...habe ich vorzeitig beendet, weil...

Dieses Thema im Forum "Spiele-Forum" wurde erstellt von ExarKun, 3. Dezember 2012.

  1. ExarKun Pyra & Mythra & Pneuma Moderator

    ExarKun
    Registriert seit:
    25. November 2008
    Beiträge:
    27.241
    Ort:
    Hyrule
    Der Titel sagt es ja schon fast, hier geht es um Spiele die ihr aus irgendeinem Grund vorzeitig beendet habt und dieses Spiel und den Grund sollt ihr natürlich hier niederschreiben. Ähnlich wie im "Welches Spiel habt ihr zuletzt durchgezockt" soll hier das Spiel sowie der Grund stehen ob euch das Spiel nicht gefalllen hat, etwas anderes dazwischen gekommen ist oder sonstige Gründe. Schön wäre dann auch zu wissen ob ihr vor habt dem Spiel später nochmals eine Chance zu geben.

    Dann mache ich mal den Anfang:

    Final Fantasy VI [SNES]

    Habe Final Fantasy VI nach 55 Stunden vorzeitig beendet. Im Prinzip könnte ich das Spiel recht schnell beenden da ich nur noch einen Dungeon + Boss vor mir habe aber es gibt 2 Gründe waru ich das nicht getan habe. Der erste Grund ist das ich einfach gesättigt vom aufleveln bin und der zweite Grund ist das Erscheinen der Wii U.
    Das Spiel ist wahrlich ein Meisterwerk in diesem Genre und deshalb werde ich dem Spiel auch noch eine Chance geben von mir beendet zu werden.
     
  2. PsychoHydro abgebrühter Terror-Fan

    PsychoHydro
    Registriert seit:
    9. August 2007
    Beiträge:
    3.619
    Ort:
    GCN Keks-Land
    Unzählige (Japano-)RPGs, vor allem zu SNES und Playstation 1 + 2 Zeiten. Eigentlich habe ich kein einziges PS1/2 RPG beendet, dafür fast alle gespielt :ugly: Habe zB auch noch kein einziges Final Fantasy und Tales Of durchgezockt. Grund dafür ist kein "Bock mehr". Die haben sich alle irgendwann in die Länge gezogen und die Luft war raus. Habe dabei nie vorsätzlich gesagt "So, das wars, das zock ich nicht mehr", sondern normal gespeichert, aufgehört und einfach nie wieder angefangen.
    Wie gesagt, da ist fast alles dabei, auch Sachen Baldurs Gate 1/2 und sämtliche Final Fantasies.

    Immerhin hab ich Planescape: Torment durch ^^
     
  3. ExarKun Pyra & Mythra & Pneuma Moderator

    ExarKun
    Registriert seit:
    25. November 2008
    Beiträge:
    27.241
    Ort:
    Hyrule
    Das ist zwar nicht das worauf ich hinaus wollte aber ein interessanter Ansatz auf den ich mal eingehen möchte. Im Prinzip geht es dir da wie mir. Ich spiele JRPG's wirklich gerne aber irgendwann komme ich an den Punkt wo dieses "Kein Bock" mehr Gefühl das du erwähnt hast auch bei mir aufkommt eben in den Passagen wo sich das Spiel scheinbar EEEENDLOS in die LÄÄÄÄNGE zieht. Das ist der Punkt wo wir beide uns dann unterscheiden, du beendest das Spiel, ich reiße mich am Riemen mit dem Gedanken "Ey für die Flaute wirst du "gleich" richtigtig belohnt".
    Es ist irgendwie interessant :)
     
  4. Bioshock 2: Kann dem Erstling einfach in keinem Punkt das Wasser reichen (abgesehen von der verbesserten Steuerung). Ich will nicht sagen, dass das Spiel schlecht ist, aber es hat mich einfach 0 interessiert. Da gabs nichts neues zu sehen.

    Devil May Cry 3: Hab ich vor x Jahren nur mal eine Stunde angezockt. War mir spieltechnisch zu weit vom simplen ersten Teil entfernt. Ich war von den verschiedenen Waffenstilen überfordert und das Spiel war mir zu schwer. War frustrierend, hatte mich sehr aufs Spiel gefreut.

    Blue Dragon: Hässliche Grafik, langweiliges Kampfsystem, nervige Charaktere, uninteressante Geschichte. Ich hatte jederzeit das Gefühl, meine Zeit zu verschwenden.

    Half Life 2: Entweder, das Spiel ist nichts für mich, oder der Port für die 360 wurde einfach so vermurkst. Als ich zu spielen begonnen habe, hatte ich keine Ahnung, welch hohen Stellenwert das Spiel in der Zockergemeinde hat, hatte deshalb auch keine besonderen Erwartungen. Hab mich dennoch gelangweilt. Die Physikspielereien waren einfallslos, die Steuerung etwas daneben (geht aber schlimmer) und es hat mich einfach nicht gefesselt. Portal, ebenfalls Teil derselben Orange Box, hab ich verschlungen. Vielleicht sind Valve-Spiele auch einfach nichts für mich. Team Fortress auf der Box war auch nur solala, Counter Strike mochte ich nie besonders, und Portal 2 fand ich auch nur "ganz nett".

    Lost Planet: Eines der wenigen Spiele, welche ich mir aufgrund der überschwänglichen Berichterstattung der Gamepro gekauft habe... blieb leider weit hinter meinen Erwartungen zurück. Vielleicht hätte ich unvoreingenommen mehr Spaß gehabt...

