Das GPF fragt, Dr. Jer antwortet! Der Arzt dem die Zocker vertrauen

Dieses Thema im Forum "Smalltalk" wurde erstellt von BertBarth, 21. September 2016.

  1. kataka [GPF-Pirates] 1. Maat

    kataka
    Registriert seit:
    17. Juli 2008
    Beiträge:
    10.264
    Damit quäle ich mich seit Mittwoch auch rum und ich weiß nicht wann es mir das letzte mal so schlecht ging. Gerade der Durchfall den ich seit Donnerstag habe macht mir echt zu schaffen. -.-
     
  2. Oli_Anderson Well-Known Member

    Oli_Anderson
    Registriert seit:
    14. Oktober 2009
    Beiträge:
    27.785
    Ort:
    Vienna
    Hast du Erfahrungen mit Blutdruckgeräten und kannst mir sagen welche Variante,also Oberarmmanschette oder diese Handgelenksdinger,die genauere ist?

    Ich muss jetzt regelmäßig messen,was ich mir auch vorgenommen habe und werde mir deshalb ein neues Gerät zulegen.
    Bevorzugen würde ich so ein Teil für den Oberarm.
    Meinst du außerdem, dass es besser ist in teuere Geräte zu investieren oder reichen auch die 20 Euro Dinger.
    Hab ja keinen Plan ob die auch genau sind.
    Danke schon mal.

    Aja hab das hier im Auge:
    http://www.leiner.at/produkte/m/bad...druckmessgeraet-mit-grosser-manschette-51160/
     
  3. Jer1989 ... die Tila Tequila des GPF.

    Jer1989
    Registriert seit:
    11. Januar 2003
    Beiträge:
    16.161
    Ort:
    Idlewild
    Unbedingt Oberarm, die am Handgelenk taugen nichts. Medisana ist wohl ganz gut generell, habe aber wenig Erfahrung mit elektronischen Geräten, weil ich oldschoolig mit Manschette und Stethoskop messe/messen lasse.
    Man muss nicht zu viel ausgeben für gute Geräte, die Technik hinter der Vermessung ist eh relativ einfach und ob der Blutdruck 129 oder 132 ist, ist auch egal. Finde es daher unnötig, da High Tech Sachen für viel Geld zu kaufen, die da eine besondere Präzision vorgaukeln.
    Denke, das Gerät, welches du verlinkt hast, ist vollkommen ausreichend.

    Gesendet von meinem SM-A510F mit Tapatalk
     
  4. Oli_Anderson Well-Known Member

    Oli_Anderson
    Registriert seit:
    14. Oktober 2009
    Beiträge:
    27.785
    Ort:
    Vienna
    Ok danke.
    Ich hab heute mit dem Gelenksmesser von meinem Vater gemessen.
    Nachdem ich beim ersten Versuch nen 200er Wert hatte (:aua:) war der zweite mit 156/98 auch zu hoch.
    Wie gesagt muss jetzt ordenlich jeden Tag messen.
    Möchte das Problem mit meinem Blutdruck nicht mehr länger anstehen lassen.

    Noch eine Frage wegen dem richtigen Messarm.
    Früher hab ich immer gehört dass man Herzseite messen sollte. Also links.
    In letzter Zeit wird beim Doc aber immer rechts gemessen und als ich mal nachfragte hieß es, dass selbst im Lehrbuch steht, dass der Arm egal ist.
    Ist es das wirklich?
     
  5. BertBarth Hearthstone Champion 2014

    BertBarth
    Registriert seit:
    27. Oktober 2002
    Beiträge:
    35.874
    Ich denke mal schon. Du kannst doch zum Beispiel auch am Fuss den Blutdruck messen.
     
  6. myadictivo Well-Known Member

    myadictivo
    Registriert seit:
    18. Mai 2004
    Beiträge:
    22.409
    Glaube bei Brustamputationen und Probleme mit Lymphknoten kann man mal nen anderen Arm nehmen :aua:
    Ansonsten ist das so wuppe afair.
    Lass Dir doch einfach vom Arzt so ein olles 24 Stunden Messteil umhängen und gut. Was soll man sich da jetzt jeden Tag RR Kontrollen durchführen ?
     
