Last Seen Film -> Rezensionen, Diskussionen

Dieses Thema im Forum "Medien-Forum" wurde erstellt von Deadh, 30. Mai 2006.

  1. Der V Gamer Well-Known Member

    Der V Gamer
    Registriert seit:
    26. April 2015
    Beiträge:
    1.870
    Once upon a time in Hollywood

    Unser 12. Kino Besuch dieses Jahr und der erste gute Film.
    Super Schauspielleistung, klasse Soundtrack und sehr schöne Atmosphäre.
    (hat mich oft an GTA errinert (-: )

    8/10 Punkte.
     
  2. Oli_Anderson Well-Known Member

    Oli_Anderson
    Registriert seit:
    14. Oktober 2009
    Beiträge:
    28.004
    Ort:
    Vienna
    Den Superman Zweiteiler würde ich mir auch ansehen. Soll gut sein.
     
  3. GodofOlymp Well-Known Member

    GodofOlymp
    Registriert seit:
    10. April 2008
    Beiträge:
    297
    Ort:
    Mos Eisley
    Mara

    .... eigentlich ganz akzeptable Prämisse, aber in der Umsetzung sehr schlecht. Der Film nimmt seine Schlafthematik sehr ernst, weil er einfach soviele Szenen/Situationen unnötig in die Länge zieht.

    1,5/5 Dämonen.
     
  4. Oli_Anderson Well-Known Member

    Oli_Anderson
    Registriert seit:
    14. Oktober 2009
    Beiträge:
    28.004
    Ort:
    Vienna
    Hours

    Paul Walkers letzter Film....oder besser gesagt einer seiner letzten.
    Ich hab sie alle gesehen....leider sind die meisten abseits der Fast Reihe eher mittelmäßig.
    Hours ist ganz nett und erzählt mit dem Hurrican und dem Baby eine recht neue Geschichte.
    Trotzdem bleibt es eher fad und ohne Höhepunkte.

    6 von 10 Punkte
     
  5. Maryokutai die Toffi-Fee

    Maryokutai
    Registriert seit:
    20. August 2003
    Beiträge:
    33.022
    Ort:
    Luxemburg
    Batman Ninja

    Das einzig Gute zuerst: Der Film ist visuell wirklich beeindruckend. Normalerweise wirken diese "CGI Anime"-Filme immer etwas leblos, aber das ist hier nicht der Fall. Die Animationen sind super, die Landschaften sehr schön und detailliert und die Art-Direct kann ebenfalls mithalten mit einigen wirklich sehr guten Designs bekannter Charaktere auftrumpfen (vor allem Red Hoods Outfit hat mir sehr gut gefallen).

    Allerdings war's das auch gleich mit den guten Seiten, denn der eigentliche Film unter diesen schönen Haube ist ein Rohrkrepierer der Extraklasse. Mit die dümmsten Dialoge, die ich seit dem letzten Transformers-Film den ich gesehen habe, ertragen musste, tragen hier eine Geschichte, die vom Pacing her so unfassbar schlecht geschrieben ist, dass man im Minutentakt zwischen Langeweile und totalem Bombast-Overkill hin und her torkelt. Der Film baut weder Spannung noch Atmosphäre auf und die Charaktere haben bis auf vielleicht eine kurze Szene keine wirklichen Moment – sie sind einfach nur das um entweder cool zu sein (Männer) oder fürs Eye Candy (Frauen). Zu häufig werden auch einfach Ideen auf den Zuschauer losgelassen, die visuell ein Spektakel versprechen, inhaltlich aber überhaupt nichts aufwerten. Batman als Charakter ist wohl mit die größte Enttäuschung, denn auf dem Weg ins feudale Japan hat er schätzungsweise 150 IQ Punkte verloren, so belämmert und hirnlos wie sich der "greatest detective" hier gibt.
    Dazu kommt dann noch ein IMO absolut unerträglich Joker, dessen Geschrei ich schon nach fünf Minuten nicht mehr hören konnte, unsäglich viele blöde Captain Obvious Momente, in denen mich die Autoren für blöd halten und die Charaktere einfach alles was passiert nochmal in Worte zu fassen und wie anfangs bereits erwähnt einfach grottenschlechte Dialoge, bei denen ich mir tatsächlich gewünscht habe, es gäbe wie in Videospielen einen Lautsprecher-Regler für die Audiospuren. Der Film wäre ohne Scherz besser wenn er nur mit Bildern und Musik ablaufen würde.

