Legend of Heroes: Trails of Cold Steel [PSVita und PS3]

Dieses Thema im Forum "Spiele-Forum" wurde erstellt von Lathander, 6. Juni 2015.

  1. Lathander RPG Overlord

    Lathander
    Registriert seit:
    5. September 2002
    Beiträge:
    27.394
    Ort:
    Hamburg
    Muss man nicht? In Kapitel 3 gabs ne Stelle, an der ein Soldat in einem Panzer war und einem ein Buch gegeben hat. Meines Wissens war der erst dann da, wenn man eine bestimmte Storyszene ausgelöst hat. Nur dass man nach der Storyszene eigentlich an den Ort nicht zurückkommen würde.

    Ich habe ja gesagt, dass ich die Trophyliste kacke finde. Ist quasi genauso eingetroffen wie ich es mir dachte. Hat aber auch was Gutes - ich bin relativ tiefenentspannt, was das angeht und werde halt mitnehmen, was ich bekomme. Viel wird es offenbar nicht werden.
     
  2. Lathander RPG Overlord

    Lathander
    Registriert seit:
    5. September 2002
    Beiträge:
    27.394
    Ort:
    Hamburg
    Ich habe die letzten zwei Tage recht viel gespielt und bin jetzt mitten in der Field Study von Kapitel 6 und im Moment etwas ermüdet von dem Spiel. Ich bin ja jemand, der findet, ein Spiel darf und sollte irgendwann auch mal enden. Und das ist irgendwie hier nicht der Fall. Bin aber froh, dass es jetzt mal wieder ein paar gameplay-massivere Stellen gibt.

    Ich habe seit der Mitte von Kapitel 5 etwas mehr Gas gegeben und nicht mehr alle Dialoge gelesen - eben so gespielt, wie ich so ein Spiel normalerweise auch spielen würde. Es flutscht jetzt zwar etwas besser, aber es stört mich auch zunehmend, dass alltägliche Dinge weiterhin arg zerredet werden. Da ist ein Luftschiff, blablabla. Oh eine Rolltreppe blablabla. Oh, großes Gebäude, blabla. Großes Gebäude 2, blabla.

    Ich will nichts gegen Alltagsdialoge sagen, die sind gut und wichtig in so einem großen Spiel. Aber gerade im letzten Spieldrittel dürfte man storymäßig gerne etwas anziehen und weniger auf Alltagszeug geben.

    Nun denn, ich habe noch einiges in Kapitel 6 zu tun. Mal schauen, was noch kommt.
     
  3. RyuDragon Well-Known Member

    RyuDragon
    Registriert seit:
    26. Januar 2016
    Beiträge:
    1.636
    @Lathander

    Ja, im Mittelteil des Spiels hatte ich auch kurz mal das Gefühl, dass es jetzt langsam mal zum Ende kommen könnte, aber später wurde es, zumindest für mich, wieder ein wenig interessanter.

    Was die Alltagsdialoge betrifft: Du darfst nicht vergessen, dass vieles von dem in der Welt von Trails keine Alltagsdinge sind. Es gibt in der ganzen Welt nur zwei oder drei Rolltreppen, und Gebäude von der Größe des Unternehmenssitzes sind auch eher rar gesät.
     
  4. Lathander RPG Overlord

    Lathander
    Registriert seit:
    5. September 2002
    Beiträge:
    27.394
    Ort:
    Hamburg
    Dessen bin ich mir völlig bewusst. Mir geht es um ... wie sagt man ... das Pacing der Story. Wenn ich bereits über 60 Stunden auf dem Zähler habe, dann erwarte ich mir, dass nicht mehr so viel Exposition kommt und dass die Story etwas fokussierter erzählt wird. Das ist letztich auch das, was ich immer kritisiere - das Spiel hat kleine Höhepunkte am Ende der Field Study Tage und am Ende jedes Kapitels. Und danach fährt es den Spannungsbogen wieder auf 0 runter, everyday life on the academy, Field Study-Einführung, dann langweilige belanglose Nebenquests, bis dann langsam der Spannungsbogen wieder aufgebaut wird. Kein Mensch erwartet, dass es hier BAM-BAM! von Höhepunkt zu Höhepunkt geht, das ist auch nicht im Sinne der Legend of Heroes Reihe, aber ein bisschen straffer könnte es schon zur Sache gehen.

    Ich meine, ich bin quasi im letzten "richtigen" Storykapitel. Wobei man aber auch sagen muss, dass das Setting etwas konstruiert wirkt über das ganze Spiel. Warum konnte man den Field Studies nicht ein paar spannendere Quests zuordnen? Ich meine, wird man ernsthaft als Studentenklasse einer Akademie durchs ganze Land zur Field Study gefahren, nur damit man entlaufene Katzen einfängt oder zerbrochene Schallplatten ersetzt oder Schafe einfängt? Das Monster besiegen leuchtet mir ja noch ein, das dient immerhin zur Übung. Gäbs da nicht zum Setting passender Quests? Ich meine, die spannenden Teile der Field Study (neben den ganzen NPC-Beziehungen zu den Charakteren der Klasse 7 und der Akademie) sind ja eigentlich immer die "ungeplanten" Teile der Studies, die eigentlich in jedem Kapitel nur (scheinbar?) rein zufällig zustandekommen, weil halt Klasse 7 gerade zufällig vor Ort ist, wenn diese Anschläge passieren.

    Nun ja, bin jetzt in der Endphase der Field Study von Kapitel 6 und gespannt, was da noch passieren wird - und was denn so spannendes am Ende passiert, dass hier einige direkt weiterspielen wollen ;)

    Ich finde schade, dass es zwischen den Storyabschnitten so viel Leerlauf gibt, denn eigentlich macht das Spiel so verdammt viel verdammt gut.
     
