Alles rund um die Branche

Dieses Thema im Forum "Spiele-Forum" wurde erstellt von Echelon, 21. April 2011.

  1. Maryokutai die Toffi-Fee

    Maryokutai
    Registriert seit:
    20. August 2003
    Beiträge:
    33.745
    Ort:
    Luxemburg
    DLC, Season Pässe & Co. sind doch nur Mittel zur Gewinnmaximierung und nicht etwa notwendig, um den Verkaufspreis der Spiele bei 60€ zu lassen ohne Verlust zu fahren. Der Markt ist viel größer als vor 20 Jahren. Ein neues Assassin's Creed ohne Season Pass und Microtransactions wäre immer noch ein finanzieller Erfolg.
     
  2. Soschiro Well-Known Member

    Soschiro
    Registriert seit:
    4. Januar 2003
    Beiträge:
    18.957
    Ja ist halt nur Blödsinn. Gta 5 hatte über 1000 Entwickler. Wenn man alle Beteiligten nimmt die dank dem Spiel ein Gehalt haben waren das sicher mehrere Tausende. Sowas gab es früher nicht.
    Und die Konsumopfer finanzieren mit Sicherheit nicht nur die Gehälter der Manager sondern auch der der Entwickler.

    Störende Microtransaktionen oder rausgeschnittenen Content gab es diese Gen doch relativ wenig. Da hatte ich sie letzte Gen schlimmer in Erinnerung (Prince of Persia, Asuras Wrath, AC 2, Online Pässe, usw)


    Und natürlich sind 1mio Verkäufe nicht immer ein Garant für einen zweiten Teil, wenn zb die Entwicklung Kosten hochbwaren und dadurch eine schlechte Rendite abfällt.
     
  3. Oli_Anderson Well-Known Member

    Oli_Anderson
    Registriert seit:
    14. Oktober 2009
    Beiträge:
    29.553
    Ort:
    Vienna
    Ist im Grunde eh egal wenn man nicht gerade Day One Käufer ist. Der Preisverfall bei Games ist wohl nirgends anders wo so extrem.

    Da find ich den Punkt das man unvollständige (egal ob großer o kleiner Content) Spiele kauft schon eher bedenklicher in den letzten Jahren.
    Wenn wenigstens eine GotYE vollständig wäre....
     
  4. Soschiro Well-Known Member

    Soschiro
    Registriert seit:
    4. Januar 2003
    Beiträge:
    18.957
    Welche Spiele waren denn in letzter Zeit zum release nicht vollständig?
     
  5. Oli_Anderson Well-Known Member

    Oli_Anderson
    Registriert seit:
    14. Oktober 2009
    Beiträge:
    29.553
    Ort:
    Vienna
    Was heißt in letzter Zeit?
    Wir reden von der ganzen Generation.

    Ansonsten braucht man ja nur die GP Newsseite durchgehen.
    MW bekommt Battle Royale....der wohl größer sein wird als jeder andere Modus in dem Spiel.....Kakarot wird ständig erweitert usw.
     
  6. -----Predator---- Well-Known Member

    -----Predator----
    Registriert seit:
    29. Juli 2003
    Beiträge:
    18.658
    @Oli_Anderson
    Dragonball Z Kakarot wird erweitert aber man hatte beim durchzocken nie das Gefühl das Content gefehlt hat, würde jetzt nicht sagen das es unvollständig veröffentlicht wurde (im Gegensatz zu einem Asuras Wrath z.B.)
    und zusätzlicher Content wird ja inzwischen für fast jedes Game nachgeliefert

    :) :) :) :)
     
  7. goathammer farewell...

    goathammer
    Registriert seit:
    13. Februar 2010
    Beiträge:
    18.078
    Heutige Spiele wirken dennoch beim Release oft wie ein Flickwerk, das erst Wochen nach dem Release zusammen gepatcht wird. Viele Publisher geben das sogar offen zu (Bethesda zu Fallout 76 fällt mir da ein). Hauptsache releasen und reifen kann das Produkt dann beim Kunden.

    Dabei gibt es aber auch positive Beispiele. Hier muss man mal wieder Capcom und Monster Hunter: World nennen. Das Spiel war zu Release quasi schon perfekt, wurde aber nach und nach trotzdem noch erweitert - und das völlig kostenlos. Der erste kostenpflichtige DLC kam 18 Monate später und bot wirklich massig Content. Und auch in diesem Spiel gibt es Microtransactions. Aber who cares, wenn das Spiel an sich so fair bepreist und rund ist?

