Filme/Serien die ihr abgebrochen habt

Dieses Thema im Forum "Medien-Forum" wurde erstellt von PS3, 15. Januar 2016.

  1. PS3 Mini-Me der (Selbst)Gerechten

    PS3
    Registriert seit:
    1. Februar 2014
    Beiträge:
    2.668
    Ihr habt vielleicht auch so Momente wo man von dem Film/ der Serie die man grade schaut, aus welchen Gründen auch immer, angekotzt ist und die Sache dementsprechend beendet.

    Zuletzt ging es mir bei dem Film The Woman so. Ich hatte mich auf einen düsteren, harten Film gefreut und die Wertungen waren auch nicht so übel. Aber nach einer halben Stunde konnt ich es nicht mehr ertragen.
    Grottige Dialoge, Overacting par excellence, absolut unpassende Musik, komische Schnitte, nicht nachvollziehbare Handlung... Ne das konnt ich mir nicht mehr geben.


    Wie siehts bei euch aus? Wo wolltet ihr lieber weg- statt zuschauen?
     
  2. Pit Bull nicht schuldig!

    Pit Bull
    Registriert seit:
    3. Juni 2006
    Beiträge:
    5.306
    Ort:
    Im Brennpunkt
    Hangover 3

    schlechter geht es wirklich nicht. Bis zur Szene, wo der Asiate wie ein Hund tut habe ich durchgehalten, dann habe ich aus gemacht. Der Film war niemals lustig, sondern nur geschmacklos!

    Toxic

    war einfach nicht mein Fall. Trash mag ich normalerweise, aber der Film war trashig und hat sich dabei ernst genommen.

    Schwerter des Königs hätte ich abbrechen müssen, habe es aber unverständlicher Weise durch gehalten

    Als Serie fällt mir da Spartakus ein. Alles wirkte wie aus dem PC und die Gewalt unpassend und irgendwie künstlich! Der Rest sah auch mehr nach Set aus!

    ... aber in der Regel breche ich keine Filme oder Folgen (Serie) ab
    ... ist eher ne Ausnahme!

    gesendet als EM-Welle!
     
  3. Der V Gamer Well-Known Member

    Der V Gamer
    Registriert seit:
    26. April 2015
    Beiträge:
    2.281
    Dexter hat mich in der 5 Staffel verloren und Californiacation in der 6. aber da kann ich mir vorstellen das wir die Serie vielleicht irgendwann mal beenden.

    The Woman ist natürlich top.;-)
     
  4. Schokoweck "User des Jahres 2016" - seine Oma

    Schokoweck
    Registriert seit:
    12. August 2004
    Beiträge:
    13.325
    Ort:
    Markgräflerland
    Das mit dem Look erinnert hier und dort arg an 300. Wird aber tatsächlich mit jeder Staffel besser. Auch die SFX werden ab der Prequel Season besser, da man da wohl genug Budget hatte für Kunstblut aus dem Eimer und nicht mehr aus dem PC. Staffel 3 ist wirklich super. Also ich würde dir echt empfehlen, dich durchzukämpfen. Abgsehen vom relativ mickrigen CGI ist Season 1 nämlich richtig gut.
     
  5. Oli_Anderson Well-Known Member

    Oli_Anderson
    Registriert seit:
    14. Oktober 2009
    Beiträge:
    30.393
    Ort:
    Vienna
    Das einzige was ich je abgebrochen hab war die Serie Heroes.
    Aber auch bei der kommt irgendwann Staffel 2 dran.
     
  6. Vegetto Captain Hindsight

    Vegetto
    Registriert seit:
    22. November 2004
    Beiträge:
    3.603
    Ich breche Filme so gut wie nie ab, weil ich sie sonst schlecht beurteilen kann und der Zeitunterschied ziemlich gering ist.
    Der letzte Film war glaube ich When the Lights Went Out. Das Setting hat mir nicht gefallen, die Geschichte war dröge und ich hatte keine Lust mehr den Eltern dabei zu sehen, wie sie ihr Kind misshandeln.