  7. Jer1989 ... die Tila Tequila des GPF.

    Jer1989
    Registriert seit:
    11. Januar 2003
    Beiträge:
    16.161
    Ort:
    Idlewild
    Ja der Arm ist relativ egal. Achte nur darauf, dass der die Blutdruckmanschette beim Messen etwa auf Herzhöhe liegt. Am besten ruhig sitzen vor einem Tisch und den Arm darauf ablegen. Das ist am genauesten.
    Für jemanden in deinem Alter ist das aber wirklich ein hoher Blutdruck, wenn die sich immer in diesen Sphären bewegen.

    *Edit: Muss frag da zustimmen. Ein 24h Blutdruck wäre sehr sinnvoll, wenn das noch nicht geschehen ist.

    Gesendet von meinem SM-A510F mit Tapatalk
     
    Zuletzt bearbeitet: 7. Januar 2017
  8. Navarone "Death came swirling down."

    Navarone
    Registriert seit:
    4. Juli 2003
    Beiträge:
    4.635
    Das würde ich auch empfehlen. Hab das letztens gemacht und hatte nur son Stecker auf meinem Finger und eine Box am Arm (und Elektroden auf der Brust, klar), das war also kein bisschen störend und man hat auch nicht mehr dieses regelmäßige Aufpumpen wie bei den alten Geräten.
    Einziges Problem sehe ich vielleicht darin, das zeitlich hinzukriegen. Ich hab 4 Monate auf nen Termin beim Kardiologen gewartet :grml:.



    Gesendet von meinem MotoG3 mit Tapatalk
     
  9. Oli_Anderson Well-Known Member

    Oli_Anderson
    Registriert seit:
    14. Oktober 2009
    Beiträge:
    27.785
    Ort:
    Vienna
    Danke für den Tipp mit dem 24h Gerät.
    Ich werde jetzt mal 1 Monat zweimal täglich messen.
    Vor dem Frühstück und am Abend.
    Dann gehts mit den Werten mal zum Hausarzt.

    Ist halt schon erstaunlich dass man als 4mal in der Woche Sportfreak mit sowas kämpfen muss.
    Aber okay ich kenn die Ursachen für hohen Blutdruck und da fallen mir bei mir auch gleich mal 3-4 ein.
     
  10. Jer1989 ... die Tila Tequila des GPF.

    Jer1989
    Registriert seit:
    11. Januar 2003
    Beiträge:
    16.161
    Ort:
    Idlewild
    Welche denn? Mit Sport kann man den Blutdruck eigentlich gut runterdrücken. Und wie gesagt, in deinem Alter ist das schon sehr hoch.

    Gesendet von meinem SM-A510F mit Tapatalk
     
  11. goathammer farewell...

    goathammer
    Registriert seit:
    13. Februar 2010
    Beiträge:
    17.077
    Wundert mich auch. Wenn du regelmäßig Sport machst, sollte das doch kein Problem sein. Aber du bist eher so der Kraftsportler, oder? Glaube, Ausdauer wäre besser für den Blutdruck.
     
  12. Oli_Anderson Well-Known Member

    Oli_Anderson
    Registriert seit:
    14. Oktober 2009
    Beiträge:
    27.785
    Ort:
    Vienna
    Fitness,allerdings Kraft.
    Ich hab inzwischen zweimal in der Woche 15 Minuten Ausdauer mit eingebaut (Stepper)....was ich allerdings in den letzten 3 Wochen ein wenig schleifen habe lassen.

    Ansonsten geh ich halt jeden Tag gegen 2 erst schlafen + zu spätes Essen davor.
    Dazu kommt noch dass ich Bluthochdruck in der Familie habe. (Vater,Oma).

    Hab gerade gemessen:
    136/96
    Naja.
     
    Zuletzt bearbeitet: 7. Januar 2017
  13. Soschiro Well-Known Member

    Soschiro
    Registriert seit:
    4. Januar 2003
    Beiträge:
    18.016
    Ich glaub ich würde lieber den ausdauer Anteil mal verdrei/vervierfachen und früher ins Bett gehen anstatt mir den Stress mit dem Messen zu geben. Meistens macht man sich dann noch viel verrückter wenn die Werte nicht so super aussehen.
     