    Ziemliche Enttäuschung und mit Abstand der schlechteste Film den ich dieses Jahr gesehen habe.
     
  6. Oli_Anderson Well-Known Member

    Oli_Anderson
    Registriert seit:
    14. Oktober 2009
    Beiträge:
    28.004
    Ort:
    Vienna
    Bin gespannt.
    Die DC Animationsstreifen waren im Grunde ALLE auf dem selben guten Niveau.
    Zumindest bis "Batman vs Harley".
     
  7. Oli_Anderson Well-Known Member

    Oli_Anderson
    Registriert seit:
    14. Oktober 2009
    Beiträge:
    28.004
    Ort:
    Vienna
    SW Das Erwachen der Macht

    Endlich auch gesehen.
    Zuerst mal zum positiven.
    Man schafft es den typischen SW Charme einzufagen....auch wenn das nicht immer gelingt.
    Die Sturmtruppen sind endlich mal das was sie seit 50 Jahren sein sollten....nämlich brutal.
    ......und das wars im Grunde.
    Klar man kann den Nostalgiefaktor noch dazu nehmen....aber irgendwie wirken die Auftritte von Leia und Han aufgesetzt.

    So die Minuspunkte:

    Kylo Renn...Phasma...Snoke....ganz ehrlich selten so schwachte Villains erlebt! Und da regt ihr euch über die Marvelbösewichte auf? xD
    Ein großer Fehler war dass Kylo die Maske schon so früh abgenommen hat....überhaupt hätte man da viel mehr Spannung aufbauen können bezüglich wer seine Eltern sind.
    Die Hauptcharaktere Finn und Ray sind blas.....was schade ist da sie im Grunde sympathisch sind....aber einen ganzen Film aller SW zu tragen ist halt ne Hausnummer.
    Auch die Story ist jetzt nicht das gelbe vom Ei....ka was der große Hintergedanke der neuen Trilogie ist.

    Da sieht man erst was die Prequeltrilogie alles richtig gemacht hat! Die ich ab sofort noch mehr verteitige.

    7,5 von 10 Punkte
    Der erste SW Film der keine 10 bekommt!
    Da muss einfach mehr kommen.
     
  8. GodofOlymp Well-Known Member

    GodofOlymp
    Registriert seit:
    10. April 2008
    Beiträge:
    297
    Ort:
    Mos Eisley
    Once upon a time in Hollywood

    Gut...besser... Tarantino. War richtig geil, Soundtrack, Erzählstruktur und schauspielerische Leistungen. DiCaprio und Pitt spielen verdammt gut, macht einfach Spaß.

    Pulp Fiction bleibt für mich unantastbar, aber das war schon verdammt gut.

    4,5/5 Zigaretten.
     
  9. Oli_Anderson Well-Known Member

    Oli_Anderson
    Registriert seit:
    14. Oktober 2009
    Beiträge:
    28.004
    Ort:
    Vienna
    Rum Diary


    Endlich mal ein guter Jonny Depp Film.
    Seit Jahren warte ich.... Jetzt ist es passiert.
    Lustiger als Hangover 2.
    8 von 10 Punkte
     
  10. SlimJimmy It's time for revenge

    SlimJimmy
    Registriert seit:
    25. Januar 2003
    Beiträge:
    10.594
    Ort:
    Leverkusen (NRW)
    Klingt etwas komisch, da der FIlm ja bereits von 2011 ist. Hatte den damals in der Sneak Preview gesehen und gefiel mir ebenfalls sehr. Wie auch "Fear and Loathing in Las Vegas" (1998) basiert dieser auf einer Romanvorlage von Hunter S. Thompson.
     
  11. Oli_Anderson Well-Known Member

    Oli_Anderson
    Registriert seit:
    14. Oktober 2009
    Beiträge:
    28.004
    Ort:
    Vienna
    Komisch??
    Er hat halt viel Mist gemacht in den letzten Jahren den ich zuerst gesehen habe.
    RD hatte ich überhaupt nicht am Schirm.
     
