Vom Kinder kriegen...

Dieses Thema im Forum "Smalltalk" wurde erstellt von Hirschchen, 17. August 2006.

  1. 99,9% und die übrigen 0,1% sind auf Einnahmefehler zurück zu führen. Man sollte eben wissen, daß man bei Durchfall u. Ä. zusätzlich Verhüten sollte und ich glaube beim Kondom liegt die Zuverlässigkeit bei korrekter Anwendung genauso hoch. Ich will ja jetzt auch nicht Mutter Teresa spielen, ich hatte auch schon Monate in denen ich meine Periode sehnsüchtig erwartet habe und gerade zur Zeit spielen mein Mann und eher russisch Roulette mit der Verhütung...:)
     
  2. DarkStarGirl Christian Bale rockzZz!

    DarkStarGirl
    Registriert seit:
    19. Dezember 2003
    Beiträge:
    1.817
    Ort:
    Welkenbach/Westerwald
    Das weiß ich auch. Ich war nur etwas schockiert zu lesen, das aogar Schmerzmittel wie Paracetamol die Wirkung beeinträchtigen können. Als Konsequenz lebe ich jetzt so weit wie nur irgend möglich ohne Medikamente. Bei Kondomen ist die Gefahr eines Anwendungsfehlers wohl deutlich höher. ;)
     
  3. Dann nimmt dein Freund eben ein Kondom.
     
  4. ?! Da muss man sich aber schon sehr blöd anstellen, um's falsch zu machen.
     
  5. Sklave No.4 unlucky clown

    Sklave No.4
    Registriert seit:
    30. Juli 2006
    Beiträge:
    3.759
    Stimmt, über'n Finger z.B. gehört das Ding nicht. Vom fingern wird auch niemand Schwanger...Nein, auch du nicht Lena :zwinker:

    Und bevor es heißt "keine Einzeiler im Diskussionsforum" nochmal meine Meinung dazu Kinder zu kriegen; Ich werde erst Kinder haben wollen wenn ich in 'ner Beziehung bin die Zukunft hat, und ich auch genug Zeit und Geld habe (z.B. nicht grade während der Ausbildung wo ich selber noch am lernen bin und kaum was verdiene). Will möchte Kind in die Welt setzen, was ich mit einem Jahr schon nur noch alle 14 Tage sehe, wenn ihr wisst was ich meine...
     
  6. Hm, ich weiß ja nicht wie das heute ist, aber uns wurde in der 4. Klasse im Sexualkundeunterricht vorgeführt, wie man ein Kondom überzieht.

    Nein...

    ...nicht am lebenden Objekt! ;)

    Unser sehr verstörter Lehrer hat mit hochrotem Kopf ein Verhüterli über einen Holzstab gezogen. Ich denke, sowas lernt man noch immer, nur das die Lehrer wahrscheinlich etwas abgehärteter sind als damals... oder steht das nicht mehr auf dem Lehrplan?
     
  7. Wir hatten das nicht, aber erübrigt sich so'n Unterricht nicht von selbst? Ich meine von beiden Seiten anpusten, gucken, wo's nach draußen geht und überziehen.
    Das sollte auch ohne Unterricht klappen.
     
  8. Sklave No.4 unlucky clown

    Sklave No.4
    Registriert seit:
    30. Juli 2006
    Beiträge:
    3.759
    Doch, ich hab sogar die volle Ladung abgekriegt -> 2., 4., 6. und 8. Klasse :gponline: Deswegen konnt ich auch so sicher sagen das man vom fingern nicht schwanger wird :)

    Und wenn man nicht schon soviel gewichst hat das die Sehkraft nachlässt sieht man das sogar mit bloßem Auge :woah:
     
  9. nein nein, unsere namen sind schon noch normal :ugly:
    lol, kennst du etwa leute, die so heissen?!

    zum ersten, ja, viele politiker haben doppelnamen, und die leute, die sich für intelligent schimpfen auch, aber ich finde das jetzt bei uns ein sehr fairer kompromiss (achja, meine mutter hat auch einen doppelnamen, fast vergessen ;)), und wenn wir ma kinder bekommen, dann haben wir auch einen pakt: wenns ein junge wird, nimmt er seinen namen an, und wenns ein mädchen wird, dann meinen. das geht - mein kleiner bruder und ich haben auch verschiedene nachnamen, ich habe den von unserer mutter, und er von unserem vater.