    Und man sieht, dass sich so eine Vorgehensweise auch lohnt. MH:W ist Capcoms erfolgreichster Titel überhaupt und hat denen die Kassen sicher schön vollgespült. Andere Entwickler/Publisher scheinen sich daran aber leider kein Beispiel zu nehmen, wenn man sich Bioware mit Anthem anguckt oder die letzten Machwerke von Blizzard. Dabei müssen solche - ehemals sehr renommierten Studios - dabei richtig Federn lassen und ziehen ihren Ruf in den Dreck. Das schlägt sicher auch finanziell zu Buche. Wobei ich mir da nicht sicher bin, vielleicht ist der schnelle Reibach leider immer noch lukrativer als kundenfreundliche Releases...
     
  8. Splandit Well-Known Member

    Splandit
    Registriert seit:
    28. Januar 2008
    Beiträge:
    14.032
    Ort:
    Berlin
    Das Problem bei den beiden sind ganz sicher nicht die Entwickler bzw. Studios sondern in deisem speziellen Fall definitv die Publisher. Die geben beide keinen Cent auf ihr Image wenn sie auch nur einne Dollar mehr machen können.
     
  9. Oli_Anderson Well-Known Member

    Oli_Anderson
    Registriert seit:
    14. Oktober 2009
    Beiträge:
    29.553
    Ort:
    Vienna
    Es geht ja nicht darum das man das Gefühl hat das etwas fehlt sondern das man mit dem Kauf eines Games heut zu Tage halt nicht alles auf einmal bekommt.
    Ist halt so und muss man sich abfinden. Klar ist vieles auch gratis aber warum nicht ein Spiel 2 Monate später veröffentlichen und den ganzen Kleinkram....der seit Jahren in Diablo 3 beispielsweise fließt gleich mit reinpacken? Ne lieber 5 verschiedene Retail Versionen die unter anderen Namen als GotYE laufen,herausbringen.
    Noch schlimmer ist es wenn ein Game technische Probleme hat weil es zu früh veröffenticht wird....aber ok anderes Thema.
     
  10. Soschiro Well-Known Member

    Soschiro
    Registriert seit:
    4. Januar 2003
    Beiträge:
    18.957
    Mir fehlen hier immer noch die Beispiele wo denn bitte spiele nicht fertig auf den Markt kommen.

    Hier Anthem und Fallout nennen die als reine MP Titel darauf ausgelegt werden eine sehr lange Lebenszeit zu haben und immer mit Content versorgt werden finde ich unsinnig.

    Wie gesagt ich finde diese Gen ist da deutlich besser als letzte.
     
    Bully gefällt das.
  11. RyuDragon Well-Known Member

    RyuDragon
    Registriert seit:
    26. Januar 2016
    Beiträge:
    1.872
    Mir würde da spontan Final Fantasy XV einfallen, wo sie ja die halbe Story erst Jahre später nachgereicht haben. Gut, es war in dem Sinne fertig, dass man es zum Release schon durchspielen konnte, aber wirklich fertig entwickelt schien es nicht gewesen zu sein, im Nachhinein noch deutlicher spürbar als zum Release.
     
  12. Oli_Anderson Well-Known Member

    Oli_Anderson
    Registriert seit:
    14. Oktober 2009
    Beiträge:
    29.553
    Ort:
    Vienna
    Hab ich doch schon?
    Ich kann dir auch gerne storytechnische Beispiele sagen.
    Battlefield 5 und Battlefront 2 haben jeweils die Einzelspielkampagne nach Release weiter erzählt.

    Und nein die letzte Gen war deutlich besser.
    Da fählt mir nur das genannte AW ein.... Und ich zocke nun schon seit 14 Jahren diese Generation.
     
  13. Maryokutai die Toffi-Fee

    Maryokutai
    Registriert seit:
    20. August 2003
    Beiträge:
    33.745
    Ort:
    Luxemburg
    Unfertig klingt halt so als würde ein Spiel irgendwann einfach aufhören während man gerade dabei ist zurück zu einem Questgeber zu laufen. Sowas gibt's natürlich nicht. Das bereits erwähnte FFXV war auf jeden Fall nicht komplett. Control fehlte rund 8 Monate Technik-Feinschliff. Gleiches gilt für Fallen Order. Anthem und Fallout 76 muss man denke ich nicht erwähnen. Aber einen Trend sehe ich hier trotzdem nicht und solche Ausreißer gab's auch in der letzten Generation.

