Alles rund um die Branche

Dieses Thema im Forum "Spiele-Forum" wurde erstellt von Echelon, 21. April 2011.

  1. Maryokutai die Toffi-Fee

    Maryokutai
    Registriert seit:
    20. August 2003
    Beiträge:
    33.542
    Ort:
    Luxemburg
    Ich denke das liegt auch daran, dass sich im Rummel auf einer Messe die Demos nicht sezieren lassen. Wenn dort ein Spiel abstürzt oder heftig ruckelt dann wird das im Netz vielleicht kurz in Foren oder auf Twitter von Privatpersonen erwähnt, aber dann hat es sich auch schon wieder erledigt. Außerdem kann man dort Personal hinstellen, das auf etwaige Fehler aufmerksam macht und Verbesserungen verspricht.

    Wenn jedoch irgendein ein Most Wanted eine freie Download-Demo erhält, gibt's eine Stunde nach Veröffentlichung hunderte Playthroughs auf youtube, die alles auseinander nehmen. Mass Effect Andromeda hat sich nie von seinem pre-release Footage erholt, obwohl die paar merkwürdigen Gesichter und Animationen wirklich nur am Anfang und auch dort sehr selten vorkommen. Ich kann verstehen wenn Publisher und Entwickler ihr Produkt so lange wie nur möglich schützen wollen und eine Demo ist das komplette Gegenteil davon.

    Persönlich hätte ich auch gerne mehr Demos und liebe deshalb die GC trotz der überfüllten Gänge immer noch, aber ich kann's den Herstellern wirklich nicht verübeln wenn sie drauf verzichten.
     
  2. Johnny Dread Load"*",8,1: Moderator

    Johnny Dread
    Registriert seit:
    15. Oktober 2006
    Beiträge:
    16.096
    Ort:
    NRW
    Wenn man ordentliche Demos bastelt, kaufen die Leute auch.
     
  3. Maryokutai die Toffi-Fee

    Maryokutai
    Registriert seit:
    20. August 2003
    Beiträge:
    33.542
    Ort:
    Luxemburg
    Aber die kosten nochmal mehr Geld und Zeit, das die Publisher den Entwicklern heutzutage sowieso nicht mehr zu Genüge geben.
     
  4. Soschiro Well-Known Member

    Soschiro
    Registriert seit:
    4. Januar 2003
    Beiträge:
    18.583
    Zb? Mir würde nicht mal diese Gen was dementsprechendes einfallen.
     
  5. Lathander RPG Overlord

    Lathander
    Registriert seit:
    5. September 2002
    Beiträge:
    27.570
    Ort:
    Hamburg
    Für mich ergeben Demos allemal einen Sinn, wenn sie mit dem Hauptspiel kompatibel sind (im Sinne von Spielstandübernahme bzw. Fortschritt ist gespeichert). Nur um was auszuprobieren ist mir meine Zeit zu schade. Ich kaufe mir eh die Spiele, die mich interessieren und da weiß ich auch ungefähr, was ich zu erwarten habe. Ein Gameplay-Video auf Youtube von jemandem, der zumindest schon mal einen Controller gehalten hat (Gott wie ich diese Videos hasse, wo die Spieler nicht in die Pötte kommen, weil jedes Menü minutenlang beäugt werden muss und man nicht geradeaus laufen kann, weil die Laufanimationen erstmal analysiert werden müssen), gibt auch guten Aufschluss darüber, was man erwarten kann.

    Bin aber auch nicht die Norm. Ich spiele Spiele auch nicht an, um zu schauen, wie sie sind - sondern erst, wenn ich sie auch wirklich spielen will.
     
  6. DarkSora Well-Known Member

    DarkSora
    Registriert seit:
    8. Juni 2006
    Beiträge:
    14.897
    Ort:
    Irgendwo im Nirgendwo
    Also ich würde den Wegfall einer E3 bedauern, weil es ja schon Tradition ist immer auf dieses Datum zu schauen und es halt für mich als Konsument Entertainment ist, wenn innerhalb einer Woche sämtliche Publisher neues Zeug präsentieren.
    Das ganze Jahr über gibt es ja eh Leaks, Ankündigungen, Teaser etc. das ist mittlerweile wie Terrorbilder in der Tagesschau: Es packt mich nicht mehr, weil es Alltag geworden ist.
    Eine E3 die dann mit vielen neuen Ankündigungen daherkommt gleicht einem Weihnachten und man freut sich einfach drauf.