    also, wenn ich schon heirate, dann mach ich mir schon gedanken, weil er der letzte mann meines lebens wird - oder sehe ich das falsch?!
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 11. Oktober 2006
  10. Wir hatten das auch nicht eingeübt aber wie du schon sagst. Kann man ja schnell erlernen. Möglichst noch bevor man seinen Jonathan irgendwo reingesteckt hat. Sollte man es dennoch getan haben kann man von Glück reden, dass nix passiert ist.
    Aber eigentlich sollte das Mädel im Normalfall so fern es denn vernüftig ist entweder sofort Nein sagen oder es dem Jüngling erklären. Auch wenn ich weiß, dass viele Frauen für Notfälle (Mann wie sich das anhört*g*) Kondome dabei haben, würde ich doch trozdem lieber die eigenen benutzen. Es gab schon so oft den Fall das das Mädchen den Jungen betrogen hat. (Sprich ein Loch in das Kondom gemacht hat, natürlich so, dass man es nicht sah, merkte)-. Leider gibt es solche...also Obacht und nehmt lieber eure eigenen.


    Es ist heute aber auch schon ein ziemlicher Unterschied als noch vor 5 Jahren was Kondome angeht. Von daher stimmt das Argument dieser "OhneKondom durchs Leben zieh" Fraktion nicht und die Gefahr vor Geschlechtsrankheiten wäre mir viel zu riskant.

    Und man sollte wirklich immer welche dabei haben, denn jeder von uns kennt doch die Situation mit dem Alk Abends. Da wird sich dann vieles schön gesoffen und dann kommt es zu dem was viele ja eigentlich gar nicht wollten.
     
  11. Sebastian 03/19/15

    Sebastian
    Registriert seit:
    18. Mai 2003
    Beiträge:
    5.552
    Wenn man den richtigen Partner gefunden hat, dann kommen die Kinder schon, ich denke nicht, dass es unbedingt den "richtigen" Moment geben muss, ich halte es aber sicher fuer wichtig, dass die finanzielle Lage gesichert ist, dass man einen gesichterten Arbeitsplatz hat.
    Sobald das bei mir geschehen ist, sobald ich also weiss, was genau ich machen moechte (evtl ja doch wieder im Hotel...), werden die Kinder auch folgen...

    Lieben Gruss,
    Sebastian
    :)
     
  12. Rick Tamarov Well-Known Member

    Rick Tamarov
    Registriert seit:
    3. November 2003
    Beiträge:
    4.068
    Interessanter Beitrag, als Vater von zwei kleinen Jungs muß ich da doch auch meinen Senf dazu abgeben.
    Ehrlich gesagt war ich vom Gedanken Kinder zu bekommen früher auch nicht übermäßig begeistert, Argumente kamen ja schon so einige hier und grundsätzlich falsch sind diese ja auch nicht wirklich.

    Denn eines ist klar: Ein Kind verändert alles und was den eigenen Lebensstil und Komfort betrifft ist es eigentlich immer der falsche Zeitpunkt eines zu haben, denn die ersten paar Jahre muß man Einschränkungen in der persönlichen Freiheit hinnehmen, und das nicht zu knapp. Ob es die Sache wert ist weil Kinder einem gleichzeitig auch einiges zurückgeben hängt wohl von jedem einzelnen selber ab.
    Aber Fakt ist: Fürs erste sind Kinder eine erhebliche Veränderung der bisherigen Lebensumstände und Geld kosten sie auch nicht zu knapp.

    Aber wer nur so denkt handelt meiner Meinung nach kurzsichtig. Denkt mal weiter wie es sein wird wenn ihr mal 70 oder 80 Jahre alt seid, und auf ein möglichst langes Leben hoffen ja wohl die meisten. Keine Kinder bedeutet dann automatisch keine direkten Angehörigen, vielleicht seid ihr der oder die die es aus eurem Freundeskreis am längsten machen und dann? Dann seid Ihr ALLEIN und daran wird sich nichtsmehr ändern bis ihr selber in die Kiste hüpft.