    Was unerträglich wurde sind DLC-Charaktere in Beat'em Ups, aber das habe ich schon an anderer Stelle angesprochen. Aus dem Spiel herausgeschnittene Teile, die später als DLC verkauft werden kommt auf der anderen Seite mittlerweile aber kaum mehr vor und mir fällt spontan auch nur Batman: Arkham Knight ein. Es haben sich eher diese ganzen Season Pässe breit gemacht, die entweder reine Abzocke sind (DOA-Kostüme für 90€) oder halt das Pendant zur damaligen Expansion eines PC-RPGs.

    Sehe gegenüber der letzten Gen keine Verschlimmerung, aber die Publisher versuchen natürlich trotzdem soviel Geld aus den Fans zu quetschen wie nur möglich. Ich kaufe prinzipiell immer nur die Basisversion eines Spiels und bin damit auch bis jetzt immer zufrieden gewesen. Tatsächlich spiele ich gerade eine der beiden Witcher-3-Erweiterungen die der GOTY beilagen und habe stark den Eindruck als wäre das ein Erlebnis auf das ich auch locker hätte verzichten können.
     
  14. The Joker The Cake is a Lie

    The Joker
    Registriert seit:
    15. Februar 2007
    Beiträge:
    15.155
    Ort:
    Hamburch
    Deine Beispiele sind beides Games mit einem sehr schwachen SP, der keine echte zusammenhängende Story hat. Heisst was danach kam war on top und eben nicht vorenthalten...
    Ich kann mich vielen hier nur anschließen, diese Gen ist deutlich besser, da sich eine viel klarere Definition und Abgrenzung zwischen MP und SP ergeben hat.
     
  15. goathammer farewell...

    goathammer
    Registriert seit:
    13. Februar 2010
    Beiträge:
    18.078
    Das stimmt zwar, aber ich würde schon sagen, dass Blizzard gegenüber Activision so viel Stimmrecht hat, um sagen zu können, wenn ein Spiel wirklich noch nicht fertig ist und ein Release zum geplanten Zeitpunkt mehr schaden als nützen würde. Bei Bioware ist das vielleicht nicht mehr ganz so der Fall, da die ja schon vor ein paar Jahren ihren Kredit ziemlich verspielt haben (wahrscheinlich seit Mass Effect 3, danach ging es jedenfalls steil bergab).
     
  16. Oli_Anderson Well-Known Member

    Oli_Anderson
    Registriert seit:
    14. Oktober 2009
    Beiträge:
    29.553
    Ort:
    Vienna
    Gerade weil die beiden so eine kurze SP Kampagne bieten ist so ein Vorgehen eine Frechheit und gabs in der Firm erst seit kurzen. Und in der letzten Gen gar nicht.

    @Maryokutai
    Es geht um unfertige Spiele zu Release im allgemeinen.
    Verbuggt, Singleplayer, Kleinkram oder eben MP.. Wobei ich beim MP recht gebe. Der wurde schon LastGen immer mal wieder erweitert.

    Ich hab nichts gegen DLCs und Addons aber das ist ganz was anderes.
     
  17. Soschiro Well-Known Member

    Soschiro
    Registriert seit:
    4. Januar 2003
    Beiträge:
    18.957
    BF5 kann ich nicht beurteilen aber bei BF2 halte ich es für Blödsinn.

    Die Kampagne war komplett fertig. Der Gratis Dlc erzählte eine komplett neue Story. Andere Publisher würden für sowas gefeiert werden.
     
  18. Oli_Anderson Well-Known Member

    Oli_Anderson
    Registriert seit:
    14. Oktober 2009
    Beiträge:
    29.553
    Ort:
    Vienna
    Würden gefeiert werden?
    Ja für einen DLC nicht für 2 zusätzliche Missionen oder ein Level.

    Aber jetzt bin ich neugierig.
    Was für Last Gen Games hatten den noch so eine Veröffentlichungsstrategie wie AW?