  14. Oli_Anderson Well-Known Member

    Oli_Anderson
    Registriert seit:
    14. Oktober 2009
    Beiträge:
    27.785
    Ort:
    Vienna
    Ja wenn Veränderung so einfach wäre.
    Ich hab jetzt das späte zocken eh schon aufgegeben weil ich schlecht einschlafen konnte und mich das noch mehr aufgewühlt hat.

    Den Alkoholkonsum werde ich ab sofort auch senken.
    Wie gesagt, gibt bei mir einige Risikopunkte.
     
  15. Soschiro Well-Known Member

    Soschiro
    Registriert seit:
    4. Januar 2003
    Beiträge:
    18.016


    Ich meinte nur anstatt mich mit den Messungen verrückt zu machen würde ich lieber an den Ursachen arbeiten.

    Ich hab in letzter Zeit auch fast täglich ein Feierabend bier getrunken, da hab uch ziemlich schnell einiges Kilos zugenommen.
     
  16. Jer1989 ... die Tila Tequila des GPF.

    Jer1989
    Registriert seit:
    11. Januar 2003
    Beiträge:
    16.161
    Ort:
    Idlewild
    Messen ist schon richtig in seinem Fall. Was soll er sonst machen? Er hat einen hohen Blutdruck, das muss man erstmal quantifizieren und auch bei eventueller Therapie weiter kontrollieren. Kopf in den Sand stecken, grob was machen, was gut sein könnte für den Blutdruck und hoffen, dass es okay ist, bringt in seinem Fall wenig.

    Gesendet von meinem SM-A510F mit Tapatalk
     
  17. myadictivo Well-Known Member

    myadictivo
    Registriert seit:
    18. Mai 2004
    Beiträge:
    22.409
    Ja, mach mal. Gabs nicht erst vor 6-12 Monaten genau die gleiche Diskussion wegen deinem RR und Lebenswandel / Gewohnheiten. Sind das jetzt wieder so Förz weil Neujahr war ? ;)
     
  18. Soschiro Well-Known Member

    Soschiro
    Registriert seit:
    4. Januar 2003
    Beiträge:
    18.016


    Klang für mich eher so als wolle er das einen Monat Messen und das dann dem Arzt vorlegen und schauen was der dann sagt.



    Würde doch wohl eher was bringen direkt zum Arzt zu gehen und schauen was der meint.



    Überspitzt gesagt kaufst du dir als Alkoholiker auch kein Alkoholtestgerät und misst jeden Abend deinen Pegel.



    30min Ausdauertraining in der Woche ist halt nicht wirklich viel. Da würde ich das lieber auf 2h setzen und schauen was passiert.
     
  19. Jer1989 ... die Tila Tequila des GPF.

    Jer1989
    Registriert seit:
    11. Januar 2003
    Beiträge:
    16.161
    Ort:
    Idlewild
    ...Und trotzdem muss er dabei messen um zu schauen wie sich der Druck verändert. Das Alkohol Beispiel ist da auch relativ sinnlos, wenn man nichts trinkt, weiß man was das Messgerät anzeigt. Weißt du bei Blutdruck halt nicht.

    Gesendet von meinem SM-A510F mit Tapatalk
     
  20. Soschiro Well-Known Member

    Soschiro
    Registriert seit:
    4. Januar 2003
    Beiträge:
    18.016
    Ja und was machst du dann wenn dein Blutdruck morgens hoch ist? Er weiß ja das seine Werte nicht gut sind und wie er sie beeinflussen kann weiß er auch. Was soll dann 2 mal Täglich messen helfen, dadurch machst du dich höchstens noch viel verrückter. Ich sag ja nicht das er nicht messen soll nur die Häufigkeit finde ich überzogen.
    Ich würde ein Termin beim Arzt ausmachen mit dem reden am besten noch ein Belastungsekg/langzeit machen und dann eben regelmäßig mich durchchecken lassen.
     