    Zuletzt bearbeitet: 3. April 2016
  5. Splandit Well-Known Member

    Splandit
    Registriert seit:
    28. Januar 2008
    Beiträge:
    13.434
    Ort:
    Berlin
    Hm, ich finde genau das macht das Spiel so gut. Es gibt spannende Szenen und dann wieder enspannte, genau in der richtigen Abstimmung. Was hast du denn bei Teil 1 von 3 erwartet? Letztendlich dient die "Geschichte" von Teil 1 nur der Einführung in die Welt. Die Bösewichter sind ein zimlich inkompetenter Haufen der eben im großen ganzen eigentlich nur eine sehr kleine Rolle spielt.

    Warum man belanglose Quests macht? Weil man einen Bracer als Lehrer hat und sie diese Art von Arbeit für die beste Lehrmethode hällt?


    Ich verstehe die Kritik hier wirklich nicht. Leerlauf hat das Spiel imo nie.
     
  6. -----Predator---- Well-Known Member

    -----Predator----
    Registriert seit:
    29. Juli 2003
    Beiträge:
    18.249
    ich fand auch nicht das es Leerlauf gab im Game und für einen ersten Teil macht es seine Sache richtig gut und gegen Ende gehts ja Storymässig noch richtig ab und macht richtig Lust auf Teil 2

    :) :) :) :)
     
  7. unilaw Well-Known Member

    unilaw
    Registriert seit:
    18. März 2007
    Beiträge:
    1.992
    Ort:
    Deutschland
    Mir ging es ja zwischendrin auch immer mal so, dass es etwas fad wurde.
    Man muss den ersten Teil wirklich als Prolog sehen, an den man am besten nicht so hohe Erwartungen hat.
    Das Ende war gut, aber ich denke mal, es erwartet einem im zweiten Teil auch erstmal wieder ein langsamer Aufbau.

    Wenn man sich aber sonst so die Qualität der JRPGs anschaut, ist ToCS ziemlich hochwertig.
     
  8. Lathander RPG Overlord

    Lathander
    Registriert seit:
    5. September 2002
    Beiträge:
    27.394
    Ort:
    Hamburg
    Na hoffen wir mal dass es wirklich Teil 1 von 3 ist. Im Netz ist sehr häufig von einem Zweiteiler die Rede - wäre auch nicht das erste Mal in der Legend of Heroes Serie.

    Ist letztlich die Frage, ob der in Japan noch erscheinende Teil das Finale ist oder der Beginn von was Neuem bzw. ein Zwischending wie Trails in the Sky the 3rd. Kann aber auch sein, dass das Netz sagt, es sei ein Zweiteiler, weil bisher nur die ersten zwei Teile für Lokalisierung angekündigt wurden.

    Zu den Quests: Ist meiner Meinung die Frage, ob die Questauswahl nun wirklich daran liegt, dass der Lehrmeister ein Ex-Bracer ist, denn im Spiel wird regelmäßig gesagt, dass die Auswahl der Aufgaben im Ermessen desjenigen liegt, der die Studenten empfängt. Außerdem werden die Field Studies ja nicht allein von Sara vorbereitet.
     
  9. RyuDragon Well-Known Member

    RyuDragon
    Registriert seit:
    26. Januar 2016
    Beiträge:
    1.636
    Das Pacing fand ich eigentlich ganz gut, die Abwechslung zwischen ruhigen Passagen und Kämpfen war für mich genau richtig. Mich hat eher gestört, dass man um die versteckten Nebenquests und Items zu finden (ich spiele ohne Guide solange ich nicht irgendwo festhänge) immer alle Passanten zu allen Tageszeiten erneut ansprechen musste, teilweise sogar mehrfach. In der Akademie fand ich es ja noch ganz okay, schließlich war die Stadt noch recht überschaubar, und sie gehörte eh zu den ruhigen Spielabschnitten. Aber in den Field Studies ging es mir irgendwann dann schon auf die Nerven, nach jedem Kampf erstmal zwei Stunden lang das gesamte Gebiet ablaufen zu müssen um nicht irgendwas zu verpassen, denn dort hat es irgendwie das Tempo und das Dringlichkeitsgefühl rausgenommen. Vor allem im 3. Kapitel fand ich es lächerlich, dass die Entwickle dort
    ein Buch in die Hände eines Soldaten gelegt haben. Hey, wir müssen unter Zeitdruck einen Krieg verhindern, und die Soldaten stehen auf Abruf bereit um in die Schlacht zu ziehen. Aber Zeit um das gesamte Gebiet abzulaufen um ein Buch zu finden haben wir schon noch, und natürlich hat der marschbereite Soldat das auch im Gepäck und spricht uns darauf an, da das genau das ist woran man in solch einer Situation denkt.
    Das war dann auch der Moment wo mir das ganze anfing auf die Nerven zu gehen da ich erkannte, dass ich wirklich immer überall alle Leute zig mal ansprechen muss.

    Am Ende hatte ich das Gefühl, dass von den über 100 Stunden die ich bis zum Ende gebraucht habe mindestens 30 Stunden nur aus diesem Grund auf der Uhr standen, denn groß gegrindet oder gelevelt habe ich nur sehr selten. Und trotzdem habe ich anscheinend ein paar Dinge übersehen, da ich nicht in allen Kapiteln am Ende das S stehen hatte und mir ein Rezept fehlte. Wenigstens waren die Entwickler so gnädig, dass man auch so den höchsten Gesamtrang erreichen konnte.
     
  10. Lathander RPG Overlord

    Lathander
    Registriert seit:
    5. September 2002
    Beiträge:
    27.394
    Ort:
    Hamburg
    Kapitel 6 ist jetzt durch. Ich fand schön, dass es endlich auch mal einen längeren Dungeon im Spiel gab. Durch meine Freude am Kämpfen war ich dann so gut gelevelt, wie man an der Stelle wohl sein konnte (Level 62) und habe die Bosskämpfe alle beim ersten Versuch geschafft. Das war ne eher defensive Angelegenheit, hat aber funktioniert. Wie erwartet war das Ganze auch eine recht interessante Storypassage, wobei schon jetzt klar ist, dass viele Fragen offen bleiben. Nur eines steht felsenfest:
    C ist nicht tot
    .

