Aktuelle Gamepro: Mehr Spielspaß = Höherere Grafikwertung?

Dieses Thema im Forum "Meinungen zum Heft" wurde erstellt von Uli78, 31. Mai 2011.

  1. Companion Cube Well-Known Member

    Companion Cube
    Registriert seit:
    13. September 2010
    Beiträge:
    606
    Ich konnte Zelda OoT schon in 3D anspielen auf einem Event, von Dead or Alive kenn ich nur Trailer.
    Und obwohl ich Zelda liebe und Beat'em Ups per se langweilig finde, muss ich zugeben, dass die aufgehübschte N64-Grafik von Zelda schon ein ganzes Stück hässlicher als die Xbox 1 Optik von Dead or Alive ist.
    Es ist schon recht amüsant, dass bei letzterem auf die verwaschenen Texturen hingewiesen wird und bei Zelda nicht.;)
    Aber vielleicht sieht DoA in 3D nur noch gut aus, ich hab ja wie gesagt nur Trailer zu dem Spiel gesehen. ;)
    Ein bisschen mehr Mühe könnte man sich bei einigen 3DS Tests schon geben, der DoA Test ist nur eine halbe Seite lang (und es ist übrigens kein Tester angegeben), das passt nicht ganz zur Wertung des Spiels.
    Der Zelda Test ist hingegen recht gelungen, auch wenn man die noch nervigere Navi ruhig als Kritikpunkt angeben hätte können.

    Interessant ist auch, dass Fragen zur Inside PS3 und anderen wichtigen Themen einfach ignoriert werden, man bei Personalfragen, die die Leser nichts angehen, aber eine andere Strategie verfährt. Wirft kein gutes Licht auf das Forum...
     
    Zuletzt bearbeitet: 1. Juni 2011
  2. DracoCW Well-Known Member

    DracoCW
    Registriert seit:
    25. Dezember 2002
    Beiträge:
    484
    Warum sollte Gamepro fragen zu INTERNEN ANGELEGENHEITEN im Forum beantworten? Geht es irgendwen ausserhalb der Firma was an? Nein! Vielleicht ist es nicht schön, dass auf solche Fragen etwas rumgedruckst wird, aber mit einem einfachen "Darüber sagen wir nichts, es ist Firmenintern" begnügen sich doch manche Leute einfach nicht und bohren wieder nach und fangen dann an, beleidigend zu werden, um "eine Antwort zu provozieren" *kopfschüttel*

    Und nochmal zu Kosta und Bernd:
    Dazu wurde schon genug gesagt von Redaktionsseite. Und wenn manche Leute da dann gleich bestimmte Firmenmethoden reininterpretieren, nur weil man nicht ins Detail geht... also sorry, habt ihr sonst nix anderes zu tun? Und was den Chefredakteur angeht... sollen sie das etwa unkommentiert lassen? Das ist etwas, was natürlich auch nach aussen hin bekannt gegeben werden muss, da ein Chefredi verantwortlich ist für die Dinge, die im Heft abgehen (so verstehe ich das zumindest, ich komme nicht aus der Branche und habe daher keine Ahnung, wieviel Verantwortung ein Chefredi hat).

    Und zu den Wertungen:
    Dann soll man Zahlen einfach abschaffen. Die sorgen eh immer nur dafür, dass bei gewissen Individuen der Blutdruck gewaltig steigt, sobald etwas mal nicht IHRE MEINUNG trifft.

    Und nochmal zu Angry Joe:
    Ja, RDR ist bisher das einzige Spiel, dass von ihm eine 10/10 bekommen hat. Hat er behauptet, dass das Spiel perfekt sei? Soweit ich mich jetzt erinnere hat er selber gesagt, dass das Spiel keineswegs perfekt ist. Aber für ihn überwiegten die positiven Dinge bei weitem die negativen, daher die Wertung (so hab ich das Video von ihm zumindest im Kopf). Und er wird RDR nicht mit einem linearen Shooter vergleichen, um zu schauen, ob der Shooter ebenfalls eine 10/10 verdient hat. Für ihn ist RDR jetzt die Messlatte für Open-World-Games. Bleibt nur die Frage, was passiert, wenn wirklich ein neues Spiel kommt, das besser ist als RDR (GTA 5 z.B.). Dann müsste Joe ja 11/10 geben. Das ist halt immer das Problem mit diesen Wertungen. Eine 10/10 oder 5/5 oder wie auch immer ist eben nicht gleichbedeutend mit "Es ist perfekt, besser gehts nicht". In , was-weiss-ich, ein paar Jahren müsste es dann abgewertet werden, damit es wieder in die aktuelle Lage passt, einfach weil es neue Entwicklungen gibt. Als Beispiel: damals die Ultima Reihe. Teil 6 hat in der PowerPlay 92% bekommen. Würde es die heutzutage auch wieder bekommen? Sicherlich nicht. Dafür gibt es nach heutigen Maßstäben zu viele Mängel.

