No Man's Sky

Dieses Thema im Forum "Spiele-Forum" wurde erstellt von Zimvader Im, 8. Dezember 2013.

  1. Johnny Dread Load"*",8,1:

    Johnny Dread
    Registriert seit:
    15. Oktober 2006
    Beiträge:
    16.468
    Geil, geil, geil!
    Das wird ein Spiel, was ich die erste Zeit suchten werde und dann kann ich mir gut vorstellen, dass es immer mal für ein Stündchen gut ist. Aber diese Abwechslung in den Welten und der in mir geweckte Entdeckerdrang ist schon enorm.
     
  2. blither Well-Known Member

    blither
    Registriert seit:
    11. März 2008
    Beiträge:
    9.184
    Bin etwas enttäuscht vom Trailer. Spielerisch wird wenig bis gar nichts gezeigt, und optisch ploppt vieles zu spät ins Bild.

    Aber ich glaube auch, dass das No Man's Sky ein großes spielerisches Potential hat. Manchmal ist weniger mehr, und wenn man das Universum etwas kleiner gestalten würde, so dass Kontakte unter den Spielern häufiger stattfinden würden, fände ich das besser.
     
  3. RisingStar Prof. Dr. med. Pwnage

    RisingStar
    Registriert seit:
    18. Juli 2007
    Beiträge:
    7.749
    Ort:
    Hessen
    Ich habe mich tierisch auf das Spiel gefreut, aber die letzten großen Titel waren alle stark verbuggt und ich bezweifle dass ein so riesiges Spiel zum Release laufen kann, vor allem wenn ein kleines Team dahinter steckt.

    Mein Vorfreude ist mittlerweile komplett weg, und das obwohl das Spiel immer noch super aussieht. Diese Gen hat mich geschädigt. :(
     
  4. Athavariel Well-Known Member

    Athavariel
    Registriert seit:
    10. Juli 2005
    Beiträge:
    1.926
    Noch mehr von No Man's Sky. Der Wahnsinn. Spielen sofort es will.

    http://youtu.be/nmwG6Sj1Yfg
     
  5. Nun, so "groß" ist das Spiel vom reinen Programmieraufwand doch letztlich gar nicht, oder?

    Sobald man den (zugegebenermaßen sicherlich sehr komplexen) Code für die Generierung der Planeten hat, ist man doch bald fertig. Klar, das muss sitzen - die Planeten müssen logisch aufgebaut sein, die Flora und Fauna sich nachvollziehbar verhalten. Doch das war's ja dann schon. Von vielen unterschiedlichen Gameplay-Mechaniken oder einer Geschichte inkl. Präsentation hat man ja noch nichts gesehen, wird's also wahrscheinlich nicht geben.

    Meine Vorfreude sinkt indes immer weiter, da es scheinbar wirklich keine Ziele oder erzählerische Substanz geben wird. Ob mich das bloße Erkunden motivieren kann, weiß ich nicht. Früher vielleicht, doch in letzter Zeit lege ich meinen Fokus verstärkt auf die erzählerische Ebene.

    PS: "Inquisition" ist ein Mammutspiel und hat fast keine Bugs ;->
     
  6. Meine These war richtig. Gerade eben gab's ein Gespräch über das Spiel beim Playstation Event. Ich nahm daraus vor allem vier Infos mit, die ich hier teilen mag:

    1) Der Spielcode wird sehr klein werden, da alles prozedural generiert wird. Man fliegt einen Planeten an, er wird per Algorithmus berechnet, man verlässt ihn, und er wird 'zerstört'. Der Planet ist und wird nirgends gespeichert. Das heißt dann wahrscheinlich, wenn ich ihn wieder anfliege, dann sieht er zwar sehr ähnlich aus (da die Grunddaten wahrscheinlich gespeichert sind), ich werde aber nicht nochmal den identischen Planeten sehen. Man scherzte, man dachte anfangs, das Spiel würde auf eine Floppy Disc passen. Etwas größer ist es nun doch, da man manche Assets (Sounds etc.) speichern muss. Dennoch wird das Spiel sehr wenig Speicherplatz benötigen. So viel zu der These mit der "Größe".