    Ich für mich habe das als sehr unangenehme Vorstellung empfunden.
     
  13. Früher wollte ich eigentlich keine Kinder, merke jedoch wie sich diese selbstgesetzte Grenze immer mehr aufweicht. Auch meine Freundin schließt nun Kinder nicht mehr kategorisch aus. Das kommt wohl auch zu einem gewissen Teil daher das unser gesamter Freundeskreis nun auch schon langsam Kinder hat oder gerdae im Begriff ist welche zu bekommen. Ein großer Aspekt wie Rick ihn angesprochen hat ist dieses Allein sein. Aber vorallem...soll ich der Nachwelt meinen Gamerscore vererben, Kinder sind ein Stück weit Unsterblichkeit. Schauen wir mal was die nächsten zwei Jahre so bringen.

    MFG
     
  14. Hat es einen bestimmten Grund, daß Du gerade heute diesen Thread herauskramst? ;)

    Also - Kinder bekommen für die Altersvorsorge? Ich weiß nicht! Wenn ich mich so umschaue und sehe, wie Kinder mit ihren alt gewordenen Eltern so umgehen, bin ich mir nicht sicher, ob das ein Grund zum Kinderkriegen ist. Da gibt es Erbschaftsstreitigkeiten bevor es überhaupt was zum Erben gibt. Auf der anderen Seite stehen die Vererbungslosen Eltern, die der Anstrengung wegen dann doch lieber abgeschoben werden. Das ist sicherlich auch nicht in jedem Fall ein Ergebnis von falscher Erziehung, sondern kann bestimmt jeden Treffen.
     
  15. Rick Tamarov Well-Known Member

    Rick Tamarov
    Registriert seit:
    3. November 2003
    Beiträge:
    4.068
    Das hat überhaupt nichts mit Altersvorsorge zu tun, und wenn dann die "Vorsorge" daß ich auch im Alter noch Freude am Leben habe bzw. es dann Dinge gibt auf die ich mich freuen kann. (Der Besuch der Enkel etc.)

    Ums finanzielle müßte ich mir weniger Sorgen machen wenn ich die beiden Goofen nicht hätte, nein mir geht es schlicht und ergreifend um die Zukunftsaussicht im Alter nicht alleine zu sein. Was hat jemand noch vom Leben wenn er keine Kinder hat, er alt ist und der Partner (die Freunde etc.) viel früher stirbt als er selber?

    Mir geht es nur um das ALLEINsein und nicht um die finanzielle Absicherung.
     
  16. Ich meinte das Ganze ja auch nicht alleine in finanzieller Hinsicht

    Wieviele alte Menschen gibt es, die trotz vorhandenen 10-20 Enkelkindern alleine sind. Weil sich die Enkel einfach garnicht um die Großeltern scheren oder aber höchstens mal zu einem Höflichkeitsbesuch antreten.

    Ich besuche meinen Opa auch nur der Höflichkeit wegen, weil der alte Mann einfach zu verschrobene Ansichten hat und ich mich jedes mal extrem zusammenreißen muß, daß ich nicht explodiere. Als meine Stiefoma noch da war (das ist sie zwar heute noch nur liegt sie leider seit 2 Jahren im Wachkoma), war das was anderes, mit ihr hat mich deutlich mehr verbunden.... jetzt nur mal als Beispiel und das ist kein Einzelfall.

    Ich verstehe ja Dein Ansinnen in gewisser weise, dennoch denke ich, man kann machen was man will, ob das am Ende so klappt wie man sich das vorstellt, steht dennoch in den Sternen.

    Natürlich wünsche ich Dir dabei nur das Beste :)!

    Nunja - mein Mann uns ich spielen zur Zeit mit der Verhütung ein wenig russisch Roulette. Vielleicht landet er ja mal einen Glücktreffer, dann können wir am Ende sagen, es sei ein Unfall gewesen :)! Allerdings funktioniert diese Art der Verhütung wohl deutlich besser als ich immer dachte. Man wird aber mit der Zeit immer ein Stück unvorsichtiger und wenn ich im April meinen Marathon gelaufen bin, schauen wir mal, ob wir es nicht mal ganz darauf anlegen :)!
     