    Nintendo macht ja schon seit Jahren seine Direct. Diese sind meiner Meinung nach auch gut gemacht und setzen mehr auf Infos statt auf Unterhaltung, aber eine klassiche E3 Präsentation mit Bühne und Publikum ersetzt es unterhaltungsmäßig natürlich nicht.
    So eine Demo die dann auf der Bühne präsentiert wird oder jedenfalls mit einer Person aus dem Entwicklerteam (so wie es ja viele Entwickler in ihren Journalistenkinos machen) vorgestellt wird, lässt den Zuschauer sich gut in die Situation reinfinden. Gameplayelemente werden sinnig erklärt und die Ingameinszenierung erledigt dann den Rest. Wenn man dann vor dem Stream baff vor dem PC sitzt und gleichzeitig ein Publikum am ausrasten ist, sind das emotionale Elemente (bsp FFVII Ankündigung), die das Spiel viel besser im Kopf einbrennen, statt wenn es einfach nur kurz in einem vorgefertigten Video präsentiert wird.
     
  7. Oli_Anderson Well-Known Member

    Oli_Anderson
    Registriert seit:
    14. Oktober 2009
    Beiträge:
    28.821
    Ort:
    Vienna
    Seit wann ist die E3 leer?
    Höre da immer nur davon wie unmenschlich voll sie ist......
    Aber hey Sony braucht nicht reden....wenn sie selber weg bleiben bricht das wichtigste Standbein gleich mit weg.
     
  8. DarkSora Well-Known Member

    DarkSora
    Registriert seit:
    8. Juni 2006
    Beiträge:
    14.897
    Ort:
    Irgendwo im Nirgendwo
    Ist das nicht eher die GC die bis zum Erbrechen voll ist?
     
  9. Oli_Anderson Well-Known Member

    Oli_Anderson
    Registriert seit:
    14. Oktober 2009
    Beiträge:
    28.821
    Ort:
    Vienna
    Ich habe es von beiden in Erinnerung.
    Bei der E3 kann es aber schon länger her sein....
     
  10. kataka [GPF-Pirates] 1. Maat

    kataka
    Registriert seit:
    17. Juli 2008
    Beiträge:
    10.286
  11. Maryokutai die Toffi-Fee

    Maryokutai
    Registriert seit:
    20. August 2003
    Beiträge:
    33.542
    Ort:
    Luxemburg
    Finde es immer wieder lustig wie sich die Leute heute auf Spiele stürzen die damals exklusiv auf einer Plattform erschienen sind welche "keine interessanten Spiele" hatte. Ziemlich hype-gesteuert, die gute Videospielwelt.

    IMO war W101 aber schon beim ersten Mal ziemlicher Murks. Wer hier in Hoffnung auf klassische Platinum-Qualität mit "backt" wird unter Umständen ziemlich enttäuscht werden.
     
  12. Splandit Well-Known Member

    Splandit
    Registriert seit:
    28. Januar 2008
    Beiträge:
    13.811
    Ort:
    Berlin
    War das Spiel denn wirklich schlecht?
    Ich hatte die Demo aufgrund der Steuerung aufgegeben, aber alle Reviews lasen sich damals so das das Spiel super währe wenn man sich an die Steuerung gewöhnen kann.
    Ohne zeichnen zu müssen stelle ich mir das ganz spaßig vor. Man wird ja auf der PS4 und Switch hoffentlich nicht gezwungen Toucheingaben zu nutzen.
     