    Und ich vergleiche doch auch nicht die Grafik von einem Shooter mit der von einem Adventure. Wie gesagt, die Aussage, dass die Grafikwertung an die aktuelle Konsole gerichtet ist finde ich etwas unglücklich. Man sollte auch (oder eher) Grafik innerhalb eines Genres miteinander vergleichen (SF4 mit DoA, Zelda mit... mh, da gibts glaub ich noch nichts anderes auf dem 3DS, womit man das vergleichen könnte).

    Es ist wirklich traurig, wie sich manche Leute an solchen Wertungen so extrem aufhängen können. Ihr habt eure Meinung gesagt (Zelda keine 10, DoA besser als 8... ka, kann ich nicht beurteilen, hab beide nicht gespielt), die Gamepro hat ihre Meinung kundgetan. Was nutzt es da, nun eine Schlammschlacht anzufangen, nur weil einem eine Wertung nicht passt.?
     
    Zuletzt bearbeitet: 1. Juni 2011
  3. PhanZero Hell's Messenger

    PhanZero
    Registriert seit:
    2. Dezember 2004
    Beiträge:
    17.037
    Ort:
    im Dunklen verborgen
    Eine 10 heisst nicht, dass es nicht mehr besser geht, sondern dass es aktuelles state-of-the-art ist. Ist Zelda das? Auf dem 3DS und in seinem Genre: Ja. Vergleiche zwischen den Genres sind einfach nicht möglich. Ein Zelda hat Weitsicht, muss eine komplette Welt darstellen - während in einem Beat'em Up wie DoA die Welt begrenzter ist. Da ist es verständlich, dass die Grafik opulentr ausfallen kann. 7 Punkte für die Grafik von DoA finde ich zwar etwas wenig (angesichts der Tatsache, dass es derzeit kaum besseres im Genre und auf dem 3DS gibt - gibt ja nur SSFV als Konkurrenz), aber nun gut...
     
  4. .*)_mfx_(*. GAYMER

    .*)_mfx_(*.
    Registriert seit:
    3. September 2002
    Beiträge:
    5.949

    naja das finde ich von der aussage her nicht gerade glücklich....

    stell dir vor,du hättest die aufgabe bekommen 3 grottige starttitel zu testen - gibst du dann dem "am wenigsten grottigen" spiel eine grafikwertung von 10?
    das war schliesslich das bestaussehendste spiel,was DU gesehen hast.....;)


    aber nicht falsch verstehen,ich kann mit hohen grafikwertungen leben,welche technisch vielleicht zweifelhaft sind,aber die spielwelt und ihre schlüssigkeit/stimmigkeit berücksichtigen :)


    gute ausgabe übrigens und toller testcheck - ich fand es sehr gut wie kai und nino mit dem "dangerous hanz" umgegangen sind,denn genau diese 2 sichten habe ich bei solcher software auch (muss das sein? - spassige sache!) :)



    auch grundsätzlicher blödsinn......

    wenn ich die genres wertungstechnisch trenne,dann gäbe es ja in jedem bereich (rennspiel,shooter,prügelspiel,knobler) ein spiel mit einer grafikwertung von 10,denn es ist MOMENTAN das hübscheste spiel in dem bereich.....das wär ja auch etwas "seltsam" ;)
     
    Zuletzt bearbeitet: 1. Juni 2011
  5. wisst ihr inzwischen eigentlich wer sich hinter dem dangerous Hans verbirgt? Im Thread 07/2011 wurde ja auch schon spekuliert (Henry).

    Der Herr Ernst war es nicht...

    Nin:D
     

  6. Thomas Wittulski?
     
  7. :neenee: neuer versuch bitte :-)
     
  8. vieleicht Fabian Siegesmund?
    Könnte von der Stimme passen.
     