  12. SlimJimmy It's time for revenge

    SlimJimmy
    Registriert seit:
    25. Januar 2003
    Beiträge:
    10.594
    Ort:
    Leverkusen (NRW)
    Na, mit dem "Jetzt ist es passiert." Klingt so als wäre der Film erst jetzt rausgekommen. Das meinte ich. Aber ja, der Film ist leider recht untergegangen.
     
  13. Oli_Anderson Well-Known Member

    Oli_Anderson
    Registriert seit:
    14. Oktober 2009
    Beiträge:
    28.004
    Ort:
    Vienna
    Dachte tatsächlich der wäre jünger...auch weil mit dem Film das Drama mit Heart begann.
    Wie auch immer guter und witziger FIlm.
     
  14. GodofOlymp Well-Known Member

    GodofOlymp
    Registriert seit:
    10. April 2008
    Beiträge:
    297
    Ort:
    Mos Eisley
    Spiderman: Into the Spider Verse

    Unglaublich wie gut der war, dass hätte ich nun nicht gedacht. Hat mich vollends abgeholt sowohl inszenatorisch, soundtechnisch, vom Humor, zeichnerisch als auch von den Animationen einfach super gemacht. Ein paar Easter Eggs und eine schöne Story und fertig ist ein farbenfrohes Spidermanerlebnis.

    5/5 Spinnen.
     
  15. Soschiro Well-Known Member

    Soschiro
    Registriert seit:
    4. Januar 2003
    Beiträge:
    18.189
    Den fand ich auch super. Spiderman Noir hätte noch mehr screen time vertragen. Aber sonst perfekt.
     
  16. GodofOlymp Well-Known Member

    GodofOlymp
    Registriert seit:
    10. April 2008
    Beiträge:
    297
    Ort:
    Mos Eisley
    Ja den fand ich richtig nice, stimmt da hätte ich auch gerne mehr gesehen.
     
  17. Oli_Anderson Well-Known Member

    Oli_Anderson
    Registriert seit:
    14. Oktober 2009
    Beiträge:
    28.004
    Ort:
    Vienna
    Mad Max 2

    Viel besser.
    Endlich mal ein Film.
    Jetzt weiß ich auch an was sich der Reboot geklammert hat.
    Ist fast der selbe Film.

    8 von 10 Punkte
     
  18. SturmGolem Well-Known Member

    SturmGolem
    Registriert seit:
    3. Juli 2006
    Beiträge:
    3.519
    Batman vs Superman

    Ka, warum ich ihm vorher eine 2 von 5 gegeben habe, jetzt bekommt er auf jeden Fall eine 3,5. Klar ist noch vieles nicht richtig, aber trotzdem hatte ich jetzt
    Spaß damit. Ist eine kleine Vorbereitung auf Justice League, den ich noch bei Netflix nachholen werde.

    Man of Steel

    Typische Origin Geschichte, mit etwas besserer Erzählstruktur. Was am Ende aber an Action abgeliefert wird, ist der Wahnsinn. War nie ein Superman Fan,
    aber durch den Film, kam ich ein wenig auf den Geschmack.
     
  19. SlimJimmy It's time for revenge

    SlimJimmy
    Registriert seit:
    25. Januar 2003
    Beiträge:
    10.594
    Ort:
    Leverkusen (NRW)
    Beide Filme sind eine super Kombi und knüpfen nahtlos aneinander an. Ich mag deren Stil und rauen Ton. Schaue ich immer wieder gerne.
     
  20. Oli_Anderson Well-Known Member

    Oli_Anderson
    Registriert seit:
    14. Oktober 2009
    Beiträge:
    28.004
    Ort:
    Vienna
    Plus Justice League und WW und AM.
    Suicide Squad ist auch Kanon wenn ich mich recht erinnere.
     