    Das finale Kapitel gehe ich dann morgen an. Bin gespannt, was noch passiert. Die grundsätzliche Epilog-Idee finde ich aber schon mal nett. Wow - schon fast 70 Stunden.
     
  11. Splandit Well-Known Member

    Splandit
    Registriert seit:
    28. Januar 2008
    Beiträge:
    13.434
    Ort:
    Berlin
    Grade das man sich nicht durch endlose Dungeons quälen muss sondern diese immer schön kurz gehalten werden macht das Spiel doch so angenehm.:ratlos:

    Welcher Boss kahm am Endes des Kapitels noch mal, durch deinen Spoiler bin ich mir nicht mehr sicher. Aber du solltest mich jetzt überholt haben.
    Nur das ich an dieser Stelle schon bei über 120 Stunden Spielzeit bin und etwas über Level 70.
     
  12. Lathander RPG Overlord

    Lathander
    Registriert seit:
    5. September 2002
    Beiträge:
    27.394
    Ort:
    Hamburg
    Nun, das Spiel hat so extrem lange Dialog- und Stadt/Kampus-Erkundepassagen, dass mir persönlich das Kämpfen / Dungeon erkunden etwas zu kurz kam. Daher habe ich diese Passagen immer versucht, auszuschöpfen. Und somit war die längere Dungeonphase am Ende von Kapitel 6 eine Wohltat für mich. Zumal das Dungeondesign so linear / einfach gehalten war, dass die Dungeons kaum nervig werden konnten.

    Am Ende von Kapitel 6 kämpft man
    zuerst gegen Vulcan und dann gegen C
    . Wobei der letztere Kampf wohl als der schwierigste Kampf im Spiel gilt. Konnte ich nicht nachvollziehen, mit viel Defensive ging der eigentlich ganz gut. Da hatte ich mit einem Kampf im finalen Kapitel deutlich größere Probleme.

    Wie du so ein hohes Level erreichen konntest, ist mir schleierhaft. Das geht doch wahrscheinlich nur dann, wenn man XP-Booster-Orbments ausrüstet oder alle Kämpfe immer mit sehr hohem Bonus abschließt, ansonsten bekommt man irgendwann so wenig Erfahrung, dass man nur noch quälend langsam auflevelt. Ich war zum Abschluss des Spiels auch nur Level 65/66. Im letzten Dungeon bekam ich erstaunlich wenig Erfahrung pro Kampf.

    Ich bin jetzt also durch. Das letzte Kapitel war doch nochmal erstaunlich lang. Und das Schulfestival war ... hmmm ... ein wahres Festival für alle Freunde des gepflegten ausufernden NPC-Dialogs. :D Hier konnte man sich nochmal richtig austoben, wenn man zu jeder Tageszeit mit jedem sprechen wollte. Der letzte Dungeon hat mir leider nicht so gut gefallen, die Gebiete waren mir etwas zu weitläufig und es gab viele Kämpfe gegen große wenige Gegner. Aber gut, war ein netter letzter Dungeon, weil nicht verwirrend und nicht überlang.

    @Splandit: Warst du da nicht schon drin? Ich meine mich zu erinnern, dass du dich über eine der Motivationen der Charaktere geärgert hast, warum die da reingegangen sind. :D

    Gut gefallen hat mir, dass am Ende sich das Spiel auch noch Zeit nimmt, das Setting für Teil 2 ausführlich vorzubereiten. Waren ein paar spannende Entwicklungen dabei, auch wenn mir nicht alles gefallen hat. Bin ja nicht so ganz der große Fan von
    Mechkämpfen, aber die Japaner stehen halt drauf. So sei es denn.
    . Auch die eine Enthüllung hat mir nicht gut gefallen
    die Identität von C fand ich sehr, sehr lahm. Ergibt im Moment auch gar keinen Sinn für mich. Es sei denn, der hat einen so spektakulären Hintergrund, dass sich das alles noch irgendwie schlüssig ergibt, wie der ein hohes Tier in der Bewegung werden konnte. Und woher die Ressourcen für diese Megawaffen herkommen. Ist schon beachtlich, dass diese megahochentwickelten Waffen irgendwo im Stillen entwickelt werden, ohne dass es jemand mitbekommt. Aber das war bei einem anderen Trails schon genauso nebulös :) . An der Grenze zur Lächerlichkeit war allerdings Reans "Deal" mit C, dass C zur Akademie zurückkehrt und wieder best buddy wird, wenn Rean ihn schlagen kann. WTF?!? C hat den Kanzler verwundet oder vielleicht auch getötet und nach einem Duell soll C so einfach die Gesinnung wechseln wie ein Unterhemd und alles ist wieder gut und man reitet lachend in den Sonnenuntergang? Wow.
    Aber okay, das Element der
    Kinder, die megastark und badass sind, zieht sich durch die Reihe. Gabs auch in Trails in the Sky SC. Und hier halt C und natürlich das Mädel mit dem Kampfdroiden. Ist halt so in der Welt.
    Etwas überrascht war ich, dass das Ende dann doch recht abrupt und plötzlich kam. Da ist das Spiel in allen Teilen inklusive Epilog und Epilog vom Epilog episch umfangreich und dann - Credits Clear Save Hauptmenü. :D

    Ich muss sagen, ich bin jetzt schon neugierig auf Teil 2. Aber dennoch könnte ich den nicht gleich spielen, nach 80 Stunden bin ich etwas ausgelaugt und brauche zumindest einige Monate Pause, bevor ich mich an Teil 2 wagen kann. Ich hoffe, dass Teil 2 nicht exakt denselben Weg geht wie Teil 1. Nochmal jedes Kapitel stundenlang die Akademie abgrasen fände ich jetzt nicht gar so prickelnd. Also mal sehen...