  9. Treffer :D
     
  10. JUHU :D

    Wie kamt ihr denn auf die Idee, das ins Video mit einzubringen? Ist wirklich lustig.
     
  11. Dre Trantgruppenspiele

    Dre
    Registriert seit:
    25. August 2003
    Beiträge:
    10.426
    Ort:
    im (geschlossen) Offtopic-Thread
    1. Er war zur richtigen Zeit am richtigen Ort

    oder

    2. Er war zur falschen Zeit am falschen Ort

    :ugly2:
     
  12. hahahaha. eher ersteres: Fabian und ich teilen us (wie ihr im portal 2-video sehen könnt) ein büro. kai kam eines tages in unser büro und fragte mich, was wir im testcheck machen können. als die idee mit dangerous hans aufkam, hat sich (waffenexperte) fabi direkt auf die "rolle" "beworben" :D

    er kam dann auch in den recall, bekam ein foto und die dangerous hans-rolle ;)

    so war das
     
  13. gelöscht
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 1. Juni 2011
  14. Also müsste jeder Launchtitel im Grunde eine Grafikwertung von 10 bekommen, weil es bis dahin das best mögliche ist...das passt ja so auch irgendwie nicht. Auch ein Open World Spiel muss sich zumindest teilweise an den anderen Spielen messen lassen.



    Komisch das sich die GPs so über die...
    ...Diskussion zur Personalpolitik aufregen. Das habt ihr mit eurer Kommunikationspolitik mitverschuldet. Aber es ist ja auch wirklich zuviel verlangt das man mal kurz ne Info raus gibt was ein langjähriger Regi aktuell so macht, so hätte man im Vorfeld schon jegliche negative Diskussion im Keim ersticken können, eben weils nichts mehr zum diskutieren gibt.

    Achja, als ob sich ein relativ gut bezahler Redakteur von sich aus selbständig machen würde. Da kommen nämlich ganz andere Kosten auf einen zu (zB andere Kraka-und Steuersätze ect) und jetzt muss er auch darauf achten das er nicht nur oder hauptsächlich für den IDG tätg ist, denn das wäre eine illegale Scheinselbständigkeit.
     
  15. Silencer1972 Spieletestarchivar

    Silencer1972
    Registriert seit:
    17. Mai 2004
    Beiträge:
    2.872
    Man sollte die Grafik nach den technischen Möglichkeiten der Hardware bewerten und nicht weil es aktuell keine bessere Grafik auf ihr gibt.
     
  16. PhanZero Hell's Messenger

    PhanZero
    Registriert seit:
    2. Dezember 2004
    Beiträge:
    17.037
    Ort:
    im Dunklen verborgen
    Aber kennst du die technischen Möglichkeiten der Hardware? Da müsstest du aber eine sehr gut polierte Kristallkugel haben... hättest du bei einem Super Mario World also erwartet, dass die Reviewer bitte berücksichtigen, dass einige Jahre danach ein Spiel wie Donkey Kong Country erscheinen würde?
     
  17. Silencer1972 Spieletestarchivar

    Silencer1972
    Registriert seit:
    17. Mai 2004
    Beiträge:
    2.872
    Zu dieser Zeit hat man realistischere Grafikwertungen abgegeben!

    Video-Games 01/1991: Super Mario World: Grafik 80%

    Video-Games 11/1994: Donkey Kong Country: Grafik 98%
     
  18. Spiritogre Well-Known Member

    Spiritogre
    Registriert seit:
    29. Juni 2007
    Beiträge:
    258
    Natürlich macht man das (hoffentlich) so.
    Sonst würde die Wii ziemlich abstinken und auch der 3DS würde, selbst im nur Handheld Bereich, nach einem Blick auf die neu geleakten PS Vita Screenshots, wohl kaum jemals mehr als eine 5 als Wertung kriegen können, selbst für sein hübschestes Spiel.


    Und natürlich orientiert man sich auf den derzeitigen Stand der Dinge, so gehört es sich jedenfalls. Deswegen ist dein Beispiel mit Mario World und Donkey Kong auch perfekt. Genau so müssen Grafikwertungen aussehen. Mario World war bei erscheinen nett, dank einiger Mode 7 Spielereien, aber niemand hat es damals als "bestmöglich machbar im Moment" angesehen (und NIEMAND kann mir erzählen, dass das 3DS Zelda des derzeit bestmöglich machbare aus dem 3DS kitzelt).

