Meinung: Modern Warfare 3 oder Battlefield 3

Dieses Thema im Forum "Meinungen zum Heft" wurde erstellt von Maksee, 18. August 2011.

  1. Hallo ihr Lieben,

    die Leserbriefseite wird immer voller :) Dank euch!
    Diesmal würde ich gerne eure Meinung zu den wohl heißersehntesten Shooter-Giganten diesen Jahres hören/lesen.

    Modern Warfare 3 oder Battlefield 3? Oder beides/keins?

    Bin gespannt!

    LG
    Maxi
     
  2. Das kommt denke ich auf die persönlichen Vorlieben an.

    Call of Duty ist lineare Action, toll präsentiert mit einer spannenden Geschichte.

    Battlefield ist eine offenere Welt, hält sich eher realistisch.

    Beim Multiplayer Modus ist Call of Duty flotter, Battlefield fordert mehr Zeit vom Spieler.

    Ich persönlich bevorzuge Call of Duty (sowohl offline als auch online) weil ich lineare Shooter mag und die straffe, flott inszenierte Action mich mehr anspricht. (Bezieht sich auf Modern Warfare)

    Online geht auch alles recht flott und man kann auch ohne große Probleme nur mal 20 Minuten spielen.

    Battlefield fand ich im Singleplayer zwar auch sehr gut, aber immer etwas zu langsam. (Bezieht sich auf Bad Company)

    Im Multiplayer ist es mir zu zeitaufwändig, die Matches dauern mir zu lange. (Bezieht sich auf Bad Company, Battlefield 2 und 2142)

    Ich denke beides hat ein Existenzrecht und ein wirklich besseres Spiel gibt es nicht. Dazu sind die beiden einfach zu unterschiedlich.

    Beide Spiele werden sich sicherlich sehr gut verkaufen und Anhänger finden.
     
  3. BertBarth Hearthstone Champion 2014

    BertBarth
    Registriert seit:
    27. Oktober 2002
    Beiträge:
    35.669
    Ich werd mich definitiv für Battlefield 3 entscheiden, einzig und allein deswegen weil der Multiplayer unglaublich gut werden wird. Die Solo-Kampagne interessiert mich nur nebensächlich, mir geht es um den 64-Spieler-Multiplayer mit Fahrzeugen. Das Gefühl nen Jet zu fliegen und sich Dogfights zu liefern, das Gefühl einer Panzerschlacht und das Gefühl von atemberaubenden Straßenkämpfen mit Soldaten, ist einfach unglaublich. Seit Battlefield 2 (inklusive Battlefield Play 4 Free) habe ich kein Battlefield mehr gespielt (außer auf LANs, wo wir immer noch Battlefield 1942 spielen :D) und jetzt wird es mal Zeit für nen neuen Multiplayerkracher! Da kann MW3 imo nicht mithalten, da fand ich den Multiplayer von MW2 schon nicht gerade berauschend.

    Ich freu mich auf Balltefield 3, Pflichtkauf! :)

    Hier nochmal ein awesome Battlefield 3 Multiplayer Video:
    http://www.youtube.com/watch?v=NDDfPxF3EFE&feature=player_embedded :eek:
     
    Zuletzt bearbeitet: 18. August 2011
  4. Vergleich nicht möglich

    Ich habe mir häufig Gedanken gemacht, welches der beiden Spiele das Bessere ist. Letztlich kommt man zu dem Schluss: Es ist nur sehr schwer möglich diese Spiele miteinander zu vergleichen.

    Modern Warfare ist einfach schnell, "arcadig", hat eine starke Solo-Kampagne und setzt auf die Inszenierung (Singleplayer-Modus).

    Battlefield setzt m. E. mehr auf den Multiplayer, Fahrzeug-Action und Teamwork.

    Ich meine bzgl. Multiplayer: Für eine schnelle Runde zwischendurch ist CoD besser geeignet; zum Zocken mit Kollegen (Mates) würde ich Battlefield bevorzugen. Dort kommt es doch mehr auf Teamwork an als in CoD und die Freude am Wiederspielen ist auf Dauer höher.