    Zuletzt bearbeitet: 9. September 2019
  21. Maryokutai die Toffi-Fee

    Maryokutai
    Registriert seit:
    20. August 2003
    Beiträge:
    33.022
    Ort:
    Luxemburg
    Pokémon: Detective Pikachu

    Das persönliche Qualitätsempfinden hängt hier vermutlich sehr stark davon ab wie sehr man an der Vorlage interessiert ist, aber als Pokémon-Fan der ersten Stunde war der Film super Unterhaltung für mich. Reynolds Pikachu ist richtig toll geschrieben und animiert, die menschlichen Sidekicks sind auch absolut in Ordnung und der Film hat sogar die ein oder andere Überraschung auf Lager, die ich nicht habe kommen sehen.
    Am Wichtigsten ist aber wohl, dass die Vorlage wirklich mit Respekt behandelt wird. Es gibt keinerlei Widersprüche gegenüber den Spielen – besser noch, der Film ist vollgestopft mit Details, die nur Kennern der Spiele auffallen werden. Das Tragosso am Anfang benimmt sich 1:1 wie die alten Pokédex-Einträge es beschrieben haben. Sobald Garados den Bildschirm betritt erstarren alle Pokémon in der Nähe vor Angst (in den Spielen hat es die Fähigkeit "Bedroher"). Pikachu setzt ungerne Volttackle ein, ein Angriff, der im Spiel dazu führt, dass sich das eigene Pokémon selbst verletzt. Und davon gibt's noch eine ganze Reihe mehr Beispiele. Auch sehr cool fand ich die allererste Szene des Films, weil es eine direkte Hommage an die beste Szene des ersten Zeichentrickfilms darstellt – und natürlich die vielen dezenten Musik-Themes aus den Spielen, die hier und da kurz eingespielt werden.

    Es gab hier und da ein paar Charakter-Momente, die nicht ganz gepasst haben:
    Mewtus Gesinnungswandel kam beispielsweise etwas abrupt, vor allem wenn man bedenkt dass er kurz davor mit Elektroschocks gelähmt und gefangen wurde.
    Und das "reale" Design der Pokémon ist auch ein bisschen hit & miss. Einige sehen super aus (Pikachu, Bisasam, kurioserweise Pantimos etc.), andere wiederum recht creepy (Kappalores und Ditto – wer den Film gesehen hat weiß, was ich meine). Generell fügen sich die Designs aber gut ins Bild ein auch wenn das CGI in einigen Szenen sehr künstlich wirkt.

    Aber alles in allem war das ein überraschend guter Film und auch die bislang beste Videospiel-Verfilmung, die ich bis dato gesehen habe.
     
  22. Oli_Anderson Well-Known Member

    Oli_Anderson
    Registriert seit:
    14. Oktober 2009
    Beiträge:
    28.004
    Ort:
    Vienna
    Hab auch nur gutes von dem Film gehört.....die gelbe Maus ist aber auch so was von niedlich.
     
  23. SlimJimmy It's time for revenge

    SlimJimmy
    Registriert seit:
    25. Januar 2003
    Beiträge:
    10.594
    Ort:
    Leverkusen (NRW)
    Ja, die gehören alle zum sogenannten DC Extended Universe. Dazu kommt noch "Shazam!" und als nächstes "Birds of Prey".
     
  24. Unskilled Active Member

    Unskilled
    Registriert seit:
    26. August 2019
    Beiträge:
    41
    Mein RIG:
    Konsole(n):
    PlayStation 4 Pro
    Avengers Endgame, 4K + Atmos (Originalton):

    ACHTUNG: Spoiler! (wenn auch ganz wenig ^^)

    Ein für mich doch recht ungewöhnlicher und fließend sprechender Hulk oder ein übergewichtiger und saufender Thor, nahm mir ehrlich gesagt ein wenig die Empathie gegenüber den beiden Charakteren. Auch war die "Entscheidungsschlacht" meiner Ansichten nach für "Avengers"-Verhältnisse recht schwach.

    Mehr möchte ich dazu nicht schreiben.

    Ton + Bild waren aber typisch Marvel erste Sahne !!!!
     
  25. SturmGolem Well-Known Member

    SturmGolem
    Registriert seit:
    3. Juli 2006
    Beiträge:
    3.519
    Stimmt danke, Shazam muss ich auch noch nachholen. Als nächstes folgt Wonder Woman, wovon ich mir aber nicht so viel verspreche. Aquaman fand ich aber recht solide, allerdings nur wegen James Wan und seinen abgefahrenen Kamerafahrten :)
     
  26. Oli_Anderson Well-Known Member

    Oli_Anderson
    Registriert seit:
    14. Oktober 2009
    Beiträge:
    28.004
    Ort:
    Vienna

    Und SC lässt du aus?
     