  13. Maryokutai die Toffi-Fee

    Maryokutai
    Registriert seit:
    20. August 2003
    Beiträge:
    33.542
    Ort:
    Luxemburg
    Es war total unübersichtlich und das Zeichnen hat bei mir weder auf dem Touchscreen noch mit dem Stick funktioniert. Was mir ebenfalls richtig auf den Geist ging war das Einsammeln der Party wenn man einen Treffer kassiert hat, wodurch sich das Spiel enorm ausgebremst hat (und ja, man wird wegen der miesen Übersicht hier und da mal getroffen). Das klingt auf dem "Papier" jetzt vielleicht nicht so tragisch, aber es spielte sich dadurch einfach überhaupt nicht gut.
     
  14. blither Well-Known Member

    blither
    Registriert seit:
    11. März 2008
    Beiträge:
    8.938
    Die Idee ist gut, und der Stil sehr sympathisch, aber die Steuerung nicht optimal.


    In meinen Augen ist Kickstarter die falsche Plattform. Die Entwicklung ist anscheinend schon abgeschlossen, und im Prinzip geht es nur darum das Spiel über Kickstarter zu verkaufen.
     
  15. kataka [GPF-Pirates] 1. Maat

    kataka
    Registriert seit:
    17. Juli 2008
    Beiträge:
    10.286
    Wäre schön wenn die Konsole mehr als eine handvoll interessante Spiele gehabt hätte, da hätten vielleicht auch mehr Leute zugegriffen. Nur für Zelda WW, Super Mario 3D World, Bayonetta 2, MK8 und Captain Toad hole ich mir keine Wii U.
     
  16. JTZ Satire-Regginator

    JTZ
    Registriert seit:
    13. August 2015
    Beiträge:
    1.043
    Als jemand, der auf der Wii U ziemlich viel Spaß mit dem Spiel hatte, freue ich mich über den phänomenalen Erfolg dieser Kickstarterkampagne und hoffe, dass ein zweiter Teil jetzt nicht mehr ganz so unmöglich scheint als es bisher der Fall war:)
     
  17. Ghost Die Lachsschaumspeise!

    Ghost
    Registriert seit:
    22. August 2002
    Beiträge:
    16.867
    Also ich finde, dass das Zeichnen mit dem Stick (Wenn man möglichst viele Charaktere verwenden wollte) besser geklappt hat, als mit dem Screen, weil man auf diesem dann nicht genug Platz hatte.
    Insgesamt hat mir das Spiel ganz gut gefallen, allerdings waren mir die Bewertung nach einem Kampf auch ziemlich egal, weshalb ich damit leben konnte, wenn sich der Kampf dann nicht so ganz flüssig spielt.

    Gab doch noch mehr interessante Titel, jedenfalls für mich. ;-)
     
  18. -----Predator---- Well-Known Member

    -----Predator----
    Registriert seit:
    29. Juli 2003
    Beiträge:
    18.471
    Wonderful 101 halte ich noch immer für einen der besten Exklussivtitel der WiiU, da hat Ausnahmslos alles gepasst (Grafik, Soundtrack, Over the top Inszenierung, Gameplay, Steuerung...) und alleine schon wegen des völlig überdrehten Finales lohnt sich das Game schon
    hatte über 100 Stunden viel Spass mit dem Game :D :D

    :) :) :) :)
     
  19. Maryokutai die Toffi-Fee

    Maryokutai
    Registriert seit:
    20. August 2003
    Beiträge:
    33.542
    Ort:
    Luxemburg
    Wie auch Ghost schon sagt gab's definitiv ein paar mehr. Ich würde spontan sagen ein Dutzend* interessanter Spiele, was immer noch nicht enorm ist, für mich den Kauf einer Plattform aber schon rechtfertigt.

    * DK Tropical Freeze, Xenoblade X, Pikmin 3, Splatoon, New Super Mario Bros., Fatal Frame, Tokyo Mirage Sessions, Twilight Princess HD, ZombiU, Smash Bros. und so weiter ergeben mit den von dir genannten Titeln schon ein ordentliches LineUp für eine offiziell geflopptene Plattform.
     
  20. kataka [GPF-Pirates] 1. Maat

    kataka
    Registriert seit:
    17. Juli 2008
    Beiträge:
    10.286
    Klar gab es ein paar mehr, aber deine genannten habe ich nicht aufgezählt, weil sie mich, bis auf DK, welches ich vergessen habe, nicht interessiert haben. und so ging es vermutlich einigen Leuten. Deshalb finde ich es etwas überzogen von Hype-gesteuerten Spieler zu sprechen.
     