    Tja, was halte ich nun abschließend vom Spiel? Ist es mein nachträgliches Spiel des Jahres 2015? Nein, ist es nicht. Im Rollenspielbereich ist das für mich The Witcher 3, ganz klar. Aber Trails of Cold Steel ist für mich ein Spiel, das sich um das Genre JRPG extrem verdient gemacht hat. Es zeigt auf, dass man echt gut sehr umfangreiche, charakterlastige Stories erzählen kann ohne Fanservice und hohlen Humor. Das Kampfsystem ist herrlich klassisch und funktioniert toll. Man hat genug Möglichkeiten die Charaktere auszurüsten und seinen Kampfstil zu finden. Dadurch, dass die Truppe immer wieder neu durchgemischt wird, wird man gezwungen, sich mit Charakteren zu beschäftigen, die man sonst nicht spielen würde. Wobei mir die Truppe am Ende doch einen Tick zu groß war. Gut, ich fand aber immer eine Kampfkonstellation, mit der ich gerne gespielt habe.

    Das Balancing hat mir nicht so gut gefallen, in den ersten Kapiteln hat man einfach viel zu wenig Geld, um sich ordentlich ausstatten zu können. Das Spiel hat dabei einige Schwierigkeitsspitzen, insbesondere auch, weil einige Charaktere ihre Superattacke erst sehr spät in der Story lernen. Ab Kapitel 4 erledigt sich das Problem aber dann.

    Ich habe im übrigen größten Respekt vor den Übersetzern. Waren das echt nur zwei Leute, die dieses Textmonster übersetzt haben? Wahnsinn. Und fast fehlerfrei, bis auf ein paar minimale kleine Fehler.
     
  13. RyuDragon Well-Known Member

    RyuDragon
    Registriert seit:
    26. Januar 2016
    Beiträge:
    1.636
    @Lathander

    Ich fand den letzten Kampf auch nicht so schwer, denn wenn man erstmal durchschaut hat, welche Stellung gegen welche Attacke anfällig ist, ist es im Prinzip ein simples Stein, Papier, Schere Spiel, nur dass man im Vorfeld schon weiß was der Gegner nimmt. Hab den Kampf daher auch im ersten Anlauf gewonnen, wenn auch zugegebenermaßen sehr knapp.

    Ich glaube aber nicht, dass
    die Mech-Kämpfe im kommenden Teil allzu häufig auftreten werden, ich schätze mal, das es pro Kapitel wohl höchstens einen oder zwei geben dürfte, eventuell sogar erst in den späteren Kapiteln.

    Ich denke übrigens nicht, dass man im 2. Teil wie im ersten wieder so häufig in der Akademie sein wird, schließlich
    musste man sich am Ende ja zurückziehen, so dass die neue Basis woanders sein dürfte, denn die Rückeroberung der Akademie wird wohl, wenn überhaupt, dann eher in der zweiten Hälfte des Spiels anstehen. Natürlich ist es durchaus möglich, dass man stattdessen halt in der neuen Basis stundenlang Dialoge abspult, das wird man abwarten müssen.

    Ich kann übrigens nachvollziehen, dass Du den 2. Teil nicht direkt angehen könntest, da geht es mir ähnlich. Aber der kommmt ja erst gegen Ende des Jahres, bis dahin dürfte es wohl wieder gehen. :D
     
  14. Lathander RPG Overlord

    Lathander
    Registriert seit:
    5. September 2002
    Beiträge:
    27.394
    Ort:
    Hamburg
    Wegen der Akademie
    ja gute Frage, was damit ist. Ein wenig offen gelassen wurde der Ausgang um den Kampf um die Akademie ja. Sind alle Studenten als Geiseln genommen worden wie es der Plan war? Konnten sie fliehen? Oder haben sich die Fieslinge doch zurückgezogen? So ganz genau weiß man es nicht. Und es könnte auch sein, dass man nur im Prolog von Teil 2 ganz woanders ist und am Ende des Prologs zur Akademie zurückkehrt. So die typische Cliffhanger-Situation, die man aus vielen TV Serien kennt - der Cliffhanger wird in den ersten Folgen der nächsten Staffel rückgängig gemacht - also hier im Prolog von Teil 2. Und so richtig klar ist ja nicht, was die mit den Studenten eigentlich vor haben und warum die die als Geiseln haben wollen.

    Insofern eigentlich ein ganz spannender Cut am Ende von Teil 1. Man kann fröhlich spekulieren, wie es weiter geht. Ich glaube aber nicht, dass man sich vom Schuljahrsprinzip von Teil 1 in Teil 2 lösen wird. Zumindest die lineare Tagesabfolge wirds sicher weiterhin geben... vielleicht allerdings in einer neuen Basis. Bin auch gespannt, ob die Field Studies fortgeführt werden... oder ob durch die neue politische Situation das Spiel etwas anders ablaufen wird. Ich werde mich diesbezüglich sicher nicht vorab spoilern :D
    Ich meinte mit dem "schwersten Kampf im Spiel" den letzten Boss von Kapitel 6, nicht den finalen Kampf. In diesem fand ich diese Ausweicherei etwas anstrengend am Ende. Aber mit den CP-Attacken konnte man das ja ein wenig umgehen. Ich denke auch, dass die Art der Kämpfe
    in Teil 2 eher sparsam vorkommen werden. Wahrscheinlich wird man versuchen, die Kämpfe durch Besonderheiten interessant zu halten. Rein Schere Stein Papier alleine wirds sicher nicht werden. Wahrscheinlich kann man den Mech dann auch aufmotzen in einem gewissen Rahmen. Bin gespannt. Ich bin nur eben nicht so ein großer Mech Fan.
     
  15. -----Predator---- Well-Known Member

    -----Predator----
    Registriert seit:
    29. Juli 2003
    Beiträge:
    18.249
    @Lathander
    in der Lionheart Edition ist ein Artbook dabei wo man erfährt was mit den einzelnen Charakteren nach dem Ende von Teil 1 passiert, ist ein sehr guter Prolog für den 2. Teil

    :) :) :) :)
     
  16. Lathander RPG Overlord

    Lathander
    Registriert seit:
    5. September 2002
    Beiträge:
    27.394
    Ort:
    Hamburg
    Ich habe es ja bewußt digital gekauft, ich wollte das Spiel nicht weiterverkaufen können. Ist schade drum, dass ausgerechnet hier die Limited Edition einen "Mehrwert" hat.