    Kaufen werde ich mir Battlefield 3, da ich von MW2 noch immer schwer enttäuscht bin wegen der Hackerangriffe. Seine hart erspielten Stats mit einem Mal zu verlieren tut schon sehr weh, wie auch immer... :-/
     
  5. da kann ich nur zustimmen. ein actiongeladenes game wie modern warfare 3 mit einem etwas mehr an die realität angelegten games wie battlefield 3 zu vergleichen ist so gesehen einfach nicht möglich. das eine spiel punktet in jenen bereichen, die im anderen fehlen. mit dem was ich von beiden spielen gesehen habe, bin ich der meinung, dass beide ein großer erfolg werden, da einfach jeder spieler andere vorlieben hat, die sich mit sicherheit in einem der shooter wiederfinden lassen.

    hackerangriffe auf mw2? ich als wii-spieler habe davon nicht sehr viel mitbekommen (auf welchen anderen plattformen auch immer). allerdings lassen sich auch immer mehr hacker auf den cod's für die wii finden, gegen diese einfach nichts getan wird bzw getan werden kann. diese sind mindestens genauso nervig wie frustrierend für einen "anständigen" gamer. das ist auch der grund, wieso ich mir eher mit gemischten gefühlen mw3 für die wii holen werde (sofern es denn nun wirklich dafür erscheint), denn ein neuer shooter nach black ops muss einfach her. sollte dann aber auch bf3 in den nächsten jahren für die wii-u erscheinen, wird das natürlich auch gekauft, in der hoffnung nicht in jedem 2. match einen hacker vorzufinden -.-
     
  6. Bothex Isaac

    Bothex
    Registriert seit:
    16. September 2005
    Beiträge:
    14.752
    Ort:
    Im Keller
    Ich würd Cod bevorzugen.
    Nicht, weil es besser ist, sondern Battlefield durch die Fahrzeuge mehr auf ein gut eingespieltes Team angewiesen ist.
    Wenn ich natürlich nen Clan von 16 Leuten habe, Battlefield
     
  7. ExarKun Pyra & Mythra & Pneuma

    ExarKun
    Registriert seit:
    25. November 2008
    Beiträge:
    27.198
    Ort:
    Hyrule
    Ganz klar Battlefield 3, bei Call of Duty kommt es mir so vor als seien die Spiele MW1-BlackOps ein und das selbe Spiel, man kann nix kaputt machen, der Singelplayer mag toll inszeniert sein aber er ist vieel zu leicht.
    Bei Battlefield habe ich wirklich das Gefühl das um mich herum Krieg Herrscht, der MP überzeugt mich zu 100% das hat er schon bei Bad Company und das ist es was ich an dem Game wichtig finde.
     
  8. Dafür gibt es bei MW3 ja die Möglichkeit auf gesicherten Servern zu spielen, wo das Hacken nicht möglich ist. Diese werden durch Infinity Ward (oder Activision, oder jmd. ganz anderem ?) betreut -- das kostet dann allerdings monatlich Geld! Ich persönlich sehe nicht ein, für sowas auch noch monatlich Geld zu zahlen, aber das muss jeder für sich selbst entscheiden.
     
  9. Spiritogre Well-Known Member

    Spiritogre
    Registriert seit:
    29. Juni 2007
    Beiträge:
    258
    Ich bin von Joint Operations (Escalation) zu Battlefield 2142 gekommen und kurz darauf noch zusätzlich zu Battlefield 2. Generell finde ich sie spielerisch, rein auf online bezogen, besser. Call of Duty Modern Warfare habe ich auch eine Weile online gezockt aber immer gedacht, dass ist eher was für zwischendurch.

    Der Nachteil bei Battlefield ist aber wirklich, dass es "alleine" einfach nicht soviel spaß macht. Man braucht halt mindestens noch einen weiteren Kumpel, besser ein ganzes Team, mit dem man sich abspricht. CoD hingegen macht auch alleine immer mal wieder für eine Runde laune.

    Allerdings weiß ich ehrlich auch nicht, wieso ich, bis aufgrund der besseren Grafik, einen der neuen (Online-) Shooter spielen sollte? Ich persönlich hatte mit Joint Ops damals am meisten Spaß und habe das auch am längsten gespielt. Danach ist das Thema Online-Shooter bei mir schon abgeflaut. Ähnlich geht es mir bei den MMOs. Vor sechs bis fünf Jahren jeden Tag online gezockt und mit Online-Bekannten gequatscht und gequestet. Danach wurde das langsam weniger. Meine letzten, sehr unregelmäßigen Ausflüge in Onlinespiele habe ich zwangsweise dann mehr oder minder alleine bestritten. Effektiv machen dann offline Singleplayerspiele weitaus mehr spaß.
     