    Dynasty Warriors 5 Empires: Langweilig

    Darksiders: Geschätzt 5 Stunden durchgegähnt, dann links liegen gelassen. Das Kampfsystem hat lahme Reaktionszeiten. Die Kombos waren immer die selben. Die Teile, die an Zelda angelehnt waren, vor allem die Rätsel, waren ganz nett, aber nichts besonderes. Der Grafikstil hat mir mal überhaupt nicht zugesagt. Für mich ein total überbewertetes Spiel.

    Splinter Cell: Double Agent: Das Spiel hat mit einer tollen Einstiegsmission begonnen, und ist dann mit riesen Schritten gen Mittelmäßigkeit geschlittert. Für mich war sehr schnell die Luft raus. Die Spannung beim Schleichen, die ich aus den Vorgängern kannte war nahezu nicht vorhanden. Ich weiß eigentlich gar nicht so genau, was es war, dass mich gestört hat... :/

    Dead Rising: Meine Freundin hat's einfach verkauft, ohne mich zu fragen! Miststück! :p
     
  5. stratoschfehre MC-Abstinenzler

    stratoschfehre
    Registriert seit:
    21. Februar 2012
    Beiträge:
    351
    Ort:
    Frankfurt
    Dragons Dogma: War eigtl ziemlich gespannt drauf, aber die technischen Mängel haben mich dann doch ziemlich gestört, sodass ichs nach 5, 6 Std wieder weggelegt hab. Werde es eventuell im Weihnachtsurlaub wieder mal anfassen, wobei da eher Far Cry 3 ansteht.

    Burnout Paradise: Typischer Fall wo man durch n Freund gehypt wird, aber das Spiel eigtl überhaupt nicht dem eigenen Geschmack entspricht. Dieses ganze Takedown, Openworldbeginn und -ende der Rennen etc. hat mich überhaupt nicht gereizt, da ich eher Fan des alten NFS Most Wanted war/bin (weswegen ich auch das neue Most Wanted überhaupt nicht mag).

    Crysis 2: Eine der besseren Shooterkampagnen, allerdings hänge ich auf dem höchsten Schwierigkeitsgrad bei der Times Square-Stelle :P Irgendwann werd ich es schon noch zu Ende spielen

    TDU2: Eigentlich ein geiles Konzept, aber wie schon beim ersten Teil funktionieren die Server so gut wie gar nicht, ab und zu siehst du mal einen laggenden Mitfahrer irgendwo, mehr auch nicht. Mit 100 Leuten auf einem Server rumzufahren ist aber weiterhin ein guter Ansatz
     
  6. myadictivo Well-Known Member

    myadictivo
    Registriert seit:
    18. Mai 2004
    Beiträge:
    22.409
    best thread ever..ich glaube meine durchgespielt/abgebrochen bilanz beläuft sich auf 1:10 oder mehr..
    da ich momentan ungefähr 20 spiele auf meinem stapel liegen habe, die ich noch nicht groß gezockt habe mir aber in den kopf gesetzt habe sie durchzuziehn, wird der thread hier bald von mir genutzt werden.

    wenn ich jetzt die alten schinken alle aufzähle sitz ich bis zum sankt nimmerleinstag fest
     
  7. Quantumrunner Well-Known Member

    Quantumrunner
    Registriert seit:
    5. November 2005
    Beiträge:
    1.171
    In dieser Generation bisher nur relativ wenig bei mir:

    GTA 4:
    Unsympathische Charaktere, langweilige Missionen und schwache Technik. Die Addons hab ich auch nur beide kurz ein paar Minuten angespielt, aber auch da hat mir die Technik sehr schnell den Spaß verdorben.

    Final Fantasy 13:
    Gleicher Punkt wie bei GTA: Die Charaktere waren so unglaublich unsympathisch, dass ich noch einigen Stunden einfach aufhören musste.

    Hakuna Matata:
    Es war im Endeffekt doch mehr Tier-Fotographie-Spiel, als ich erwartet hatte. Die Fotorealistische Grafik wurde außerdem mit Hilfe von winzigen Gebieten erkauft.
     
  8. Musou Tensei Well-Known Member

    Musou Tensei
    Registriert seit:
    28. April 2006
    Beiträge:
    5.473
    Final Fantasy XII
    Ich habe mich bis zum letzten Dungeon durchgequält weil ich die Story und Charaktere eigentlich ganz gut und interessant fand, aber das möchtegern MMORPG Gameplay hat mir nie gefallen. Beim letzten Dungeon (habe mir Lösungsbuch gespielt, daher weiß ich das) konnte ich aber einfach nicht mehr, war glaube ich auch etwas unterlevelt weil das Kämpfen einfach keinen Spaß gemacht hat und ich mit den Gambits nie zurechgekommen bin.
    IMO das schlechteste FF.

    Splinter Cell: Pandora Tomorrow.
    Ganz einfach, kenen Bock mehr, weiß auch garnicht mehr warum genau, warscheinlich gabs nen Punkt an dem ich zu oft gestorben bin. Hab danach außer Demos kein weiteres SC mehr gespielt, schleichen ist nicht mehr so meins. Das erste SC hatte mir damals aber sehr gut gefallen...

    Metal Gear Solid 2
    Weiß nicht genau wie weit, da war so ein Mädchen mit Brille die ich beschützen musste? Keine Ahnung mehr, ist sehr lange her, ich hatte einfach keine Lust mehr und finde die Reihe ziemlich überbewertet, außer Twin Snakes, das find ich immer noch gut, 3 habe ich mal angespielt, 4 fand ich in Videos schon öde.
    Rising sieht aber sehr interessant aus, und da Platinum dran arbeitet könnte das echt was werden.

