Redout [PS4, One, Switch]

Dieses Thema im Forum "Spiele-Forum" wurde erstellt von Maryokutai, 11. September 2017.

  1. Maryokutai die Toffi-Fee

    Maryokutai
    Registriert seit:
    20. August 2003
    Beiträge:
    34.012
    Ort:
    Luxemburg
    Wird zwar vermutlich einer dieser Threads die ohne Antwort in der Versenkung verschwinden, aber ein bisschen die Werbetrommel rühren fand ich für das Spiel angebracht.

    Redout ist ein Indie-Futureracer von 34Bigthings und laut eigener Aussage der Entwickler eine Hommage an F-Zero, WipeOut & Co. In dem Sinne ist es einem FAST nicht ganz unähnlich, spielerisch aber unterscheiden sich beide Titel (genau wie die Vorlagen) genug um eine Koexistenz zu rechtfertigen. Während FAST wie auch F-Zero ein reines Rennspiel ohne Kinkerlitzchen ist, borgt sich Redout das Waffensystem aus WipeOut aus. Mit einem Kniff: die einzelnen Waffen sind nicht per Pick-Ups auf der Strecke verteilt, sondern müssen vor Rennbeginn ausgerüstet werden. Diese sogenannten "aktiven" Power-Ups sind dann entweder EMP-Stöße oder aber friedlichere Verbesserungen wie etwa temporär bessere Haftung. Neben dem aktiven Slot kann man auch eine passive Fähigkeit ausrüsten, die etwa die Steuerung verbessert oder die Stärke des Turbos (welcher unabhängig der Upgrades immer verfügbar ist) erhöht.

    Redout kommt mit ordentlichen 35 Strecken daher, die sich auf mehrere Gebiete aufteilen. Wüste, Antarktis, Dschungel und der Mond Jupiters sind nur ein paar Beispiele. Die Fahrzeugauswahl ist auch beachtlich ausgefallen und auf vier Geschwindigkeitsklassen aufgeteilt -- Fortschritt im Karrieremodus handelt alle vier Klassen in diversen Events nach und nach ab.

    Events sind die üblichen Sachen wie Rennen, Time Trials, Survival & Co. Neben den normalen Events gibt's auch solche mit dem "Pure"-Zusatz, in welchen der Einsatz der anfangs erwähnten Upgrades blockiert wird. Und sehr cool: in den Boss-Events werden durch Teleporter auf der Strecke alle Strecken eines Gebiets zu einer wirklich lange Runde zusammengeflickt, was IMO einfach eine richtig gute Idee ist.

    Der sonstige Feature-Umfang des Spiels beschränkt sich auf das Übliche (schnelles Rennen, Time Attack, Online, Leaderboards), kommt aber mit einer längst vergessenen Überraschung daher, die es heute nicht einmal mehr in Triple-A-Spielen gibt: dem guten, alten Splitscreen.

    Ich hab's jetzt seit ca. einer Woche und bin wirklich angetan. Das Spielgefühl ist richtig gut sobald man sich ein bisschen reingefuchst hat, das Streckendesign solide und vor allem abwechslungsreich, der Umfang wirklich gigantisch und die Musik überraschend gelungen und facettenreich. Natürlich kann es mit den Großen nicht ganz mithalten, aber da die sich nicht mehr blicken lassen gibt's mit Redout eine wirklich gute Alternative. Wer auch nur ein bisschen was mit diesen Spielen anfangen kann sollte zugreifen.

    Die Switch-Fassung erscheint übrigens erst im Oktober.
     
  2. Wunderwally ehem. Lionhead

    Wunderwally
    Registriert seit:
    27. August 2015
    Beiträge:
    1.145
    Ort:
    Austria
    Ich hab's auch schon länger am PC und kann es ebenfalls sehr empfehlen! Für Genrefans, dank sowieso eher mäßiger Auswahl, eigentlich ein Pflichtkauf :)
     
  3. -----Predator---- Well-Known Member

    -----Predator----
    Registriert seit:
    29. Juli 2003
    Beiträge:
    18.885
    und man sollte noch erwähnen das man den Karrieremodus nicht spielen kann wenn man Offline ist...