  17. AllenSchezar Who killed Laura Palmer?

    AllenSchezar
    Registriert seit:
    19. August 2003
    Beiträge:
    14.840
    Ort:
    Ankh-Morpork
    Denk aber dran, dann gleich noch einen Versuch hinterher zu schmeißen, Einzelkinder werden in aller Regel verzogene Gören. ;) Ernsthaft: Ich will so 2-3 Kinder, das ist um einiges besser für die Kinder, die dann immer jemanden zum Beschäftgen haben. Außerdem lernt man anhand seiner Geschwister schon einen gewissen sozialen Umgang. Jetzt brauche ich nur noch eine passende Dame und dann könnte es auch schon losgehen. ;)

    Zum Alleinsein im Alter: im Regelfall verstehen sich die älteren Herrschaften aber schon sehr gut mit ihren Nachkommen und umgekehrt, dass es da auch öfter Ausnahmen gibt ist klar. Man sollte also durchaus eine zusammenhaltende Familie anstreben. Also mach weiter so, Rick! :ugly:
     
    Zuletzt bearbeitet: 31. Januar 2007
  18. Ne Kinder niemals natürlich wenn es unabsichtlich passieren würde(hoffe ich nicht) dann würde ich mich darum kümmern aber freiwillig niemals bringen nur Probleme und kosten Geld also für mich sind Kinder nichts !:motz:
     
  19. PhanZero Hell's Messenger

    PhanZero
    Registriert seit:
    2. Dezember 2004
    Beiträge:
    17.040
    Ort:
    im Dunklen verborgen
    Ich fände es auch sehr erschreckend, wenn du mit deinen 14 Jahren Kinder hast. :rolleyes:

    Was mich/uns betrifft - vielleicht in ein paar Jahren. Ich höre keine Uhr ticken die mir das befiehlt... momentan wäre hier eh alles zu chaotisch für ein Kind. Vielleicht wenn ich so 30 bin, dann mal schauen. Aktuell würde ich das eher ausschliessen.

    Es ginge mir bei Nachwuchs nichtmal darum, im Alter nicht alleine zu sein oder so, aber ich würde schon gerne eben an eine neue Generation was weitergeben. Denke dass dies auch ein Bestandteil des Lebens ist und somit: Ganz ausschliessen mag ich es nur für den Moment, vielleicht irgendwann mal...
     
  20. R2

    R2
    Ich habe gestern Abend eine Mutter und ihre sagen wir mal etwas jüngere Tochter erlebt und ich sag euch eines:
    Die Mutter tat mir richtig leid.

    Das fing im Bus damit an, dass die Tochter sich einfach nicht hinsetzen wollte und lieber in diesem Drehgeschäuse stehen wollte, die Mutter stand auch da allerdings, weil außer einem Platz neben mir keiner mehr frei war und sie 2 Taschen dabei hatte.

    Jedenfalls wollte sich das Kind nicht setzen und stehen und jeder weiß was passiert wenn man da nicht aufpasst wenn der um die Kurve fährt und genau das ist dann auch passiert und das Kind ist voll gegen die Wand geknallt.

    Ich hatte jetzt eigentlich Gequengel vermutet aber was macht das Kind?
    Schreit die Mutter auch noch weiter an, von wegen, Mama warum passt du nicht auf?

    Danach dann aus dem Bus raus und hinter mir her.
    Die Mutter war dick und konnte sich auch wegen der Taschen nicht so schnell bewegen und die Tochter ist vor gelaufen und an mir vorbei und hat sich dann natürlich breit aufs Maul gelegt.

    Dann die Mutter hinterher und gefagt ob alles in Ordnung ist und was macht das Kind?
    Tatscht ihr eine ins Gesicht schreit rum.