    Bei Serien ist das mit dem Aufhören viel einfacher. Abgesehen von Sitcoms, deshalb habe ich auch Two and a Half Men zu Ende gekuckt und sehe immer noch TBBT.
    Die erste Folge zähle ich mal nicht dazu, bei Flash waren es die ersten drei Folgen, bei Daredevil sieben.
    The Blacklist, The Americans, Homeland, Bates Motel, Greys Anatomy (nach Staffel 10 ist eine Hauptfigur gestiegen).

    Bei Serien wie Heroes oder Boardwalk Empire habe ich noch vor sie weiter zu gucken, auch wenn die Pause schon etwas länger ist.
     
  7. Einen Film habe ich noch nie abgebrochen. Die eine Stunde, die man für ein komplettes Bild noch investieren muss, war es mir bisher immer wert. Und potenzielle Abbrech-Filme (bei mir: sowas wie Inside, Serbian Film etc.) gucke ich erst gar nicht.

    Bei Serien ist das was ganz anderes, da die Zeitinvestition hier ja ungleich höher ist. Da wurde also schon sehr viel abgebrochen.

    Dexter: Nach Staffel 4 hörte ich auf, da das ein schöner Schlusspunkt war und ich überall las, dass es nun rapide bergab gehen soll. Bis dahin wurde ich aber sehr gut unterhalten.

    Californication: Hier war nach Staffel 3 Schluss. Staffel 1 und 2 fand ich fantastisch, doch die 3. ließ schon viel davon vermissen (der Drama-Aspekt packte mich nicht mehr, die pubertäre Becca nervte nur noch). Da das Finale aber nochmal super war und die Figuren genau so zurückließ, wie ich es für dramaturgisch sinnvoll erachte, machte ich hier dann Schluss für mich.

    Coupling: Hier besitze ich nur die Staffeln 1 bis 3, auf die 4. verzichtete ich. Die sah ich damals teilweise im TV (lang ist's her), und ohne Jeff ist die Serie einfach nicht mehr das, was sie mal war.

    Das waren also drei Abbrüche, wo ich mich im Guten von der Serie trennte. Schluss, bevor man sich zerstreitet. Es geht natürlich auch anders:

    Mad Men: Hier war nach 5 Folgen Schluss, da mich weder der Drama- noch der Comedy-Aspekt (falls es letzteren geben soll) irgendwie mitnehmen konnte. Für mich einfach langweilig bis dahin.

    Breaking Bad: Kein wirklicher Abbruch, aber eine ewig lange Pause. Derzeit habe ich 2 Staffeln geschaut und keine Motivation weiterzumachen. Den Hype kann ich halt nicht nachvollziehen. Mir ist das alles etwas zu behäbig, Walter handelt für mich manchmal sehr seltsam, und Skyler ist meine Nervfigur #1 in der Serienlandschaft. Irgendwann, wenn ich alle anderen für mich interessanten Serien durch habe, mache ich hier weiter ;->

    Prison Break: Die erste Staffel hat so viel Potenzial (alle Gefängnis-Szenen sind klasse), ist mit der Verschwörungsstory außerhalb des Knasts aber viiiel zu aufgebläht und zu lang. Darauf hatte ich dann keine Lust mehr nach Staffel 1, zumal ich solch lange Staffeln mit über 20 Folgen nicht mehr leiden kann.

    24: Staffel 1, 6 und 7 schaute ich im TV (weil es damals nicht viel besseres gab ;->). Auf Amazon wollte ich dann mit Staffel 2 weitermachen, war aber entsetzt, wie mittelmäßig das heute alles wirkt. Hauptproblem: Die Länge. Mir sind 24 Folgen einfach zu viel für eine spannende Dramaturgie. Daher brach ich nach wenigen Folgen ab und gucke nun lieber das bessere Homeland.

    Potenzielle Abbrecher in der Zukunft: Heroes nach Staffel 1, ist bereits so geplant ;->
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 16. Januar 2016
  8. Eddie Ein Füllhorn voller Füllhörner

    Eddie
    Registriert seit:
    5. Mai 2004
    Beiträge:
    6.960
    Ort:
    Iserlohn Rock City
    Ridiculous 6
    Filme mit Adam Sandler sind manchmal gut und oftmals scheiße. Der hier war letzteres. Die Frau und ich haben knappe 20 Minuten ertragen und dann ausgemacht.
     