  10. Eddie Ein Füllhorn voller Füllhörner

    Eddie
    Registriert seit:
    5. Mai 2004
    Beiträge:
    6.960
    Ort:
    Iserlohn Rock City
    Definitv Battlefield. Call of Duty wird irgendwann als Budget nachgekauft. Battlefield ist für mich noch unverbrauchter als CoD. In den letzten fünf Jahren habe ich sechs Titel der CoD-Reihe gezockt, aber nur drei Battlefields :aua:
    Außerdem macht mir BF im Multiplayer inzwischen mehr Spaß als CoD.
     
  11. Axl Rose RadioLoveLove

    Axl Rose
    Registriert seit:
    10. Dezember 2006
    Beiträge:
    3.452
    Schonmal World at War auf Veteran durchgezockt. Da fallen dir die Sackhaare aus.

    @topic: CoD. Einfach aus Gewohnheit. Werde den Singleplayer einmal auf Veteran durchzocken, die Spec Ops (das beste an MW2) machen und wieder verkaufen. Multiplayer interessiert mich seit CoD4 eh nicht mehr.
     
  12. Beide Titel sind definitiv Pflichtkäufe. Vor einer Woche war ich noch fest davon überzeugt, dass ich mir CoD als erstes bestelle, doch nach dem Video der Gamescom muss ich einfach Battlefield 3 haben.
     
  13. knusperzwieback Well-Known Member

    knusperzwieback
    Registriert seit:
    9. August 2006
    Beiträge:
    1.085
    Battlefield 3. Zerstörbare Umgebung und Fahrzeuge sind für mich ein muss in einem aktuellen Shooter.
     
  14. Ich kauf mir auch beide, wobei ich battlefield klar bevorzuge.
    mei call of duty geht nix kaputt und richtiges schiessgefühl kommt auch
    nicht auf. auch fehlen fahrzeuge. kaufen es aber wegen der guten inszenierung,
    dem spec ops modus und für eine runde zwischen dur langt es alle mal.

    bin mal gespannt wie beide im vergleich bei der fachpresse abschneiden.

    mein tipp, Battlefield 3: 94%

    MW 3: 87%

    mfg, zappo
     
  15. Companion Cube Well-Known Member

    Companion Cube
    Registriert seit:
    13. September 2010
    Beiträge:
    606
    Ich schätze, dass sich Modern Warfare 3 besser verkaufen wird, aber das bessere Spiel wird wohl Battlefield 3.

    Call of Duty ist leider nur noch ein Moorhuhnshooter, ein Schlauchlevel jagt das nächste. Da das Spiel im Jahrestakt erscheint, ist einfach die Luft draußen aus der Serie.
    Das letzte echte Battlefield (Bad Company ist ja nur ein Spin-Off) ist hingegen schon 6,5 Jahre her, da bin ich dementsprechend gespannter drauf als auf das x-te Call of Duty.
     
  16. Battlefield 3 wird wohl sicher das bessere Spiel. Bereits Bad Company 2 fand ich von der Spielmechanik her wesentlich besser als Modern Warfare 2 oder etwa Black Ops. Alleine was die ganzen Möglichkeiten die Umgebung zu zerstören angeht. Die Präsentation und Inszenierung von Modern Warfare war allerdings packender. Dieses Manko scheinen die Jungs von DICE aber inzwischen behoben zu haben und haben in puncto Präsentation gehörig nachgebessert. Zumindest hatte ich bei den Trailern den Eindruck.
     
  17. da ich viel wert auf einen guten, umfangreichen singleplayermodus lege werden vorraussichtlich beide spiele an mir vorbei gehen.
     
  18. Das ist wohl wahr denke auch dass bf sich mehr verkaufen wird bzw das umfangreichere spiel werden wird. Freu mich trotzdem auf mw3 und hoffe dass man aus den fehlern der letzten teile gelernt hat.
     
  19. Bothex Isaac

    Bothex
    Registriert seit:
    16. September 2005
    Beiträge:
    14.752
    Ort:
    Im Keller
    BF3 besser als MW3 Verkaufen?

    Da muss man aber erstmal 1000 Killstreakss einführen, damit die kleinen Kinder auch Spaß haben.
     
  20. auch wen ich es battlefield nicht wünsche, aber es wird sich deutlich schlechter als MW3 verkaufen.


    mfg, zappo
     

  21. Immerhin sind die (US?) Vorbestellungen auf dem Niveau von Blops letztes Jahr - schonma ein guter Anfang :)
     
  22. naja im prinzip sind bei battlefield ja die Fahr-, und Flugzeuge die killstreaks :ugly: und sogar noch leichter zu erreichen als bei cod also das ist kein sehr überzeugendes argument
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden
Top