    2) Man betonte, dass jeder das Spiel spielen kann, wie er mag, und man sich selbst seine Ziele setzt. Wahrscheinlich werden sich viele Spieler zum Ziel setzen, ihre Ausrüstung zu verbessern. Dafür muss man Richtung Mitte des Universums reisen. Man startet im Rand des Universums (jaja, keine Wortglauberei jetzt, wie etwas unendliches einen Rand haben kann). Je weiter man sich der Mitte nähert, um so gefährlicher werden Flora, Faune und andere Lebewesen, doch um so besser werden auch die verfügbaren Upgrades. Letztlich heißt das, dass man des Reisens wegen reist - ein konkretes Ziel (wozu upgrade ich meine Ausrüstung, abgesehen vom weiterreisen und weiter upgraden?) wird es wohl nicht geben.

    3) Bisher zeigte man eher "geerdete" Planeten, um die Spieler nicht zu verschrecken. Es soll auch völlig abgefahrene Planeten mit ganz komischen Oberflächen und Lebewesen geben.

    4) Nicht nur die Planeten sind prozedural generiert, sondern auch die Musik. Gestern wurde ja ein Track des Soundtracks vorgestellt. Dieser Song wird aber nicht einfach so übernommen. Alle Songs des Albums zum Spiel werden in ihre Einzelteile (Instrumente, Melodielinien etc.) zerlegt und werden der Situation entsprechend neu zusammengesetzt. Man kriegt also nicht nur einmalige Planeten zu sehen, sondern auch einmalige Musikstücke zu hören.
     
  7. Hollewood Spambot

    Hollewood
    Registriert seit:
    20. September 2007
    Beiträge:
    14.232
    Ort:
    Nordhessen
    Mhm, das mit den Planeten, der sich zerstört, finde ich blöd. Zumal man im letzten Trailer ja auch "Entdeckt von: XXX" gelesen hat.

    Oder ich verstehe es jetzt komplett falsch :ratlos:
     
  8. Die Grunddaten sind wohl in wenigen Zeilen Code gespeichert. Sprich: Flach oder gebirgig, wie viel Wasser, welche Art von Tiere, und eben von wem entdeckt. Und aus diesen Grunddaten wird dann ein Planet gebaut, sobald man den entsprechenden Ort anfliegt.

    EDIT: Nein, das kann auch nicht stimmen. Man kann ja nicht für zig Billionen Planeten einen Code hinterlegen. Ach keine Ahnung. Wahrscheinlich generiert ein Code einen Code, aus dem dann der Planet generiert wird. Oder so.
     
  9. Hollewood Spambot

    Hollewood
    Registriert seit:
    20. September 2007
    Beiträge:
    14.232
    Ort:
    Nordhessen
    Sorry, aber ich komme immer mehr zur Überzeugung, dass NMS eine Blase ist, die platzen wird. Entweder kommt das Teil nie auf den Markt, oder er wird ein absolut repetives Spielchen, das schnell langweilt.
     
  10. Night Hunter ᛟᛈᛖᛏᚻ

    Night Hunter
    Registriert seit:
    9. September 2006
    Beiträge:
    15.137
    Ort:
    Blackwater Park
    Mir gehts ähnlich. Inzwischen sieht das Spiel für mich genau nach dem aus, was ich nicht ausstehen kann an vielen modernen Spielen. Zu viel, zu groß, zu weit, nichts dahinter, worauf man zurückfallen könnte, wenn es dann langweilig wird.

    Naja ... Wobei, für die Größe des Spiels sind es erstaunlich wenige, da hast du recht.
     
  11. The Joker The Cake is a Lie

    The Joker
    Registriert seit:
    15. Februar 2007
    Beiträge:
    15.211
    Ort:
    Hamburch
    Wann ist denn nun der Release?
     
  12. Je mehr ich über das ganze nachdenke, um so mehr würde ich eben dies unterschreiben. Mein Interesse ist mittlerweile fast vollkommen weg. Das wirkt alles ziel- und orientierungslos auf mich. Mit diesem Konzept tat man sich keinen Gefallen. Nur ein paar hundert von mir als zufallsgenerierte, dann aber so bleibende Planeten wäre wohl gewesen, denke ich. Dann halt auch nicht als MMO, sondern nur mit Freunden zusammen.

