Wer springt, gewinnt - Nehmt euch in Fallout 76 Nuclear Winter vor "Frog Legs" in Acht

Battle Royale in Fallout 76 ist sehr beliebt. Kurz nach dem Release der Beta-Phase gibt es aber noch einige Balance-Probleme.

von Maximilian Franke,
25.06.2019 11:05 Uhr

Viel gefährlicher als jede Atombombe ist Flexibilität, zumindest in Fallout 76 Nuclear Winter.Viel gefährlicher als jede Atombombe ist Flexibilität, zumindest in Fallout 76 Nuclear Winter.

In Fallout 76 hat mit dem Nuclear Winter-Update auch ein Battle Royale-Modus seinen Weg ins Ödland gefunden. Der ist, entgegen anfänglicher Kritik aus der Community, ziemlich beliebt, weshalb die Beta-Phase sogar verlängert wurde. Ein paar Balance-Änderungen sind auf jeden Fall nötig, zum Beispiel bei "Froschbeinen" (via Kotaku).

Warum sind "Frog Legs" ein Problem in Nuclear Winter?

Mit dem Skill "Frog Legs" können Spieler drei Mal so hoch springen, wie normalerweise. Wenn ihr die Fähigkeit ausgerüstet habt, könnt ihr somit auf Dächer springen, abkürzen und seid deutlich beweglicher als alle anderen.

Fallout 76 ist jedoch eigentlich ein recht träges Spiel. So viel Flexibilität sticht deswegen im Vergleich noch deutlicher hervor. Auf Reddit gibt es daher mehrere Threads, die einen Nerf fordern. Möglich wären z.B. AP-Kosten für jeden Sprung, denn aktuell gibt es keine Einschränkungen.

Die Mischung macht's. Außerdem lassen sich Froschbeine hervorragend mit einigen anderen Fähigkeiten kombinieren. Zusammen mit 80 Prozent mehr Explosionsschaden, verdoppeltem Explosionsradius und einem Granatwerfer seid ihr quasi nicht mehr aufzuhalten. Was will man als langsamer Ödländer schon gegen einen hüpfenden Raketenwerfer ausrichten?

Nicht jeder hat Zugriff auf den Skill

Das wäre vielleicht kein Problem, wenn jeder Spieler so hoch springen könnte. Doch leider schiebt das zufällige Belohnungssystem von Nuclear Winter hier einen Riegel vor.

So bekommt ihr "Frog Legs". Hier liegt das Problem. Im Battle Royale-Modus steigt ihr mit der Zeit im Level auf. Mit höheren Stufen bekommt ihr mehr Skills. Welche genau, ist allerdings komplett zufällig. Außerdem gibt es mit steigendem Level immer seltener neue Fähigkeiten.

Es kann also passieren, dass ihr nach dutzenden Stunden immer noch keine Froschbeine habt, während eure Mitspieler bereits nach den ersten Runden Glück hatten. Wenn eine Fähigkeit dann so stark ist, fühlt es sich umso unfairer an.

Battle Royale ist sehr beliebt

Nuclear Winter wurde zur Ankündigung mit viel Skepsis von der Community empfangen. "Was hat ein Battle Royale-Modus in einem Fallout-Spiel zu suchen?", fragten sich viele Fans. Nach dem Release ist die Realität aber eine andere. Die Spieler scheinen viel Spaß mit dem Modus zu haben.

Die ursprünglich zeitlich limitierte Beta-Phase wurde deswegen von Bethesda verlängert. Der Modus bleibt, aufgrund des positiven Feedbacks der Fans, immer online und wird live mit Updates verbessert. Da es eine Beta-Phase ist, sind Balancing-Probleme wie die Frog Legs nichts Ungewöhnliches und werden vermutlich gepatcht.

Bis dahin könnt ihr eure Gegner noch aus der Luft jagen, oder vom Boden aus Tontaubenschießen spielen - Je nachdem, wie viel Glück ihr bei euren Level-Ups hattet.

Für alle, die lieber eine klassischere Fallout-Erfahrung möchten, wird Bethesda noch in diesem Jahr richtige NPCs in Fallout 76 einfügen. Mit dem Update "Wastelanders" wird das Ödland dann von Siedlern und Raidern bewohnt, mit denen ihr sprechen und Quests lösen könnt.

Fallout 76 - PS4-Screenshots ansehen

Im Dev Diary zu Fallout 76 erklären die Entwickler den Battle-Royale-Modus - 1:57 Im Dev Diary zu Fallout 76 erklären die Entwickler den Battle-Royale-Modus -


Kommentare(4)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen