Anthem (Bioware)

Dieses Thema im Forum "Spiele-Forum" wurde erstellt von Der V Gamer, 10. Juni 2017.

  1. Emperor777 Well-Known Member

    Emperor777
    Registriert seit:
    27. April 2009
    Beiträge:
    2.412
    Bester Beitrag zu dem Thema, das ist tatsächlich das Problem.
    Ich frage mich wieso in den ganzen Reviews keiner auf diesen Zusammenhang gekommen sind
     
  2. Tombstone84 Conceptual Prototype

    Tombstone84
    Registriert seit:
    24. August 2002
    Beiträge:
    16.827
    Ort:
    Paradise City
    Jo, wohl nur halb so viel wie Andromeda und sogar nur 10% von Destiny in UK. Gibt wohl auch schon Rabatte. Jo im Media Markt nur 39€.
     
  3. goathammer farewell...

    goathammer
    Registriert seit:
    13. Februar 2010
    Beiträge:
    17.465
    Ah ok. Na dann sind die Spieler vielleicht mittlerweile doch etwas schlauer geworden und fallen nicht mehr sofort auf jeden Hype rein.

    Ich persönlich kann es nur begrüßen, wenn Anthem floppt. Das zeigt nämlich, dass dieses Konzept (eine alte Rollenspielschmiede auf Biegen und Brechen ein Game as a Service-MP-Shooter basteln zu lassen) nicht aufgeht. Vielleicht gibt das dem einen oder anderen Publisher dann doch zu denken. Wäre zumindest wünschenswert.

    Schade ist es natürlich für BioWare. Ich würde auch nicht unbedingt wollen, dass das Studio dicht gemacht wird. Sowas ist immer ziemlich scheiße. Andererseits ist das BioWare anno 2019 halt auch nicht mehr das BioWare von vor 10-20 Jahren.
     
  4. Echelon The Day You Die Is The Day I Smile

    Echelon
    Registriert seit:
    30. August 2004
    Beiträge:
    21.179
    Ort:
    hinterm Mond rechts ab
    Als wenn EA je auf diesen Trichter kommt. Für die wird Anthem ein Flop und die Schuld daran hat einzig und allein Bioware
     
  5. Viewtiful Flo Überfahrener Benutzer

    Viewtiful Flo
    Registriert seit:
    28. Dezember 2003
    Beiträge:
    19.435
    Ort:
    Würzburg
    Hmmm... naja, zumindest wurde uns das als die "Entwicklung" von BioWare als Spieleentwickler verkauft... Anthem ist aber zum jetzigen Zeitpunkt einfach nur enttäuschend. Das war wohl abzusehen, und ich muss gestehen, ich habe dem Spiel auch immer zugebilligt, erst mal veröffentlicht zu werden. Dennoch: die eklatanten Macken kann man halt kaum mehr ignorieren... das ist aber nicht ein EA-typisches Problem. Destiny, The Division, Fallout 76 und Konsorten haben es sowas bereits vorgemacht, und die kamen von dritten Herstellern. Das scheint mir eher eine mit einkalkulierte Macke dieser Servicegames zu sein, verbunden mit fianziellem und generell Erfolgsdruck.

    Habe eben den GP-Test gelesen und auch noch so nen Artikel, dass sich die Flaute wohl schon intern angekündigt hat...

    Bringt aber nicht viel, nen Service irgendwann mal anzubieten/nachzureichen, wenn das Grundprodukt nicht passt. Damit beginnt der Service. Und so was wie Anthem muss als neue Marke die Spieler auch erst mal überzeugen... wenn man sie mit dem Release vergrault, nur um dann 3 Monate später - wenn schon kaum mehr ein Hahn danach kräht - wieder anlocken zu wollen... naja, das Konzept ist einfach so kalkuliert... s. o.
     
  6. Soschiro Well-Known Member

    Soschiro
    Registriert seit:
    4. Januar 2003
    Beiträge:
    18.346
    Welches Games as service war den nicht enttäuschend? Da fällt mir eigentlich auf Anhieb keines auf der Konsole ein.
     
  7. DarkSora Well-Known Member

    DarkSora
    Registriert seit:
    8. Juni 2006
    Beiträge:
    14.787
    Ort:
    Irgendwo im Nirgendwo
    Vom Hören Sagen her, soll Warframe sehr erfolgreich sein.
     
  8. Echelon The Day You Die Is The Day I Smile

    Echelon
    Registriert seit:
    30. August 2004
    Beiträge:
    21.179
    Ort:
    hinterm Mond rechts ab
    Wobei das jetzige Warframe nicht mit den Anfängen von Warframe vergleichbar ist. Wenn ich mich recht erinnere soll der Start dort auch ziemlich holprig gewesen sein und die Entwickler fast in die Insolvenz getrieben haben. Aber ja, wenn man mal nach der Langlebigkeit geht und wie sich das Spiel über die Jahre entwickelt hat, dann dürfte Warframe vermutlich das bis dato erfolgreichste Spiel dieser Art gewesen sein. Vermutlich nicht was das Finanzielle angeht und bestimmt nicht was den Hype und die Popularität angeht, aber es wird immer noch sehr gut supported, die Spielerzahlen scheinen gut zu sein und das halt auch schon ziemlich lange.
     
  9. Cas83 Well-Known Member

    Cas83
    Registriert seit:
    6. Juni 2008
    Beiträge:
    2.859
    Das ist aber auch kein GaaS Spiel im Sinne wie AAA Spiele das verkaufen wollen, das ist einfach ein ongoing F2P Spiel. Und F2P muss halt regelmäßig neuen Content liefern der Spieler dazu bewegt Echtgeld Währung zu kaufen.

    Guck dir halt Mobile Games an, die verdienen das vielfache, ich würde sie aber nicht als GaaS Spiele bezeichnen.
     
  10. Soschiro Well-Known Member

    Soschiro
    Registriert seit:
    4. Januar 2003
    Beiträge:
    18.346
    Genau.

    Ansonsten ist mir nur Overwatch eingefallen aber das.ist ja auch eher nur ein Arena Shooter
     
  11. Echelon The Day You Die Is The Day I Smile

    Echelon
    Registriert seit:
    30. August 2004
    Beiträge:
    21.179
    Ort:
    hinterm Mond rechts ab
    Das ist jetzt nichts anderes als Wortspielerei. GaaS hat erstmal nichts mit der eigentlichen Monetarisierung zu tun sondern sagt lediglich aus wie das Projekt vom Entwickler nachträglich behandelt wird. Viele F2P Spiele funktionieren halt nur mit dem GaaS Konzept, weil man natürlich möglichst lange möglichst viele Spieler halten möchte, damit diese regelmäßig Geld da lassen. Jedes MMORPG ist schon immer GaaS gewesen. Ob das Spiel AAA Vollpreis oder F2P ist, ist erstmal nebensächlich. Das enorme Polishing wird meinem Eindruck nach in erster Linie deswegen betrieben, um irgendwie den Vollpreis zu rechtfertigen. Es hängt jetzt aber ganz von The Division 2 ab und wie das aufgenommen wird, ob dieses Konzept wirklich noch eine Zukunft hat. Ich denke, eher nicht. Die großen Projekte sind da halt noch nicht so wirklich bahnbrechend erfolgreich gewesen bzw. sind alle jüngsten Versuche mit Destiny 2, Fallout 76 oder Anthem ziemlich schnell wieder geplatzt.
     
  12. Soschiro Well-Known Member

    Soschiro
    Registriert seit:
    4. Januar 2003
    Beiträge:
    18.346
    Eigentlich hat hat nur Destiny 1 geklappt. Und das wurde teilweise auch sehr kritisch aufgenommen.
    Ich hab bis jetzt ja nur the Division gespielt, für einmal durchspielen fand ich das damals schon ganz cool, aber looten/endgame ist für mich auch der totale Blödsinn. Kenne kein spiel bei dem das nur ansatzweise interesant wäre.
     
  13. Echelon The Day You Die Is The Day I Smile

    Echelon
    Registriert seit:
    30. August 2004
    Beiträge:
    21.179
    Ort:
    hinterm Mond rechts ab
    Ist dann halt nicht deine Art von Spiel. Ich zum Beispiel würde The Division nur um es "durchzuspielen", schon für Zeitverschwendung halten. Da gibt es tausend andere Spiele, die das tausend Mal bessere Spielerlebnis liefern, wenn es darum geht eine Art Kampagne durchspielen zu wollen.
     
  14. Soschiro Well-Known Member

    Soschiro
    Registriert seit:
    4. Januar 2003
    Beiträge:
    18.346
    Warum die offene Welt sah genial aus, das HQ Upgraden war ganz nett. Optisch sah es mega aus. Dazu haben die Instanzen beim ersten Versuch noch Spass gemacht.
    Aber wenn das kein Spass macht wie kann es dann einem Spass machen die nicht spassigen Level 20 bis 30 mal zu spielen um besseres equip zu bekommen damit man sie dann nochmal 20mal auf schwerer spielen kann.

    Also für mich macht das kein Sinn.
     
  15. Cas83 Well-Known Member

    Cas83
    Registriert seit:
    6. Juni 2008
    Beiträge:
    2.859
    Kann man jetzt streiten, ein F2P kann ganz anders starten als ein Vollpreis GaaS Spiel. Das F2P Spiel kann erstmal weniger bieten, es kostet ja nichts. Das AAA GaaS Spiel muss direkt ein vollwertiges Spiel sein und hat auch nur eine begrenzte Lebensdauer. Kein AAA GaaS Spiel wird "unendlich" laufen bzw. so lange die Leute noch Kohle bezahlen, da werden bei Erfolg oder schon vorher geplant die direkten Nachfolger produziert die dann wieder Vollpreis kosten.

    Warframe läuft so lange wie es erfolgreich ist, mittlerweile 5 Jahre. Kein GaaS Spiel wird älter als 2-3 Jahre. Das ist jedenfalls meine Interpretation dieser Marketing Bezeichnung.
     
  16. Echelon The Day You Die Is The Day I Smile

    Echelon
    Registriert seit:
    30. August 2004
    Beiträge:
    21.179
    Ort:
    hinterm Mond rechts ab
    Der eigentliche Sinn dahinter ist halt mit besseren Loot schwereren Content erledigen zu können. Schwerere Instanzen, Raids wie auch immer man die nennen möchte, weil die halt in der Regel an ein bestimmtes Gear-Level gekoppelt sind. Wie das The Division konkret gemacht hat, weiß ich schon gar nicht mehr. Fand das gesamte Spiel einfach scheisse und war bloß ein geil anzusehender Grafikblender, der sich aber einfach nur kacke gespielt hat. Und manche haben halt ihren Spaß damit solche Sachen zu komplettieren und wollen ein bestimmtes Item etc. einfach haben, weil... ja keine Ahnung, Fashion-Victim oder so :ugly:

    Muss man selber nicht verstehen. Man muss nur kapieren, dass es Leute gibt, die an sowas Spaß haben. Ich werde auch nie verstehen warum es Spaß macht in einer Rennsimulation 100 Mal im Kreis zu fahren. Das kann man mir tausend mal versuchen zu erklären. Es wird mir trotzdem keinen Spaß machen. Genauso ist es vergebene Liebesmühe Predator zum Beispiel erklären zu wollen, warum Stealth Spiele cool sein können ;)
     
  17. Soschiro Well-Known Member

    Soschiro
    Registriert seit:
    4. Januar 2003
    Beiträge:
    18.346
    Ich verstehe das schon. Ich wollte nur sagen wenn der Content vor dem Endgame keinen Spass macht, dann macht das Endgame doch garantiert erst recht keinen Spass.

    Bei the Division hatte ich mit dem normalen spiel gut 12h oder mehr meinen Spass. Danach war ich durch und gut war.

    Wobei die Division kann man wohl nicht mal als Gaas bezeichnen weil da außer paar kleinen Dlcs nichts gross kam.

    Eigentlich hat da wirklich nur Destini wirklich Content geliefert.
     
  18. Echelon The Day You Die Is The Day I Smile

    Echelon
    Registriert seit:
    30. August 2004
    Beiträge:
    21.179
    Ort:
    hinterm Mond rechts ab
    Naja, das ist jetzt so ne Sache. Auch das F2P Spiel muss schon was bieten. Vermutlich sogar noch mehr als es das Vollpreisspiel musste. Immerhin muss es die Spieler so lange bei der Stange halten, bis der nächste Content nachgeliefert wird. Und dann bleibt noch zu klären was denn nun ein vollwertiges Spiel ist. Destiny 1 war vom Content her schon direkt zu Release absolut vollwertig. Wäre es wie ein klassischer Shooter aufgezogen, hätte sich niemand über den Content beschwert und auch die 60 Euro dafür hingeblätter. Es hat ne ca. 10-15 Stunden lange Kampagne, die sich im Co-Op spielen lässt, hat nen vollwertigen Versus Multiplayer. Ein Halo ist da auch nicht "vollwertiger". Und das mit der begrenzten Lebensdauer steht halt im Widerspruch zur GaaS Philosophie. Idealerweise läuft es auf nicht vorherbestimmte Zeit. Wichtig ist, dass es aber auch entsprechend supported wird. Sobald der Support mehr oder weniger eingestellt ist, ist das Spiel gestorben. Nachfolger zu bringen ist eigentlich der Tod für ein solches Spiel. Deswegen ist ja Destiny auch so eine reine Verarsche gewesen. Angeblich auf 10 Jahre ausgelegt, dann kommt man mit Destiny 2 um die Ecke und anstatt es wirklich fortzusetzen und das Gefühl zu haben, dass hier wirklich Fortschritt und Support geliefert wird, fängt man wieder von vorne an. Verdammt, man macht ja sogar teilweise die selben Fehler nochmal :ugly:

    @Soschiro
    Der DLC Nachschub von Destiny war doch auch Mist. Das Preis-Leistungsverhältnis war einfach nur unter aller Sau. Der einzige DLC, der keine totale Enttäuschung gewesen ist, ist dieser Besessenen DLC gewesen (den allerletzten habe ich mir schon gar nicht mehr gegeben) und der war preislich so krass gesalzen, dass das schon Jenseits von gut und böse war (wollten die nicht sogar die erste Zeit wieder den Vollpreis dafür). Die ersten beiden DLCs waren absoluter Mist. Also ich glaube da geben sich Destiny und Division nicht viel
     
  19. Soschiro Well-Known Member

    Soschiro
    Registriert seit:
    4. Januar 2003
    Beiträge:
    18.346
    Eigentlich hat das GTA Online perfekt gemacht.
     
  20. Echelon The Day You Die Is The Day I Smile

    Echelon
    Registriert seit:
    30. August 2004
    Beiträge:
    21.179
    Ort:
    hinterm Mond rechts ab
    GTA Online! Das wird das Paradebeispiel für erfolgreiches GaaS sein.
     
  21. Soschiro Well-Known Member

    Soschiro
    Registriert seit:
    4. Januar 2003
    Beiträge:
    18.346
    Lustigerweise auch inklusive eines perfekte SP
     
  22. Cas83 Well-Known Member

    Cas83
    Registriert seit:
    6. Juni 2008
    Beiträge:
    2.859
    Die Franchise sollte 10 Jahre laufen, nicht das Spiel an sich. Das es über mehrere Spiele gehen wird war schon vor Destiny 1 Release klar. Destiny 1 und selbst 2 sind keine GaaS Spiele, das sind einfach Spiele mit Season Pass und DLC.
     
  23. The Joker The Cake is a Lie

    The Joker
    Registriert seit:
    15. Februar 2007
    Beiträge:
    15.001
    Ort:
    Hamburch
    Fortnite natürlich.
     