    @PhanZero, du verrennst dich da, weil deine Argumentation jedes Wertungssystem ad absurdum führt. Es muss schon ein in sich geschlossenes System mit festen Regeln sein, um innerhalb des Systems die Vergleichbarkeit zu wahren.

    Uncharted 2 sieht auch besser aus als Uncharted 1. Da Uncharted 2 später als Uncharted 1 erschien, kann Uncharted 2 nur eine Wertung mindestens gleich aber eher einiges höher als der Vorgänger kriegen.
    Andersrum bei Crysis 2, das sieht z.T. sehr gut aus, aber nicht unbedingt besser als der Vorgänger, entsprechend muss die Wertung niedriger ausfallen, da Zeit ins Land gegangen ist und heute andere technische Möglichkeiten wie vor vier Jahren herrschen und die Ansprüche gewachsen sind.

    Sprich, eine Grafikwertung muss(!) System- und Zeitabhängig (Stand der Technik) sein, wobei die Wertung nach oben oder unten geht entsprechend vorheriger Wertungen anderer Spiele, um die Vergleichbarkeit zu gewähren. Alles andere ist, sorry, Bullshit und sinnlos.
     
  19. KommandeurMumm El Psy Congroo!

    KommandeurMumm
    Registriert seit:
    6. März 2009
    Beiträge:
    723
    Ort:
    Österreich
    Das was du sagst ist zwar richtig, aber wie Henry schon angeführt hat, ist es auch eine Frage des Spielgenres.

    Ein Spiel wie Zelda hat eine relativ große zusammenhängende Welt mit unzähligen Charakteren, verschiedensten Gegnern, Gebäuden, Landschaften, Dungeons usw.

    Ein Spiel wie Dead or Alive hat zwischen 10 und 30 Charaktere und wenns hoch kommt zu jedem Chara eine Kampfarena.

    Das sind einfach ganz andere Maßstäbe die hier eine Rolle bei der Entwicklung spielen und daher kann man nicht wirklich ein Adventure mit einem Prügelspiel oder Rennspiel vergleichen.
     
  20. PhanZero Hell's Messenger

    PhanZero
    Registriert seit:
    2. Dezember 2004
    Beiträge:
    17.037
    Ort:
    im Dunklen verborgen
    Aber genau das sage ich doch: Sie muss abhängig sein vom System und dem bislang darauf gezeigtem. Und sie kann im Grunde auch nur innerhalb des Genres stattfinden - nicht grundlos sehen Spiele mit Levelschläuchen in der Regel besser aus als solche mit einer offenen Spielwelt. Entsprechend ist ein Beat'em Up mit einem Action-Adventure grafisch zu vergleichen ist Nonsens - die Anforderungen an die Umgebung eines Zeldas ist ungleich höher als die eingeschränkten Arenen eines DoA.

    Vergleichbarkeit mit Vorgängern oder generell früheren Spielen funktioniert aber gerade deswegen nur wenig: Wenn ein Spiel zum Release 10/10 Punkte für die Grafik kriegt, weil es aktueller state-of-the-art ist, dann ist die Luft nach oben für spätere Spiele weg. Kriegen diese nun ebenfalls eine 10/10, heisst das nicht, dass die alten Spielen genauso gut aussehen, sondern es bedeutet, dass das aktuelle Spiel HEUTE so gut aussieht und wirkt wie das alte Spiel DAMALS.

    Und genau das habe ich doch gesagt: Du kannst nicht mit einkalkulieren, dass du eventuell noch Platz bei der Grafikwertung lässt, weil optisch eindrucksvollere Spiele kommen könnten. Denn dann dürftest du alle Launchtitel nur erstmal mit angezogener Handbremse bewerten, weil ja mit ziemlicher Sicherheit besseres kommen wird.
     
  21. Spiritogre Well-Known Member

    Spiritogre
    Registriert seit:
    29. Juni 2007
    Beiträge:
    258
    Das ist natürlich ebenfalls richtig und mit zu berücksichtigen. Das ändert aber nichts an der zu hohen Zelda Wertung. Denn auch bei einem Action-Adventure wie Zelda mit Weitsicht etc. kann der 3DS zur Zeit weitaus mehr, als das, was Zelda zu bieten hat.
     