    Rogue Galaxy
    Ragequit bei nem Bossfight in den Mienen von Vedan den ich nicht so richtig verstanden habe denke ich. Man muss nur mit dem Hundealien (Namen vergessen, halt so ein anthropromorpher Hundemensch) seinen Widersacher bekämpfen, und der Kampf scheint lange zu dauern. Das blöde daran, davor ist auch noch ein Bossfight den man im 3er Team kämpft, er ist nicht schwer aber ich muss ihn immmer wieder und wieder machen wenn ich beim 1 gegen 1 Kampf verliere. Ich werde es irgendwann vielleicht wieder versuchen weil sonst gefällt mir das Spiel.

    Cock of Doody 4: Modirn Wurfur
    Bin leider auf dem Hypetrain aufgesprungen, das ding für 69€ uncut aus AT gekauft... in keine Ahnung welche Stage (eine bei Nacht) gelangweilt aufgehört, nie wieder ein CoD gekauft (nur mal fast jeden Teil angespielt weil mein Kumpel, der ein riesen CoD Fanboy ist, mich dazu gedrängt hat).

    Das ist erstmal alles was mir einfällt, gibt aber bestimmt noch mehr, besonders aus der alten Zeit.
     
  9. Kabukichan KIRYU-CHAAAN!

    Kabukichan
    Registriert seit:
    18. März 2005
    Beiträge:
    12.470
    Two Worlds II
    Das Spiel hat mich von Anfang an interessiert, aber irgendetwas Unbestimmtes hatte mich vom Kauf abgehalten. Als ich es dann geschenkt bekommen hab, hab ich mich draufgestürzt und fand es anfangs auch ganz interessant. Leider war die dt. Tonspur so gelangweilt eingesprochen, dass sich das auf mich übertragen hat und insgesamt gab es viiiel zu wenig Geschichte und viiiel zu viele austauschbare Quests. Nach der zweiten Insel, die grafisch einiges zu bieten hatte war Schluss für mich, da ich einfach den Eindruck hatte es käme nichts neues mehr, außer ein paar mehr oder weniger schön anzusehende Areale. Ach ja, das Levelsystem war so extrem unübersichtlich, dass ich selbst nach einigen Stunden nicht wusste, wie ich meinem Chara angehen soll...

    Das war dann auch das vorläufige Aus für westliche RPGs in meinem Haushalt, aber aktuell werde ich durch Witcher II belehrt, dass es doch noch gute Kost dieses Genres gibt.

    eigentlich ein Skandal, aber
    Xenoblade Chronicles
    Ich habe keine Ahnung, warum ich es nie zu Ende gespielt habe. Es hat mir gefallen, wirklich gefallen, aber zur gleichen Zeit hat es mich nicht geflasht. Meine erste lange Pause habe ich nach ca. 15 Stunden Spielzeit gemacht. Das lag aber auch daran, dass ich das Spiel mit Wiimote und Nunchak gespielt habe - das war nicht optimal. Beim zweiten Anlauf habe ich ungefähr ein halbes Jahr später den letzten Save weitergeführt, den extra gekauften Controller verwendet und immerhin weitere 30 Stunden gespielt - und es wieder aufgehört. Ich weiß nicht woran es lag, wobei die Controllersteuerung um einiges besser war, als das Wiimote-Gekrampfe. Vielleicht war mir das Spiel zu offensichtlich auf "viel Arbeit" ausgelegt, vielleicht hat mir das Kampfsystem nicht so zugesagt. Genervt hat mich im Grunde nichts, nur habe ich irgendwann einfach mal ein anderes Spiel eingelegt und XC darüber wieder vergessen.

    Zelda - Twilight Princess

    Das erste Zelda, das ich nicht durchgespielt habe und das letzte, welches ich mir gekauft habe. Irgendwie war mir alles zu bunt, zu vorgekaut und alles schon mal dagewesen. Vielleicht hätte ich damals nicht zuerst Okami spielen dürfen, aber an diesem Zelda hat mich eigentlich alles genervt, und das Wiimote-Schwertschwingen war nicht mal das Schlimmste. Zelda ist für mich seitdem keine Pflichtserie mehr, weil ich bei Twilight Princess diese Übersättigung bei mir festgestellt habe.
     
    Zuletzt bearbeitet: 3. Dezember 2012
  10. stratoschfehre MC-Abstinenzler

    stratoschfehre
    Registriert seit:
    21. Februar 2012
    Beiträge:
    351
    Ort:
    Frankfurt
    Schade dass es bei dir nicht gezündet hat.

    Fand die Sprecher eigtl ziemlich gelungen, der Protoganist hat z.B. immer einen schön süffisant/ironischen Unterton drin.
    Dass es soviele Quests gibt, finde ich persönlich positiv, wenn man es mag sich viel "Arbeit" anzuhäufen und diese dann abzuarbeiten. Kommt halt auf den Geschmack an. Genug Abwechslung war was die Gestaltung der Quests angeht mMn schon vorhanden, einmal muss man z.B. den Kopf einer Leiche durchs Land transportieren und zu einem seltsamen Totengräber bringen, oder eine der längsten Quests führt dich durch 10 Pyramiden, in denen du ohne Map oder Hilfe rein- und wieder rausfinden musst usw.

    Gut die Menüs waren nicht unbedingt das wahre, das Leveling an sich war aber schon umfangreich und bot viel Spielraum.
     