    Meine letzten 5 Games hatten nichts dergleichen, zum Glück.
    Lords of Shadows 2 hatte 2 Story DLCs die aber neben der Haupthandlung liefen,wenn ich mich recht erinnere.
     
  19. Splandit Well-Known Member

    Splandit
    Registriert seit:
    28. Januar 2008
    Beiträge:
    14.032
    Ort:
    Berlin
    @goathammer

    Es kahmen doch grade erst jede Menge News das genau das nicht der Fall ist. Deshalb musste Blizz ja Mitarbeiter entlassen und diesen merkwürdigen Neuer Teil/Update Mix von Overwatch 2 bringen. Activison hat ditkiert das man nicht mehr nach eigenem Tempo arbeiten darf und mehr Spiele herrausbringen muss. Logisch ist das der falsche Weg aber......
    Keine Ahnung ob das zusammen hängt, aber WCIII fliegt Blizz ja auch grade um die Ohren weil es nicht "fertig" ist.
     
  20. Soschiro Well-Known Member

    Soschiro
    Registriert seit:
    4. Januar 2003
    Beiträge:
    18.957
    Bei BF2 waren das glaub 3 Missionen inklusive Zwischensequenzen und co und das für lau. Die komplett neben der Haupthandlung liefen.
    Was haben die dlcs von Lords of Shadows gekostet?

    Zur Last Gen, Prince or Persia hatte ein heftig ausgeschnittenen dlc, Asuras Wrath genauso.

    Bei AC2 waren ganze 2 Kapitel mitten aus dem Spiel geschnitten.
    Dazu gab es den Onlinepass bei vielen Spielen das hatte den gebraucht Markt extrem benachteiligt.
     
  21. DarkSora Well-Known Member

    DarkSora
    Registriert seit:
    8. Juni 2006
    Beiträge:
    15.073
    Ort:
    Irgendwo im Nirgendwo

    Genau, zum Beispiel Kakarott
    https://www.imagebanana.com/s/1669/xeC5b2rL.html

    Dieses Bild gab es vor Release und ich finde es zeigt die typische Releasestimmung vieler aktuellen Titel in dieser Generation.
     
  22. Oli_Anderson Well-Known Member

    Oli_Anderson
    Registriert seit:
    14. Oktober 2009
    Beiträge:
    29.553
    Ort:
    Vienna

    AC2 hatte doch eine GotYE. Da müsste das doch drinnen sein. Zu Release trotzdem blöd. Ja.
    Mir fällt da übrigens 007 Legends ein das da auch nachträglich den Film Casino Royale eingebaut hat.

    Aber wie auch immer das sind Peanuts im Vergleich zu den Dingen die in dieser Gen passiert sind.
    Vielleicht gab's weniger Games die im Singleplayer beschnitten wurden, die restlichen Probleme sind halt trotzdem da.

    Und Microtransaktionen sollte man auch erwähnen.
     
  23. Soschiro Well-Known Member

    Soschiro
    Registriert seit:
    4. Januar 2003
    Beiträge:
    18.957
    Rausgeschnitten Enden, fehlende Kapitel und Spiele die man gebraucht kauft und dann ohne Aktivierungsgebühr nicht mehr online spielen kann sind peanuts?
    Sry also da habe ich lieber irgend welchen kleinkrust oder Alternative Skins die ein Spiel querfinanzieren.
     
  24. Splandit Well-Known Member

    Splandit
    Registriert seit:
    28. Januar 2008
    Beiträge:
    14.032
    Ort:
    Berlin
    @DarkSora

    Und was ist an dem Kakarot Beispiel jetzt so schlimm? Das man den SP nicht umsonst bekommt sollte klar sein. Und der Rest ist unnützer Nebenkram der nichtmal ansatzweise fehlenden Content darstellt.

    Du hast ja Recht, aber das Beispiel finde ich mehr als unpassend.

    Wie währe es statdessen hiermit
    [​IMG]

    Schön das wirklich keine Edition alles enthällt. :topmodel:
    Davon braucht man natürlich auch nichts wirklich. Aber Ubi treibt es mit teilweise bis zu 6 Editionen echt auf die Spitze.


