Clippingfehler, popups & Co - Konsolenauslastung erreicht? @n die Redaktion

Dieses Thema im Forum "Meinungen zum Heft" wurde erstellt von amon82, 11. Oktober 2011.

  1. amon82 Haihappen

    amon82
    Registriert seit:
    26. Oktober 2002
    Beiträge:
    9.084
    Ort:
    Dortmund
    Hallo zusammen bzw. Guten Morgen :)

    Ich möchte hier gerne eine sachliche Diskussion starten über ein Thema das besonders durch die Anheizung von Gerüchten(!), nämlich das die nächsten Next-Gen-Konsolen bald angekündigt werden, weiter ins Interesse rückt.

    Als Beispiel nehme ich mal Rage & Crysis, trotz der überzeugenden Grafik liest man dennoch in den Wertungen von Clippingfehlern, Popups, sichtbarer Grafikaufbau, matschige Texturen usw.

    Da beschleicht einem immer das Gefühl, dass man (noch) mehr hätte daraus machen können. Nun zum Thema und Sinn dieses Threads.

    Liegt es an der schlampigen Umsetzung, oder dass die Entwickler die Konsolen noch nicht vollends für die Programmierung beherrschen ODER ist das Limit der aktuellen Konsolengeneration von dem, was machbar/möglich ist, langsam erreicht?.

    Wie seht ihr das? Ich habe bewusst diesen Thread nicht ins Spieleforum erstellt, weil mich besonders interessiert, wie die GP-Redaktuere zu diesem Thema stehen. Wie wäre es mal mit einem interessanten Artikel darüber in den nächsten Heften?.

    Lieben Gruß
     
  2. PhanZero Hell's Messenger

    PhanZero
    Registriert seit:
    2. Dezember 2004
    Beiträge:
    17.040
    Ort:
    im Dunklen verborgen
    Ich denke, mit optimalerer Programmierung lässt sich einiges aus den Konsolen rauskitzeln. Daran sind aber gerade Firmen, die zumeist für PC entwickeln, garnicht mehr gewohnt - da sind zumeist sämtliche Frameworks auf diese Architektur und enormen Hardware-Hunger ausgelegt und das Spiel muss letztlich dann bei der Portierung zur Konsole Federn lassen.

    Eine neue Konsolengeneration wird kommen, da werden wir sicher schon bald mehr zu gezeigt kriegen. Aber ob damit diese Probleme der Vergangenheit angehören bezweifel ich... da sich an den Produktionsabläufen nichts ändern wird bei diesen Firmen.

    Einen gewissen Grafikaufbau wird man wohl niemals so recht wegbekommen - ist ja nicht nur eine Frage der Prozessorleistung, sondern auch, wie schnell du die Daten dort verfügbar hast. Gerade von Disk oftmals ein Problem, aber selbst aus dem RAM holst du große Datenmengen nicht mal eben ran... mit neuer Hardware KÖNNEN jetzige Spiele vielleicht flüssiger dargestellt werden und alles... sobald dann da aber auch wieder Spiele kommen, die technisch "weiter" sind, wird auch das schnell wieder eng.
     
  3. Maryokutai die Toffi-Fee

    Maryokutai
    Registriert seit:
    20. August 2003
    Beiträge:
    33.344
    Ort:
    Luxemburg
    Im Gegensatz zum Rest haben Clippingfehler auch nur bedingt etwas mit der Hardwarepower zu tun. Das ist einfach ein Problem, das bei Kollisionen von dreidimensionalen Objekten entsteht – mit zu viel Zeit könnte man sich sicherlich drum kümmern, aber es lohnt sich einfach nicht. Ich meine, was interessiert es mich, wenn die Füße eines Charakters aus Gears of War beim Treppensteigen in den Stufen verschwinden? Sieht man aus der Spielerperspektive sowieso nicht.
     
  4. amon82 Haihappen

    amon82
    Registriert seit:
    26. Oktober 2002
    Beiträge:
    9.084
    Ort:
    Dortmund
    Genau aus diesem Grund bin ich mega gespannt darauf, wie die Konsolenumsetzung von Diablo 3 (einschließlich Steuerung) werden wird. Natürlich, wenn das Spiel kommen sollte *hust*

    Ich bin gespannt, ob MS aus diesem Grunde für die nächste Konsole auf BlueRay setzt. Eigentlich geht, wenn man mal Datenmenge, Schreib und Lesegeschwindigkeit vergleicht, kein Weg daran vorbei.
     