  11. Kabukichan KIRYU-CHAAAN!

    Kabukichan
    Registriert seit:
    18. März 2005
    Beiträge:
    12.470
    Been there, done that, got the T-Shirt ;) Ich mag Sidequests und ich mag es viele Quests abzuarbeiten, sofern sich dadurch auch ein paar Geschichtchen ergeben und diese die Welt bereichern, aber bei TWII wirkte es auf mich wie die ständige Wiederholung der immer gleichen Aktionen aus austauschbaren Gründen. Alles wirkte aufgesetzt, frei nach dem Motto "Pack hier noch ein paar NPCs hin, die irgendwas faseln und dich dann nach XY schicken - Hauptsache das Spiel wird voll". Die einleitenden Dialoge waren nicht zuletzt wegen der imho unmotivierten Sprecher viiel zu langatmig und auch zeitintensiv, wodurch irgendwann dieses "Ich drück solange bis das Gequatsche vorbei ist" eintrat. Das ist dann für mich das eindeutige Signal, keine Motivation mehr vermittelt zu bekommen und mit dem Spiel aufzuhören :)

    BTW: Sidequests in allen Ehren, aber ohne eine nennenswerte Haupthandlung machen sie einfach keinen Sinn. Ich habe aber auch gelernt, dass Open World RPGs aus dem Westen nichts für mich sind. Bethesda-Rollenspiele gefallen mir beispielsweise auch nicht...
     
    Zuletzt bearbeitet: 3. Dezember 2012
  12. Calavera Aegis VII Überlebender

    Calavera
    Registriert seit:
    24. Oktober 2009
    Beiträge:
    952
    Arby ´n the Chief?:D

    Brütal Legend : Bin während des Spielens krank geworden, was mir auf immer die Lust am Spiel verstört hat.
     
  13. Whitechapel Pump die Hantelbank!

    Whitechapel
    Registriert seit:
    8. Februar 2010
    Beiträge:
    1.913
    Batman Arkham Asylum (XBOX360)

    Habe es damals aufm PC schon mal durchgezockt, als es neu raus gekommen war. Nun hat es vor ein paar Monaten ein Kumpel von mir gekauft und nach seinem Durchzock Marathon hat ers mir ausgeliehen... Dachte mir halt das ich so ein fantastisches Spiel ruhig nochmal durchspielen kann auf ein anderen Plattform.

    Naja irgendwie hab ichs dann doch nie wirklich gespielt. Glaube ich bin so ein drittel weit gekommen in 4 Monaten. :ugly:

    Aber wie gesagt, das Spiel ist trotzdem SUPER!
     
  14. Eddie Ein Füllhorn voller Füllhörner

    Eddie
    Registriert seit:
    5. Mai 2004
    Beiträge:
    7.004
    Ort:
    Iserlohn Rock City
    Brütal Legend
    Ich war dank der Demo richtig heiß auf das Spiel, wurde vom eigentlichen Spiel dann aber komplett enttäuscht. Das ganze Spiel wirkte total unausgegoren und unfertig.

    Halo CE Anniversary
    Keine Ahnung, warum. :aua: Hab das erste Level gespielt, hatte auch spaß dabei, aber dann habe ich es, warum auch immer, zur Seite gelegt und nicht mehr weitergespielt.

    Clive Barker's Jericho
    Ist halt langweiliger, repetetiver Scheißdreck in graubraun.
     
  15. GAMEPROFF Stealthstorch

    GAMEPROFF
    Registriert seit:
    21. Oktober 2005
    Beiträge:
    42.669
    Ort:
    Hannover
    Devil May Cry 4 - Schreckliche Steuerung, langweiliges Gameplay, vergeudete Lebenszeit.

    Lost Planet - Der Typ ist mir zu oft hingefallen, hat irgendwann genervt.

    Ratchet: A Crack In Time - Zugunsten meiner neugekauften Xbox zur Seite gelegt, dann nicht mehr angefasst. Ist eh der schlechteste Teil der Reihe, IMO.
     
  16. Quantumrunner Well-Known Member

    Quantumrunner
    Registriert seit:
    5. November 2005
    Beiträge:
    1.171
    Gerade diese Episode gehörte meiner Meinung nach zu den besten im ganzen Spiel, da hier eine leichte Film-Noir Atmosphäre aufkam. Solltest du auf jeden Fall nochmal weiterspielen, besonders da danach soweit ich mich erinnern kann das Spielende nicht mehr sehr weit entfernt war.

    Für mich ist Rogue Galaxy immer noch das beste RPG, das Level-5 jemals produziert hat.
     
  17. DarkSora Well-Known Member

    DarkSora
    Registriert seit:
    8. Juni 2006
    Beiträge:
    14.756
    Ort:
    Irgendwo im Nirgendwo

    FUUUU

    imo ist a Crack in Time das beste Ratchet und Clank der aktuellen gen, da es bis auf den Witz der Ps2 Teile alle gute Elemente von Ratchet und Clank beinhaltet.
     
  18. K7-DanSmith Well-Known Member

    K7-DanSmith
    Registriert seit:
    10. Oktober 2009
    Beiträge:
    1.931
    Ort:
    Union Hotel, Philadelphia, PA
    Knights of the Old Republic II (Xbox)

    Keine Ahnung, warum ich es vorzeitig beendet habe. Teil 1 war fantastisch und wurde gleich zweimal hintereinander gezockt, der Nachfolger ist nicht wirklich schlechter, wollte aber auch nicht so ganz zünden.
     
  19. Megaman fucking X6

    Ich bin ein großer Megaman-Fan und besonders von der X-Reihe. Letztes Jahr hatte ich mir gesagt, zocke ich mal die anderen X-Spiele, die ich noch nicht gezockt hatte, also X4, X5 und X6, allesamt für die PSX. X4 und X5 fand ich nicht so genial wie X (an X2 und X3 ist mir irgendwie nichts hängen geblieben), aber X6 ist eine Bitch. Eines der Hauptprobleme ist der Schwierigkeitsgrad. Ja, paradox als Megaman-Fan sich über den Schwierigkeitsgrad zu beklagen, aber X6 ist einfach zu unbalanced, undurchdacht und hatte offenbar kaum eine anständige Playtesting-Phase. Sollte auch nicht verwundern, da 1. der Guru der vorherigen Teile ausgestiegen ist und 2. das Spiel sehr schnell und überstürtzt ein Jahr nach dem Vorgänger auf dem Markt geschmissen wurde. Vielleicht zocke ich es irgendwann wieder, aber nee, nicht so schnell.
     