    Hallo?
    Mich hat echt gewundert, dass die Mutter so ruhig dabei geblieben ist.
    Das Verhältniss schien auf jeden Fall nicht sehr gut zu sein.:(
     
  21. @ AnimalCrossingFreak
    Sorry, aber ich versteh nicht inwieweit dein Post etwas zu diesem Thema beiträgt. :confused:
     
  22. R2

    R2
    Das ich keinen Bock noch Lust auf Kinder habe.
     
  23. Aha, ja okay. Die genauen Gründe können wir uns ja jetzt aus der Schilderung der Erlebnisse einer Busfahrt zusammensuchen. :rolleyes:
     
  24. Johnny Dread Load"*",8,1: Moderator

    Johnny Dread
    Registriert seit:
    15. Oktober 2006
    Beiträge:
    15.812
    Ort:
    NRW
    Bin total Kinderverrückt - das liegt vielleicht daran, dass meine Freundin, die ich am 11. Mai heirate schwanger ist - der errechnete Termin ist der 05. September :)

    Ich hab es schon soooooooo lieb und ich würde es nicht missen wollen. Es ist ein Wunschkind. Wir sind beide der Meinung, dass das Kind eine Bereicherung für uns ist - ich weiß nicht, wie ich es ausdrücken soll - Man wird noch mehr Familie :)

    Gibt es eigendlich einen Thread mit Kindernamen? Falls es ein Mädchen wird, wird sie Elena heißen. Nur beim Jungen sind wir uns noch nicht ganz einig. Meine Zukünftige hat noch keinen Namen. Ich bin für Revan :) Der Name ist saugeil - sie mag ihn auch, findet ihn aber etwas befremdlich.
     
  25. Das mit dem Russischen Roulette ist hoffentlich nicht allzu ernst gemeint? Ich meine, wenn Ihr euch nicht sicher seid, ob ihr gerne ein Kind haben möchtet, würde ich lieber nicht das Schicksal herausfordern. Früher oder Später wird Dein Mann den Punkt machen! Wenn das Kind dann da ist, kann es zu sehr großen Problemen kommen, wenn man vorher nicht wirklich zu 100% mit dem Kinderwunsch einverstanden war. Ich kenne da viele Beispiele aus meinem Bekanntenkreis. Da sind Ehen zerbrochen oder schlimmeres. Bei einer Arbeitskollegin meiner Frau war irgendwann die Frau schwanger, obwohl der Mann es nicht wollte. Sie hat es halt einfach darauf ankommen lassen. Heute leben die beiden nur noch gemeinsam in einem Haus. Eine Scheidung kommt wegen der großen Schulden (Hauskauf) nicht in Frage. So ein Leben würde ich dann als "Hölle auf Erden" bezeichnen. Bei Dir scheint das natürlich schon anders zu sein. Ich würde bei diesem ernsten Thema aber schon sagen, dass es besser ist, wenn beide Partner mit einem Kind einverstanden sind.

    Ich persönlich habe auch einen Sohn und bin sehr glücklich mit ihm und meiner Frau. Mein Leben hat eine ganz neue Qualität! Natürlich ist die Verantwortung und die Belastung gestiegen. Ein richtiges Privatleben ist auch dahin. Auf der anderen Seite aber erfahre ich Dinge, die mit Geld nicht zu bezahlen sind.
     
  26. Rick Tamarov Well-Known Member

    Rick Tamarov
    Registriert seit:
    3. November 2003
    Beiträge:
    4.068
    Klar, eine Garantie daß Du später was davon hast wirst Du nicht kriegen, aber eines kann ich Dir garantieren: Wenn Du keine Kinder hast werden Dich später auch keine (oder Enkel) besuchen.
    Wenn Du Kinder hast hast Du es auch zum Großteil selbst in der Hand.

    @AnimalCrossingFreak: Nicht sehr repräsentativ ein negatives "Blitzlicht" daß man zufällig mal mitgekriegt hat als Basis oder exemplarisches Beispiel zu nehmen. Auch Kinder haben ihre Launen und ihren Charakter den man als Eltern nur zu einem gewissen Grad mitformen kann. Kinder sind keine Maschinen die entweder funktionieren oder nicht, und schon garnicht "funktionieren" sie so wie man es immer gerne hätte. Das ist ja das spannende. Es ist eine Herausforderung und eine große Aufgabe und Verantwortung, aber etwas was man zu einem großen Teil selbst beeinflußen kann. Traust Du Dir selbst so wenig zu daß Du meinst Dein Kind würde vielleicht dauerhaft so verkorkst wie Du das in diesem Blitzlicht einer fremden Familie erlebt hast?
     