  24. Tombstone84 Conceptual Prototype

    Tombstone84
    Registriert seit:
    24. August 2002
    Beiträge:
    16.827
    Ort:
    Paradise City
    Was wohl auch komplett broken sein soll, die eigenen Fähigkeiten werden irgendwann total sinnlos da die Masterwork Waffen deutlich mehr Schaden machen. Die haben wohl vergessen auch die Fähigkeiten ans Endgame anzupassen.

    Witzigerweise motiviert es mich momentan noch, ähnlich wie Destiny Vanilla damals.:ugly: Mache gerade die Waffen Herausforderungen und die letzten Agenten Missionen... die letzten beiden Festungen habe ich auch noch nicht probiert.
     
    Zuletzt bearbeitet: 26. Februar 2019
  25. DarkSora Well-Known Member

    DarkSora
    Registriert seit:
    8. Juni 2006
    Beiträge:
    14.787
    Ort:
    Irgendwo im Nirgendwo
    GTA hat wieder diesen Sandboxcharakter und fällt dann eher meiner Meinung nach mit Minecraft in eine Sparte. Zudem kommt die Modcommunity am PC, die schon GTA seit vielen Jahren langlebig macht.

    Es kommt auch immer drauf an, wie man ein Game vermarktet und was die Spieler sich erhoffen können. Ein GTA beispielsweise hat seine Story und fertig. GTA Online war anfangs mehr ein Pilot und hat sich nur durch den Erfolg soweit ausgebaut. Das ganze war von vornerein in dieser Form gar nicht geplant. Besonders, da die Ladezeiten auf den alten Konsolen (wo es ca 1 Jahr lang exklusiv erhältlich war) auch sehr lange und spielspassmindernd waren. Trotzdem hat es das ganze überlebt.

    Bei Destiny, Anthem etc. wird einem ein riesiges Epos versprochen und gerade bei Destiny 1 warb man mit diesem 10 Jahresplan und dem riesigen Content und dann kam anfangs dieses dünne Herringsgerüst, was für viele enttäuschend war.

    Wenn ich jetzt mal noch an GaaS denke, fallen mir Blizzardsachen ein, wie Diablo oder Starcraft.
    Gerade bei Diablo, gab es auch abseits von Addons viele Neuerungen und Zusätze, die den Spielspass verlängert haben und einen immer wieder vor den Bildschirm lockten.

    Im Grunde aber frag ich mich auch, wieso man eigentlich die Spieler ewig und 3 Tage an sein Spiel binden will. Ich meine es gibt auch coole Spieleserien, die einfach alle 1,2 Jahre neue Ableger erhalten. Solange das Spiel kurzweilig genug ist und immer neu beeindrucken kann, werden die Leute das Jahr drauf doch auch beim nächsten Titel zuschlagen.
     
  26. Viewtiful Flo Überfahrener Benutzer

    Viewtiful Flo
    Registriert seit:
    28. Dezember 2003
    Beiträge:
    19.435
    Ort:
    Würzburg
    Ghost Recon: Wildlands hat da auch immer noch mehr funktioniert, also mit nem AAA-Ansatz mit GaaS-Modell. ;)

    Ob einem solche Spiele zusagen, hängt in erster Linie davon ab, ob man (1) generell was damit anfangen kann, also z. B. mit Loot-Mechaniken Spass hat und (2) wie gut diese Mechaniken letztendlich funktionieren. The Division hat mir pers. viel Spass gemacht, weil die grundsätzlichen Mechaniken einfach funktioniert haben.

    Wie gesagt, kann man mit Grinden nichts anfangen, dann ist das generell nichts für einen. Bei TD war das aber imo wesentlich abwechslungsreicher als z. B. in Destiny, weil es nach und nach halt viele Möglichkeiten gab, also unterschiedliche Modi usw. Und die Dark Zone war auch wegen der "Spieler"-Gefahr immer spannend, aber meist auch nervig und frustig...