  22. Spiritogre Well-Known Member

    Spiritogre
    Registriert seit:
    29. Juni 2007
    Beiträge:
    258
    Doch den Platz nach oben muss man lassen, wenn man davon ausgehen kann, dass im Genre auf diesem Gerät und zur Zeit noch mehr machbar wäre! Und das kann man bei Zelda locker, da man sieht, dass das alte Spiel nur ein paar aufgehübschte Tapeten spendiert bekommen hat. Aber mehr Polygone und noch bessere Texturen durchaus drin gewesen wären.
    D.h. man bewertet Launchtitel nicht(!) mit angezogener Handbremse, weil man weiß, das Launchtitel sowieso meist nicht das bestmögliche rausholen, weil man Vorabversionen oder zumindest Screenshots von kommenden Titeln kennt und weil man die Erfahrung hat, dass da noch mehr möglich sein MUSS. Von daher können auch Launchtitel fair bewertet werden. Wie sie nicht bewertet werden sollte ist das, was vorher gesagt wurde, das 1. Action Adventure bekommt eine 10 weil es das einzige ist, sobald dann das 2. mit viel besserer Grafik auf den Markt kommt, muss dann das erste ganz krass abgewertet werden? Das kann es doch nicht sein.
     
  23. PhanZero Hell's Messenger

    PhanZero
    Registriert seit:
    2. Dezember 2004
    Beiträge:
    17.037
    Ort:
    im Dunklen verborgen
    Nö. Die Wertung ist doch längst hinfällig, weil sich das Rad der Zeit weitergedreht hat. Ein Review ist eine Momentaufnahme, kein jederzeit gültiger Wert. Wie würdest du das bitte ermessen wollen?

    Krasses Beispiel: Nimm den PC als Plattform und dann vergleich mal, was DAMALS und was HEUTE möglich ist - müsste man nun alle früheren Grafikwertungen einer Korrektur unterziehen, um sie dem heutigen Maßstab anzupassen? Kriegt GTA III also eine Abwertung für die Grafik, weil es heute schickere Spiele gibt? Auf die Idee käme niemand - die Wertung steht für ihre Zeit; für den Zeitpunkt, als das Spiel erschienen ist.
     
  24. Spiritogre Well-Known Member

    Spiritogre
    Registriert seit:
    29. Juni 2007
    Beiträge:
    258
    Eben!
    Aber gerade bei Konsolen veralten die Spiele nicht so schnell. Auf der PS3 sehen auch Ridge Racer 7 oder Heavenly Sword noch immer gut aus und man kann sie immer noch spielen (und bedenkenlos kaufen). Aber man erkennt deutlich, dass die Entwickler heute mehr aus der Konsole rausholen. Das also mehr möglich ist. Als man damals die Spiele bewertete, musste man also beachten, dass sie damals grafisch top waren, aber immer im Wissen das technisch, auch damals zu dem Zeitpunkt, mehr drinne war und das in Zukunft, also heute etwa, Spiele kommen, die viel besser aussehen (werden) - auf dem gleichen System! Erinnere dich an die Super Mario World und Donkey Kong Country Grafikwertungen der Videogames, die waren eigentlich perfekt. Genau so soll es sein. Ergo, Zelda 8 hätte ich nichts gesagt, aber so ...
     
  25. PhanZero Hell's Messenger

    PhanZero
    Registriert seit:
    2. Dezember 2004
    Beiträge:
    17.037
    Ort:
    im Dunklen verborgen
    Ich hab nirgends gesagt, dass ich die Grafik-Wertung für Zelda passend finde! Mir geht es nur darum, dass man Spiele nicht nachträglich abwerten kann und dass man nicht vorhersehen kann, wie hoch das mögliche Leistungspotenzial einer Hardware für Spiele in einem Genre sein wird. Ergo kann man nur nach dem gehen, was a) aktuell, b) auf dieser Hardware und c) in diesem Genre zu sehen war. Dadurch kriegen Launchtitel mitunter einen gewissen Bonus, allerdings kann man beim 3DS etwa mit den Spielen für den DS vergleichen. Da der 3DS leistungsfähiger ist, müsste auch die Grafik einen zumindest sichtbaren Sprung nach vorne machen. DoA tut dies. Zelda mag ich nicht beurteilen, da ich es nicht gespielt habe.