    Dass man immer noch nichtmal ein Release-Jahr (!) nennen kann, nachdem man es vor einem Jahr ankündigte, spricht schon Bände. "No Man's Sky" und "Star Citizen" - zwei Spiele, deren Releases fast so sehr in der Zukunft liegen wie ihr futuristisches Setting.

    Dein Urteil diesbezüglich ist sicherlich etwas befangen ;->

    @Joker: Das wissen wohl nichtmal die Entwickler ansatzweise.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 7. Dezember 2014
  13. Night Hunter ᛟᛈᛖᛏᚻ

    Night Hunter
    Registriert seit:
    9. September 2006
    Beiträge:
    15.137
    Ort:
    Blackwater Park
    Naja, was das angeht hatte ich halt wirklich Pech, aber es hat sicher bei jedem Spiel das jemals rausgekommen ist irgendwer sein Savegame durch einen dummen Bug verloren. Bei DA:I war halt ich an der Reihe. Aber ich erinnere mich beispielsweise an haufenweise Bugs in den Gesprächen (vor allem auch bei den Animationen), der Bug bei dem die Stimme gewechselt hat, ein gewisser Charakter hat bei mir sein Geschlecht gewechselt, es gibt den Party Banter Bug und so weiter.
     
  14. Ballerbär the monumental awaits thee above

    Ballerbär
    Registriert seit:
    4. April 2008
    Beiträge:
    3.647
    Ort:
    Berlin
    Finds echt schade wie so eine tolle Idee madig gemacht wird indem man falsche Erwartungen an das Spiel knüpft.
    Es wurde so ziemlich von Anfang an gesagt, dass es keine Story und auch keine Quests geben wird. Trotzdem sind die Leute jedes Mal enttäuscht wenn so etwas bei einer News nicht angekündigt wird. Und auch dass es sich um ein prozedual erstelltes Universum handelt.

    Zum Gameplay wurde schon immer gesagt, dass es hauptsächlich um das Erkunden geht. Schlachten im Weltraum und auf den Planeten wird es auch geben, unter anderem auch mit verschiedenen Fraktionen, denen man sich wohl auch anschließen kann. Dazu gesellt sich noch Sammelei und Ressorcenmanagement. Das ist soweit alles und ist auch so schon länger bekannt.

    Dass es noch keinen Releasezeitraum gibt, ein Jahr nach der ersten Ankündigung, ist zwar schade aber auch keine große Überraschung, bei einem so großen Projekt. Da wird Balancing und Bugfixing wohl eine ganz große Rolle spielen.
    Es ist letztlich wohl ein Nischenspiel, dass dank der schicken Grafik und dieser Zahl im Millardenbereich den ganz großen Hype abbekommen hat. Und nebenbei noch mit einem Star Citizen verglichen wird.
     
  15. Athavariel Well-Known Member

    Athavariel
    Registriert seit:
    10. Juli 2005
    Beiträge:
    1.926
  16. Das sind halt außer dem Erkunden alles Sachen, die in mittlerweile vier Trailern nie gezeigt wurden. Die Trailer liefen eigentlich immer nach dem gleichen Schema ab und haben nie eine neue Komponente vorgestellt (das Portal in den letzten Trailern mal ausgeklammert). Und da kommt in mir die Frage auf: Gibt es diese Dinge wirklich schon, oder sind das nur Gedankenkonzepte? In dem kurzen 4players Artikel werden 10-mal so viele Sachen gesagt, als man bisher gesehen hat.

    Und zu der Frage nach den Quests und der Story: Es mag für manche vielleicht ganz ohne gehen. Ich hätte aber schon gern ein grobes Ziel. Wie oben angesprochen: Warum reise ich in die Mitte des Universums? Vielleicht ergibt sich beim Spielen eine eigene Motivation (man wild halt Geld anhäufen und reich werden, aber auch hier wieder: wozu, kann ich mit dem Geld auch andere Sachen machen als es investieren um noch mehr Geld anzuhäufen?).