    Naja, sofern bekannt ist, worauf man sich einlässt, muss es das je nachdem auch nicht. So Early Access-Sachen machen das eigentlich ganz gut vor. Hier ist zumindest bekannt, dass das eigentliche Spiel noch nicht "fertig" ist. Und dann kann man auch von den Gamern erwarten, die das Spiel spielen, sich dessen bewusst zu sein und halt Abstriche machen zu müssen. Genau das ist aber z. B. jetzt auch bei Anthem das Problem: Marke "wir liefern mal ein halbfertiges Spiel ab, kloppen es raus (irgendjemand, der sochle Spiele normalerweise kauft, wird es schon kaufen...), patchen/updaten uns dann zu Tode und hoffen, dass wir irgendwann mal fertig werden mit Allem". Hier ist das dem Spieler halt so vorher nicht wirklich klar bzw. wird auch nicht so kommuniziert. Wenn dan halt die Basis, wie in Anthem, nicht wirklich harmonisiert, ist die Gefahr groß, dass es auch über Zeit nicht gut ankommen wird. Der GS-Fritz hat das mal sehr gut in nem Video zusammengefasst, dass sowas heutzutage quasi mit einkalkulilerte "Strategie" seitens der Hersteller ist... oder man könnte es auch "Zeitgeist" nennen... andere sagen gar "Verarsche", "Frechheit" oder "Weltuntergang" dazu... :ugly: ;)

    Wenn die Mechaniken gut gemacht, umgesetzt und gestaltet sind, kann ich personlich damit auch Spass haben (TD). Doch wenn es quasi an so elementarem Zeug harpert (Anthem), dann wundert es mich nicht, wenn das Spiel reihenweise negative Kritikern von der Fachpresse und den Spielern einfährt.

    Hättest du das noch vor 2 oder 3 Jahren zu mir gesagt, hätte ich dich für verrückt erklärt... :ugly:

    Das kannst du aber so nicht wirklich behaupten, weil es - wie gesagt - auf den Spieler ankommt, ob er damit Spass hat oder nicht. Wenn halt zu Beginn wenig bis nichts an vernünftigem Endgame-Content vorhanden ist... womit soll man dann Spass haben? Hirnloses Grinden ist mir auch zu blöd, doch hat z. B. TD die Grind-Mechaniken ganz gut kaschiert, dass mir sowas auch Spass machen kann. Destiny 1 & 2 ist dagegen für mich der Inbegriff sinnlosen Grindens...
     
  27. X3ll Well-Known Member

    X3ll
    Registriert seit:
    31. Januar 2005
    Beiträge:
    2.861
    Monster Hunter World als positives Beispiel für GaaS nicht vergessen.
     
  28. JTZ Satire-Regginator

    JTZ
    Registriert seit:
    13. August 2015
    Beiträge:
    1.011
    Zählt das denn wirklich? Ich würde es eher als normales Online-Spiel bezeichnen, das später noch erweitert wurde.

    Wobei das im Prinzip die Definition von GaaS ist, aber dann würde heutzutage jedes Onlinespiel dazuzählen ;)
     
  29. Tombstone84 Conceptual Prototype

    Tombstone84
    Registriert seit:
    24. August 2002
    Beiträge:
    16.827
    Ort:
    Paradise City
    Es gibt echt viel zu wenig Coins... habe unzählige Herausforderungen abgeschlossen und hänge bei um die 120k. Die Fraktionscoins von letzter Woche habe ich irgendwie auch nicht bekommen. Ansonsten habe ich jetzt bis auf die Festungen und Legendären Agenten Missionen alles gemacht.
     
  30. Viewtiful Flo Überfahrener Benutzer

    Viewtiful Flo
    Registriert seit:
    28. Dezember 2003
    Beiträge:
    19.435
    Ort:
    Würzburg
    Wie oft hast du denn gespielt? 8 Std. am Stück? Oder nur immer mal kurz?
     
  31. Tombstone84 Conceptual Prototype

    Tombstone84
    Registriert seit:
    24. August 2002
    Beiträge:
    16.827
    Ort:
    Paradise City
    Gesamtspielzeit um die 21h 5 davon in der Trial. Sprich seit Freitag immer mal wieder ein paar Stunden am Stück.
     