    Aber es würde mich wundern, wenn das zweite Spiel einen nicht ordentlich einführen würde. Das wäre ein so krasser Widerspruch zu zu der Ausführlichkeit in der sich Teil 1 präsentiert hat :D
     
  17. -----Predator---- Well-Known Member

    -----Predator----
    Registriert seit:
    29. Juli 2003
    Beiträge:
    18.249
    da gebe ich dir natürlich recht, trotzdem fand ich es sehr interessant weil ich unbedingt wissen wollte was nach dem Ende passiert :D :D

    :) :) :) :)
     
  18. RyuDragon Well-Known Member

    RyuDragon
    Registriert seit:
    26. Januar 2016
    Beiträge:
    1.636
    Zum Ende und der Akademie:

    Also ich bin mir ziemlich sicher, dass die Akademie am Ende besetzt wurde, denn die verbliebenen Verteidiger hatten ja keine Chance mehr gegen die Mechs, nachdem man selbst den Rückzug antreten musste. Darum haben die anderen einen ja auch gedeckt um Zeit zu schinden. Ob die danach alle gefangen genommen wurden oder vielleicht danach selbst abhauen konnten ist natürlich eine andere Frage, aber ich denke schon, dass die Akademie selbst in feindliche Hände gefallen ist.

    Meine Spekulationen zum 2. Teil:

    Aufgrund der Ausgangssituation wird es zwar höchstwahrscheinlich keine Field-Studies mehr geben (das würde keinen Sinn ergeben mitten in einem Bürgerkrieg), aber ich schätze mal etwas wird wohl ihren Platz einnehmen. Aufklärungsmissionen in denen man unerkannt Leuten helfen muss Widerstand zu organiseren, oder irgend so etwas würde ich mal vermuten. Und rumlaufen tut man dann halt in einer anderen Stadt/Basis. Aber wer weiß, vielleicht ändern sie das Tempo ja auch vollkommen und fahren komplett neue Ideen oder Spielsysteme auf.

    Und irgendwie erinnern mich die Mech-Kämpfe in ihrer bisherigen Form vom Prinzip her irgendwie an die Schlachten aus den ersten Suikoden-Teilen. Daher vermute ich auch einen ähnlichen Einsatz im 2. Teil.

    Ah, okay. Ja, der Kapitelboss war haarig, da habe ich ewig gebraucht, da ich mich endlos regenerieren und wiederbeleben musste.
     
  19. Lathander RPG Overlord

    Lathander
    Registriert seit:
    5. September 2002
    Beiträge:
    27.394
    Ort:
    Hamburg
    Deine Gedanken klingen für mich schlüssig. Bin gespannt, wie es kommen wird.

    Cold Steel II kann man inzwischen vorbestellen in den USA, die Shops (Amazon, Gamestop...) nennen als Releasedatum Anfang September. Das ist sicher nichts offizielles, aber in Anbetracht dessen, dass gestern die Sprachaufnahmen für Cold Steel II beendet wurden, ist das schon ein realistischer Zeitraum.

    Trails in the Sky the 3rd wurde jetzt auf "Spring 2017" präzisiert. Meines Wissens hieß es bisher immer nur "2017". Es geht flott voran mit den Lokalisierungen.

    Dann wird es bald spannend ob es für die beiden noch fehlenden Teile auch Hoffnung gibt. Cold Steel 3 wird wohl relativ sicher kommen, wenn die Verkäufe jetzt nicht derbe einbrechen, aber die Teile zwischen Trails in the Sky the Third und Cold Steel... das wird spannend.
     
  20. Splandit Well-Known Member

    Splandit
    Registriert seit:
    28. Januar 2008
    Beiträge:
    13.434
    Ort:
    Berlin
    Ich habe mir heute mal endlich selber in den Arsch getreten und das Spiel endlich beendet.


    Und......was?.......ähhhh............Was zum?


    Da haut das Spiel aber echt nochmal eine Menge raus am Ende. Ich bin von einem Schock in den nächsten gelaufen. Als die Credtis liefen habe ich erst nach einer Minute gemerkt das mein Mund offen stand. Und meine Nachbarn werden es gehört haben, ich habe beim Ende tatsächlich "Ernsthaft?" geschrien.

    Aber als erstes möchte ich mal anmerken das ich dem Spiel wohl doch etwas zu viel zugetraut habe. Ich hätte nicht erwartet das meien Theorie zu C wirklich 1:1 zutrifft. Hab ich also doch genug JRPG's gespielt.
    Tja ja, mit dem Namen muss man ein Bösewicht sein. Igendwie schade. Die Verbindung zu Mysti habe ich aber nicht kommen sehen.

    Und dieser Cliffhanger....... wobei das eigentlich schon keine Cliffhanger mehr ist, sondern es sich anfühlt als hätte jemand die Schere angesetzt und die letzten 30 Minuten des Spieles einfach gecuttet. Ich hatte ja gehört das es plötzlich kommt, aber
    dermaßen Plötzlich???
    Selbst die Credits sind extrem kurz, dürften die kürzesten sein die ich je in einem RPG gesehen habe. Selbst die fühlen sich wie abgeschnitten an.


    Alles was vor dem Ende kommt hat mir sehr gut gefallen, dürfte aber so manchem Spieler schwer im Magen liegen. Ich persönlich habe mich ja mehr daran gestört, das man in die "Fantasywelt" von LoH ernsthaft das Internet einführt. Gab es sowas schonmal? Ein JRPG das nicht in der heutigen Zeit spielt aber fucking Internet hat?


    Für ein Fazit (und die vielen Posts die ich hier noch beantworten muss) muss ich allerdings erstmal meine Gedanken sammeln.