    Da ich ja das Spiel erwähnte: Ich wollte die beiden nicht vergleichen, nur die Release-Situation finde ich in beiden Fällen irgendwie merkwürdig. Bei "Star Citizen" ist die Situation aber noch weit schlimmer. Anstatt einfach mal einen Schnitt zu machen, sammelt man fleißig weiter Geld und verspricht immer mehr und mehr und meher Inhalt.
     
  17. Ballerbär the monumental awaits thee above

    Ballerbär
    Registriert seit:
    4. April 2008
    Beiträge:
    3.647
    Ort:
    Berlin
    Der Vergleich mit Star Citizen kam schon von vielen Seiten unzählige Male und daher musste ich nochmal mein Veto einlegen ;)

    Also man hat schon Schlachten mit Raumschiffen gezeigt, als auch das Sammeln von Ressourcen und diesen zugegebenermaßen kleinen Raumhafen doch auch. Dass jedes der angekündigten Spielelemente noch nicht fertig oder reif für eine Präsi ist, stimmt mich jetzt nicht sonderlich unruhig. Warum auch ein Jahr nach Ankündigung und bei einem Studio mit anfangs 3-4 Leuten.
    Der Entwickler gibt ja auch ziemlich tiefe Einblicke in die technische Entwicklung des Spiels. Dass es sich dabei um einen Blender handelt kann ich aus seinen Interviews nun nicht ableiten. Er redet sogar relativ offen über Schwierigkeiten bei der Programmierung und nimmt auch hinsichtlich anderer Spiele kein Blatt vor den Mund. Also keine aalglatte Marketingfigur.

    Achja, warum muss es für alles einen Aufhänger geben? In den vergangenen Jahren waren für mich die interessantesten Spiele die, die mich im Unklaren über die Story gelassen oder einfach gar nichts erzählt haben. Es sollte immer auch Spiele geben die die Fantasie anregen und in denen das eigene Handeln und die Welt um einen die Geschichte erzählt. Es gibt doch genug große Spiele die dich an die Hand nehmen und einfach konsumiert werden.
     
  18. Na gut. Dennoch bleiben die Sachen, die das Ganze mit Leben und 'Sinn' erfüllen (Fraktionssystem, Fortschrittssystem etc.), bisher nebulös für mich.

    Ja, das ist halt Geschmackssache. Ich persönlich hätte schon gerne einen etwas größeren Knochen hingeworfen (der dann bspw. auch über Item-Beschreibungen hinausgeht ;->).

    Und in einem kleinen Indie-Adventure mit Mystery-Elementen o.ä. nicht zu wissen, was abgeht und was man da eigentlich direkt tut, ist was anderes, als in einem ganzen Universum herumzuirren ohne Ziel vor Augen ;->
     
  19. docmoody Meister der Prokrastination

    docmoody
    Registriert seit:
    20. Juni 2008
    Beiträge:
    31.659
    Der deutlich passendere Vergleich ist Elite. Das alte, ganze Generationen begeisternde Elite. Das war ebenso zufallsbasiert generiert worden, ist riesig und passt auf ein paar Disketten. Und da ging es auch nur darum, dass sich der Spieler selbst beschäftigt, Handel treibt und sein Schiff aufwertet. Allein dieses geldverschlingende Monstrum namens Star Citizen hier zu erwähnen ist schon falsch.

    Kann mir auch gut vorstellen, dass die Macher dann trotzdem noch Kleinigkeiten wie diese Portale oder andere interessante Punkte selbst in die Welt setzen.

    Und bei diesem Spiel von einer Blase zu reden, finde ich auch nur in Bezug auf völlig falsche Erwartungen gerechtfertigt, denn die Entwickler spielen von Anfang an mit offenen Karten.
     
    Zuletzt bearbeitet: 7. Dezember 2014
  20. Quantumrunner Well-Known Member

    Quantumrunner
    Registriert seit:
    5. November 2005
    Beiträge:
    1.168
    Jep es wird so gemacht wie in deinem letzten Satz vermutet:

    Das ganze Universum wird aus einer einzigen Zahl generiert. Mit diesem Grundwert ("Seed" genannt) kann man dann sämtliche weiteren Werte generieren. Das ganze funktioniert, weil es sog. "Pseudo-Zufallsgeneratoren" gibt, die mit dem selben Seed auch immer die gleichen Werte ausspucken.
     