  32. Viewtiful Flo Überfahrener Benutzer

    Viewtiful Flo
    Registriert seit:
    28. Dezember 2003
    Beiträge:
    19.435
    Ort:
    Würzburg
    Nunja, dann scheint an Anthem momentan zumindest wirklich noch nicht allzuviel dran zu sein...
     
  33. Tombstone84 Conceptual Prototype

    Tombstone84
    Registriert seit:
    24. August 2002
    Beiträge:
    16.827
    Ort:
    Paradise City
    Die Legendären Agenten Missionen sind auch einfach nur die gleichen wie vorher (vom Ablauf).:ugly: Hab jetzt auch meine erste Meisterhafte Waffe in ner Festung bekommen. Sieht optisch auch aus wie alles anderen. Hat aber wenigstens nen eigenen Namen, Papa Schrot.:ugly:
     
  34. Viewtiful Flo Überfahrener Benutzer

    Viewtiful Flo
    Registriert seit:
    28. Dezember 2003
    Beiträge:
    19.435
    Ort:
    Würzburg
    Hmmm... das ist alles sicherlich noch ausbaufähig... ist aber letztendlich bei TD nicht signifikant anders gewesen... also dass im Endgame der meiste Loot einfach nur noch "Schortt" ist. ;)
     
  35. Fritzle Action-Hirsch

    Fritzle
    Registriert seit:
    7. Juni 2003
    Beiträge:
    2.762
    Ort:
    nähe stuttgart
    Und Rainbow Six Siege
     
  36. Hardkorn Hakuna Grakata

    Hardkorn
    Registriert seit:
    29. Januar 2014
    Beiträge:
    512
    Warframe ist auch ein sehr guter GaaS Titel, wenn man Grinder/Looter mag.
     
  37. Tombstone84 Conceptual Prototype

    Tombstone84
    Registriert seit:
    24. August 2002
    Beiträge:
    16.827
    Ort:
    Paradise City
    Bin jetzt Level 30 und habe mal die höheren Schwierigkeitsgrade ausprobiert. Total sinnlos... der Loot war im Level genauso wie auf Normal, dafür dauerts aber viel länger weil die Gegner halt mehr austeilen und aushalten. Grand Master 1 z.B. 700% mehr Schaden und Leben der Gegner und 100% extra Chance auf eine Meisterwerk. Tja... auf normal droppen auch Meisterwerke und die gehen viel schneller. Der ganze andere Loot ist wie gesagt auf dem gleichen Level wie auf normal.:ugly:
     
  38. zukosan gesperrter Benutzer

    zukosan
    Registriert seit:
    28. Oktober 2005
    Beiträge:
    441
    Mehr informieren und weniger Quatsch schreiben. Meisterwerke sind ja nicht der beste Loot. Und legendäre gibts nicht außerhalb GM.

    Also sinnlos ist was anderes...
     
  39. Tombstone84 Conceptual Prototype

    Tombstone84
    Registriert seit:
    24. August 2002
    Beiträge:
    16.827
    Ort:
    Paradise City
    Wenn ich mehr als die doppelte Zeit investiere um den gleichen Loot zu bekommen ist es für mich sinnlos. Habe 3 Missionen gemacht und nichtmal ein Meisterwerk bekommen... klar ist nicht garantiert, aber so machts dann auch keinen Spaß. (Festung wollte ich noch nicht mit dem Gear probieren) Von Legendären fange ich gar net erst an... da habe ich noch nie eins gesehen, wenns die net auf normal gibt kein Wunder. Letzte Woche gabs wohl einen ungewollten Bug wo der Loot deutlich erhöht war... leider war ich da noch nicht so weit.:ugly:
     
  40. Hardkorn Hakuna Grakata

    Hardkorn
    Registriert seit:
    29. Januar 2014
    Beiträge:
    512
    Mache alle Fraktionsnebenmissionen um die Legendären Aufträge freizuschalten, dann bekommst Du garantiert Meisterwerke oder Legendäre.
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden
Top