    Status zum Ende:
    Spielzeit 122 Stunden und 43 Minuten.
    Rean Level 71, Laura und Fie 70, Emma 68
    68% Trophys

    Vor dem Nightmare Durchgang werde ich heute aber wohl erstmal nochmal mit Sky FC anfangen. Das hat jetzt wirklich lange genug gewartet.
     
  21. ExarKun Pyra & Mythra & Pneuma

    ExarKun
    Registriert seit:
    25. November 2008
    Beiträge:
    27.198
    Ort:
    Hyrule
    Hab das Spiel gestern von nem Kumpel geschenkt bekommen und freue mich schon es bald anspielen zu können. Nach seinem Umzug soll ich dann wohl auch noch Trails in the Sky bekommen. Jetzt die Frage. Wie verhalten sich die Spiele zueinander?
     
  22. Splandit Well-Known Member

    Splandit
    Registriert seit:
    28. Januar 2008
    Beiträge:
    13.434
    Ort:
    Berlin
    :uff:

    Das geht absolut nicht gegen dich persönlich Exar. Wir hatten die Frage nur schon öfter.


    Alle Teile der Legend of Heroes Reihe spielen in der selben Welt, oder um genauer zu sein auf dem Kontinent Zemuria.
    Die Teile spielen dabei nach dem Septinischen Kalender alle hintereinander auf einer Zeitachse. Soll heißen jeder Teil spielt nach dem vorherigen.
    Zusätzlich spielt jeder Teil in einem anderen Land des Kontinents, so das es nicht nur zeitliche Unterschiede gibt, sondern der Spieler komplett andere Sichtweisen auf bestimmte Ereignisse bekommt.

    Trails in the Sky spielt z. B. im Königreich Liberl. Ein sehr kleines Land ohne besonders starkes Militär, dafür aber mit der fortschrittlichsten Technologie des Kontinents die sogar den Bau von Luftschiffen ermöglicht.

    Trails of Cold Steel spielt genau 2 Jare nach dem Ende von Sky im Erebonischen Imperium. Eine der 2 absoluten militärischen Supermächte auf dem Kontinent. Tief zerstritten zwischen Arbeiterklasse und Adligen und verantwortlich für einen Krieg mit Liberl vor 12 ingame Jahren.


    Neben der Geschichte jedes Spieles erzählt die Reihe auch die Geschichte des Kontinents an sich in Zeiten einer industriellen Revulotion die immer mehr und mehr Waffen des Krieges hervorbringt. Und den Organisationen die diese nutzen wollen.....

    Die Teile enthalten teilweise sehr viele und starke Querverweise auf ihre Vorgänger. In Cold Steel wird der Plot von Sky z. B. sehr oft als Liberl Krise zitiert und der Spieler erfährt zumindest in den gröbsten Zügen was damals passierte. (Und kann optional noch mehr nachlesen)

    Ohne dieses Wissen entgehen dem Spieler jede Menge Referenzen und Anspielungen und logischerweise erkennt man keine der wieder auftretenden Figuren, von denen es einige gibt.
    Auch einige Organisationen und Plottwists sind für Spieler ohne Vorwissen nicht ganz so schockkierend.


    Aber Hey, ich habe Sky nur ein ganz klein wenig gespielt und wusste nur ganz grob was am Ende von Teil 2 passiert. Und ich bin trotzdem gut durch Cold Steel durchgekommen. Die meißten Anspielungen kannte ich nur weil andere sie erwähnt haben oder ich eben Wikkis studiert habe.
    Es fehlen uns im Westen übrigens sowiso 2 komplette Teile zwischen der Sky und der Steel Trilogie. Die volle Story können wir also sowiso nicht erfahren.


    Ich persönlich würde dazu raten Sky zuerst zu spielen und erst dann mit CS weiterzumachen um möglichst viele Anspielungen und die politischen Entwicklungen mitzubekommen.

    Falls das gar nicht geht, mach es wie ich. Spiel CS zuerst und frag einfach hier nach um deine Lücken zu füllen.^^
     
  23. ExarKun Pyra & Mythra & Pneuma

    ExarKun
    Registriert seit:
    25. November 2008
    Beiträge:
    27.198
    Ort:
    Hyrule
    Joa mag sein Splandit allerdings habe ich auch nicht immer die Zeit alles nochmal durchzulesen oder kann mir alles behalten. Daher frage ich ja lieber nach, dafür gibts ja schließlich ein Forum :)

    Lange Rede, kurzer Sinn. Vielen Dank fürs Aufklären. Jetzt muss ich nicht mehr nachfrgen :)

    Gesendet von meinem Samsung Galaxy S7 Edge
     
  24. Splandit Well-Known Member

    Splandit
    Registriert seit:
    28. Januar 2008
    Beiträge:
    13.434
    Ort:
    Berlin
    Hätte es mich wirklich so gestört, hätte ich nicht wieder soviel zusammengeschrieben.;)
    Aber ich glaube inzwischen ist der Text annehmbar genug um ab jetzt nur noch Copy & Paste zu benutzen.

    Dir viel Spaß mit den Spielen.
     
  25. ExarKun Pyra & Mythra & Pneuma

    ExarKun
    Registriert seit:
    25. November 2008
    Beiträge:
    27.198
    Ort:
    Hyrule
    Du solltest aber langsam wissen das ich deine ausschweifenden Texte relativ gern lese. Hab ich halt mal wieder erreicht was ich wollte :D

    Gesendet von meinem Samsung Galaxy S7 Edge
     
  26. docmoody Meister der Prokrastination

    docmoody
    Registriert seit:
    20. Juni 2008
    Beiträge:
    31.659
    Eine sehr gute Erklärung, die mir neben diversen Podcasts richtig Lust auf die Reihe gemacht haben.
     