  21. The Traveler gesperrter Benutzer

    The Traveler
    Registriert seit:
    19. September 2014
    Beiträge:
    4.264
    Ort:
    Novigrad, Die Scherben
    So sieht es aus, 100% Zustimmung. Viele scheinen ja auch noch zu glauben, dass das Spiel ein MMO wird. Die Leute sollen sich bitte damit abfinden dass das hier nicht mehr wird als exploration. Wem das zu wenig ist - schön. Aber diese falsche Erwartungshaltung ist nicht nötig, da es ist bekannt ist wie es laufen wird und so wie laufen wird, ist es perfekt.


    Warum es keinen Termin gibt? Weil kein großer Publisher dahinter steht, der Druck ausgeübt damit man auf Teufel komm raus einen Termin angeben kann, sich damit dann aber auch eine Deadline auferlegt. Nein. Das ist ein Indie-Game und das ist fertig wenns fertig ist. Dafür hat es dann aber auch keine oder nur wenige Bugs.

    Wärs soviel besser wenn sie sagen "Holiday 2015" und das Spiel wahrscheinlich letztlich doch verschieben?

    Das ist ja anscheinend ultrawichtig wenn manche hier schon das interesse deswegen verlieren weil sie kein blödes Datum haben. Andere glauben schon das Spiel erscheint nie.
     
  22. Diese Umstände entspringen vielleicht dem Fakt, dass man nach der Ankündigung im letzten Jahr fast gar keinen Informationsgewinn verzeichnen konnte (mal von Details zum Soundtrack und der mir übertriebenen Betonung der Größe abgesehen). Es kann einem halt so vorkommen, als würde die Entwicklung derzeit auf der Stelle treten.

    Dazu muss man aber auch erwähnen, dass das Studio ja durchaus mit Problemen zu kämpfen hatte (da war doch diese Überschwemmung, gell?) und sich deshalb vielleicht wirklich ein paar Verzögerungen ergeben haben.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 7. Dezember 2014
  23. Johnny Dread Load"*",8,1:

    Johnny Dread
    Registriert seit:
    15. Oktober 2006
    Beiträge:
    16.468
    Finde es immer noch extrem erstaunlich, was hier vier Leute auf die Beine stellen. Ich freu mich zumindest drauf ungezwungen Planeten abzugrasen und durch die gefundenen Ressourcen mein Schiff und Basis zu verbessern.

    Was denken denn manche, was das Spiel beinhaltet? Open World mit x-Millionen-m² pro Planet mit je 1500 questgebenden NPCs vollvertont?

    Bin schon sehr auf die abgefahrenen Planeten gespannt. Entstehen bestimmt auch sehr viele, lustige Dinge.
     
  24. WaukiWood Well-Known Member

    WaukiWood
    Registriert seit:
    22. Februar 2013
    Beiträge:
    300
    Dass jedes Sternensystem einen Handelsposten und auch jeder Planet eine Handelsstation haben wird find ich ein bissl schade. Das könnte nämlich ein klein wenig dieses "Every Planet unexplored" trüben. Wenn natürlich auch nur vom Spielgefühl her, schließlich sind NPCs ja keine Spieler.
    Bzgl. des Gameplays macht es aber natürlich Sinn. Ich geh mal stark davon aus dass man für Raumsprünge Treibstoff benötigt, sonst könnte man ja sofort in's Zentrum fliegen. Soll heißen, wenn man Gamestopper vermeiden will, dann muss man sicherstellen dass man nicht irgendwo auf einem völlig leeren und unbelebten Planeten mit leerem Tank festhängt... andererseits wäre das auch ein zusätzliches "Prickeln" beim Erforschen der unendlichen Weiten ^^