  20. Oli_Anderson Well-Known Member

    Oli_Anderson
    Registriert seit:
    14. Oktober 2009
    Beiträge:
    27.577
    Ort:
    Vienna
    Race Driver Grid.

    Eines der überwertesten und unnötigisten Rennspiele aller Zeiten.
     
  21. Tengri Well-Known Member

    Tengri
    Registriert seit:
    13. September 2008
    Beiträge:
    1.043
    Ort:
    Hannover
    AC: Revelations:
    War schon nach Brotherhood arg übersättigt. Und dann diese Tower Defense Einlagen...und man kann den Bekanntheitsgrad nicht mehr so leicht senken...:uff:

    MoH (Vorgänger von Warfighter): Die ersten vier Missionen und dann gedacht: Wenn schon, dann bitte in richtig gut.

    Fight Night Round 4: Eigentlich ein super Spiel, aber irgendwann hat es einfach klick gemacht und ich wollt es nicht mehr sehen.
     
  22. Konsolomio Kein PCmio

    Konsolomio
    Registriert seit:
    10. September 2005
    Beiträge:
    7.156
    Ort:
    Stadtwache, Pritsche 12
    Bloß wegen der blöden WiiU dieses Meisterwerk so kurz vor Schluss abzubrechen, ist wahrlich eine Schande. ;) Aber ich hab mir das schon gedacht, als du im Retro-Thread nicht mehr aufgetaucht bist.

    Dennoch hoffe ich, dass das Spiel bei dir nur unterbrochen und nicht abgebrochen ist. Ich habe ja Xenoblade Chronicles auch über ein halbes Jahr unterbrochen, wusste aber genau, dass ich das Spiel irgendwann weiterspielen werde.

    @Threadthema:

    GTA IV: Furchtbare Fahrzeugsteuerung, auf Dauer langweiliges Stadtszenario und zahlreiche Flimmerattacken haben mir den Spaß bei knapp der Hälfte des Spiels verdorben.

    Prince of Persia - The Sands of Time:
    Ganz kurz vor Schluss gab es eine absolut grottige Fahrstuhl-Kampfsequenz in der auch noch ein NPC nicht sterben durfte, die ich ums Verrecken nicht geschafft habe. Das Spiel hab ich dann irgendwann entnervt in die Ecke gefeuert und nie wieder eingelegt.
     
  23. SonOfOdin GPF-Verschwörungstheoretiker

    SonOfOdin
    Registriert seit:
    23. Februar 2011
    Beiträge:
    9.154
    Ort:
    Eifel
    GTA 4
    Für mich eindeutig das schlechteste GTA bisher. Unglaubliches Arschloch als Haupchar, langweilige Umgebung und immer nur das gleiche.

    Red Dead Redemption - Undead Nightmare
    Nachdem ich ausversehen mein lebendes Pferd weggeschossen habe und darum ein Zombiepferd bekam, was immer den Weg ändert, hatte ich keine Lust mehr. Auch da ich keins der Apokalyptischen Pferde gefunden habe. :aua:

    Bioshock 2
    Ich fand den ersten schon nicht so toll. Aber da man mir sagte der 2. soll wenigstens ne bessere Steuerung haben hab ich mir den gegeben und fand den genau so mittelmässig. Infenite werde ich mich aber wohl trotzdem holen.

    Blue Dragon
    K.a warum ich damit aufgehört habe. Sollte ich mal wieder anfangen.... Obwohl die chars jenseits von gut und böse sind. Vorallem die Synchro.

    Gears of War 1 auf Hardcore
    Ich danke der dümmsten Team KI aller Zeiten!
     
  24. LeaImWunderland 私は虹を感じる

    LeaImWunderland
    Registriert seit:
    12. Juli 2010
    Beiträge:
    5.134
    Ort:
    Akihabara
    Ohooo mein Lieber....da is aber noch nich das letzte Wort gesprochen ;)
    Ich fand Teil 2 sogar weitaus besser....also ran an die Konsole :)



    @topic:
    -Splatterhouse: war einfach nur schlimm
    -Crysis 2: hat mir nich gefallen und die Stimme des Anzugs war gruselig
    -Alpha Protocol: war eigtl ganz nett, aber der Funke sprang nich rüber
    -Dragon Age: Origins: eigtl eine Schande....müsste total mein Fall sein, aber war es nicht....Teil 2 dagegen hab ich geliebt...
     
  25. ExarKun Pyra & Mythra & Pneuma Moderator

    ExarKun
    Registriert seit:
    25. November 2008
    Beiträge:
    27.241
    Ort:
    Hyrule
    Die Wii U ist nicht blöd :thumbs:
    Aber die Wii U war der kleinere Grund warum ich FF 6 unterbrochen habe. Werde es definitiv weiterspielen :)
     
  26. K7-DanSmith Well-Known Member

    K7-DanSmith
    Registriert seit:
    10. Oktober 2009
    Beiträge:
    1.931
    Ort:
    Union Hotel, Philadelphia, PA
    :o
    Ok, wird gemacht! Weiß ja, dass das Urteil nicht von ungefähr kommt. :)


    on topic:
    Habe noch ein wenig gestöbert und folgende Titel aus den Untiefen der Grauen Masse gezogen:

    Final Fantasy XII - Revenant Wings
    Eigentlich mag ich taktische RPGs, aber das Spiel nervt, wirklich viel kann man wohl nicht machen, wenn man nicht dem Pfad folgt, der vorgegeben ist - oder ich bin nicht weit genug gekommen. Etwas mehr Handlungsspielraum wie bei FF Tactics Advance hätte mir gefallen.