  21. Maryokutai die Toffi-Fee

    Maryokutai
    Registriert seit:
    20. August 2003
    Beiträge:
    33.542
    Ort:
    Luxemburg
    Überzogen finde ich es jetzt nicht. Es ist doch kein Geheimnis, dass Mundpropaganda und Berichterstattung und generell der Trend-Faktor bei vielen einfach eine größere Rolle spielen als sich rein aufs LineUp einer Konsole zu konzentrieren. Die WiiU hatte objektiv gesehen kein maßgeblich schlechteres First-Party-LineUp als die Switch derzeit. Auf der Switch wurde Breath of the Wild zu einem Phänomen, auf der WiiU wäre es das nicht geworden. Obwohl es 1:1 exakt dasselbe Spiel ist, sogar grafisch. Deshalb finde ich es lustig, dass ein Titel wie Wonderful 101 heute auf ein Podium gehievt wird obwohl es zum Release grob gesagt kein Schwein interessiert hat. Und wer sich generell für ein Spiel wie W101 interessiert der hat doch höchstwahrscheinlich ein breiter gefächertes Interessenfeld und hätte im Wii-U-Katalog mit Sicherheit mehr als nur eine Hand voll interessanter Spiele gefunden.

    Aber gut, unter'm Strich ist's eine gute Sache für Platinum ist das ist eigentlich alles, was zählt. Hoffentlich bringen sie zusammen mit SEGA noch andere Titel in die Moderne zurück. Ein HD Madworld wäre cool und Infinite Space war schon damals zu ambitioniert für den DS.
     
  22. -----Predator---- Well-Known Member

    -----Predator----
    Registriert seit:
    29. Juli 2003
    Beiträge:
    18.471
    @Maryokutai
    Infinite Space hat perfekt auf den DS gepasst, das ganze angemessen zu inszenieren (alles andere war schon perfekt) würde aber wohl extrem teuer werden, das Ding ist immerhin epischer als Star Wars und Mass Effect zusammen

    :) :) :) :)
     
    Zuletzt bearbeitet: 4. Februar 2020
  23. Splandit Well-Known Member

    Splandit
    Registriert seit:
    28. Januar 2008
    Beiträge:
    13.811
    Ort:
    Berlin
    Infinite Space war aber von den Verkäufen her ein absolutes Desaster. Das wird im Leben nicht mehr kommen. Kein Wunder. Wenn man man kein ordentlicher Tutorial schafft und auf eine externe Mega PDF verweisen muss........

    Und Stein, Schere Papier fand ich zumindest extrem langweilig als Basis aller Kämpfe. Für mich war IS damals eine der Enttäuschungen schlechthin.

    Generell aber bitte mehr alte Titel für neue Konsolen umsetzen. Grade wie hier eher unbekannte.
     