    Im Grunde sagte ich nichts anderes als das, was du auch sagtest - deswegen verstehe ich nicht, was wir da jetzt diskutieren...
     
  26. Silencer1972 Spieletestarchivar

    Silencer1972
    Registriert seit:
    17. Mai 2004
    Beiträge:
    2.872
    Das kann man so gar nicht vergleichen, weil ein PC kein geschlossenes System ist, wie eine Konsole und ständig aufgerüstet werden kann. Der PC von heute hat eine ganz andere Hardware als noch vor zehn oder 20 Jahren. Deswegen muß man da auch nichts abwerten, weil da auch nach dem aktuellen Stand der Leistung der Hardware gewertet wurde. Von daher hinkt der Vergleich gewaltig und ist geradezu lächerlich.
     
  27. DracoCW Well-Known Member

    DracoCW
    Registriert seit:
    25. Dezember 2002
    Beiträge:
    484
    @Spiritogre
    Du willst also, dass bei Grafikwertungen noch Platz nach oben gelassen wird. Wie soll das denn gehen? Dann müssten ja die Spiele, die für ein neues System erscheinen, gerade mal eine Wertung von bis zu 5 oder so bekommen, denn es muss ja noch Platz nach oben da sein. Laut deiner Logik hätte dann Zelda z.B. eine 5, DoA eine 3 in der Grafik bekommen (um mal die Relation 10 (Zelda) zu 8 (DoA) zu nehme).

    Ich sehe das eher wie PhanZero
    Eine Spielewertung ist eine Momentaufnahme. Für den momentanen Zeitraum ist Zelda (vielleicht, ich kann es nicht beurteilen, genauso wenig wie DoA) eine 10. Aber das heisst nicht, dass Zelda in ein paar Jahren immer noch eine 10 in der Grafik ist. Aber was soll man machen? Spiele abwerten? Wäre logisch, aber der Aufwand wäre wohl zu hoch.

    Ich weiss zum Beispiel, dass damals Space Quest 4 in der PowerPlay satte 94% in der Grafik bekommen hat. Würde man dem Spiel diese Wertung in der Grafik heute nochmal geben? Ich glaube mal eher nicht. Von daher kann ein Spiel für (in diesem Fall) den 3DS in zwei Jahren wieder eine 10 in Grafik erhalten, wobei die Grafik dann wirklich besser ist als die von Spiel x, das zwei Jahre vorher rausgekommen ist. In so einem Fall müsste man Spiel x abwerten, aber ... naja, siehe oben.
     
  28. DracoCW Well-Known Member

    DracoCW
    Registriert seit:
    25. Dezember 2002
    Beiträge:
    484
    Wieso hinkt der Vergleich gewaltig und ist "geradezu lächerlich"? Gerade darum geht es doch, egal ob in einem geschlossenen System oder nicht. Zu beginn des Lebenszyklus einer Konsole haben die Hersteller noch nicht alle Tricks drauf, die sie damit machen können. Das kommt erst mit der Zeit. ABER: Trotzdem kann ein Spiel in der Anfangszeit mit der Grafik beeindrucken und eine hohe Wertung bekommen. Sonst wären wir bei dem Thema, dass man Spiele zur Anfangszeit einer neuen Konsole wohl eher mit 1-5 in Grafik bewerten muss, damit man für spätere Titel die 6-10 noch übrig hat, da die ja (ohne Zweifel) grafisch besser werden als die Anfangstitel.
     
  29. Silencer1972 Spieletestarchivar

    Silencer1972
    Registriert seit:
    17. Mai 2004
    Beiträge:
    2.872
    Heute werden Höchstwertungen viel zu schnell vergeben, am besten fand ich das Wertungssystem der Power Play vor 20 Jahren. Da war selbst ein 70er-Titel noch gut, heute wird doch alles was unter 90 ist, als schlecht angesehen. Das Wertungssystem wird überhaupt nicht mehr richtig ausgeschöpft. Turrican I für den C-64 hat damals 71% bekommen und es ist ein super Spiel, heute würde jemand ein Spiel mit so einer Wertung gar keiner mehr kaufen. Nach deiner Logik müßte jeder Launchtitel eine 10 bekommen, weil es zu diesem Zeitpunkt nichts besseres gibt, das ist totaler blödsinn. Ein Launchtitel kann nie die Höchstwertung erreichen, weil die Hardware nicht mal annähernd ausgenutzt wurde.
     