    Noch lustiger wird es wenn man nichtmal weis wann man ein Spiel überhaupt spielen kann

    [​IMG]

    Bin ich froh das ich kein AAA spiele. :immertot:
     
  25. Oli_Anderson Well-Known Member

    Oli_Anderson
    Registriert seit:
    14. Oktober 2009
    Beiträge:
    29.553
    Ort:
    Vienna
    Du hast mir 3 Spiele genannt.
    Dagegen kann ich dir wohl 90 Prozent der Games der letzten 6 Jahre nennen die weder technisch noch inhaltlich vollständig erschienen sind.
    Damit ist wirklich alles gesagt.

    Edit:
    @Splandit

    Da kommen dann noch die GameStop bzw Müller exkluiven Editionen dazu. xD
    Katastrophe für Sammler.

    Aja wegen Kakarot:
    Da sind/werden doch laufend neue Charaktere erscheinen....1 Monat nach Release.
    Doch ist ein gutes Beispiel.
     
    Zuletzt bearbeitet: 17. Februar 2020
  26. DarkSora Well-Known Member

    DarkSora
    Registriert seit:
    8. Juni 2006
    Beiträge:
    15.073
    Ort:
    Irgendwo im Nirgendwo
    Es geht darum, dass Punkt 1 als "Full Game" bezeichnet wird, was eigentlich alle weiteren Dinge ab absurdum führt.
    Zudem geht es dann wie in deinem AC Beispiel darum, dass es verschiedene Editionen für zusätzliche Kombinationen an Zusatzinhalten gibt, die zwar nicht relevant für das "Hauptspiel" sein müssen, aber einem doch schon vor Release gezeigt wird, dass es Sachen gibt, die im Grundspiel nicht enthalten sind.
    Auch muss man bei Season Passes unterscheiden, ob es Content ist, der schon vorhanden ist und nach und nach erst gegen weitere Bezahlung freigeschaltet wird (Ich denke hier an einige Zusatzcharaktere für die dann verhältnissmäßig viel Geld verlangt wird) oder ob es Content ist, den man abseits des Hauptspiels einfach zusätzlich entwickelt hat nachträglich.
    Hier möchte ich die beiden Erweiterungen von AC Origins erwähnen (hab Odyssey noch nicht gespielt), die nicht rausgeschnitten waren und bis auf den Umfang auch für sich gestanden haben. Vom Umfang her waren beide zusammen kürzer als ein Vollpreis AC, aber als Standalone Budgettitel für 25€ hätte es auch sinnvoll funktioniert.
    Deswegen weiss ich auch nicht wie gut oder schlecht das AC Beispiel gewählt ist, aber ja, die 100 verschiedenen Editionen sind absurd.
    Ein Fifa setzt dem ganzen dann die Krone auf, wenn größere Super Duper Editionen 0 Gameplayinhalte als Zusatz bieten sondern einfach nur Packs zum freischalten bereits gezahlter Spielinhalte einem gewähren.
     
  27. Lathander RPG Overlord

    Lathander
    Registriert seit:
    5. September 2002
    Beiträge:
    27.675
    Ort:
    Hamburg
    Das, was du alles schreibst, KANN man sich holen, aber in den allermeisten Fällen bringt einen das nicht wirklich weiter. Denn was sind denn die Inhalte, die im Season Pass sind? Viel Kram, den man irgendwie nett findet, den man aber als Käufer des Spiels nicht vermisst (viel Kostümkram, irgendwelche exklusive Zusatzausrüstung, irgendwelche Booster, die einem den Anfang des Spiels erleichtern, kosmetischer Kram...). Und die Story-Zusatzinhalte sind meist auch nur Zusatzinhalte, die hinter dem Hauptspiel zurückbleiben. Ich finde, nur selten bringen die einen echten Mehrwert (so was wie Witcher, Horizon oder die Soulsborne Spiele haben gute DLCs). Zu den Ingame Shops: Die Spiele, die ich gespielt habe, waren in der Regel so gebalanced, dass man den Ingame Shop nicht brauchte.

    Klar, Prügler und MP Spiele kassieren inzwischen gewaltig ab und es gibt da wohl auch eine gewisse Notwendigkeit für den Spieler zu investieren, wenn man ordentlich mitspielen möchte.

    Ist meine persönliche Meinung, aber in den allermeisten Fällen, in denen ich DLC gespielt habe, hatte ich danach nicht das Gefühl, dass dieser das Spiel bereichert oder vervollständigt hätte. Gut, ich zahle aber auch seit Jahren in den seltensten Fällen über 30 Euro für ein Spiel und bin trotzdem recht aktuell dabei, was die Bibliothek angeht. Da ist dann ein (reduzierter) Season Pass auch mal drin.
     