  24. Der V Gamer Well-Known Member

    Der V Gamer
    Registriert seit:
    26. April 2015
    Beiträge:
    1.985
    Keine schöne Nachricht, man darf gespannt sein wie sich das auf die Spiele auswirkt. (Von gamefront.de) Rockstar-Mitgründer Dan Houser verlässt das Unternehmen im März05.02.20 - Take-Two gibt bekannt, dass Dan Houser, der Vice President of Creativity und Mitgründer von Rockstar Games, das Unternehmen am 11.03.20 verlassen wird. Die Gründe seines Weggangs und seine Zukunftspläne wurden nicht genannt. Dan Houser ist ein englischer Videospielproduzent, Autor und Synchronsprecher sowie - zusammen mit seinem Bruder Sam - Mitgründer von Rockstar Games. Neben der Produktion von Videospielen war Houser auch der Hauptautor von Rockstar Games, der fast alle Titel der Grand Theft Auto-Serie geschrieben oder mitgeschrieben hat. Houser erhielt 1995 einen Teilzeitjob bei BMG Interactive, um CD-ROMs zu testen, obwohl er bis 1996 kein Vollzeitangestellter war. Dan und Sam interessierten sich später für das Videospiel Race'n'Chase, das von DMA Design entwickelt wurde, nachdem sie eine Preview des Spiels erhalten hatten. Die Housers unterzeichneten Race'n'Chase bei BMG Interactive als Publisher und änderten den Namen des Spiels in Grand Theft Auto. Nachdem BMG Interactive an Take-Two im Jahr 1998 verkauft wurde, zogen Houser und sein Bruder mit der Firma nach New York, wo sie Rockstar Games gründeten. Als Spiele, die seine Arbeit beeinflusst haben, nennt er die 3D-Mario- und Zelda-Spiele. Houser wurde als Produzent von fünf Grand Theft Auto-Spielen aufgeführt und arbeitet auch als Autor und Sprecher für die Serie. Trotz des hohen Bekanntheitsgrades und Erfolges der Grand Theft Auto-Reihe haben Houser und sein Bruder das Rampenlicht der Prominenz stets gemieden: Sie haben sich lieber auf die Marke Rockstar Games konzentriert, anstatt einer einzelnen Person die Anerkennung für den Erfolg der Spiele zu geben. Im Jahr 2009 standen sowohl Dan als auch Sam Houser in der Liste der 100 einflussreichsten Personen des Jahres 2009 im amerikanischen Time Magazine.
     
  25. Maryokutai die Toffi-Fee

    Maryokutai
    Registriert seit:
    20. August 2003
    Beiträge:
    33.542
    Ort:
    Luxemburg
    Es muss nicht zwangsläufig Blockbuster-Inszenierung sein, aber das Spiel ist derart statisch dargestellt dass ein bisschen mehr trotzdem ganz nett wäre. Ich fand das Spiel in der Form, in der es erschienen ist, zwar auch schon gut, aber man könnte auf modernen System mehr rausholen ohne gleich ein enormes Budget reinpumpen zu müssen.
     
  26. The Joker The Cake is a Lie

    The Joker
    Registriert seit:
    15. Februar 2007
    Beiträge:
    15.062
    Ort:
    Hamburch

    Mir ist der Typ und sein Unternehmen schon ziemlich egal, war persönlich nie ein großer Fan seiner Games. Aber trotz allem hat er die größte Spieleserie aller Zeiten geschaffen mit einem Mega Einfluss auf Branche und Gaming-Kultur. Finde es schon verwunderlich dass er geht, irgendwas muss ja nicht gepasst haben im Hintergrund. Immerhin hat er auch seit Frühling letzten Jahres "Urlaub". Kommt bestimmt noch was hoch.
     
  27. Soschiro Well-Known Member

    Soschiro
    Registriert seit:
    4. Januar 2003
    Beiträge:
    18.583
    Die grösste Serie dürfte eigentlich Mario sein.

    Ansonsten klingt das eher nach Burnout oder um was privates.
     
  28. Johnny Dread Load"*",8,1: Moderator

    Johnny Dread
    Registriert seit:
    15. Oktober 2006
    Beiträge:
    16.096
    Ort:
    NRW
    Dan Houser... Nie gehört.
    Aber wenn das der ist, der immer Spiele nur auf viel zu schnell gesprochenen amerikanisch mit viel zu kleinen Untertiteln rausbringt, ist das bestimmt was gutes, wenn er geht. :D
     
  29. Ghost Die Lachsschaumspeise!

    Ghost
    Registriert seit:
    22. August 2002
    Beiträge:
    16.867
    Wobei ich bei Madworld eine ähnliche Kritik habe, wie du bei W101, da war der Flow im Kampfsystem nicht so toll. Gerade wenn man eine Kombo machen wollte, musste man den Gegner ja teilweise zu einer bestimmten Stelle tragen (um ihn dann irgendwo gegen zu werfen), was sich zu den normalen Kombos irgendwie wie ein Bruch angefühlt hat.

    Möglicherweise ist die ganze Aktion aber auch ein Fingerzeig für die Zukunft und wenn Platinum sich jetzt mal daran macht einen Titel wie W101 selber zu publishen, dann machen sie es vielleicht auch bei neuen Spielen in Eigenregie und dann bekommen wir endlich mal ein Vanquish 2.
     