  9. Daredevil Serie: Nach starkem start find ich es nur noch schleppend und langweilig. Der anfangs Sympathische Hauptdarsteller wird immer gesichtsloser und ich weiss nicht was in zu was besserm als den Kingpin macht. Klar ist wohl genau das, dass die Gut/böse Grenze fehlt das Ziel, aber es zündet bei mir nicht.

    Penny Dreadful: Zu obskur, langatmig. Optisch sehr geil und auch eigentlich ein schönes Thema. Aber es ist nach einigen Folgen kein bisschen spannend für mich.

    Better Call Saul: Erste Folge mal angefangen, aber nichtmal die beendet. Vll starte ich nochmal einen Versuch.
     
  10. Night Hunter ᛟᛈᛖᛏᚻ

    Night Hunter
    Registriert seit:
    9. September 2006
    Beiträge:
    15.136
    Ort:
    Blackwater Park
    Also einen Film habe ich glaube ich noch nie aktiv abgebrochen. Am ehesten dran war ich wohl bei Inherent Vice. Einschlafen tu ich dafür öfter mal, wenn ich bereits müde bin.

    Bei Serien ist das ein bisschen anders. Hier breche ich schon ab, aber meistens bereits im oder nach dem Piloten (Gotham, Black Sails) oder nach dem Ende einer Staffel (Homeland, The Good Wife, zahllose andere Serien).
     
  11. BertBarth Hearthstone Champion 2014

    BertBarth
    Registriert seit:
    27. Oktober 2002
    Beiträge:
    35.666
    Lost: hab die Serie zweimal angefangen und nach wenigen Episoden abgebrochen. Spätestens da wo der schwarze Schatten kommt. Ging absolut nicht an mich ran die Serie.

    Heroes: die erste Staffel habe ich verschlungen. Die zweite hab ich nach einigen Folgen abgebrochen. Echt schade, S1 hat mir so super gefallen.

    True Detective: siehe Heroes. 1. Staffel war over the top. Die zweite war einfach nur wirr. Hat bei mir absolut nix ausgelöst.
     
  12. PS3 Mini-Me der (Selbst)Gerechten

    PS3
    Registriert seit:
    1. Februar 2014
    Beiträge:
    2.668
    Und heute wieder was abgebrochen: Bad Lieutenant mit Nicolas Cage von Werner Herzog. Nach ca. 30min keinen Bock mehr gehabt. War sehr fad und langweilig. Dann mal auf Filmstarts geschaut und gemerkt dass das ein Remake ist. Vielleicht schau ich lieber mal das Original, soll jedenfalls besser sein.

    Mir sind auch noch 2 Serien eingefallen, die ich abgebrochen habe: Zum einen Die Simpsons. Die Qualität der Folgen nahm halt immer mehr ab. Spätestens als Anke Engelke Marge synchronisierte war für mich Schluss, obwohl ich die alten Folgen über Jahre hinweg gesehen und geliebt habe.
    Zum anderen habe ich noch Akte X abgebrochen. Hab als Kind nur mal ein paar Folgen gesehen und da war es schon sehr gruselig. Vor ein paar Monaten hatte ich die Idee die Serie einfach mal komplett nachzuholen. Habe es dann aber doch schnell wieder gelassen. War eher leidlich spannend und Scully ging mir auf die Nerven, da sie ständig mit übernatürlichen Dingen konfrontiert wird und trotzdem immer wieder skeptisch ist und Mulder quasi als Freak hinstellt wenn er ihr seine Theorien erläutert, die sich im Nachhinein dann doch als wahr rausstellen.
     
  13. DirectX Active Member

    DirectX
    Registriert seit:
    20. Dezember 2015
    Beiträge:
    32
    Ort:
    Niedersachsen
    Mr. Robot

    Nach der 3. oder 4. Folge nicht mehr zu ertragen. Pseudo(super)hacker mit Drogen, Schizo und Sozialproblemen. Unglaublicher Mist :eek: :D
     
  14. Echelon The Day You Die Is The Day I Smile

    Echelon
    Registriert seit:
    30. August 2004
    Beiträge:
    21.422
    Ort:
    hinterm Mond rechts ab
    The Walking Dead

    Hab irgendwo in der Mitte der vierten oder fünften Staffel aufgehört. Weiß nicht mehr genau welche Staffel das jetzt konkret war. Es war auf jeden Fall die Stelle, als
    der Governour mit einem Panzer das Gefängnis angegriffen hat und dabei drauf ging
    .
    Weiß nicht, da hat mich die Serie verloren. Ich hatte einfach das Gefühl die Serie tritt nur noch auf einer Stelle, wobei eigentlich gerade die letzte Folge, die ich gesehen habe, schon darauf hinaus lief, dass endlich mal wieder eine neue Ausgangslage geschaffen wurde. Aber da hat mich die Serie eigentlich auch schon verloren.

    House of Cards
    Die ganze Thematik spricht mich einfach nicht an. Hab zwei Staffeln gesehen, stellenweise sah es mal so aus, als könnte es endlich mal interessant werden, aber letztendlich finde ich es schon ziemlich trocken präsentiert und nicht besonders spannend, was ich so gesehen habe. Aber das größte Problem ist einfach schon die grundlegende Thematik. Ich hab auch ehrlich gesagt oft nicht kapiert was da warum passiert und welchen Zweck man damit verfolgt und so weiter. Ich hab da einfach irgendwann nicht mehr durchgeblickt und wusste irgendwann einfach nicht mehr welche Informationen evtl. relevant wären oder was da überhaupt gesagt wird :aua:
    Kevin Spaceys Rolle fand ich aber super!
     
  15. DarkSora Well-Known Member

    DarkSora
    Registriert seit:
    8. Juni 2006
    Beiträge:
    15.427
    Ort:
    Irgendwo im Nirgendwo
    Hab Serien noch gar nicht abgebrochen aber bei Filmen war es Dragonball. Als Fan der Vorlage habe ich gewusst dass es mehr was eigenes ist, aber nach insgesamt 1 Stunde war es dann doch mehr eine Zumutung sich das Ding zu geben und so hab ich ausgeschaltet
     
  16. Oli_Anderson Well-Known Member

    Oli_Anderson
    Registriert seit:
    14. Oktober 2009
    Beiträge:
    30.393
    Ort:
    Vienna
    Den hab ich selbst als Fan des Franchise nicht gesehen.
     
  17. BertBarth Hearthstone Champion 2014

    BertBarth
    Registriert seit:
    27. Oktober 2002
    Beiträge:
    35.666
    Du fandest nur Carry lustig bei KoQ? Arthur ist doch einfach nur genial! Fand die Serie generell ziemlich lustig. :D
     
  18. linuxx gesperrter Benutzer

    linuxx
    Registriert seit:
    4. Juli 2015
    Beiträge:
    26
    "Resident Evil 2"
    Als das Viech mit der Gatling gun aufkreuzte musste ich einfach abschalten.
     
  19. Kabukichan KIRYU-CHAAAN!

    Kabukichan
    Registriert seit:
    18. März 2005
    Beiträge:
    12.275
    Bei Filmen gibt es ne ganze Menge, was ich auf halben Weg ausgemacht habe. Da kann ich mich nicht mehr an einzelne erinnern.

    Bei Serien ist es überschaubarer. Jüngst habe ich "Weinberg" nach 5 Minuten der zweiten Folge abgebrochen. Was'n Scheiss!
    Ansonsten schaue ich schon ewig keine Simpson mehr. Da bin ich grob nach dem Film ausgestiegen.
    Grey's Anatomie habe ich abgebrochen, als die ersten Castmember rausgeschrieben wurden.
    Desperate Housewifes war für mich mit dem "10 Jahre später" Kniff vorbei.
    Men at Work habe ich irgendwann in der zweiten Staffel verlassen. Was zuerst noch amüsant für zwischendurch war, ging irgendwann gar nicht mehr.

    Under The Dome hätte ich beinahe abgebrochen, aber irgendwie dachte ich immer die Serie würde nochmal die Kurve kriegen... meh.
     
  20. Oli_Anderson Well-Known Member

    Oli_Anderson
    Registriert seit:
    14. Oktober 2009
    Beiträge:
    30.393
    Ort:
    Vienna
    Nach Teil 5 wirkt sogar der zweite eher noch ansehbar.
     
  21. goathammer farewell...

    goathammer
    Registriert seit:
    13. Februar 2010
    Beiträge:
    18.398
    Jau, wollte ich auch gerade schreiben. Arthur ist der absolute König! Ich liebe den Kerl :D

    Ich glaube, KoQ wird auf ewig meine Nr. 1 Sitcom sein.
     
  22. PS3 Mini-Me der (Selbst)Gerechten

    PS3
    Registriert seit:
    1. Februar 2014
    Beiträge:
    2.668
    American Horror Story (Folge 1)
    Lange nicht mehr sowas schlechtes gesehen. Ein Klischee jagt das nächste. Null Spannung, eher unfreiwillige Komik und eine total unkreative Story.
     
  23. Dito, wobei ich staffel 1 tatsächlich durchgeboxt habe. :/
     
  24. PS3 Mini-Me der (Selbst)Gerechten

    PS3
    Registriert seit:
    1. Februar 2014
    Beiträge:
    2.668
    Tetsuo, the iron man

    Nach 40 min ausgemacht, obwohl der Film nur noch ne halbe Stunde gedauert hätte. Ich hab ja nix dagegen wenn Filme einem im Unklaren lassen und wenn sie vielleicht auch gar nicht wirklich Sinn ergeben, aber hier war es mir dann doch zu viel:

    - Dialoge sind kaum vorhanden
    - Wenn doch, dann ziemlich sinn frei
    - Story irgendwie nicht vorhanden
    - Effekte eher schwach
    - Atmosphäre auch schwach

    Eigentlich hat mich der Film die ganze Zeit nur genervt.
     
  25. Trumble13 Well-Known Member

    Trumble13
    Registriert seit:
    23. November 2014
    Beiträge:
    98
    Ort:
    Sulingen
    Bei mir sind es schon ein paar Serien geworden:

    1. American Horror Story Staffel 2: Vom Szenario her schon interessant, nur ich fand die Serie einfach nur stressig. Keine Ahnung woran es genau lag. Hatte ein paar Folgen geguckt und es war auch ok, hatte nur keinen Antrieb die Serie weiter zu verfolgen.

    2. Akte X (bis auf die neue Staffel): Ich kenne die Serie aus den 90ern und habe auch schon damals die Kinofilme gesehen. Wollte jetzt im Zuge der neuen Staffel die ganze Serie noch einmal über Amazon Prime Instant Video schauen. Ich habe es eine halbe Staffel lang ausgehalten und dann aufgehört. Warum? Weil ich die Bildqualität einfach nur unerträglich fand. Es ist halt keine Remastered Fassung. Der Ton war für mich gut, aber das Bild war mir zu grob. Normalerweise stört mich sowas nicht, aber bei Akte X fand ich es auch bisher am schlimmsten. Serien wie Batman, The Munsters, Knight Rider, Macgyver, A-Team, etc. kann ich nach wie vor noch sehr gut heute gucken, da fällt es nicht so sehr auf wie bei Akte X. Keine Ahnung warum das so ist.

    3. The Shield. Hier hab ich das gleiche Problem wie auch bei Akte X.
     
  26. Oli_Anderson Well-Known Member

    Oli_Anderson
    Registriert seit:
    14. Oktober 2009
    Beiträge:
    30.393
    Ort:
    Vienna
    Also die DVD Version von Akte X ist grundsolide.
    KA was da in der Videothek schief gegangen ist.
    Hoffe du gibst der Serie auf einem anderen Format noch eine Chance.
    Denn sie ist sehr gut.
     
    Zuletzt bearbeitet: 1. April 2016
  27. Trumble13 Well-Known Member

    Trumble13
    Registriert seit:
    23. November 2014
    Beiträge:
    98
    Ort:
    Sulingen
    Hi,

    wie gesagt ich habe die in den 90ern auch gerne geguckt. Ich bin nun davon ausgegangen dass es das gleiche Bild ist wie bei der DVD? War wirklich etwas entsetzt. Eigentlich mag ich Akte X schon.
     
  28. Oli_Anderson Well-Known Member

    Oli_Anderson
    Registriert seit:
    14. Oktober 2009
    Beiträge:
    30.393
    Ort:
    Vienna
    Ok^^
    Ich würde sie mir auf BD holen.....aber der Spaß ist mir zu teuer.
     
  29. Trumble13 Well-Known Member

    Trumble13
    Registriert seit:
    23. November 2014
    Beiträge:
    98
    Ort:
    Sulingen
    Genau das ist auch mein Problem. Sehe nicht ein dafür so viel Geld zu bezahlen.
     
  30. Rudi Ratlos trifft Susi Sorglos

    Rudi Ratlos
    Registriert seit:
    6. November 2002
    Beiträge:
    5.810
    Bin eigentlich kein Serien-Abbrecher und ziehe es zumeist durch, wenn ich eine Staffel/Serie angefangen habe (Konsequenz heißt auch, Holzwege bis zu Ende zu gehen :ugly: ), aber Between auf Netflix ist direkt nach dem Piloten von der Watchlist geflogen. Excuse my French, aber so eine dumme Scheiße habe ich schon lange nicht mehr gesehen... Selbst Moppelkotze wie "Under the Dome" habe ich eine Season durchgezogen, da stellt sich jetzt die Frage, ob man sich den Rest auch noch antut (quasi "Hate-Watching") oder die Serie - neben besagtem Between - auch auf die schwarze Liste kommt...
     
  31. Schokoweck "User des Jahres 2016" - seine Oma

    Schokoweck
    Registriert seit:
    12. August 2004
    Beiträge:
    13.325
    Ort:
    Markgräflerland
    Einfach nur geil. :ugly:
     
  32. Echelon The Day You Die Is The Day I Smile

    Echelon
    Registriert seit:
    30. August 2004
    Beiträge:
    21.422
    Ort:
    hinterm Mond rechts ab
    Wow :moep:
     
  33. docmoody Meister der Prokrastination

    docmoody
    Registriert seit:
    20. Juni 2008
    Beiträge:
    31.641
    Ich liebe dieses Meme. :D

    Ruhig Blut, Nils, ruhig Blut.
     
  34. Äh nein. Er wird förmlich verfolgt, bleibt dabei immer cool. Hat einen Raster und wird dafür getadelt. Sry Doc, aber bitte mach deine Arbeit.
     
  35. Night Hunter ᛟᛈᛖᛏᚻ

    Night Hunter
    Registriert seit:
    9. September 2006
    Beiträge:
    15.136
    Ort:
    Blackwater Park
    Hab ich irgendwas nicht mitbekommen?
     
  36. docmoody Meister der Prokrastination

    docmoody
    Registriert seit:
    20. Juni 2008
    Beiträge:
    31.641
    Wo habe ich denn getadelt? Das war doch nur ein nett gemeintes "Nicht aufregen."

    Aber da du anscheinend ja alles im Blick hast, solltest du lieber den Job machen. Dann kannst du auch Leute wegen Sätzen wie dem von Schoko verwarnen. Mal sehen wie lange dann hier noch User herkommen.
     
  37. FireSmoke Well-Known Member

    FireSmoke
    Registriert seit:
    27. Oktober 2005
    Beiträge:
    5.639
    Ort:
    Österreich
    Dead Like Me habe ich nach 11 Folgen der ersten Staffel abgebrochen.

    Eigentlich fand ich das Konzept ja durchaus interessant und Sie hatte auch ihre Momente, aber irgendwie kann ich wirklich keinen einzigen Charakter leidet, was leider besonders für die Protagonistin gilt.

    Habe nicht gleich aufgegeben in der Hoffnung, dass da noch etwas kommt, aber naja...
     
  38. Atreyu the Grand Theft Orchestra

    Atreyu
    Registriert seit:
    28. November 2007
    Beiträge:
    7.157
    Ort:
    Österreich
    the americans hab ich jetzt nach 4 oder 5 folgen wohl abgebrochen (zumindest hab ich derzeit kein bedürfnis, weiter zu schaun). das setting und die thematik find ich zwar sehr ansprechend, aber irgendwie nervt mich die felicity einfach nur und ich finde, die sollten weniger rumvögeln und ein bissal mehr spionieren :ugly:


    sent from my telegraph using morsezeichen.
     
  39. docmoody Meister der Prokrastination

    docmoody
    Registriert seit:
    20. Juni 2008
    Beiträge:
    31.641
    Dranbleiben lohnt sich echt.
     
  40. Ich will keine Verwarnung. Aber an diesen Konflikt hättest du schon früher ran können und dann fairerweise aber an die provozierende Seite.

    Auch ein Mod braucht mal seine Kritiker [emoji14]
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden
Top