  27. Doch schon!

    Naja, es ist bei uns eben etwas schwierig. Wahrscheinlich nicht schwieriger als bei anderen Paaren auch, aber wir machen uns halt alles etwas schwieriger als andere Leute.

    Wir sind schon etwa ein halbes Jahr nachdem wir zusammengekommen sind zusammen gezogen. Ein weiteres Jahr später haben wir zum ersten mal ernsthaft über Nachwuchs nachgedacht, aber beschlossen, lieber erst einmal zu heiraten. Bei näherem Betrachten, waren wir uns einig, daß wir einem Kind mehr bieten wollen als eine 2.5 Zimmerwohnung im Haus meiner Eltern und haben uns ein Haus mit Garten gekauft. Nun haben wir zwar das Haus, aber das will ja auch bezahlt werden.

    Bei uns ist es so, daß der Großteil der finanziellen Verantwortung bei mir liegt, was bedeutet, daß mein Mann zuhause bleiben wird. Mit dem neuen Erziehungsgeld ist das nicht einmal ein großer Verlust. Wenn es nach meinem Mann geht, hätte er mir schon vor langer Zeit Löcher in die Pille gebohrt. Er will lieber heute als morgen Kinder haben. Ich habe allerdings noch etwas Angst. Mein Arbeitgeber fördert zwar gerne weibliche Karrieren, hält aber garnichts vom Kinderkriegen... :(. Was ist, wenn ich schwanger werde und er mich rauswirft... klar könnte ich dagegen vorgehen, aber so eine Abfindung hält auch nicht ewig. Ich habe einfach Angst, das ich diesem Druck nicht dauerhaft stand halte.

    Wenn wir allerdings ins kalte Wasser geworfen würden, bin ich mir Sicher, wir würden das gut hin bekommen. :)
     
  28. Und alleine das ist es doch schon was zählt, wo ein Wille ist ist auch meistens ein Weg.:)

    MFG
     
  29. Das hört sich natürlich schon anders an. Ihr sehnt euch beide nach Nachwuchs und habt eher Bedenken wegen der finanziellen Absicherung. Darüber muss man sich natürlich schon Gedanken machen. Was in unserer Gesellschaft viel zu kurz kommt, ist meiner Meinung nach die Unterstützung von berufstätigen Eltern. Welcher Arbeitgeber hat schon Verständnis für eine werdende Mutter? Meine Schwägerin z.B. hat als erste Reaktion Ihres Chefs, nach dem Verkünden Ihrer Schwangerschaft, folgendes zu hören bekommen: "Ich stelle niemals wieder einen weiblichen Mitarbeiter ein!". So sieht's woanders bestimmt oft aus. Gerade bei kleineren Betrieben wird das problematisch. Hier müssten bessere gesetzliche Bestimmungen her. Oft werden Mütter nach der Elternzeit nur sporadisch wiedereingestellt und kurz danach entlassen, weil man während deren Abwesenheit bereits einen anderen vollwertigen Ersatzmitarbeiter eingestellt hat. Da läuft eben einiges schief in unserer Gesellschaft...

    Ich würde mir aber darüber nicht allzuviele Gedanken machen. Ein Kind ist wichtiger als alles Andere. Wer diese Erfahrung nicht macht, hat im Leben etwas sehr bedeutendes verpasst! Alle "Nichteltern" wissen zum Glück nicht, was ihnen entgeht. Sonst würden viele sehr unglückliche Menschen in unseren Kreisen umhergehen.
     