  27. SturmGolem Well-Known Member

    SturmGolem
    Registriert seit:
    3. Juli 2006
    Beiträge:
    3.519
    Ob du es glaubst oder nicht, je öfter ich dem Film eine Chance gebe, desto schlechter finde ich ihn. Zum Teil sind es die Charaktere, das Setting, die Story und der ganze Mix funktioniert irgendwie überhaupt nicht. Eventuell versuche ich es noch ein einziges Mal, aber danach sieht es echt schlecht aus :/
     
    Oli_Anderson gefällt das.
  28. Soschiro Well-Known Member

    Soschiro
    Registriert seit:
    4. Januar 2003
    Beiträge:
    18.189
    Im Gegensatz zu Aquaman fand ich SC noch ga z cool. Mich nervt nur das der DC nur auf der Bluray ist und nicht auf der 4k.
     
  29. Maryokutai die Toffi-Fee

    Maryokutai
    Registriert seit:
    20. August 2003
    Beiträge:
    33.022
    Ort:
    Luxemburg
    Ihr macht's einem nicht leicht mit den Abkürzung, aber bei SC weiß ich beim besten Willen nicht um welchen Film es ich handeln soll.

    Na, dann bin ich mal auf das Feedback gespannt. IMO raucht Wonder Woman so ziemlich alle anderen DC-Filme in der Pfeife.
     
  30. Oli_Anderson Well-Known Member

    Oli_Anderson
    Registriert seit:
    14. Oktober 2009
    Beiträge:
    28.004
    Ort:
    Vienna
    Mein Fehler.

    SS natürlich.^^
     
  31. Oli_Anderson Well-Known Member

    Oli_Anderson
    Registriert seit:
    14. Oktober 2009
    Beiträge:
    28.004
    Ort:
    Vienna
    Oder dass bei den 3D BD´s nur die 3D Version ohne Extras oben ist.
     
  32. SturmGolem Well-Known Member

    SturmGolem
    Registriert seit:
    3. Juli 2006
    Beiträge:
    3.519
    Ich hatte erst so meine Schwierigkeiten mit dem Film, weil ich es nicht so mag, wenn Superhelden mit realen Ereignissen unserer Welt kombiniert werden. Deswegen mag ich zum Beispiel auch Captian America nicht so sehr. Allerdings spielt Gal Gadot die Rolle echt passend, zum Ende hin geht es auch wieder ordentlich ab, aber es bleibt unterm Strich "solide". Ist aber um längen besser als Suicide Squad.

    PS: Einen Preis bekommt WonderWoman aber von mir: Der Score von ihr ist der Hammer. Mochte ich in Batman vs Superman schon, als sie zum ersten Mal auftrat
     
  33. Maryokutai die Toffi-Fee

    Maryokutai
    Registriert seit:
    20. August 2003
    Beiträge:
    33.022
    Ort:
    Luxemburg
    Wonder Woman ist der einzige Film der ganzen DC-Reihe in welchem einem die Charaktere ein bisschen ans Herz wachsen – zumindest erging mir das so. Der Film nimmt sich viel mehr Zeit für die Figuren, wodurch vor allem Diana und Steve nicht nur die üblichen Abziehhelden sind, sondern viel mehr Tiefe bekommen als bei einer Standard-Comicverfilmung üblich. Mir war das Ende auf jeden Fall nicht egal, wohingegen mich das Finale von Batman vs. Superman im Vergleich ziemlich kalt gelassen hat.

    Und die Szene im No Man's Land zusammen mit der darauffolgenden Befreiung des Dorfes ist glaube ich in meiner persönlichen Top 3 der besten Comic-Szenen auf der Leinwand.

    Ich mag den Film wirklich sehr. Wenn alle DC-Filmen dieses Niveau hätten müssten sie sich nicht vor Marvel verstecken. Natürlich hilft das alles nichts wenn dir das Setting nicht gefällt, wobei der Film IMO mehr als genug Distanz vom dem Ganzen nimmt um seine eigene Geschichte zu erzählen.
     