  21. Jer1989 ... die Tila Tequila des GPF.

    Jer1989
    Registriert seit:
    11. Januar 2003
    Beiträge:
    16.161
    Ort:
    Idlewild
    Ein mal am Tag reicht auch, aber weniger bringt kaum was. Du brauchst einfach eine bestimmte Anzahl an Messwerten, um Aussagen zu treffen, da einzelne Werte nicht aussagekräftig sind und immer Schwankungen unterworfen, die ganz normal sind. Daher muss man diese Schwankungen mit ausreichend vielen Werten etwas rausmitteln.
    Und natürlich sollte er zum Arzt. Und egal was er mit ihm macht, welche Therapien er verordnet, etc, wird auch er sagen, er soll regelmäßig messen. Zumal er zwar Faktoren weiß, wie er das ganze positiv beeinflusst, es aber auch sein kann, dass er trotz Beachtung dieser noch keinen guten Blutdruck hat.

    Gesendet von meinem SM-A510F mit Tapatalk
     
  22. Oli_Anderson Well-Known Member

    Oli_Anderson
    Registriert seit:
    14. Oktober 2009
    Beiträge:
    27.785
    Ort:
    Vienna
    Wir reden hier außerdem nicht von ein paar Bier in der Woche.
    Ich trinke immer eine 1 bis 2 Flaschen Rum wenn ich fortgehe. Da sind wir zwar zu 2 unterwegs aber ich lang schon sehr zu. Inzwischen mach ich den Blödsinn jedes 3te Wochenende "nur noch".

    @frag

    Ja das Thema hatten wir im Sommer.
    Und seitdem hab ich das Fortgehen eingeschränkt und eben das Kardiotraining eingebaut.
    Ist zumindest ein Anfang.


    @Soschiro

    Ich brauche jetzt mal Richtwerte.
    Deshalb messe ich jetzt durchgehend weiter.
    Ein paar Werte bringen gar nix.
     
  23. pinhead Well-Known Member

    pinhead
    Registriert seit:
    15. August 2002
    Beiträge:
    12.597
    Ahhh gefunden.

    Also lieber Herr Doktor Jer.

    Mich hat es Grippe-mässig voll erwischt. k.A. ob ich mich von meinem Sohnemann angesteckt habe bzw. woher genau aber Die Kacke zieht sich jetzt schon fast ne Woche. Hab ansonsten eigentlich immer nur ein paar Tage probleme und nach 5-6 ises meistens gegessen.

    Doch seit 2 Tagen ises irgendwie ganz komisch/ecklig. Meine Nebenhöhlen waren ziemlich zu, seit 2 Tage gefühlt nur noch die rechte. Nehme seitdem Gelo Myrtol und eigentlich seitdem fühlt es sich an als würde dort kein Rotz sondern eher Eiter herauslaufen :eek: GANZ übler geschmack in Nase/Mund.
    Hab für ende der Woche nen Termin beim HNO bekommen, könnte natürlich evlt. schon morgen unter tags hin, doch dann soll ich mehrere Stunden Wartezeit mitbringen :eek: Irgendwas anderes das ich noch machen kann ? Hoffe ja das es jetzt bis die Tage von selber aufhört und ich am Freitag nicht mehr zum Doc muss :ugly:
     
  24. Jer1989 ... die Tila Tequila des GPF.

    Jer1989
    Registriert seit:
    11. Januar 2003
    Beiträge:
    16.161
    Ort:
    Idlewild
    Ich würde jetzt erstmal bis Ende der Woche regelmäßig Nasenspray nehmen um die Nebenhöhlen mal etwas frei zu bekommen. Dazu Ibuprofen oder Paracetamol gegen die Entzündung. Was ich gerne nehme wenn ich krank bin ist Rhinopront. Ist im Prinzip ein ähnlicher Stoff wie in Nasensprays, also ein Adrenalin-Abkömmling, aber da es über das Blut kommt, wirkt es auch dort, wo das Spray nicht hinkommt, und das können deine Nebenhöhlen sicher brauchen. Netter Zusatzeffekt: Das Adrenalin haut auch sonst ganz gut rein und man fühlt sich einfach dadurch nicht mehr so ganz beschissen. :aua: Gibt halt einen Push. Ergänzend kannst du noch Kamillentee in eine Schüssel tun und ordentlich Kochsalz rein, und das ganze dann inhalieren. Eklig, wenn es aus allen Öffnungen kommt, aber effektiv. :aua:
    Denke damit kommt du bis Ende der Woche durch. Falls du Fieber, Schüttelfrost etc. bekommst, geh früher zum Arzt. Gute Besserung. :)