  28. goathammer farewell...

    goathammer
    Registriert seit:
    13. Februar 2010
    Beiträge:
    18.078
    Ja, das hab ich auch schon gehört. Klar, Activision gibt als Publisher die Marschrichtung vor und die wollen mehr Releases in kürzerer Zeit weil $$$. Dass die Taktik nicht aufgeht, zeigt aktuell das WC 3 Remake. Totales Desaster. Und ich denke schon, dass Blizzard da eigentlich noch ein Wörtchen mitzureden hätte. Was sollte Activision denn tun, wenn Blizzard "streikt"? Das ist deren größtes Studio, beide sind eigentlich auf Augenhöhe und Blizzard sollte sich das von Activision demnach nicht gefallen lassen.
     
  29. Oli_Anderson Well-Known Member

    Oli_Anderson
    Registriert seit:
    14. Oktober 2009
    Beiträge:
    29.553
    Ort:
    Vienna
    Gibt es bei PS4 Pro und Xbox One X auch verschiedenen Modellreihen?
    Bei der PS3 gabs ja diese CECH Nummern wo man das jeweilige Modell erkennen konnte.
     
  30. X3ll Well-Known Member

    X3ll
    Registriert seit:
    31. Januar 2005
    Beiträge:
    3.033
    Bei der PS4 Pro gibt es zwei Modelle. Die neuerer Version soll einen leiseren Lüfter haben.
    Bei Xbox One X weiß ich nicht. Aber gehe stark davon aus, dass die ursprüngliche Version auch mal verbessert wurde.
     
  31. Oli_Anderson Well-Known Member

    Oli_Anderson
    Registriert seit:
    14. Oktober 2009
    Beiträge:
    29.553
    Ort:
    Vienna
    Ja 2 Modelle laut wiki. Wobei eines nicht mehr produziert wird... Bei der X ist da schon schwieriger was zu finden im Netz.
     
  32. blither Well-Known Member

    blither
    Registriert seit:
    11. März 2008
    Beiträge:
    9.081
    Ich habe nix von einer Revision bei der X gelesen. Kann natürlich sein, aber ich vermute eher nicht.
     
  33. Oli_Anderson Well-Known Member

    Oli_Anderson
    Registriert seit:
    14. Oktober 2009
    Beiträge:
    29.553
    Ort:
    Vienna
    Kann gut sein da scheinbar einiges inzwischen durch runterladbare Updates geändert wurde.
    Wie Verbesserungen bei HDR
     
  34. DarkSora Well-Known Member

    DarkSora
    Registriert seit:
    8. Juni 2006
    Beiträge:
    15.073
    Ort:
    Irgendwo im Nirgendwo
    Leute ich hätte mal gerne eure Meinung gewusst.
    Aktuelles Beispiel ist dieses Escape from Tarkov, das momentan in meinem Freundeskreis total gehyped ist. Ich persönlich bin nicht so der Shooterfreund und werde es mir allein aus diesem Grund schonmal nicht kaufen, aber dennoch habe ich mich ein klein wenig mit dem Titel beschäftigt und habe auch schon zugeschaut.
    Das Ganze ist ja schon seit über 2 Jahren im "Early Acces" auf der offiziellen Seite spricht man von Closed Beta. "Pre Ordern" kann man sich das ganze in verschiedenen Paketen zwischen derzeit 35 und 110 Euro ohne Steuern, bestehend immer aus Grundspiel, dem Closed Beta Zugang und Ingameextras.
    Also ist man wenn man das günstigste Paket nimmt bei 40-45€ dabei. Ein Preis, den man schon fast zahlen muss, wenn man sich ein Vollpreisspiel kauft, das dann aber vollständig released ist.
    Wenn ich dann mal die Anderen drauf anspreche und sie frage, wieso sie so viel Geld für ein unfertiges Produkt zahlen, für dass es keine Garantie gibt, dass es jemals "fertig" sein wird und das bevor es offiziell released ist schon solch riesen Preise anbietet, heisst es nur, dass das Spiel ja so toll sei und man schließlich die Entwickler für ihre Arbeit auch unterstützen kann.