  5. Die Hoffnung dass solche kleineren "Problemchen" verschwinden hatte man ja auch schon beim Wechsel von PSOne auf PS2 und von PS2 auf PS3.

    Ich denke nicht dass das unbedingt etwas mit der Leistung zu tun hat, man kann die Pop-Ups sicherlich in den Griff kriegen. Wenn es aber nur manchmal vorkommt, stört sich da i.d.R. sowieso keiner dran.

    Clippingfehler sind eigentlich immer Fehler von den Programmierern, aber auch das ist ab und an ja zu verschmerzen.

    Ich denke man kann schon noch ein bisschen was aus den Konsolen herausholen, aber kaum einer macht sich die Mühe. Wozu auch? Am PC hat man ständig neue Hardware, da muss man nicht so arg darauf achten möglichst gute Optik bei möglichst geringer Leistung zu bekommen.

    Bei Konsolen ist das ja bekanntlich anders ^^

    Ich denke 2013-2014 ist es gut wenn eine neue Generation Konsolen erscheint, das sind immerhin noch gut 2-3 Jahre. Bis dahin wird die Hardware von Xbox 360 und co. bis aufs letzte ausgelutscht werden, zumindest hoffe ich das.

    Ich hoffe nur auch, dass wir Konsoleros jetzt nicht immer öfters mit halbherzigen PC Umsetzungen bestraft werden. (Wie z.B. Two Worlds oder Venetica)
     
  6. Spiritogre Well-Known Member

    Spiritogre
    Registriert seit:
    29. Juni 2007
    Beiträge:
    258
    Die Probleme der Konsolen sind der wenige Grafikspeicher um hochauflösende Texturen darzustellen sowie zu niedrige Übertragungsraten um diese Datenberge schnell nachzuladen.

    Grafisch ist an sich mit Full HD Auflösung und 60 FPS ja ein sinnvolles Limit erreicht, das nicht überschritten werden muss.
    Meiner Ansicht auch nicht in zenh Jahren, da werden ganz andere Dinge gefordert sein.

    Sicher, für KI und Physik könnten Konsolen auch noch etwas mehr CPU Power vertragen. Oft haben die Entwickler ja die Wahl: "Soll ich lieber mehr NPCs darstellen oder soll ich die intelligenter machen"?
     
  7. amon82 Haihappen

    amon82
    Registriert seit:
    26. Oktober 2002
    Beiträge:
    9.084
    Ort:
    Dortmund
    Eben schon im anderen Thread gepostet, passt aber auch hier gut rein. Heute in der Games and more 11/11 gelesen.

     
  8. Bothex Isaac

    Bothex
    Registriert seit:
    16. September 2005
    Beiträge:
    14.745
    Ort:
    Im Keller
    Das behaupten Entwickler immer, trotzdem hat Halo 2 ne weitaus bessere K.I. fast alle Shooter dieser Gen.
    Gerade CoD, das mega Erfolgreich ist, hat ne K.I. wie Goldeneye 64....
     
  9. Oder die GTA Teile (zumindest 3, VC und SA) Das Gegnerverhalten ist... naja, sagen wir man könnte es als Suizid gelten lassen. :aua:

    Vllt. sind die Spiele auch deswegen erfolgreich, Massentauglich da die Gegner dumm wie Stroh sind.
     
  10. DarkSora Well-Known Member

    DarkSora
    Registriert seit:
    8. Juni 2006
    Beiträge:
    14.791
    Ort:
    Irgendwo im Nirgendwo
    Gegner Ki ist immer so eine Sache. Entweder sind die Gegner dumm wie stroh, bemerken den Spielr nicht oder töten sich gar schon fast selbst, oder sie sehen alles schon vorraus, weichen allem aus und schlagen dich im Besten Fall One hit.

    Als Entwickler muss man da ein gesundes Mittelmaß finden. Demon und Dark Souls zeigen ja, dass NPCs auch Bildung haben können. Nur ist da das Gameplay auch so ausgelegt und das Gameplay ist doch manchmal etwas langsam.

    Bei einem GTA oder NFS, wo 10 Bullenautos einem hinterherfahren kann man einfach nicht auf so eine starke Ki setzen, da man sonst hundert pro immer verlieren würde.
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden
Top