    Ich werde an dieser Stelle - der Doc möge mir diese "Werbung" bitte verzeihen ^^ - hier ein drittes Mal in diesem Thread auf die "Space Engine" verweisen.
    Mal ein bisschen Klugscheißerei :teach::
    https://www.youtube.com/watch?v=PslLbbDSTr8 bei 9:45
    Haben wir bei No Man's Sky nicht auch "nur" eine Galaxie?
    Wobei das scheinbar gar nichts so ungewöhnliches ist. Habe letztens auf Bayern 2 (oder war es DRadio Kultur?) einen kleinen Beitrag zum Thema Videospielmusik gehört und da ging es dann unter anderem darum, dass die Musik (oft oder zumindest teilweise) aus einzelnen Assets besteht, mit welchen man je nach Zusammenstellung (meist bei gleichbleibender Grundmelodie) unterschiedliche Tracks mit unterschiedlichen Stimmungen erstellen kann bzw. das Spiel dies situationsabhängig selbst tut.
     
  25. Oh mein Gott, nein. Mir geht es vielmehr darum, dass man auch etwas Input an Informationen und Hintergründe braucht, um die Galaxie glaubhaft und lebendig zu gestalten. Und davon habe ich bisher gar nichts mitbekommen.

    Ein Adventure wie bspw. "Journey" mag in seinem kleinem Rahmen von seiner Informationsarmut leben. Aber eine hochtechnologisierte Sci-Fi-Welt sollte in meinen Augen gewisse Infos parat halten. Es muss nun keinen kolossalen Kodex ala "Mass Effect" geben, aber zumindest rudimentäre Sachen. Es soll ja bspw. Fraktionen geben: Was sind das für Fraktionen, was ist ihr Ziel, wofür stehen sie und wie interagieren sie miteinander? Ich brauche keine epische Handlung in diesem Spiel (bzw. sehe ein, dass es diese nicht geben kann), aber zumindest einige Hintergründe sollten auf der erzählerischen Ebene existieren.

    Und nach all den aktuellen Trailern bekam ich bisher den Eindrück, als würde man wirklich gar keine Geschichte haben und einen wirklich gänzlich alleine lassen. Ob das nun eine direkte Design-Entscheidung ist oder man im kleinen Team einfach niemand hat, der soetwas schreiben könnte, weiß ich nicht. Vielleicht irre ich mich auch und ich interpretiere diese bloße Beschränkung auf große Zahlen und Stolz über die prozeduralen Techniken falsch.

    Interessant. Und auch irgendwie einschüchternd und verwirrend, wenn man darüber nachdenkt. Ich würde als Astronom wahnsinnig werden :D
    Ja, wahrscheinlich ist es "nur" eine Galaxie. In jedem Fall viel größer als nötig ;->

    Oha, okay. Ich hatte jetzt angenommen, das wäre innovativ. Lustig auch, wie Murray im Interview sagte, dass diese prozedurale Musik "hoffentlich" die Stimmung gut widerspiegelt. Ist wohl bei einigen Tests auch mal nach hinten losgegangen ;->
     
  26. Hier Mal ein Interview, welches besonders die Erwartungen zum Multiplayer-Anteil des Spiels behandelt.

    Ich sehe das Spiel auf jeden Fall immernoch als sehr interessant, wie von dem ein oder anderen bereits erwähnt, sollte man halt wohl nicht schon vorher mit irgendwelchen Erwartungen rangehen, welche die Entwickler eh schon zum jetzigen Zeitpunkt dementiert haben.

    Weiß eigentlich hier irgendjemand, in welcher Preisregion das Spiel angesiedelt werden sein wird?
    Wird das Vollpreis oder startet es bei 29€ (darunter halte ich jetzt einfach mal für komplett unrealistisch)
     
  27. docmoody Meister der Prokrastination

    docmoody
    Registriert seit:
    20. Juni 2008
    Beiträge:
    31.659
    Vollpreis kann ich mir nur schwer vorstellen, eher so im höheren Downloadpreissegment zwischen 20-30€.
     