    Gesendet von meinem SM-A510F mit Tapatalk
     
  25. BertBarth Hearthstone Champion 2014

    BertBarth
    Registriert seit:
    27. Oktober 2002
    Beiträge:
    35.874
    Was für ne Scheiß Nacht hinter mir liegt. Gestern ging es mir den ganzen Tag über gut, aber so gegen 18-19h bekam ich plötzlich nen flaues Gefühl im Magen. Ne Stunde später ging dann der Durchfall los. In der Nacht hab ich mich dann noch ein paar mal übergeben. Ich fühle mich gerade wie gerädert. :uff:

    Das ich mich aber auch immer bei meiner kleinen anstecken muss. Die hatte das ganze Donnerstag auf Freitag. Zumindest wars bei ihr kurz und heftig, Samstag war sie wieder komplett fit. Hoffe dass ich das morgen auch wieder bin.
     
  26. GAMEPROFF Stealthstorch

    GAMEPROFF
    Registriert seit:
    21. Oktober 2005
    Beiträge:
    42.669
    Ort:
    Hannover
    Ich habe ein winziges Gerstenkorn am Auge, das mich super stört, gibts da eine Rezeptfreie Salbe, die du mir empfehlen kannst? Will das Mistding weghaben :D
     
  27. Echelon The Day You Die Is The Day I Smile

    Echelon
    Registriert seit:
    30. August 2004
    Beiträge:
    21.116
    Ort:
    hinterm Mond rechts ab
    Mich plagen seit Tagen (am Dienstag oder Mittwoch ging es glaube ich los) einseitige Halsschmerzen. Erst dachte ich, dass sich einfach nur eine Erkältung oder eine Mandelentzündung anbahnen würde und habe erstmal nicht wirklich etwas unternommen.
    Das merkwürdige ist nur, dass ich sonst halt überhaupt gar keine Beschwerden habe. Ich fühle mich nicht abgeschlagen, habe keine anderen Schmerzen oder gar Fieber und selbst die Halsschmerzen habe ich nur beim Schlucken.
    Auch interessant: Erst hatte ich die Schmerzen auf der (von mir aus gesehenen) rechten Seite am Hals. Am nächsten Tag dann im Grunde im gesamten Hals und jetzt hab ich die Schmerzen nur noch auf der linken Seite. Es fühlt sich auch so an als hätte ich einen Fremdkörper im Hals stecken bzw. als wäre etwas tierisch geschwollen.
    Ich habe auch nicht den Eindruck, dass es seit dem wieder großartig besser (oder schlechter) wird.

    Weil mich das so langsam doch etwas beunruhigt, habe ich dann mal angefangen zu googlen was das noch sein könnte und wie Google in solchen Dingen nun mal so ist, kann das alles mögliche sein. Von einseitiger Mandelentzündung, Seitenstrangangina über Syphilis ( :aua: ) bis hin zu Kehlkopfkrebs könnte ich jetzt alles davon haben :rolleyes:

    Sollte das bis Montag nicht verschwunden sein, würde ich mich am Montag dann mal zum Arzt aufmachen. Oder würdet ihr (bzw. Jer :D ) sagen, dass es doch etwas wäre, dem man am besten sofort auf den Grund gehen sollte und nicht mehr bis Montag aufschieben sollte?

    Ich wollte eigentlich gestern bereits hingehen, aber morgens waren die Beschwerden dann plötzlich so gut wie gar nicht mehr vorhanden und kamen erst im Laufe des Tages wieder zurück...
     
  28. Alucard AllenSchezar-Fanboy

    Alucard
    Registriert seit:
    23. August 2003
    Beiträge:
    1.388
    Ort:
    Stendal
    Wo willst du hingehen? Bereitschaftsdienst, Krankenhaus? Wenn es keine Notfälle sind, oder du arbeiten müsstest, bleib bitte zu Hause und gehe am Montag zum Hausarzt. Wenn es dir wirklich schon schlimm vorkam, auch wenn es gestern auf einmal deutlich besser ging, hättest du das lieber gestern abklären sollen. Wenn du jetzt nicht gerade das Gefühl hast kurz vor dem Sterben zu stehen, dann warte bis zum nächsten Werktag.
     