    In meinem Verständnis unterstütze ich Entwickler mit dem Kauf eines Spieles, sobald dieses auch offiziell erscheint. Wenn man kein Geld für die Entwicklung eines Games hat, dann kann man schließlich bei Kickstarter oder anderen Plattform Geld sammeln oder man sucht sich einen Publisher, der den Pitch annimmt und das ganze Ding dann komplett finanziert.
    Ich weiss nicht genau, was noch für Updates an dem Spiel geplant sind, aber mir gefällt diese Entwicklung nicht, dass unfertige Spiele nicht wegen Geldknappheit vorzeitig zur Verfügung gestellt werden, sondern mit Absicht als unfertiges Reifeprodukt gegen fast Vollpreis an die Kunden weiter gereicht wird.
    Dass diese dann noch so dumm (sorry, aber viele wissen leider nicht mehr aufgrund von Influencern und mangelndem Wissen) sind und das ganze unterstützen.

    Wie betrachtet ihr das Ganze?
     
  35. Soschiro Well-Known Member

    Soschiro
    Registriert seit:
    4. Januar 2003
    Beiträge:
    18.957
    Finde den Weg deutlich besser als Kickstarter. Da zahlt man für Versprechen die dann oft nicht gehalten werden. Und bekommt das Spiel dann nich meist noch später als alle anderen.

    Beim Gamepreview weiss man genau was man bekommt kann sich davor ein bild machen und sich dann für den kauf entscheiden. Übrigens gibt es auch solche Titel im Gamepass.
     
  36. Oli_Anderson Well-Known Member

    Oli_Anderson
    Registriert seit:
    14. Oktober 2009
    Beiträge:
    29.553
    Ort:
    Vienna
    Zuletzt bearbeitet: 2. März 2020
  37. PS3 Mini-Me der (Selbst)Gerechten

    PS3
    Registriert seit:
    1. Februar 2014
    Beiträge:
    2.592
    Wenn das Spiel Spaß macht und es in dem Zustand den Preis rechtfertigt ist es doch völlig ok.
     
  38. Maryokutai die Toffi-Fee

    Maryokutai
    Registriert seit:
    20. August 2003
    Beiträge:
    33.745
    Ort:
    Luxemburg
    Wenn die Entwickler wirklich davon profitieren und das Feedback der Early-Access-User nutzen um das Spiel zu verbessern sehe ich auch nichts Schlimmes daran. Man zahlt zwar dann quasi dafür Tester zu sein, aber man erhält das fertige Spiel ohne Aufpreis sobald die Arbeiten abgeschlossen sind. Das müssen halt vor allem die Spieler selbst entscheiden und wissen auf was sie sich einlassen. Ich würde auch nie bei sowas mitmachen, aber es scheint ja doch eine Reihe Leute zu geben die gerne "von Anfang" an bei einem Spiel dabei sind und vielleicht sogar maßgeblich beeinflussen wie die Spielbalance ausfällt etc.

    Ich weiß z.B. aus einem EDGE-Artikel, dass Hades (von Supergiant Games) schon eine gefühlte Ewigkeit im Early Access ist und ein regelmäßiges Hin & Her zwischen den Entwicklern und den Spielern stattfindet, weil alle 14 Tage ein neuer Build hochgeladen wird. Angeblich hat das dem Spiel bis jetzt sehr gut getan.
     
  39. Soschiro Well-Known Member

    Soschiro
    Registriert seit:
    4. Januar 2003
    Beiträge:
    18.957
    Zu dem bekommt man das Spiel dadurch ja meistens günstiger. Da der preis für das preview oft günstiger ist.
     
  40. DarkSora Well-Known Member

    DarkSora
    Registriert seit:
    8. Juni 2006
    Beiträge:
    15.073
    Ort:
    Irgendwo im Nirgendwo
    naja aktuell gibt es Edition zwischen 35 und 110 Euro und das OHNE Steuern.
    Ich möchte auch nicht gegen den Grundgedanken von Early Acces reden, denn dieser ist ja an sich eine feine Sache. Nur ich habe bei manchen halt den Verdacht, dass man mit Absicht das Spiel nicht released bzw. den Release lange hinauszögert, um das Risiko an den Kunden weiter zu geben, der dann sich auch nicht beschweren kann, wenn auf einmal irgendein Patch kommen sollte, der dann das Spiel eine Zeit lang "unspielbar" macht.
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden
Top