  30. Konsolomio Kein PCmio

    Konsolomio
    Registriert seit:
    10. September 2005
    Beiträge:
    7.488
    Ort:
    Stadtwache, Pritsche 12
    TakeTwo war kürzlich wohl sehr unzufrieden damit, dass die Entwicklung von Rockstar-Spielen so lange dauert. Und wir hatten diese Generation auch kein neues GTA. Vielleicht hat es damit was zu tun.

    Könnte sein, dass nun verstärkt an neuen Spielen ohne Housers Kreativarbeit gewerkelt wird. Ich rechne mit mehr und mehr Online-Zeug, da dieses schon zuletzt bei GTA V und RDR 2 immer mehr in den Fokus der Unterstützung dieser Spiele geraten ist.
     
  31. -----Predator---- Well-Known Member

    -----Predator----
    Registriert seit:
    29. Juli 2003
    Beiträge:
    18.471
    @Splandit
    durch die vielen Möglichkeiten wie man seine Schiffe ausrüstet und seine Crewmitglieder einsetzt hatte das Kampfsystem im Verlauf des Games schon sehr viel mehr zu bieten als nur das Schere, Stein, Papier System
    beim Tutorieal gebe ich dir aber absolut recht, das hätte schon sein müssen da dieses Game schon ziemlich komplex war aber ich hatte meinen Spass da alles herauszufinden
    :) :) :) :)
     
    Zuletzt bearbeitet: 5. Februar 2020
  32. Soschiro Well-Known Member

    Soschiro
    Registriert seit:
    4. Januar 2003
    Beiträge:
    18.583
    GTA 5 ist wohl der Profitabelste Mediaprodukt aller Zeiten würde mich wundern wenn die da gross Druck auf den Kopf dahinter auswirken würden.
     
  33. Splandit Well-Known Member

    Splandit
    Registriert seit:
    28. Januar 2008
    Beiträge:
    13.811
    Ort:
    Berlin
    @-----Predator----

    Genau das eben nicht. Sicher die Crew verändert vieles, aber das Kampfsystem bleibt halt immer nur SSP. Und das kann kein ganzes Kampfsystem tragen. Ich fand durch diese Beschränkung hat man das Spiel von afang an kaputt gemacht.
     
  34. -----Predator---- Well-Known Member

    -----Predator----
    Registriert seit:
    29. Juli 2003
    Beiträge:
    18.471
    @Splandit
    und genau stimmt eben nicht so ganz, hatte damals in einem Kampf keine Chance aber nachdem ich meine Flotte optimiert hatte (mit Waffenreichweite und ähnlichem) habe ich den Boss ziemlich schnell erledigt obwohl das Kampfsystem das gleiche ist aber man hatte schon sehr viele Möglichkeiten wie man sich die Kämpfe vereinfachen konnte wenn man sich etwas mit den Spielsystemen befasst hat, ganz ohne grinding oder ähnliches
    spätere Kämpfe hätte man kaum gewinnen können wenn man sich nur auf das Schere, Stein, Papier Prinzip verlassen hätte

    :) :) :) :)
     
  35. Splandit Well-Known Member

    Splandit
    Registriert seit:
    28. Januar 2008
    Beiträge:
    13.811
    Ort:
    Berlin
    Das ist nicht was ich damit meinte. Ist aber auch der falsche Thread um das zu besprechen. Vielleicht gibt es ja mal ein Remake. Bis dahin ist die Diskussion eh unnötig.
     
  36. The Joker The Cake is a Lie

    The Joker
    Registriert seit:
    15. Februar 2007
    Beiträge:
    15.062
    Ort:
    Hamburch
    Was wohl der Anfang vom Ende wäre. Ich würde an Take2s Stelle hier niemals eingreifen, so einen Erfolg kann man nicht einfach kopieren oder vervielfältigen. Aber es gibt ja ne Menge Papiertiger, die sowas technokratisch hochrechnen und sagen geht... Am Ende stand immer der Misserfolg, da man die Grundlage und die eigentliche Seele des Erfolges zerstört hat...
     