    Speaking of which: FF Tactics A2 habe ich auch irgendwann abgebrochen. Irgendwo muss ich etwas übersehen haben, zumindest kam ich einfach nicht weiter, immer dieselben Missionen, keine neuen Aufträge, keine neuen Rohstoffe oder Items. Gemessen an den 130 Spielstunden, die ich in den Vorgänger (gern) investiert habe, kein Vergleich.

    SNK vs Capcom: Card Fighters DS
    Eigentlich ein nettes Spiel, auch wenn es eher schlecht wegkam. Kann man abends in den DS packen, ein paar Minuten spielen, und selbst wenn man Monate lang nichts damit macht, kommt man sofort wieder rein, weil die Story eh auf Yu-Gi-Oh!-Niveau bleibt. Dumm nur, dass man irgendwann eine bestimmte Karte braucht, um weiterzukommen, diese kann man nur kaufen... jetzt ist es gar kein Problem, Geld zu verdienen, allerdings ist es reine Glückssache, ob man die Karte im neuen Pack findet, und wer will schon wochenlang immer denselben Kampf abziehen, nur um genug Geld zu verdienen, und dann doch wieder enttäuscht zu werden. Beschissene Designidee.

    Devil May Cry 2
    Das erste Mal habe ich abgebrochen, weil meine PS2 nicht mehr wollte. Nachdem ich Dank Garantie eine neue bekommen habe, habe ich abgebrochen, weil das Spiel so ätzend langweilig ist.

    Blood Wake
    Rennboote? Bewaffnete Rennboote? Super! Nur ist die Spielphysik absoluter Dreck, irgendwann, es war wohl kurz nachdem ich ein Xbox S-Pad zerdonnert habe, habe ich es sein lassen. :aua:
     
  27. -----Predator---- Well-Known Member

    -----Predator----
    Registriert seit:
    29. Juli 2003
    Beiträge:
    17.681
    da es wohl zuviel wäre hier die rund 100 vorzeitig beendeten Games aufzuzählen, einfach mal ein kleiner Auszug

    Lost Odyssey
    Hauptstory ist beendet aber der Bonusdungeon ist so grottig, man verläuft sich alle paar Meter

    Batman Arkham City
    der Vorgänger war top, der Nachfolger ist nicht viel schlechter aber irgendwie macht es nicht ansatzweise soviel Spass

    Mytran Wars
    eigentlich ein tolles Rundenstrategiespiel aber der Schwierigkeitsgrad ist zu extrem (komme schon in Mission 6 nicht weiter)

    Oblivion
    langweiligstes RPG ever, nach 10 Stunden hat es einfach keinen Spass mehr gemacht gegen mitlevelnde Gegner zu kämpfen

    Just Cause 2
    ich mag Sammelaufgaben aber hier ist es fast schon zu extrem

    Gothic 3
    über 80 offene Nebenquests und bei den meisten keinen Plan wo ich was machen muss (wer braucht schon Questmarker...)

    Pandoras Tower
    würde ich gerne beenden aber das Gameplay ist einfach nicht mein Fall

    Motorstorm Arctic Edge
    wird nach der Hälfe fast unspielbar schwierig

    Mugen Souls
    habe keinen Plan was ich machen muss um weiterzukommen

    Skyrim
    keine Ahnung wann ich das als durchgezockt bezeichnen soll (zufallsgenerierte immer neue Quests sind nervig) darum pausiere ich seit fast einem Jahr

    aber für alle vorzeitig beendeten Games gilt...irgendwann zock ich die durch

    @LeaImWunderland
    da kann ich nur zustimmen, fand Teil 2 auch besser als Teil 1

    :) :) :) :)
     
  28. Musou Tensei Well-Known Member

    Musou Tensei
    Registriert seit:
    28. April 2006
    Beiträge:
    5.473
    Ja klar, wie gesagt ansonsten find ich das Spiel auch sehr gut (außer das baukastenmäßige etwas langweilige Dungeondesign), ist ja auch nur erstmal zurück in den Stapel nichtdurchgespileter Spiele zurückgewandert. Aber jetzt spiel ich erstmal was anderes, der Ragequit ist nämlich erst ein paar Wochen her.


    Ich würd mal sagen da du die Hauptstory fertig hast zählt das nicht, sonst müsste ich es auch auflisten denn denn Boss vom Bonusdungeon habe ich nie besiegt.
     
  29. ExarKun Pyra & Mythra & Pneuma Moderator

    ExarKun
    Registriert seit:
    25. November 2008
    Beiträge:
    27.241
    Ort:
    Hyrule
    Ich wollt mal drauf aufmerksam machen das es um das "zuletzt beendete Spiel" geht :)
    Der Thread soll ja leben. Dennoch sehr sehr interessant zu lesen was für Spiele ihr beendet habt und aus welchen Gründen :)
     
  30. Quantumrunner Well-Known Member

    Quantumrunner
    Registriert seit:
    5. November 2005
    Beiträge:
    1.171
    Das hättest du dann aber auch im Titel und deinem Einleitungstext schreiben sollen. Da kommt doch sonst keiner drauf. Einfach zu wenig Details.:D
     
  31. -----Predator---- Well-Known Member

    -----Predator----
    Registriert seit:
    29. Juli 2003
    Beiträge:
    17.681
    habe mich auch nur am Threadtitel orientiert :D :D
    aber damit es passt hier das aktuellste

    das letzte war ZombieU
    nachdem ich 20 Minuten nochmal machen musste weil mein Charakter gekillt wurde habe ich es vorzeitig beendet, für das Game brauche ich mal viel Zeit (also irgendwann wenn nächstes Jahre eine Flaute ist)

    :) :) :) :)
     
  32. The Archangel gesperrter Benutzer

    The Archangel
    Registriert seit:
    27. Mai 2012
    Beiträge:
    269
    Bayonetta
    und das zweimal. Das erste mal vor Jahren, weil ich mir dann Heavy Rain gekauft und Bayonetta dadurch total vergessen habe. Dieses Jahr nochmal von neuem begonnen, aber irgendwann wurde es mir zu langweilig und ich hab nachgedacht, ob ich weitermachen soll oder nicht. Die Ankündigung, dass die Fortsetzung exklusiv für die Wii U kommen wird, verbunden mit dem Fakt, dass ich mir niemals eine Wii U kaufen werde, war dann das ausschlaggebende Argument ...