  27. ExarKun Pyra & Mythra & Pneuma

    ExarKun
    Registriert seit:
    25. November 2008
    Beiträge:
    27.198
    Ort:
    Hyrule
    Wunderbar, grad eben stand mein Kollege vor der Tür und hat mir Trails in the Sky in die Hand gedrückt :3
    Jetzt kann es ja bald losgehen

    Gesendet von meinem Samsung Galaxy S7 Edge
     
  28. goathammer farewell...

    goathammer
    Registriert seit:
    13. Februar 2010
    Beiträge:
    17.466
    Auch den insertmoin Cast gehört? :D

    Ich glaube, als JRPG Fan komme ich wahrscheinlich auch nicht um die Reihe herum. Mich schreckt nur die Spielzeit ab. 100h sind kein Pappenstiel und in nächster Zeit kommen so viele geile Spiele, da hab ich für so ein Umfangsmonster einfach keine Zeit.
     
  29. -----Predator---- Well-Known Member

    -----Predator----
    Registriert seit:
    29. Juli 2003
    Beiträge:
    18.249
    100 Stunden sind schon extrem, habe knapp über 60 Stunden gebraucht und dürfte trotzdem so ziemlich alles erledigt haben wenn es nach dem Rang geht den ich am Ende hatte

    :) :) :) :)
     
  30. Splandit Well-Known Member

    Splandit
    Registriert seit:
    28. Januar 2008
    Beiträge:
    13.434
    Ort:
    Berlin
    Ach schön wenn die eigenen Text auch mal zu was gut sind. Freut mich das es euer Interesse geweckt hat.:D


    @ Predator

    Das Spiel bietet so viele Nebenquests für die man keine Punkte bekommt. Alles gesehen hast du wahrscheinlich nicht, aber man kommt auch gut in weniger Zeit durch wenn man nicht absolut alles macht


    @ goathammer

    Qualität oder Quantität?
    Man muss ja nicht alles spielen. Obwohl mein Fazit immernoch braucht ist CS für mich objektiv das beste RPG auf der PS3. Ist zugegeben bei der Konsole nicht sonderlich schwer, aber dennoch ein Titel den man gespielt haben sollte.


    Oder auch nicht. Die Japaner lachen uns für die guten Kritiken die das Spiel bekommen hat immernoch aus. Die scheinen ihren eigenen Geschmack verdreht zu haben.


    @ ExarKun

    Erreichst du das hier im Forum nicht eh zu 99%?;)
     
  31. goathammer farewell...

    goathammer
    Registriert seit:
    13. Februar 2010
    Beiträge:
    17.466
    Legend of Heroes: Trails of Cold Steel I und II [PSVita und PS3]

    @Splandit:
    Naja, ich spiel schon nicht jeden Schrott, aber sowas wie jetzt Uncharted 4 und v.a. im Juni Odin Sphere sind absolute Must Haves für mich. Dazu hab ich Dark Souls 3 noch nicht annähernd ausgereizt. Und Overwatch sieht auch sehr geil aus. Dabei hab ich jetzt wahrscheinlich immernoch fünf potentiell super Titel vergessen, die in den nächsten Wochen erscheinen (Zero Escape Teil 3!!).

    Finde es heutzutage immer schwieriger bestimmte Spiele nachzuholen. Es kommt einfach zu viel nach und dabei spiel ich eigentlich auch wirklich nur die Titel, die mich von Anfang an interessieren und überzeugen. Ich bräuchte mal 1-2 Jahre Urlaub, dann würde das evtl. gehen, aber so bleibt immer irgendwas auf der Strecke.
     
  32. Lathander RPG Overlord

    Lathander
    Registriert seit:
    5. September 2002
    Beiträge:
    27.394
    Ort:
    Hamburg
    Echt? Wow. Würde auch sagen, dass das Spiel eins der besten der PS3-Ära ist (auch wenn ich es auf der Vita gespielt habe). Werde bei Teil 2 wahrscheinlich auch auf die PS3 wechseln und hoffe, dass da die Performance besser ist (insbesondere Ladezeiten und Framerate) und dass sich die Texte angenehmer lesen lassen. Ich glaube, zumindest den Spielstand werde ich auf die PS3 retten können, da stand was von Cross-Save. Das wäre schon schön.
     
  33. -----Predator---- Well-Known Member

    -----Predator----
    Registriert seit:
    29. Juli 2003
    Beiträge:
    18.249
    @goathammer
    zum Spiele nachholen gibts die Monate Juli und August (so mache ich das immer), da erschien bisher immer sehr wenig :D :D

    :) :) :) :)
     
  34. Splandit Well-Known Member

    Splandit
    Registriert seit:
    28. Januar 2008
    Beiträge:
    13.434
    Ort:
    Berlin
    @ Lathander

    Jep, das geht soweit, das unter dem (japanischen) Artikel der die westliche Wertung bekannt gab gradezu rassischtische Kommentare enstanden sind. Da reichten schon 1-2 im google Übersetzer.

    "Amis haben keinen Geschmack" oder "Wegen euch ist die Serie ruiniert" sind da noch extrem harmlose Vertreter.

    Die generelle japanische Meinung (neben durchschnitlichen Wertungen) ist wohl das das Spiel voller Clichees ist die es für sie unspielbar machen. Der Schwarze Peter wird dabei den Westfans zugeschoben, da man durch die Clichees wohl diese mehr Ansprechen will. Das das absoluter Quatsch ist da Falcom außer den Lizenzgebühren keinen Cent sieht muss ich wohl nicht erwähnen.

    Ich habe mich schon totgegooglet, aber ich finde den Artikel einfach nicht mehr. War ein Westlicher News Artikel der auf die Reaktion der japanischen Fans hingewiesen hatte.

    Ich hatte auch einige übersetzt und da war eine Morddrohung dabei. Die Japaner scheinen die CS Reihe wirklich nicht zu mögen.:schwitz:


    Die PS3 Version hat sehr kurze Ladezeiten (ich habe die digitale Version und da sind sie kaum vorhanden) was daran liegt das die Ladezeiten der Jap. Version wohl bei über 30 Sek. pro Screen lagen und man diese für den Westen optimiert hat.
    In den Kämpfen hängt das Spiel nie. Außerhalb hat es Probleme wenn mehr als 6 Hauptcharaktere auf einmal angezeigt werden. NPC's kann man aber wohl beliebig viele anzeigen.
     