  29. goathammer farewell...

    goathammer
    Registriert seit:
    13. Februar 2010
    Beiträge:
    17.077
    Tipp: niemals nach Symptomen googeln... du hast danach immer Krebs :aua: Ne echt, das macht einen nur kirre und hilft eigentlich eh nichts.

    Ich würd es jetzt übers WE noch mit Hausmitteln versuchen und dann am Montag zum Arzt. Sollten die Schmerzen heute oder morgen noch schlimmer werden, dann vielleicht doch zum Bereitschaftsarzt.
     
  30. Bothex Isaac

    Bothex
    Registriert seit:
    16. September 2005
    Beiträge:
    14.818
    Ort:
    Im Keller
    Ich habe die letzten Wochen in rechten vorderen Oberschenkelmuskel starke Schmerzen, wenn ich meine Füße hochlege oder länger sitze. Kein Taubheitsgefühl, eher stark stechende schmerzen.
    Wenn ich mich dann bewege fühlt es sich immer an, als würde da etwas reißen, aber da ist nichts, was reißt. Sonst würde mein Oberschenkel jetzt schon halb abgefallen sein.
    Seit gestern Abend pocht der durchgehend leicht und brennt.
    Was könnte das sein?
     
  31. Jer1989 ... die Tila Tequila des GPF.

    Jer1989
    Registriert seit:
    11. Januar 2003
    Beiträge:
    16.161
    Ort:
    Idlewild
    Wenn es nicht total akut wird, solltest du bis Montag warten. Der Kerl in der Notaufnahme kriegt sonst nach 22 Stunden Dienst selbst n dicken Hals, wenn du zwischen nem Herzinfarkt und nem Schlaganfall damit rein kommst und unter der Woche nicht zum Arzt gegangen bist. :aua:
    Unabhängig davon klingt es erstmal nach einer einfachen Rachenentzündung. Hol dir doch heute noch Ibuprofen aus der Apotheke und nehm das mal 3 mal am Tag bis Montag, dann kann man weiter schauen. Kamillen- und Salbeitee ist auch gut. Wird aber nix großes sein. Gute Besserung. ;)

    Gesendet von meinem SM-A510F mit Tapatalk
     
  32. pinhead Well-Known Member

    pinhead
    Registriert seit:
    15. August 2002
    Beiträge:
    12.597
    Krankheiten und Internet ist tatsächlich gleich bedeutend mit Todesurteil


    ABER @Echolon

    Deine Beschreibung hört sich wirklich ganz krass nach nem Hals-Bandwurm an. Der wandert auch von links nach rechts bzw. umgekehrt und isst dir während dem Essen dein Essen wech.

    Also wenn du heute/morgen auf einen Schlag 3-5 kg an GEwicht verlierst dann würde ich schleunigst zum Emergency Room gehen. Ansonsten in Ruhe denn Pipi-Code entschlüsseln HIER und diesen dann am Montag deinem Hausarzt erzählen.
     
  33. Bothex Isaac

    Bothex
    Registriert seit:
    16. September 2005
    Beiträge:
    14.818
    Ort:
    Im Keller
    Warum sind in Auto Verbandskästen eigentlich keine "Epi-Pen" drin, also Adrenalinspritzen.
    In den USA scheinen die ganz normal zu sein, wenn man sicher gehen will, dass Leute nicht an einem Allergischen Schock sterben.
    Waum gehört das bei uns nicht zur Notfallausrüstung?
     
  34. Soschiro Well-Known Member

    Soschiro
    Registriert seit:
    4. Januar 2003
    Beiträge:
    18.016
    Warum sollte ich mir ein Pen für 100€ ins Auto legen? http://www.dokteronline.com/de/epipen/

    Die die einen brauchen führen sicher einen mit sich, für was sollte ich als nicht Allergiker einen bei mir im Auto führen?
    Und warum gerade im Auto? Warum sollte man gerade im Auto einen Allergischen schock bekommen?
     