  30. MetalForever Well-Known Member

    MetalForever
    Registriert seit:
    25. Juli 2005
    Beiträge:
    974
    Ort:
    Würzburg
    Naja, du warst doch auch mal Kind.:D
     
  31. Musou Tensei Well-Known Member

    Musou Tensei
    Registriert seit:
    28. April 2006
    Beiträge:
    5.425
    Also ich will keine Kinder,garnicht so sehr wegen Babys(obwohl mir das geschreie schon aufn Senkel geht wenns im Fernsehn ist)sondern weil sie irgendwann Teenager werden.Und die hasste ich schon als ich noch selbst einer war,nicht alle aber die Meisten.
     
  32. Rodimus Prime Nightelf Level 27

    Rodimus Prime
    Registriert seit:
    11. Oktober 2004
    Beiträge:
    1.011
    Der Threat ist ist 7 Jahre alt und ich kkonnte mich immer noch an ihn erinnern.


    Btw meine Frau ist schwanger(6.Woch), jaja man wird älter. :)
     
  33. Oli_Anderson Well-Known Member

    Oli_Anderson
    Registriert seit:
    14. Oktober 2009
    Beiträge:
    28.395
    Ort:
    Vienna
    Glückwunsch...der nächste Papa hier!^^

    Und wow 7 Jahre sind hier schon vergangen?
    Das erinnert mich mal wieder an Sabrina....und obs ihr eh gut geht.^^
     
  34. Bahlor Well-Known Member

    Bahlor
    Registriert seit:
    26. Februar 2013
    Beiträge:
    154
    Glückwunsch! Mein Sohn ist bereits 7 Jahre alt, ich hoffe du hast ein ruhiges Kind^^ Mein Bruder hatte da sehr viel Glück mit seinen 2 Weibsen, mein Sohn kam alle 2 Stunden xD Hach ja... die Zeit vergeht. Genieße es, geh mit zur Geburtsvorbereitung, sei bei der Geburt dabei und genieße besonders die Anfangszeit. Der Moment indem man sein Kind das erste Mal sieht, hört und im Arm hält... ist einfach unbeschreiblich. Vom Stolz mal ganz abgesehen... und alles andere kommt von alleine. Weil hier manche schreiben... wie widerlich das alles ist, pillepalle... gar nix... besonders nicht beim eigenen Kind. Der Partnerin wird man auch nie Näher sein können als zu dieser Zeit. Auch wenn ich Heute nicht mehr mit der Mutter zusammen bin, das war die schönste Zeit in meinem bisherigen Leben.
     
  35. Schokoweck "User des Jahres 2016" - seine Oma

    Schokoweck
    Registriert seit:
    12. August 2004
    Beiträge:
    13.316
    Ort:
    Markgräflerland
    Dem ist nichts hinzuzufügen. Kinder > alles :)
     
  36. Johnny Dread Load"*",8,1: Moderator

    Johnny Dread
    Registriert seit:
    15. Oktober 2006
    Beiträge:
    15.812
    Ort:
    NRW
    Wünsche Euch von Herzen eine schöne Schwangerschaftszeit und viel Gesundheit für Frau und Kind. (Papa natürlich auch ;))

    Hab ja mittlerweile auch mein zweites Kind. Meine Jungs will ich nicht missen. Das beste, was es gibt.
     
  37. BertBarth Hearthstone Champion 2014

    BertBarth
    Registriert seit:
    27. Oktober 2002
    Beiträge:
    35.667
    Glückwunsch auch von mir! Meine Kleine ist mittlerweile auch schon 5 Monate alt. :)
     
  38. Rodimus Prime Nightelf Level 27

    Rodimus Prime
    Registriert seit:
    11. Oktober 2004
    Beiträge:
    1.011
  39. BertBarth Hearthstone Champion 2014

    BertBarth
    Registriert seit:
    27. Oktober 2002
    Beiträge:
    35.667
    Lass mich raten: ein Junge? :D

    Schönes Zimmer! So ein Wand-Ding mit Baum und Eulen haben wir auch bei unserer Kleinen, nur eine andere Edition. :)
     
  40. Raylan Givens Super Nintendo Chalmers

    Raylan Givens
    Registriert seit:
    22. Oktober 2002
    Beiträge:
    8.526
    Du hast doch jetzt nur die Bilder angeguckt oder? :ugly:
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden
Top