  37. Maryokutai die Toffi-Fee

    Maryokutai
    Registriert seit:
    20. August 2003
    Beiträge:
    33.542
    Ort:
    Luxemburg
    Blizzard erhielt letztes (?) Jahr ebenfalls von Activision den Befehl, mehr Spiele zu veröffentlichen. Wohlgemerkt nachdem man bekannt gab, mehrere Leute zu entlassen. Vermutlich wirkt Overwatch 2 auch deshalb eher wie Overwatch 1.5, weil man einfach weder die Ideologie noch die Manpower hat, mehr Spiele auf dem bekannten Qualitätsniveau zu veröffentlichen. Diese simple "mehr Spiele = mehr Geld" Gleichung, die irgendwie auf der Basis von einem sehr ungesunden Wunsch nach Wachstum gründet, geht nicht auf.
     
  38. Johnny Dread Load"*",8,1: Moderator

    Johnny Dread
    Registriert seit:
    15. Oktober 2006
    Beiträge:
    16.096
    Ort:
    NRW
    Keine Ahnung. GTAV kam 2013. Da wurde halt ewig ausgeschlachtet online. RDR 2 Ende 2018. Schon was lahm, wenn man bedenkt wie groß R* ist und sie praktisch immer nur das gleiche machen von Spiel zu Spiel (und dabei noch nicht mal andere Sprachen bedienen). Bin da ganz bei Take 2.
     
  39. Maryokutai die Toffi-Fee

    Maryokutai
    Registriert seit:
    20. August 2003
    Beiträge:
    33.542
    Ort:
    Luxemburg
    Lokalisierungen, alternative Synchronisationen in anderen Sprachen etc. ist eine Budget-Frage und somit einzig und allein Take2s Verantwortung. Damit hat der Entwickler, Rockstar, überhaupt nichts am Hut und grob gesagt diesbezüglich auch nichts zu Melden.

    Und fünf Jahre für einen großes, poliertes Open-World Triple-A-Spiel scheint mir relativ normal zu sein. Beziehungsweise sogar zu wenig wenn man sich an die Berichte mit den Crunch-Zeiten und Arbeitsbedingungen erinnert. Aber das Schlimme an der Sache ist ja, dass deren Spiele trotz der großen Lücken zwischen den Releases immer enorm profitabel sind. Es ist also nicht so als wäre das System unwirtschaftlich - es ist einfach nur so, dass Take2 den Hals nicht voll genug kriegt.
     
  40. DarkSora Well-Known Member

    DarkSora
    Registriert seit:
    8. Juni 2006
    Beiträge:
    14.897
    Ort:
    Irgendwo im Nirgendwo
    Ein normales CoD hat auch seine 3 Jahre Entwicklungszeit und da finde ich, dass in einem neuen GTA weit viel mehr Ideen drin stecken. Ja GTA 5 wurde gut gemolken, es ist aber auch ein verdammt gutes Spiel. Auch waren es zwar 5 Jahre zwischen GTA 5 und RDR2, aber man hat ja nicht seit 2013 GTA V einfach ignoriert. Da wurde ja schon noch weiter dran gearbeitet. Die Ports auf die Next Gen Konsolen damals sind zwar sicher nicht mega aufwändig gewesen, brauchen aber auch Zeit. Dann der Ego-Modus, die zusätlichen Heist Missionen und nicht zu vergessen, GTA Online, was auch Support bekam.
    Dementsprechend ist mit dem 2018 erschienen RDR2 jetzt nicht übermäßig viel Zeit ins Land gegangen. Klar, die Abstände zwischen GTA 3, Vice City und San Andreas waren gerringer, aber das waren auch andere Zeiten und die ganze Spieleentwicklung frisst ja heute mehr Zeit.
    Wenn ich da Take2 mir betrachte sehnt man sich einfach nach der nächsten Geldspritze, da RDR2 imo nicht ganz so toll ankam, wie GTA5 seiner Zeit und man bei den Sportspielen die Lootboxen entschärfen musste.
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden
Top