  35. Lathander RPG Overlord

    Lathander
    Registriert seit:
    5. September 2002
    Beiträge:
    27.394
    Ort:
    Hamburg
    XSEED hat erwähnt, dass Falcom auf sie zugekommen sind wegen Cold Steel. Das ist ungewöhnlich, normalerweise kommen die US Publisher auf die Japaner zu. Aber es ging schon hervor, dass Falcom mehr präsent im westlichen Markt sein will. Und man offenbar mit der Zusammenarbeit mit XSEED sehr zufrieden ist. Ich weiß nicht, was Falcom an der US/EU Version verdient, aber reich werden sie damit wahrscheinlich nicht.

    Mich freut auf jeden Fall, dass die Serie inzwischen im Westen doch gut angenommen ist und dass es mit noch mindestens zwei Titeln (Cold Steel 2 und Trails in the Sky 3rd) weiter geht. Cold Steel 3 wird dann sicher auch noch kommen.

    Die PS3 Version scheint dann wirklich viel besser zu sein als die Vita Version, da gab es merkliche Ladezeiten und in vielen Gebieten gabs doch ständige Ruckler. In Kämpfen war es eigentlich recht flüssig. War keine gute Entscheidung, die Vita Version zu nehmen. Hatte gehofft, die Version wäre in der Performance ähnlich gut wie die PS3.
     
  36. Splandit Well-Known Member

    Splandit
    Registriert seit:
    28. Januar 2008
    Beiträge:
    13.434
    Ort:
    Berlin
    Nicht nur das, anscheinend ist die Vita Version auch grafisch deutlich schwächer.

    Hier mal der Vergleich https://www.youtube.com/watch?v=_5c07cTcztw
    Startet bei genau einer Minute.

    Wenn du die Beschreibung liest, siehst du das das die Ladezeiten der PS3 Version mit angepasster Vita Version sind. Kannst du dir ja mal selber ein Bild von den Ladezeiten machen.



    @ goathammer

    Es ist ja nicht wirklich nachholen, der Titel ist ja noch aktuel.
    Ich verlink dir einfach mal 2 Trailer die zusammen keine 3 Minuten gehen.
    Das Problem mit zu wenig Zeit kenne ich gut, aber vielleicht gefällt es dir ja trotzdem.;)


    Genereller Trailer mit Features: https://www.youtube.com/watch?v=wzptisTqXCk

    Story Trailer: https://www.youtube.com/watch?v=xbExi37JmT0
     
  37. Lathander RPG Overlord

    Lathander
    Registriert seit:
    5. September 2002
    Beiträge:
    27.394
    Ort:
    Hamburg
    Danke für den Link. Ich glaube, dass die PS3 Version so viel besser aussieht, fällt beim Vita Spielen gar nicht so auf, da der Bildschirm viel kleiner ist. Wirkt halt alles auf der PS3 schärfer. Die vielen Ruckler bei der Vita hingegen fallen extrem auf, die begleiten einen auch einen Großteil des Spiels. Die Ladezeiten scheinen kürzer zu sein. Ich habe noch in ein Let's Play reingeklickt, da fällt es bei den Kämpfen auf.

    Immerhin habe ich das Cross Save. Ich hoffe, das lässt sich so einfach verwenden, wie ich es mir erhoffe. Ich fand blöd, dass es kein Cross Play gibt. Hat mich ziemlich irritiert, als ich das Spiel mal auf der PS3 probieren wollte, es sich installieren ließ, aber nicht startete. Ich sah dann irgendwann, dass unter dem installierten Spiel nur "Vita" stand. Was auch immer das für einen Sinn ergibt, ein Vita Spiel auf der PS3 installieren zu können...
     
  38. Splandit Well-Known Member

    Splandit
    Registriert seit:
    28. Januar 2008
    Beiträge:
    13.434
    Ort:
    Berlin
    Das hat mit der Aktivierung der Vita zu tun und sollte dafür Sorgen das Leute ohne Wlan trotzdem ihre Spiele auf die Vita bekommen.

    Die Ruckler sind schon extrem, aber wie gesagt, was mich mehr wundert ist diese Art Nebelfilter auf der Vita.
    Ladezeiten bei Kämpfen sind wie du dann wohl gemerkt hast quasi nicht vorhanden.

    Sollte der cross save nicht von Vita Teil 1 auf PS3 Teil 2 laufen, schick ich dir einfach meine Disk. Ich besitze das Spiel ja 3 mal.:ugly:
     
  39. Lathander RPG Overlord

    Lathander
    Registriert seit:
    5. September 2002
    Beiträge:
    27.394
    Ort:
    Hamburg
    Danke, das ist ein nettes Angebot. Aber wenn das wirklich Cross Save ist, dann sollte das Vita Clear Game eigentlich schon kompatibel mit Teil 2 PS3 sein. Wüsste nicht warum nicht... aber die Wege der Entwickler sind oft unergründlich.
     
  40. Lathander RPG Overlord

    Lathander
    Registriert seit:
    5. September 2002
    Beiträge:
    27.394
    Ort:
    Hamburg
    Auf Facecook hat XSEED einen Mini-Blog veröffentlicht, in dem sie sagen, dass bei Cold Steel II Übersetzung und Editierung 100% fertig sind. Jetzt machen sie Tests und jagen Rechtschreibfehler und Bugs ... Einen Releasetermin gibts noch nicht, es heißt weiterhin "Fall 2016", aber sieht ganz so aus, als stünde einem Release September / Oktober nichts im Wege.

    Soll Cold Steel II eigentlich einen eigenen Thread bekommen oder schreiben wir hier weiter? Ich hätte nichts dagegen, hier weiter zu machen. Aber neuer Thread ist auch okay - hätte den Vorteil, dass jemand, der sich dazu berufen fühlt, einen epischen Eingangspost schreiben könnte - und dass Teil 1 Spieler hier nicht so auf Spoiler achten müssten.
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden
Top