Xbox 360 - Kein Red Ring of Death mehr - ... zumindest optisch.

Der berüchtigte Red Ring of Death ist bei der neuen Xbox 360 Geschichte. Ersatz: der Red Dot of Death.

von Daniel Feith,
18.06.2010 12:06 Uhr

Die neue Xbox 360 Die neue Xbox 360

Welcher Xbox 360-Besitzer kennt ihn nicht: den berüchtigten Red Ring of Death, also die LED-Frontanzeige, die vielen Xbox 360-Besitzern den Hitzetod ihrer Konsole mitteilte. Die auf der E3 vorgestellte neue, kleinere Xbox 360 kommt ohne die drei leuchtenden Quadranten aus.

Leider bedeutet das natürlich nicht, dass die neue Xbox 360 völlig absturzsicher ist und Fehlermeldungen der Vergangenheit angehören. Sollte sich die neue Xbox 360 aufhängen, zeigt sie lediglich einen roten leuchtenden Punkt in der Mitte des Einschaltknopfes an - im Netz wird schon vom Red Dot of Death gewitzelt.

Verbessertes Hardwaredesign und großzügigere, leisere Lüfter dürften die Neuauflage der Xbox 360 aber wesentlich absturzresistenter machen als die Vorgängermodelle. Mit dem Ende des Red Ring of Death will Microsoft auch einen Schlussstrich über den unrühmlichen Ruf der alten Xbox 360, fehleranfällig zu sein, setzen.

Bald Vergangenheit: Der Red Ring of Death Bald Vergangenheit: Der Red Ring of Death

Die neue Xbox 360 kommt in wenigen Wochen in Deutschland zum Preis von etwa 250 EURO in den Handel. Alle Infos zur neuen Xbox 360 lest ihr in unserem Special von der E3.

» Xbox 360-Special lesen

» Zur E3-Sonderseite auf GamePro.de

zu den Kommentaren (17)

Kommentare(17)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.