    :) :) :) :)
     
    Zuletzt bearbeitet: 11. September 2017
  4. Maryokutai die Toffi-Fee

    Maryokutai
    Registriert seit:
    20. August 2003
    Beiträge:
    34.012
    Ort:
    Luxemburg
    Ich konnte es auf der One problemlos offline spielen. Wollte nämlich am Anfang gleich loslegen und nicht auf den Patch warten und hatte es deswegen im Offline-Modus gestartet. Lediglich auf den Xbox-Skin für die Gleiter hatte ich ohne Patch keinen Zugriff.
     
  5. Wenn es nicht so teuer wäre. 40€ höchstens wenn es auf Disk wäre.

    Gesendet von meinem SM-G925F mit Tapatalk
     
  6. Maryokutai die Toffi-Fee

    Maryokutai
    Registriert seit:
    20. August 2003
    Beiträge:
    34.012
    Ort:
    Luxemburg
    Gibt's auf Disk, 40€ für einen Download hätte ich auch nie im Leben bezahlt (und Predator hätte es auch nicht).
     
  7. -----Predator---- Well-Known Member

    -----Predator----
    Registriert seit:
    29. Juli 2003
    Beiträge:
    18.885
    dann muss ich mir demnächst mal die One Version zum testen holen
    jedesmal wenn ich bei der PS4 Version die Karriere starten will bekomme ich die Meldung das ich nicht angemeldet bin

    :) :) :) :)
     
  8. Marshall HD Well-Known Member

    Marshall HD
    Registriert seit:
    28. Dezember 2014
    Beiträge:
    430
    Habe das Spiel auch 3 Stunden am PC gespielt und kam nicht besonders gut zurecht. An die KI kam ich in den Rennen auch nach vielen Versuchen nie so richtig ran und überhaupt eine einigermaßen schnelle Runde, ohne an die Bande zu knallen, ist mir so gut wie nie gelungen. Dachte zuerst, es liegt daran, dass ich die Funktion, die Gleiter mit dem rechten Stick zu neigen, unterschätzt habe. Aber nach ein ein wenig probieren hat es auch nicht viel geholfen.
    Nach der guten Resonanz hier gebe ich Redout aber noch eine Chance, denke ich.
     
  9. docmoody Meister der Prokrastination

    docmoody
    Registriert seit:
    20. Juni 2008
    Beiträge:
    31.659
    Also optisch ist es ja einfach nur ein absolutes Brett. Irgendwann werde ich auch zugreifen, aber das Schicksal von genialen PC-Ports, die keiner beachtet, teilt es ja gerade mit Titeln wie Shadow Tactics und Pillars of Eternity, die bei mir dann doch eher Priorität haben. Dieses Jahr erscheint einfach zu viel tolles Zeug. :ugly:
     
  10. Maryokutai die Toffi-Fee

    Maryokutai
    Registriert seit:
    20. August 2003
    Beiträge:
    34.012
    Ort:
    Luxemburg
    Die Air-Brakes sind schon ziemlich wichtig, aber sie funktionieren anders als in F-Zero oder WipeOut. Dort wird man ja mehr oder weniger nach links oder rechts "gestoßen" wenn man sie aktiviert, in Redout hingegen verkürzen sie lediglich den Wendekreis. Ist nicht ganz einfach zu erklären, aber es hängt auch damit zusammen wie gut die, naja, "Kurvenlage" des Gleiters ist. Ich habe die Steuerung übrigens so eingestellt, dass die Airbrakes auf den Triggern liegen und nicht auf dem rechten Stick. Kam damit besser zurecht.

    Ich bin auch erst in Class II mit einem bestimmten Gleiter so langsam durchgestiegen. Weiß den Namen allerdings nicht mehr, das müsste ich heute Abend nochmal nachschauen.

    Die wiederum habe ich noch nicht gekauft weil mir für RPGs mittlerweile einfach die Zeit fehlt. Sowas wie Redout kann man sehr gut für fünf Rennen einlegen wenn man kurz Zeit hat.
     
  11. Maryokutai die Toffi-Fee

    Maryokutai
    Registriert seit:
    20. August 2003
    Beiträge:
    34.012
    Ort:
    Luxemburg
    Die Switch-Fassung erscheint jetzt als physische Version und die ersten 1000 Exemplare kommen mit Soundtrack-CD:



    Vielleicht greife ich da zu. Was ich vom Port gesehen habe macht einen guten Eindruck.
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden
Top