  30. DracoCW Well-Known Member

    DracoCW
    Registriert seit:
    25. Dezember 2002
    Beiträge:
    484
    Ähm, das jeder Launchtitel eine 10 in Grafik bekommen müsste ist schonmal quatsch und habe ich auch nie behauptet. Falls man das aus meinen Post herausinterpretieren konnte, dann war das nicht meine Absicht. Aber genauso kann ich sagen, dass Laut deiner Logik, dass Launchtitel nie die Höchstwertung bekommen können, jeder Launchtitel mit einer 1 bewertet werden müsste, da es ja immer besser geht und spätere Spiele die Hardware anfangen auszunutzen.

    Zu den Wertungen damals bin ich absolut deiner Meinung. Wenn ich heute jemanden sagen höre "Buäh, Spiel xyz hat nur 85% bekommen, das ist ja Scheisse/ein Fail/kauf ich nicht", dann kann ich auch nur mit dem Kopfschütteln und denke mir, dass 85% immer noch eine sehr gute Wertung ist. Selbst Spiele mit 70% könnten noch spielenswert sein, wenn man das Genre mag oder einem die Thematik interessiert. Aktuelles Beispiel: Lego Pirates of the Caribbean. Es hat "nur" 80% bekommen, macht mir aber mehr Spass als mancher 90er.
     
  31. Spiritogre Well-Known Member

    Spiritogre
    Registriert seit:
    29. Juni 2007
    Beiträge:
    258
    Nein natürlich nicht! Da kommt dann die Erfahrung des Redakteurs dazu, der abschätzen können muss, ob auf diesem System das Releasespiel wirklich so viel wie möglich rausholt, was halt derzeit möglich ist. Das kann man gut erkennen, wenn man alle Releasespiele miteinander vergleicht und schaut, welches welche Techniken benutzt, wie was wo aussieht usw.. Dazu kann man sich dann Vorabversionen kommender Titel anschauen und was die wahrscheinlich bieten werden.
    Wenn dann wahrscheinlich wirklich alles was derzeit machbar ist rausgeholt wurde, dann kann man natürlich auch eine Höchstwertung geben, was aber eigentlich kaum passieren wird, da Releasespiel erfahrungsgemäß meist nie das Maximum rauskitzeln.
     
  32. Ich bin hier in der Regel stiller Mitleser, weil ich meist in anderen Foren unterwegs bin. Was mir hier aber überdeutlich auffällt, ist eine unglaublich negative Grundstimmung. In keinem anderen Forum zu einem Spielemagazin habe ich derartig ausufernde Diskussionen über Einzelwertungen gesehen (in diesem Fall sogar nur eine Teilwertung). Und auch selten sind mir solch persönliche Anfeindungen der Redaktion gegenüber unter die Augen gekommen.
    Da ist es auch kein Wunder, wenn die angesprochenen Redakteure zuweilen patzig werden.
    Und wann lernen die Leute endlich einmal, dass auch die Zahlenwerte in einem Test subjektiv sind? Da wird immer ein Maß an Objektivität verlangt, das kein Mensch erfüllen könnte. Es sei denn, er legt strikte Richtwerte fest, an denen er sich entlanghangelt. Dann kann man gleich auf den Artikel verzichten und trockene Tabellen auf die Seiten klatschen. Die meisten Leute scheint ja sowieso nur die Zahl am Ende zu interessieren.
    Mein Gott, man kann sich auch wirklich anstellen.
     
  33. Spiritogre Well-Known Member

    Spiritogre
    Registriert seit:
    29. Juni 2007
    Beiträge:
    258
    Wie soll ich denn die Wertungen und damit die Spiele vergleichen, wenn sie willkürlich nach Nasenfaktor "ausgewürfelt" sind?
     
  34. D3ST!NY Active Member

    D3ST!NY
    Registriert seit:
    16. Februar 2011
    Beiträge:
    26
    "Aktuelle Gamepro: Mehr Spielspaß = Höherere Grafikwertung?"


    was hat spielspaß mit grafik zu tun?

    auch ein secret of mana macht in 20 jahren immer noch spass...
     