    Dragons Dogma
    Ging mir storymäßig einfach zu lahm voran und ganz ehrlich: Wenn ein Drache nichts weiter tut, als ein Fischerdorf zu verwüsten und sich danach das halbe Spiel lang nicht mehr blicken zu lassen, dann fehlt mir da einfach die Motivation zur Lindwurmjagd. :rolleyes:

    Silent Hill: Homecoming
    Gott! Ich habe ein paar Tage vorher SH2 + 3 gezockt, war also ein Newcomer in diesem Franchise und konnte selbst ich bereits in den ersten Spielminuten den Tiefpunkt dieser Reihe darin erkennen. Die Grafik war körnig, das Kampfsystem frustig, Horror kaum vorhanden ...... naja vielleicht ist es trotzdem besser als folgendes...

    Resident Evil: Operation Raccoon City
    Zum Glück hatte ich mir das Teil nur von einem Kumpel augeliehen. Nicht auszudenken, wenn ich für diesen Schund auch noch Geld aus dem Fenster geworfen hätte! Ich glaube die Bedeutung dieser Worte muss ich nicht erklären...
    Letztendlich gibt es zu diesem Spiel nur eins zu sagen: BURN IT WITH FIRE!!! :mad:


    Herr, vergib mir, denn ich habe gesündigt ... :heul:

    The Legend of Zelda: Ocarina of Time
    Shit ich weiß garnicht mal mehr warum! Ich fands ja nicht schlecht ... aber ist halt wahrscheinlich doch nicht so mein geschmack. Irgendwann muss ich es aber mal weiterspielen. Aber ich find auch nie Zeit dazu. :(

    Final Fantasy XIII
    wie auch bei Bayonetta zweimal angefangen. Erstes mal bis in diesen Wald mit Hope und Lightning gespielt und von dem dortigen Endgegner am laufendem Bande in den A**** ge***** worden. Irgendwann nach dem dreißigsten Versuch hatte ich keine Lust mehr. Ich packte die Spielhülle und pfiff sie wutendbrand in die Ecke. Die Stelle an der ein Stück Plastik an einer der Ecken abgebrochen ist, erinnert mich noch heute daran.
    Zweiter Versuch. Dieses mal komme ich noch weiter (kurioser Weise schaffe ich den Boss bei dem ich letztes mal so oft versagt habe, diesmal gleich beim ersten Anlauf), erlebe wie sich die Story richtig entfaltet und bereue es diese Relique damals gegen die Wand geschleudert zu haben. Irgendwann sitze ich aber wieder an einem sauschweren Endboss, der mich immer wieder kalt macht.
    Ich könnte ja irgendwan mal weiterzocken, die Story würde mich dazu genug interessieren, nur hänge ich dann wieder irgendwann bei einem schweren Gegner und wenn es so weitergeht habe ich das Spiel vielleicht im Jahr 2020 durch.
    Also irgendwo fehlt mir da der Anreiz. :denk:
     
  33. kataka [GPF-Pirates] 1. Maat

    kataka
    Registriert seit:
    17. Juli 2008
    Beiträge:
    10.256
    Du solltest es vllt so sehen: Wenn man nur das zuletzt (nicht) beendete Spiel nennt, wäre hier deutlich weniger los und die meisten Spiele wären nie genannt worden. Außerdem werden die weiteren Posts eines Users wahrscheinlich nur ein Spiel enthalten, wie du es dir eben vorgestellst hast, da ältere ja schon hier im Thread stehen.;)

    Ich könnte hier dutzende Games aufzählen, will mich zuerst aber nur auf wenige beschränken. Bei den meisten war der Grund, dass ich am Anfang meiner Zockerkarriere regelmäßig neue Games gekauft habe und das alte dementsprechend ins Regal wanderte, mit der Hoffnung es irgendwann zuende zu spielen.

    Hier nun einige Spiele, auf die das nicht zutraf bzw noch andere Gründe hatte:

    Castlevania Double Pack (enthält Aria of Sorrow und Harmony of Dissonance,beide GBA): AoS hatte ich relativ weit gespielt, aber irgendwann kam ich glaube ich nicht mehr weiter und ständig durch dieselben Abschnitte zu hechten, machte mir dann auch keinen Spaß mehr. HoD habe ich komischerweise nie angerührt.

    Gunstar Future Heroes(GBA): Das Spielprinzip liegt mir anscheinend nicht, außerdem fand ich die gezockten Levels öde bzw zu kurz. Werde ich wohl auch nie wieder anrühren.

    Burnout 2: Eigentlich ein tolles Spiel, aber irgendwann wurde es glaube ich etwas zu frustig.