  28. Immerhin ist man sehr ehrlich. Dass es kein MMO wird, war angesichts der Größe eh klar. Dennoch hoffte ich, dass man mit einzelnen Leuten gezielt in Kontakt treten kann. Auch dies ist nicht möglich, alles völlig zufällig. Schade, aber immerhin wurde Klartext gesprochen (und gleich noch auf ein "Konkurrenzspiel" verwiesen, das sieht man selten im heutigen Marketing :D).

    Interessant ist ja das Konzept, dass man erst bei einem Treffen mit einem anderen Spieler sieht, wie man eigentlich selbst aussieht.

    Zum Preis: Der sollte natürlich in Relation zum Programmieraufwand und zum Production Value stehen. Und bei einem Spiel, das scherzhaft auf eine Floppy Disc passt, ist dieser nun nicht so immens. Ein Produkt, an dem 4 Leute 3 Jahre lang arbeiten, kann nur schwerlich so viel kosten wie eines, an dem 100 Leute 3 Jahre lang arbeiten. Vollpreis wird das auf keinen Fall.

    Obacht: Ich sage nicht, dass ein Vollpreis-Spiel automatisch qualitativ 'mehr wert ist' als ein tolles Indiegame - ganz im Gegenteil. Aber bei der Preisfindung wirken nunmal bestimmte Mechanismen, die nur schwerlich zu ignorieren sind.
     
  29. The Traveler gesperrter Benutzer

    The Traveler
    Registriert seit:
    19. September 2014
    Beiträge:
    4.264
    Ort:
    Novigrad, Die Scherben
    Bitte Vollpreis und als Retail. Danke.
     
  30. docmoody Meister der Prokrastination

    docmoody
    Registriert seit:
    20. Juni 2008
    Beiträge:
    31.659
    Es gibt ja auch 30-40€ Retailreleases.
    Ich verwette dieses Spiel, dass es nicht Vollpreis wird. ;)
     
  31. Hollewood Spambot

    Hollewood
    Registriert seit:
    20. September 2007
    Beiträge:
    14.232
    Ort:
    Nordhessen
    Ich gebe PePe Recht: Unter den gegebenen Umständen gehe ich nicht von einem Vollpreistitel aus. Aber ob der Mythos von der kleinen Truppe noch stimmt? Ich bin überzeugt davon, dass das Team mittlerweile deutlich größer ist.

    Generell glaube ich aber, NMS wird ein PS+ Titel. Wetten dürfen gerne angenommen werden :)
     
  32. Selbst wenn ersteres nicht zutreffen wird (wovon ich ja wie gesagt mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit ausgehe), schließt das ja nicht zweiteres aus. Einen 30€ Titel kann man ruhig auch auf Disc bringen.

    Niemals. Man steckt nicht so viel Geld in das Marketing bzw. gibt den Entwicklern eine so große Bühne, um das Ding dann zu 'verschenken'.
     
  33. The Traveler gesperrter Benutzer

    The Traveler
    Registriert seit:
    19. September 2014
    Beiträge:
    4.264
    Ort:
    Novigrad, Die Scherben
    Was bitte hat das denn mit Mythos zutun? Bei Hello Games arbeiten genau 6 Menschen. 4 davon sind Spieleentwickler. Punkt.

    1. Niemals.

    2. Wetten ist armselig.
     
  34. Hollewood Spambot

    Hollewood
    Registriert seit:
    20. September 2007
    Beiträge:
    14.232
    Ort:
    Nordhessen
    Ja, am Anfang. Das bezweifelt auch niemand. Aber ob das mittlerweile immer noch so ist?

    Abwarten und :kaffee: trinken ;)

    D. ... Ne, lassen wir das!

    @Pepe: Wieviel Geld steckt Sony denn daran? 500.000? 1.000.000? 5.000.000? Zumindest bis zu einem gewissen Betrag ist es denke ich schon lohnenswert :ratlos:
     
    Zuletzt bearbeitet: 11. Dezember 2014
  35. docmoody Meister der Prokrastination

    docmoody
    Registriert seit:
    20. Juni 2008
    Beiträge:
    31.659
    Was für ein Mythos?
     