  35. Maryokutai die Toffi-Fee

    Maryokutai
    Registriert seit:
    20. August 2003
    Beiträge:
    34.013
    Ort:
    Luxemburg
    Warum solltest du die Grafikwertung zweier Spiele vergleichen? Kaufst du immer das hübscheste Spiel, auch wenn es letzten Endes inhaltlich völliger Quark ist?
    Die reine Endwertung bleibt im eigenen GP-Kosmos letzten Endes schließlich mehr oder weniger vergleichbar. Sprich wenn ihnen ein Spiel besser gefällt als ein anderes, bekommt es auch eine höhere Wertung. Funktioniert natürlich nur innerhalb eines Genres, weshalb ich die ganze Ursprungsdiskussion von wegen Zelda vs. Dead or Alive für dezent bekloppt halte.
     
  36. Tobacco The EYE is back! (*10.11.2011)

    Tobacco
    Registriert seit:
    10. September 2003
    Beiträge:
    9.231
    Ort:
    von den Klippen Mordors
    @D3ST!NY:

    Wenn man es ganz extrem betrachtet: Ohne Grafik kein Spiel. Ohne Spiel kein Spaß.

    Es gibt Spiele / Spielprinzipien, bei denen die Grafik den Spielspaß beeinflussen kann. Ein Tetris aber wiederum kann in einfachster Ur-GameBoy-Grafik viel Spaß machen (hoher Suchtfaktor). Zudem nimmt jeder ein Spiel anders wahr (weshalb es auch keine objektive Wertung geben kann). Der eine wird durch brillante Grafik mehr beeindruckt als der andere.
     
  37. *unterschreib*
     
  38. Wie willst du bitte Spiele vergleichen, die völlig unterschiedlichen Genres entstammen? Wenn ich ein Action-Adventure will, vergleiche ich Action-Adventures. Wenn ich ein Prügelspiel will, vergleiche ich Prügelspiele. Für verschiedene Genres gibt es verschiedene Wertungskriterien.
    Es exisitiert nun einmal kein Ursprungsspiel, von dem alles abgeleitet werden kann.
    Außerdem fließen gerade in die Grafikwertung vollkommen subjektive Aspekte wie Stimmigkeit und Atmosphäre ein, da geht's nicht nur um Texturqualität und Framerate.
    Kaufst du deine Spiele etwa nur nach Wertung? Mir liefern die Artikel meist die bessere Entscheidungshilfe, weil ich da genau lese, was mir an dem Spiel gefallen könnte und was nicht. Da ist die Endwertung dann eher ein ungefährer Wert für mich. Ich sage ganz bestimmt nicht: "Ouh, das würde mir eigentlich gefallen, aber es hat nur 84% bekommen. Dann kaufe ich mir lieber etwas, das mir am Pöter vorbeigeht, dafür satte 90% kassiert hat."
     
  39. Spiritogre Well-Known Member

    Spiritogre
    Registriert seit:
    29. Juni 2007
    Beiträge:
    258
    Ach komm, stell dich nicht dümmer an als du bist (oder lese erstmal den ganzen Thread).
    Ich verliere langsam die Lust, alles noch und nochmal zu erklären.

    Außerdem man KANN verschiedene Genres grundsätzlich grafisch durchaus miteinander vergleichen. Dabei muss man natürlich diverse Punkte beachten, deren Aufzählung ich mir hier jetzt aber mal spare, jeder Spieler sollte dazu in der Lage sein. Solltest du es nicht sein, dann kannst du ja nochmal nachfragen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 5. Juni 2011
  40. Kai Schmidt Well-Known Member Mitarbeiter

    Kai Schmidt
    Registriert seit:
    14. August 2002
    Beiträge:
    10.863
    Ort:
    München
    Um das nochmal klarzustellen: Die Grafikwertung ist keine rein technische Note. Hier fließt neben technischem Kram wie Animationen, Ruckeln, Matschtexturen usw. auch der künstlerische Aspekt mit ein. Ist der Stil gelungen? Wie wirken die Figuren auf den Spieler? Ist die Welt "aus einem Guss"?
    Außerdem muss man eben unterscheiden, ob man es mit einer offenen Spielwelt zu tun hat (Zelda) oder ein paar abgegrenzten Stages (DoA). Bei einer offenen Welt, die so märchenhaft wirkt wie in Zelda, verzeiht man eben gerne mal matschige Texturen oder andere Kleinigkeiten.
    Deshalb sollte man vorsichtig sein, Spiele aus unterschiedlichen Genres zu vergleichen, wie es hier im Thread getan wurde.
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden
Top