    Need for Speed Underground: Dieses Spiel könnte ich quasi zweimal hier erwähnen. Beim ersten anzocken, schaffte ich knapp 20% des karrieremodus und gab dann wegen eines blöden events auf. nach monaten legte ich das nochmal ein, änderte einige wageneinstellung und schaffte es problemlos. dann zockte ich bis ca. 50% und legte es dann komplett zur Seite, u.a. auch weil das Spiel imo nicht so toll. Gerade der gummibandeffekt und schlechte kollisionsabfrage nervten.

    Scribblenauts (DS): Schnell war die Luft raus, weil die Steuerung mies war und die eigentlich lustige Idee einfach nicht motiviert hat.

    Mario and Luigi: Partners in Time (DS): Eines der Spiele, wo ich mich richtig ärgere es nicht beendet zu haben. Ich war imo schon relativ weit und hatte meistens auch viel Spaß, aber irgendwann kam ich an einen Punkt, wo ich nicht weiter wusste und auch nicht mehr zurückkonnte. Das ende hätte ich gerne gesehen, aber ob ich nochmal lust habe, das Spiel komplett zu zocken (mein modul hatte ich irgendwann verkauft)? ich glaube nicht.


    Das wars voerst, als nächstes werde ich mich den Sony und MS Konsolen widmen.
     
  34. brokentooth Well-Known Member

    brokentooth
    Registriert seit:
    18. April 2008
    Beiträge:
    112
    Resident Evil 6

    Habe mich durch die Chris Kampangne geschätzt zur hälfte durchgekämpft.Irgendwann hatte ich dann auf das grottige Gameplay einfach keine lust mehr.
    Die Leon Kampangne soll ja die beste sein.Vielleicht werde ich die Episode mal nachholen.

    Max Pain 3

    So richtig warm bin ich mit dem Spiel nie geworden.Die unglaublich hakelige Steuerung sowie die mini Untertitel haben mir einfach den Rest gegeben.Die aimbot Gegner waren auch nicht ohne.

    Xcom Enemy Unknown

    WOW endlich mal ein cooles Rundenstrategiespiel habe ich mir gedacht.Allerdings konnte es mich einfach nicht packen.Habe es dann nach einigen Stunden erstmal zur Seite gelegt.

    Dies waren nur einige aktuelle beispiele.
    Zurzeit scheine ich in einer echten Krise zu sein.Viele Spiele angefangen aber nie beendet.
    Die aktuellen "Blockbuster" sprechen mich auch nicht an,aber das ist ein anderes Thema.
     
  35. Eddie Ein Füllhorn voller Füllhörner

    Eddie
    Registriert seit:
    5. Mai 2004
    Beiträge:
    7.004
    Ort:
    Iserlohn Rock City
    Hab ich auch nie beendet. Ich hatte mir damals extra die LE von Wind Waker gekauft, um in den Genuss dieses "Meisterwerks" zu kommen(und habe WW bis dato noch nie angerührt). Gespielt habe ich bis zu der Stelle mit dem Wal, da habe ich dann wegen akuter Langeweile aufgehört. Wenn Zelda, dann Link's Awakening. Den Rest brauche ich nicht.
     
  36. PsychoHydro abgebrühter Terror-Fan

    PsychoHydro
    Registriert seit:
    9. August 2007
    Beiträge:
    3.619
    Ort:
    GCN Keks-Land
    Naja, das war vor allem früher, mittlerweile zock ich meine Spiele größtenteils durch.

    Aber warte mal, sehe ich das richtig; du hast FF6 seit dem Erscheinen der Wii U vor vier Tagen nicht durchgespielt und machst deshalb nen Thread auf, in dem du postet, du hättest das Spiel vorzeitig beendet?! :ugly:

    Ich mein, Terranigma zB hab ich mit einer Unterbrechung von 15 Jahren durchgespielt.
     
  37. ExarKun Pyra & Mythra & Pneuma Moderator

    ExarKun
    Registriert seit:
    25. November 2008
    Beiträge:
    27.241
    Ort:
    Hyrule
    Ne, die Unterbrechung von Final Fantasy 6 und das Erscheinen der Wii U hat nichts mit dem Thread an sich zu tun. Ich wollte den thread schon Anfang letzter Woche aufmachen aber ich bin ja selten bis gar nicht ins Forum gekommen. Am Montag bspw. habe ich Castlevania für die PS3 vorzeitig beendet weil ich mit dem Spielprinzip bzw. dem Gameplay einfach nicht warm wurde. Das wäre dann der Titel gewesen wenn ich den Thread hätte vorher aufmachen können :)
     
  38. PsychoHydro abgebrühter Terror-Fan

    PsychoHydro
    Registriert seit:
    9. August 2007
    Beiträge:
    3.619
    Ort:
    GCN Keks-Land
    Achso, du meinst vorzeitiges Beenden mit Vorsatz. Wenn du sagst, du hast Castlevania zB Montag vorzeitig beendet, das ist ja im Prinzip noch keine Zeit. Nur wenige Tage. Aber du willst es erstmal vorsätzlich nicht weiterspielen. Sowas kenn ich gar nicht. Also ich habe mir noch nie bewusst eingeredet, ein Spiel vorzeitig aufzuhören.

    Ich glaub, die meisten Beiträge hier schildern auch eher, warum Spiele spontan nicht weitergezockt wurden, anstatt mit Vorsatz.
     
  39. ExarKun Pyra & Mythra & Pneuma Moderator

    ExarKun
    Registriert seit:
    25. November 2008
    Beiträge:
    27.241
    Ort:
    Hyrule
    Das kann auch gerne so weiter gehen, ich bin in der Hinsicht recht flexibel. :)
     
  40. Nein, ich hab schon ausschließlich Spiele genannt, bei denen ich mir denke, oder damals zumindest gedacht habe: "Nie wieder". Ein Spiel vorzeitig "zu beenden" oder nur zu unterbrechen sind irgendwie doch zweierlei :p
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden
Top