  34. SturmGolem Well-Known Member

    SturmGolem
    Registriert seit:
    3. Juli 2006
    Beiträge:
    3.519
    Das mit den Charakteren stimmt, da gebe ich dir Recht. Man hat eher die "menschlichen" genommen, die eben nicht die tollen Helden sind, wie in den Marvel Filmen. Klar, nimmt der Film Abstand von der Realität, aber ich finde es immer befremdlich, wenn man Comic Figuren gegen Soldaten kämpfen lässt. Es wirkt dann immer so....leicht trashig. Wie bei Iron Sky zum Beispiel. Ich meine jetzt nicht die Qualität, sondern eher nur den Schauwert, das gesehene als Ganzes. Ich mag es mehr, wenn Phantasiewesen gegen Phantasiewesen kämpfen. Oder man versucht es wie bei The Dark Knight. Man vermenschlicht die ganzen Figuren, damit es wieder mehr zum Gesamtbild passt.
     
  35. Soschiro Well-Known Member

    Soschiro
    Registriert seit:
    4. Januar 2003
    Beiträge:
    18.189
    Mir ist der Ansatzlieber als zb bei avengers. In Teil 1 hat man ja gesehen das die aliens gegen die Armee keine Chance hätten als die großen Kaliber gezogen wurden. In infinity War hätten ein paar Panzer Helikopter auch wubder gewirkt.
     
  36. GodofOlymp Well-Known Member

    GodofOlymp
    Registriert seit:
    10. April 2008
    Beiträge:
    297
    Ort:
    Mos Eisley
    Destination Wedding

    Amüsante Romantikkomödie in Dialogform mit Winona Ryder und Keanu Reeves. Die meisten Dialoge sind ganz gut und Keanu hat ein paar gute Sprüche auf Lager.

    Ansonsten fehlt aber dann doch etwas Interaktion mit anderen, so sind manche Dialoge gefühlt zu lang, auch wenn sie durch gut gesetzte Pausen von einander getrennt sind.

    3/5 Weingüter.
     
  37. Oli_Anderson Well-Known Member

    Oli_Anderson
    Registriert seit:
    14. Oktober 2009
    Beiträge:
    28.004
    Ort:
    Vienna
    SW Rogue One

    Guter Film.
    Allerdings merkt man irgendwie auch hier überhaupt nicht das typische SW Flair. :(
    Wie auch schon bei Das Erwachen der Macht.
    Außerdem sind die Schauspieler imo nicht gut gecastet.
    Forest Whitaker....Donnie Yen....Mads Mikkelsen...ich mag sie alle....aber in einem SW Film? Ne.
    Aber auch das Problem hat Episode 7.

    Allerdings bekommt der Film ein großes Lob für die Effekte.
    Die Strandschlacht war beeindruckend.
    Und das CGI ist top.
    Tarkin und Lea sehen aus wie echt.
    Einfach nur WOW.

    8 von 10 Punkte
     
  38. GodofOlymp Well-Known Member

    GodofOlymp
    Registriert seit:
    10. April 2008
    Beiträge:
    297
    Ort:
    Mos Eisley
    ES Chapter 2

    So richtig Horror war das jetzt nicht, eher sogar spaßig. Viel Humor im Film, der teilweise sehr gut war aber eben nichts in einem Horrorfilm zu suchen hat. Darüber hinaus war der Film einfach viel zu lang, man hätte sicherlich kürzen können.

    Trotzdem ist der Film keineswegs schlecht aber auch nicht mehr als besserer Durchschnitt.

    3/5 Luftballons.
     
  39. Oli_Anderson Well-Known Member

    Oli_Anderson
    Registriert seit:
    14. Oktober 2009
    Beiträge:
    28.004
    Ort:
    Vienna
    Rambo 2

    Auch hier fand ich Teil 2 besser im Vergleich zum ersten.
    Einfach mehr los und typisch 80iger.
    Sly ist auch trainierter hier.

    8 von 10 Punkte
     
  40. GodofOlymp Well-Known Member

    GodofOlymp
    Registriert seit:
    10. April 2008
    Beiträge:
    297
    Ort:
    Mos Eisley
    Murder Mistery

    Den ein oder anderen spaßigen Moment mit Adam Sandler und Jennifer Aniston gibt es in dem Film, darüber hinaus hat der Film aber nicht wirklich viel nennenswertes.

    Gibt deutlich bessere Vertreter im Komödiengenre.

    2,5/5 Allergietabletten.
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden
Top