  35. j1m Supa Saya Jim

    j1m
    Registriert seit:
    17. November 2012
    Beiträge:
    5.499
    Von den Straßenschildern
     
  36. Oli_Anderson Well-Known Member

    Oli_Anderson
    Registriert seit:
    14. Oktober 2009
    Beiträge:
    27.785
    Ort:
    Vienna
    Die Sache mit meinem Blutdruck hat sich übrigens auch wieder normalisiert.
    Ich hab jetzt 3 Monate zweimal täglich gemessen und hatte im grunde einen konstant guten Blutdruck.
    Und das obwohl ich mein Leben nicht wirklich umgestellt habe.
    War auch letzte Woche beim Hausarzt und auch der meinte das die Sache abgehakt ist.
     
  37. Jer1989 ... die Tila Tequila des GPF.

    Jer1989
    Registriert seit:
    11. Januar 2003
    Beiträge:
    16.161
    Ort:
    Idlewild
    @Epipen: 100€ kosten die in der Herstellung nicht, ein Link zu einem beliebigen Preis auf Google ist hier nicht zielführend. Und dass alle, die einen brauchen, ja wohl einen mit sich führen, ist sehr kurz gedacht. Wenn ihnen so ein Ding einmal das Leben gerettet hat, sicherlich, aber einen allergischen Schock kann jeder zu jedem Zeitpunkt auch erstmalig bekommen.
    Preislich wäre das kein Problem die auch bei unseren Notfallkästen zu integrieren. Generell finde ich das gar nicht dumm, hat ja nichts mit dem Autofahren an sich zu tun, aber das Auto hat man halt außerhalb des Hauses oft dabei, und wenn jeder so einen Stift dabei hätte würde man im Fall der Fälle dann auch leicht einen finden.
    Das Problem ist eher, dass man da auch rein edukativ eine Lösung finden muss, dass man sich in dem Moment dann auch zutraut das Ding richtig zu benutzen. Und da liegt eigentlich bei den allermeisten Ersthelfermaterialien, die man als Normalo so dabei hat, das größte Problem.

    Gesendet von meinem SM-A510F mit Tapatalk
     
    Zuletzt bearbeitet: 9. Juli 2017
  38. Soschiro Well-Known Member

    Soschiro
    Registriert seit:
    4. Januar 2003
    Beiträge:
    18.016
    Warum sollte man so einen Epipen zum Einkaufspreis bekommen?
    Edukativ müsste man halt beim Erstehilfeunterricht zeigen wie so etwas funktioniert und vielleicht sollte man auch einführen das man den Unterricht alle paar Jahre auffrischen muss.
     
  39. Jer1989 ... die Tila Tequila des GPF.

    Jer1989
    Registriert seit:
    11. Januar 2003
    Beiträge:
    16.161
    Ort:
    Idlewild
    Wie Einkaufspreis? Ich meinte dass sie, wenn es irgendwann dazu kommen sollte, dass sie standardmäßig in den Erste-Hilfe-Kästen integriert werden, der Kasten dann sicherlich keine 100+ Euro kosten würde. Hat halt was mit der dann gesteigerten Produktion und Konkurrenzsituation der Pharmakonzerne, dem Umgehen der jetzt noch benötigten Indikationsstellung des Arztes, und so weiter zu tun. Das ist halt das, was es jetzt so teuer macht, wenn man sich einfach mal so einen im Internet bestellen will.

    Ja, Erste-Hilfe-Kurs, Hand aufs Herz, wann hat man da den letzten gemacht? Wenn man das nicht dauernd wiederholt vergisst man es halt sofort wieder.

    Gesendet von meinem SM-A510F mit Tapatalk
     
  40. Bothex Isaac

    Bothex
    Registriert seit:
    16. September 2005
    Beiträge:
    14.818
    Ort:
    Im Keller
    In der Industrie muss es immer eine Menge an Ersthelfern geben, die sogar einen ausführlicheren Kurs alle 2 Jahre ablegen. Wie das in anderen Unternehmen ist weiß ich jedoch nicht.
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden
Top