Xbox One - Microsoft will das "Netflix für Gaming" werden

Microsoft plant, nicht weniger als das Netflix für Videospiele werden zu wollen. Mit Project XCloud und der Xbox One rechnet sich der Konzern gute Chancen aus.

von David Molke,
21.01.2019 12:15 Uhr

Project XCloud heißt das ambitionierte "Netflix für Gaming" von Microsoft, das es ermöglichen soll, Spiele harware-unabhängig auf alle Geräte zu streamen. Project XCloud heißt das ambitionierte "Netflix für Gaming" von Microsoft, das es ermöglichen soll, Spiele harware-unabhängig auf alle Geräte zu streamen.

Microsoft schickt sich an, den Streaming-Markt zu erobern. Und zwar komplett: Zu Angeboten wie Xbox Live, Mixer und dem Game Pass gesellt sich bald auch noch Project XCloud.

Der Service soll es ermöglichen, Spiele aus der Cloud auf ein Smartphone, Tablet oder den Laptop zu streamen. Eine Konsole oder ein leistungsfähiger PC werden dann selbst für High End-Grafik nicht mehr benötigt.

Große Ziele: Microsoft will Netflix für Videospiele schaffen

Microsofts ambitionierte Streaming-Pläne hat CEO Satya Nadella jetzt noch einmal vor einer ganzen Reihe an Journalisten bekräftigt: Project XCloud soll ausdrücklich das "Netflix für Gaming" werden.

"Wir beschreiben es kurzerhand als Netflix für Spiele. Wir haben genauso gute Chancen, einen Abo-Service zu schaffen, wie alle anderen."

Netflix
Streaming-Dienst sieht in Fortnite größere Gefahr als in HBO

Xbox History - Video: Die Geschichte von Microsofts Gaming-Sparte 19:12 Xbox History - Video: Die Geschichte von Microsofts Gaming-Sparte

Wie Microsoft den Streaming-Markt erobern will

Microsoft glaubt fest an den eigenen Streaming-Service Project XCloud. Das Hardware-unabhängige Streaming großer Blockbuster-Titel ist derzeit in aller Munde. Neben PlayStation Now und Googles Project Stream sollen auch Amazon und Verizon an ähnlichen Angeboten arbeiten.

Aber Microsoft rechnet sich dank der Xbox, der vielen monatlichen Xbox Live-Nutzer und der PC-Gaming-Sparte selbst die besten Chancen und strategische Vorteile aus.

"Wir haben einen umfassenden Back-Katalog, wir haben also unsere eigenen Spiele. Wir haben eine strukturelle Position, dadurch dass wir sowohl Konsolen-, als auch ein PC-Geschäft haben, das zufälligerweise ach noch größer ist als das Konsolen-Business, wenn es um Gaming geht."

Microsoft arbeitet mit Initiativen wie dem "Play Anywhere"-Feature oder dem Game Pass schon länger daran, das Gaming-Kerngeschäft vom klassischen Konsolen-Modell wegzubewegen. Xbox soll vielmehr als Plattform funktionieren.

Welchem Streaming-Dients für Spiele rechnet ihr die besten Chancen aus?

Playerunknown's Battlegrounds - Screenshots der Preview-Version auf Xbox One ansehen

Action-Spiele 2019 - Video-Vorschau: 12 Highlights für PC, PS4 und Xbox One 9:43 Action-Spiele 2019 - Video-Vorschau: 12 Highlights für PC, PS4 und Xbox One


Kommentare(109)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen