Plätzen eins bis drei, während Zeitungen und Magazine die Plätze fünf und sechs einnehmen.


Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen