GamePro 05/05

Dieses Thema im Forum "Meinungen zum Heft" wurde erstellt von Christian_1981, 29. März 2005.

  1. DXTR66 Fan der mythenmetzen Abschweifung

    DXTR66
    Registriert seit:
    14. August 2002
    Beiträge:
    11.730
    Ort:
    Linz, AT
    *no-comment* - du weißt genau was ich meine ;).



    Man ja, ich weiß garnicht warum ich drauf eingehe *g*. Für manche isses maybe mehr als nur ein Tropfen. Für mich wärs kein Grund die Gamepro nichtmehr zu lesen. Aber einfach weil ich an der Gamepro was ganz anderes schätze. Diese (wie schonmal angesprochene) Nähe zu der Community. Man hat das Gefühl "die" lesen hier immer mit und gehen auf Kritik ein etc. Sowas geht mir bei der Maniac gänzlich ab.




    Dass ich das Mag. gratis bekomme hat garnichts damit zu tun, bzw. hier verloren. Jap, ich find Tuning okay - wenn ich was drüber seh, les' ich es oder kucke es mir an. Ändert aber nichts an der Tatsache, dass mich Videospielreportagen mehr interessieren würden und das eigentlich das Hauptaufgabengebiet der Gamepro sein sollte.



    Ähm, habe ich mich jetzt grad im Kreis gedreht? *g* Hab doch grad vorhin versucht den (für mich vorhandenen) Unterschied klar zumachen. Steht übrigens oben ^^.

    BTW: Was ich noch zu einem eventuellen Importspecial loswerden wollte. Ich denke eher es gäbe hier wieder ein (unangebrachtes) Geheule, weil irgendwelche Freaks meinen das Special ginge nicht tief genug.



    Naja....nur ich meine damit halt (für mich) "berechtigte" Specials *g*.

    Näää *g*, passt scho'! :D


    BTW: Dauert bissl mit der Antwort...bin gerade mit Lost beschäftigt.
     

  2. Nein, das ist gemessen an der Einwohnerzahl Deutschlands keine besonders hohe Zahl. Auf die Einwohner gerechnet besitzen Schweizer dreimal so viele PS2s wie Deutsche.

    In England gibt es die dreifache Menge an Konsolen, aber nur die Hälfte der Einwohner.

    Die Verkaufszahlen von Spielen in Deutschland sind zu einem großen Teil erbärmlich. Die Awards für über 100.000 verkaufte Spiele für Cube und Xbox kann man an zwei Händen abzählen.

    Verkaufszahlen im dreistelligen (!) Bereich sind, gerade für Exoten, keine Seltenheit. Das kann auch gute Spiele treffen.

    Was will ich mit diesen düsteren Zahlen sagen?

    Der Markt in Deutschland ist nicht groß genug für eine Differenzierung zwischen Massenmarkt und Hardcore. Konsole spielen in Deutschland ist grundsätzlich "Underground". Ein journalistisch ambitioniertes Magazin wie die GamePro bemüht sich daher, jedem Videospieler etwas zu bieten. Das mag dazu führen, dass den ein oder anderen ein Beitrag nicht interessiert. Auf der anderen Seite mögen wir einem anderen Leser genau das bieten, was er sich jetzt gerade gewünscht hat (siehe der "Gedankenleser"-Thread in diesem Forum). Würde sich die GamePro auf weniger Themen reduzieren und versuchen, sich innerhalb der ohnehin kleinen Spielerzahl in Deutschland noch einmal abzusetzen, dann würden wir uns selbst die Möglichkeit nehmen, gute Stories zu bringen, die JEDEN Spieler interessieren. Nintendo hätte uns wohl kaum nach Japan eingeladen, wenn wir nur 10.000 Hefte verkaufen würden.
    Wir orientieren uns nicht am Massenmarkt. Wir machen ein Magazin, dass professionell und erfolgreich genug ist, um auf hohem Niveau zu berichten und international konkurrenzfähige Geschichten zu bringen, wie die Spieler in diesem Land sie verdient haben.


    Kurz konkret zur Tuning-Geschichte: Natürlich haben wir damit die "reine" Spiele-Berichterstattung verlassen. Getrieben hat uns dazu die unserer Meinung nach natürliche Neugierde. Der Tuning-Kram ist plötzlich allgegenwärtig und überrollt derzeit die Spielewelt. Daher wollten wir einmal wissen, wo der ganze Kram eigentlich herkommt. Das haben wir ein bisschen erforscht und aufgeschrieben. Wir werden sehen, wie viele Leser sich am Ende dafür interessiert haben. Die Meinung einiger Forumsmitglieder habe ich dabei durchaus zur Kenntnis genommen. Sollte sich die hier geäußerte Meinung mit dem decken, was wir sonst so an Feedback bekommen, werden wir sicherlich nicht mehr über Tuning schreiben.

    So, bevor ich meinen Roman hier beende und schlafen gehe, noch eine Kleinigkeit, die mir ein wenig auf den Magen schlägt: Ich finde es völlig okay, wenn einige hier das Special total nutzlos finden. Ich habe allerdings ein Problem damit, wenn es im gleichen Atemzug als journalistisch schlecht hingestellt wird. Benedikt hat saubere Arbeit geleistet. Persönliches Missfallen bedeutet nicht gleich gesunkenes journalistisches Niveau. Ich find die Qualität des Spiegel auch nicht plötzlich schlecht, bloß weil sie eine Titelstory bringen, die mich partout nicht interessiert.

    So, Ende der Predigt...

    Ciao

    André
     
  3. Pandemonium Well-Known Member

    Pandemonium
    Registriert seit:
    4. Februar 2003
    Beiträge:
    2.097
    Sorry, der einzige der es nicht versteht bist du ;)

    Keiner hier kritisiert die Experimentierfreudigkeit an sich, sondern den Griff zum Tuning-Thema. Experimentierfreudigkeit ist bei mir sehr willkommen, so lange man sich thematisch im Spielesektor aufhält.

    Wenn dabei jemand den Reallife-Tuningpart für videospielbezogen hält, ist das für mich auch o.k. Ich bin anderer Meinung.

    @André
    Die journalistische Qualität steht außer Frage. Der Bericht ist von der Seite her betrachtet sogar besser als das meiste, das zu dem Thema in den "normalen" AutoZeitschriften steht. Und mir ist auch klar, daß man die (Tuning)Kuh so lange melken muß, wie sie warum ist ( :ugly: ). Mir wäre es allerdings lieber gewesen, man hätte den (sicher nicht geringen) Rechercheaufwand in einen themenbezogeneren Artikel einfließen lassen ;)
     
  4. Okay, es ist gut jetzt. Das war mein letzter Beitrag in diesem Thread. Alles friedlich, alles prima. Gute Nacht allerseits.
     
  5. Rick Tamarov Well-Known Member

    Rick Tamarov
    Registriert seit:
    3. November 2003
    Beiträge:
    4.068
    Der vorletzte Absatz macht mir jetzt Angst: Heißt das falls auf den Mitmachkarten das Thema positiv bewertet wurde ihr noch öfters so etwas bringt?

    An sich wäre der Artikel nicht so schlimm gewesen, nur der Umfang sprengt da jegliche Toleranzgrenze. Vielleicht hättet ihr das auch erstmal mit einer Seite austesten können?

    Btw: Wenn Deutschland kein Massenmarkt ist solltet ihr euch doppelt überlegen ob ihr die treue Stammleserschaft die hier auch fleißig Kritik postet vergraulen wollt, oder?

    An dem Phänomen daß sich nur Spitzentitel in Deutschland gut verkaufen und andere sang- und klanglos untergehen seid ihr leider nicht ganz unschuldig, da trägt der Hype der um manche Spiele gemacht wird auch seinen Teil dazu bei. Auch wecken manche eurer Artikel bei den "unbekannteren" Spielen einfach keine Begeisterung für das Spiel. Gerade in der aktuellen Ausgabe den Baten Kaitos-Artikel: Im ganzen Test wird mir nicht klar worum es in dem Spiel geht und ob es jetzt gut ist oder nicht. Vielleicht solltet ihr mal versuchen mit den Tests mehr Begeisterung für die Spiele zu wecken. Die "Seele" des Spiels zu beschreiben und nicht nur nüchterne Fakten.
     
  6. Aber was ist denn nun mit den angeblich "in Deutschland nicht stattfindenden Rennen"? Ich hatte meinen inhaltlichen Kritikpunkt bereits ein paar Seiten weiter vorne geäußert (ist aber womöglich untergegangen). Deshalb hier noch einmal:

    "Um noch einmal genauer auf den unseligen Tuningbericht einzugehen: Dort wird erwähnt, dass es in Deutschland keine heißen Straßenrennen geben würde. Vielleicht ist ja auch etwas ganz anderes gemeint, aber ich habe durchaus schon in den Nachrichten von solchen illegalen Rennen gehört (speziell solchen mit Todesfolge). Gerade am diesjährigen Karfreitag gab es doch wieder so einen Zwischenfall in Bielefeld wenn ich mich da recht entsinne. Und was ist mit dem berüchtigten "Carfreitag" auf der Osnabrücker Pagenstecherstraße?

    Das mögen meinetwegen ungeliebte schwarze Schafe der Tuningszene sein, aber Fakt ist, dass solche Rennen dennoch stattfinden. Somit ist dieser Punkt des Gameproberichtes schlichtweg falsch."

    Habe ich hier jetzt einfach etwas missverstanden, oder weist das Special tatsächlich diesen ziemlich derben Schnitzer auf?
     
  7. Hoffentlich! Aber ich bergaß, nur Deine Meinung ist die Wahre. :rolleyes:

    Um den Informationsgehalt nicht gegen 0 tendieren zu lassen, mußte ein Mindestmaß an Infos in den Artikel reingepackt werden. Da es sich um eine Art Special handelt, waren es ein paar Infos mehr, auch nicht wirklich schlimm. Als Blickfänger ein paar große Bilder ... nahmen auch Platz weg und dann von den 4 Seiten eine ganze mit aktuellen Tuningspielen (Tuningvergleich). Im Text wird dann auch explizit auf kommende Hits mit Tuningpotential eingegangen (mind. 1/2 Seite). Nachdem ich den Text gelesen habe kann ich mit Kommentaren wie "hat nichts mit Spielen zu tun" nichts anfangen. Dieser Artikel bezieht sich - wie bereits geschrieben - direkt auf Spiele!

    Es sind nur eine handvoll Leser, die vergrauelt werden würden. Das macht wohl kaum was aus. Wer sich von einem Artikel vergraulen läß, ist selber schuld! Gerade durch solche Artikel sichert sich die GamePRO eine breitere Leserschicht als andere Zeitschriften, die evtl. bald von der Bildfläche verschwinden. Aber ich vergaß: Deine Meinung ist die einzig Wahre!

    Stimmt nicht, denn die GamePRO hat wie viele andere Magazine das Spiel Beyond Good & Evil sehr gut bewertet und propagiert. Hat es was gebracht? Kaum!
    Deine Verständnisschwierigkeiten bei Baten Kaitos hatte ich im übrigen nicht.
     
  8. Benjamin Blum Freier Autor

    Benjamin Blum
    Registriert seit:
    10. Juni 2003
    Beiträge:
    4.213
    Ort:
    Bremen
    Fast schon grausam, dass ich das immer und immer wieder lesen muss, weil es einfach falsch ist. Es gibt so viele Gegenbeispiele: Beyond Good & Evil zum Beispiel hat bei uns (berechtigterweise) eine so wohlwollende Rezension erhalten - und das Spiel hat sich grottenschlecht verkauft. Du überschätzt unsere "Macht" in dieser Hinsicht.

    Und lasst doch bitte mal das Unwort "Hype" stecken. Natürlich berichten wir mehr über die Spiele, die eine große Zahl Leute interessieren. Das Interesse für andere Spiele können wir bei den Leuten nur bedingt wecken. Ich hätte MTX Mototrax auch auf 4 Seiten testen wollen, damit jeder dieses geniale Spiel zockt - aber so funktioniert es einfach nicht. Da muss man der Realität ins Auge blicken.
     
  9. Rick Tamarov Well-Known Member

    Rick Tamarov
    Registriert seit:
    3. November 2003
    Beiträge:
    4.068


    Es ist meine Meinung, und ich habe nie gesagt daß ich keine anderen Meinungen akzeptiere. Und ich will keine vierseitigen Artikel über Autotuning in einer Videospielezeitschrift lesen. Wenn Du das anders siehst, bitte.


    Wie ich schon geschrieben hatte: Es ist nicht nur dieser eine Artikel, es ist eine Tendenz die schon seit längerem absehbar ist und die mir nicht gefällt.

    @Benjamin:

    Ja, ihr habe BG&E gut bewertet, aber für mich war das wie beim aktuellen Baten-Kaitos Test: Das was das Spiel ausmacht kam ihm Text nicht rüber. Auf die Wertung schaue ich eh nur noch oberflächlich, da habe ich schon zu viele Fehlkäufe deswegen getätigt.

    BG&E hatte Charme und Witz und war rundherum ein tolles Spiel, das hat man bei eurem Test leider nur an der Wertung gesehen, im Text kam da leider wenig Begeisterung rüber. beim aktuellen BK Test ist es ähnlich. Ich konnte nicht herauslesen ob mir das Spiel gefällt oder nicht.

    Klar verkaufen sich Spiele nicht wegen eines Tests von euch gut oder schlecht, aber einen gewissen Einfluss habt ihr dann doch. Und wenn ein Spiel wirklich gut ist sollte der Test dann auch wirklich die "Lust" auf dieses Spiel wecken.

    Lass es mich einfach so sagen: Bei eurem Bemühen eine möglichst große Käuferschicht anzusprechen (was völlig legitim ist, immerhin müßt ihr Geld verdienen, ist mir schon klar) solltet ihr die wirklichen "Freaks" nicht ganz vergessen, denn die sind im Zweifelsfall die treusten Kunden.

    Es wurde hier ja schon öfters gesagt und ihr hört das sicher auch nicht gerne, aber in dieser hinsicht macht es die Maniac momentan um einiges besser. Die breite Masse bekommt ihr mit dem Titelbild und der Titelstory und den Haupttests, die vergrault ihr aber auch nicht wenn ihr den Freaks ein bißchen mehr drumherum und ordentliche Tests für die "Exotenspiele" bietet, und wer weiß, vielleicht kauft dann auch mal einer von "der breiten Masse" mal so ein Exotenspiel und stellt fest daß man damit auch Spaß haben kann.

    Leider scheint es mir so daß der Trend bei euch eher in die andere Richtung geht, was imo schade wäre, denn dann wird die GP für mich völlig uninteressant.
     
  10. finde ich auch in der gp gibt es test zu fast jedem Spiel und egal wie lang der Test nun ist man findet doch allein an der Wertung schon raus ob das Spiel gut ist oder nicht!
    Das hat mit Hype nichts zu tun von Hype getrieben sind nur Leute die keinerlei Fachzeitschriften lesen!
     
  11. Rick Tamarov Well-Known Member

    Rick Tamarov
    Registriert seit:
    3. November 2003
    Beiträge:
    4.068
    Offensichtlich liest Du die GP ja nicht wenn Du alleine nach der Wertung gehst.
    Auf letztere kann man sich ohnehin immer weniger verlassen, wie hier schon des öfteren lang und breit diskutiert wurde.
     
  12. Pandemonium Well-Known Member

    Pandemonium
    Registriert seit:
    4. Februar 2003
    Beiträge:
    2.097
    Interessante Aussage:

    Ich Frage mich dann nur, warum es euch eigentlich gibt, wenn ihr schon selbst sagt, daß eure Wertungen und Tests wenig Einfluß auf die Käufer haben :confused: Muß ja ziemlich demotivierend sein, vor diesem Hintergrund Monat für Monat ein Heft zu produzieren ;)
     
  13. Benjamin Blum Freier Autor

    Benjamin Blum
    Registriert seit:
    10. Juni 2003
    Beiträge:
    4.213
    Ort:
    Bremen
    Ich habe nur gesagt, dass wir nicht den Markt machen, sondern dass wir euch, die Leser, über den Markt informieren. Und manchmal ist es tatsächlich demotivierend, wenn (wie im Falle MTX) kaum jemand die Begeisterung für ein Spiel mit einem teilt. Aber es gibt Schlimmeres im Leben.
     
  14. Densuke Rita-Fan β×ψ=√

    Densuke
    Registriert seit:
    9. Januar 2005
    Beiträge:
    6.385
    Manche Leser sollten aber auch nicht auf Meinungen und Infos von euch schwören sondern lediglich sich orientieren.
     
  15. Silencer1972 Spieletestarchivar

    Silencer1972
    Registriert seit:
    17. Mai 2004
    Beiträge:
    2.872
    Wie wichtig manche Leser Wertungen nehmen, hat man ja schon am Halo 2-Test gesehen.
     
  16. Densuke Rita-Fan β×ψ=√

    Densuke
    Registriert seit:
    9. Januar 2005
    Beiträge:
    6.385
    Ich finde es nur sinnlos das sich hier manche Leute beschweren falsche Spiele gekauft zu haben oder so....
    Falls ich das jetzt mal hier richtig verstanden habe.
     
  17. die ganze Diskussion ist doch eigentlich lächerlich die GP schreibt einen weder vor das man sie lesen muss noch das man die Spiele mit hohen Wertungen kauft!
    Nur weil die GP einem Spiel gerechter Weise eine hohe Wertung gibt heißt das ja noch lange nicht das man das Spiel kaufen muss dazu gehört schon ein bisschen mehr als nur die wertung und die Meinung anderer!



    Ja stimmt doch so natürlich ist es immer mal wieder schlimm wie man mit ansehen muss, dass ein richtig geiles Spiel den Bach runter geht weil die Mehrheit es vielleicht gar nicht kennt!
    Und natürlich macht ihr nicht den Markt und ihr bestimmt auch nicht dem Markt das machen die großen Firmen wie EA, MS oder Sony!
    Ich sehe die GP als Zeitschrift, die mich über die endlos große Welt der Videospiele informiert!
     
  18. Silencer1972 Spieletestarchivar

    Silencer1972
    Registriert seit:
    17. Mai 2004
    Beiträge:
    2.872
    Endlos würde ich jetzt nicht sagen, da fehlen mir einfach die Importtests dazu.

    Man sollte wenigstens mal ein Special über Classic-Compilations machen, wie z. B. Midway Arcade Treasures usw.
     
  19. ja ok endlos ist vielleicht ein bisschen viel für den deutschen Markt aber international ist es doch schon eine ganze Menge!
     
  20. Ein schöner, ja wirklich wunderbarer Vorschlag. Aber was würde daraus werden? Über die zweite Midway-Sammlung darf man in unserem ach so freien Land nicht berichten. Der dritte Teil ist noch nicht mal erschienen und als offizielles PAL-Spiel fallen mir gerade mal die Activision, die Atari Anthology & und Taitos Space Invaders Anniversary ein.
    Sowie ein paar für den GBA, die aber zumeist nicht mehr regulär erhältlich sind.
    Weitere solche Compilations sind für PSP/DS, wovon aber beim PSP die Veröffentlichung einer Namco-Comp (mit Pac-Man, Dig Dug.....) für Pal schon wieder unklar ist.
    Ich weiß sehr wohl, das es im Ursprungsland Japan dazu diverse PS2-Titel von Namco und sogar Konami gibt, doch das wären dann - von den Gamepro's nicht gewünschte - Import-Tests. Genauso wie die amerikanische Intellivison-Comp, die mir jetzt noch spontan einfällt.
    Warum uns solche Titel auf breiter Frond vorenthalten wierden, kann ich leider nur spekulieren
    - es kann aber daran liegen, das Namco zu Zeiten der alten Playstation eine Fünferreihe mit Arcade-Klassikern auch hierzulande veröffentlichte und keine besonders guten Verkaufszahlen erzielte. Solche Erfahrungen schrecken die Hersteller anscheinend dauerhaft ab.
    Und der markttechnische Mißerfolg von Oldie-Comps liegt widerum vielleicht daran, das die von der Moderne mit Bombast-Sound und Staun-Grafik verwöhnten Spieler heutzutage ungern in Erinnerungen mit Gepiepse und Winz-Pixel-Figuren schwelgen.
    BTW: Trotzdem toll von dir, das du die in deinem Nick anklingenden Wurzeln nicht vergessen hast. Ich zocke auch seit dieser Zeit (das Atari VCS 2600 war meine erste eigene Konsole) und lande immer wieder bei ein paar Runden HERO oder Joust auf der PS2.
     
  21. Lathander RPG Overlord

    Lathander
    Registriert seit:
    5. September 2002
    Beiträge:
    27.791
    Ort:
    Hamburg
    Pardon? Was fehlte dir im Test? Was macht das Spiel deiner Meinung nach aus? Baten Kaitos ist so ein Titel, über den man unterschiedlicher Meinung sein kann.
     
  22. Geschrieben steht da lediglich, dass es in Deutschland keine heißen Straßenrennen gibt, "wie wir sie aus The Fast and the Furious kennen." Und das ist auch Fakt. Die Tempomacher aus den USA (Stichwort: Lachgas-Einspritzung) verbaut in Deutschland keine seriöse Werkstatt. Das ergab jedenfalls die Recherche bei Polizei, ADAC und VDAT. Und die Zahl derer, die sich im Hinterhof so etwas einbauen lassen, ist geradezu verschwindend gering. Sagen jedenfalls die Informanten. Folglich haben die vergleichsweise seltenen Straßenrennen in Deutschland - wie ja auch geschrieben - eine völlig andere Qualität. Und dass sie illegal sind, ist ebenfalls im Artikel ganz ausdrücklich gesagt.
     
  23. Das "illegal" habe ich in meinen Beiträgen ja auch nie angezweifelt.

    Und nur weil die Rennen in Deutschland "eine andere Qualität" haben, finden sie doch aber trotzdem statt, oder nicht? Ob der PS-Schwanzvergleich nun hierzulande ohne Lachgas ausgeführt wird ist dabei doch eher zweitrangig.

    Aber wenn die merkwürdige Aussage im Tuningreport sich tatsächlich nur auf die Rennen aus einem Hollywoodfilm bezog...
     
  24. Meines Erachtens kann die "andere Qualität" der Rennen so interpretiert werden, daß es die Rennen als solche, wie wir sie aus "The Fast and the Furious" kennen nicht gibt. Aber das ist sicherlich Ansichtssache und kann auch anders interpretiert werden. Ich persönlich würde dem Schreiber keinen Strick draus drehen und finde die Formulierung geht in Ordnung.

    Wenn man den Qualitätsunterschied der Rennen ganz rauslassen würde, kann man schnell dazu kommen, daß man auch eine Prügelei auf dem Pausenhof als "Backyard Wrestling" betitelt.
     
  25. Nun ja, ich persönlich hätte es bei so einem Special schon erwähnt, dass es hierzulande zwar keine Rennen wie in den entsprechenden US-Filmen gibt, aber illegales Kräftemessen zwischen Tuningfans durchaus vorkommt. Im Heft klingt es jetzt ein bisschen wie "Friede, Freude, Eierkuchen - Bei uns gibt es nur harmlose Tuningfreunde". Zumindest ein kleiner Nebensatz wäre hier doch angebracht gewesen.
     
  26. Silencer1972 Spieletestarchivar

    Silencer1972
    Registriert seit:
    17. Mai 2004
    Beiträge:
    2.872
    Ich habe mit Pong und einigen Handhelds angefangen (Game&Watch), bis ich dann 1984 meine ersten Computer, den VC-20 hatte. Danach hatte ich einen C-64 und war acht Jahre in der Szene aktiv (aber nicht als Cracker, Swapper). Heute kaufe ich sowohl neue Spiele als auch Retro. Ich denke mal, daß Du auch schon einiges hinter Dir hast.
     
  27. Zur Handheldübersicht: Pocket Tennis Color ist sicher kein herausragendes Game für den NGPC, da gäbe es viele andere: Capcom vs. SNK: MotM, Last Blade, Faselei!,...
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden
Top