  36. Hollewood Spambot

    Hollewood
    Registriert seit:
    20. September 2007
    Beiträge:
    14.232
    Ort:
    Nordhessen
    Hast du meinen vorherigen Beitrag nicht gelesen? Es ging mir nicht darum, was mal war, sondern wie es jetzt aussieht. Das ist meine Meinung und ich glaube nicht, das immer noch nur 4 Mann an dem Titel arbeiten.

    Und sollte ich mich täuschen, was durchaus mal vorkommen kann, bekräftigt dies meine Meinung, dass der Titel noch sehr, sehr lange brauchen wird oder nur ne abgesteckte Form kommt, die viele in ihrer Vorstellung enttäuschen wird :ratlos:
     
  37. Was genau soll denn der Nutzen sein, den man daraus zieht? In der Anfangszeit waren PS+ Angebote direkt zum Release sicherlich gut, um sich von der Konkurrenz abzusetzen und erstmal ein Argument zu haben, warum man sich die PS4 ins Wohnzimmer stellen sollte.

    Nun sieht die Sache anders aus, die Basis ist installiert. Weitere Zocker werden nun eher mit den großen Exklusiv-Krachern angeworben. Ich glaube, wir werden künftig nur noch eher kleine Spiele (Preispunkt bis 10€) direkt zum Release bekommen, und dann halt ältere 'größere' Indiespiele bzw. ältere Retail-Spiele.

    Warum sollte man ein "No Man's Sky", welches schätzungsweise zwischen 20-40€ kosten wird, direkt zum Release verschenken? Ich sehe einfach keinen Nutzen, der den entgangenen Umsatz aufwiegen könnte.
     
  38. docmoody Meister der Prokrastination

    docmoody
    Registriert seit:
    20. Juni 2008
    Beiträge:
    31.659
    Während der E3 waren es 10. Und klar, sie suchen noch. Aber es sind nicht auf einmal 50. Was für ein Grund gibt es, das zu verschleiern (was du mit dem Wort Mythos ja andeutest)?

    Und ich finde es irgendwie Schade, dass bei diesem Studio, die jederzeit offen über alles sprechen, so viel Misstrauen und Verdacht ihnen gegenüber herrscht.


    Und nein, habe den Beitrag davor nicht gelesen, weil ich sehr spät auf abschicken gedrückt habe. ;)
     
  39. Hollewood Spambot

    Hollewood
    Registriert seit:
    20. September 2007
    Beiträge:
    14.232
    Ort:
    Nordhessen
    Das ist nur meine Meinung, PePe. Ich erhebe ja keinen Anspruch auf dessen Rechtmäßigkeit.

    Wenn das investierte Geld aber in einem gewissen Rahmen bleibt, wäre NMS schon nen super Anreiz, sich PS+ zu besorgen oder wieder zu aktivieren.

    Es gibt noch eine Vielzahl an Nutzer da draußen, die noch kein PS+ nutzen.

    @Doc: Weder misstraue ich den Leuten, noch hege ich einen Verdacht. Ich versuche mir, anhand der Zahlen/Daten/Fakten nen eigenes Bild davon zu machen.

    Und wie oft den noch: Das ist meine Meinung, ohne Anspruch auf Rechtmäßigkeit.

    Ja, ich könnte mir vorstellen, das es nen PS+ Titel werden könnte.

    Ja, auch glaube ich, das mehr als 5 Leute am Titel arbeiten.

    Und ich habe das Gefühl, dies Projekt könnte für die Jungs nen bisschen zu ambitioniert sein.

    Habe ich jetzt irgendwelche Ethnien oder religiösen Gefühle verletzt? Dies bitte ich zu entschuldigen...
     
    Zuletzt bearbeitet: 11. Dezember 2014
  40. Schon klar, ich wollte nur erfragen, worauf deine Annahme beruht. Was du ja nun auch geschrieben hast ;->

    Ich ging bisher davon aus, dass der Großteil bereits PS+ nutzt (zumal es ja nun zum Onlinezocken Zwang ist). Mir wäre da so, als hätte ich mal eine ziemlich hohe Prozentzahl in einer Sony-Präsentation gehört.

    Eine direkte Quelle kann ich jetzt aber nicht nennen, vielleicht täuscht mich meine Erinnerung auch.
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden
Top