Was habt ihr heute gespielt und wie weit seid ihr gekommen?

Dieses Thema im Forum "Spiele-Forum" wurde erstellt von Neo Banshee, 9. April 2005.

  1. Zeili Well-Known Member

    Zeili
    Registriert seit:
    31. Mai 2020
    Beiträge:
    83
    Monster Hunter generations Switch..

    Heute die Dünen erstmal abgeschlossen.
    Danach ging es in den Kampf mit dem Tetsucabra, der etwas länger dauerte. Aber cooles Vieh aufjeden Fall.und ganz schön aggressiv.
    Ich konnte mir den Brustpanzer auch gleich fertigen für die Komplette Rüstung muss ich noch 2 bis 3 mal gegen ihn antreten schätze ich mal.
    Beim Schwert habe ich heute mal den Wagemutstil ausprobiert weiß noch immer nicht so recht was ich davon halten soll.

    Die 3 sterne quests habe ich somit auch freigeschaltet.
    Ich glaub beim tetsucabra bin ich damals beim 3ds dann ausgestiegen

    Edit.
    Kann mir jemand sagen wo man krötenöl herbekommt?
     
    Zuletzt bearbeitet: 10. Oktober 2020
  2. -----Predator---- Well-Known Member

    -----Predator----
    Registriert seit:
    29. Juli 2003
    Beiträge:
    19.323
    @Zeili
    das bekommst du von Tetsucabra aber ist eins der Materialien die man nicht bei jedem Questabschluss bekommt (das kann später noch ziemlich nervig werden weil man 30 oder 40 mal das gleiche Monster erledigen kann aber bestimmte extrem seltene Items bekommt man einfach nicht)
    wenn du Monster fängst und nicht erledigst hast du für bestimmte Items aber eine höhere Droprate

    :) :) :) :)
     
  3. Zeili Well-Known Member

    Zeili
    Registriert seit:
    31. Mai 2020
    Beiträge:
    83
    Aso danke dir Predator. Wusste gar nicht das man monster fangen kann ;)..
    In einer anderen Quest kam heute noch ein neues Monster, der Cypceros. Bei dem bin ich fast das erste mal im Spiel KO. Gegangen weil er mich mehrmals hintereinander Paralysiert hat. Hat aber zum Glück noch geklappt...

    PS.
    Vllt. Grab ich den Monster Hunter Thread raus bevor ich hier alles voll schreibe
     
  4. Echelon The Day You Die Is The Day I Smile

    Echelon
    Registriert seit:
    30. August 2004
    Beiträge:
    21.866
    Ort:
    hinterm Mond rechts ab
    Ich hab mal im Rahmen des Herbst Game Festivals ein paar Demos auf Steam ausprobiert.

    Unter anderem:
    Pumpkin Jack



    Ich glaub, das lässt sich wohl am besten mit MediEvil vergleichen, auch wenn ich das nie gespielt habe. Ist halt ein relativ actionlastiger 3D-Plattformer in einem halloween-inspirierten Fantasy-Setting. Spielt sich wie ein 3D-Plattformer vom Ende der 90er oder Anfang 200er. Die Steuerung ist recht schwammig und generell fühlt sich das einfach alles noch nicht wirklich richtig an. Kein besonders gutes Feedback etc.
    Ich hatte aber trotzdem meinen Spaß. Es ist relativ humorvoll gehalten, die Lichtstimmung, Setting und Soundtrack haben mir gut gefallen. Das Level war auch ganz ok. Bisschen Plattforming, bisschen Kloppe, ein kleines Rätsel, hier und da paar Secrets. Joa, ist ganz nett. Für nen schmalen Taler macht man vermutlich nicht viel falsch.

    F.I.S.T.



    Leute, ich glaube, das Ding könnte ein richtiger Hit werden! Erstmal das offensichtliche: Das Spiel sieht fantastisch aus! Die Steuerung geht echt gut von der Hand, die Kämpfe machen Spaß, das Kampfsystem macht einen komplexeren Eindruck, als ich erst erwartet hätte und geht schon fast in die Richtung eines typischen Action-Adventures im Stile der alten God of War bzw. Devil May Crys und wie sie nicht alle heißen. Wobei es zumindest in der Demo längst nicht den Umfang bei den Kombos eingenommen hat und da schon noch etwas simpler gehalten war. Den Metroidvania-Ansatz konnte man in der Demo leider nur erahnen. Die Karte lässt aber schon darauf schließen, dass es ein waschechtes Metroidvania werden dürfte und auch die Waffen lassen sich nicht nur für den Kampf einsetzen, sondern auch um besser durch die Spielwelt zu kommen, auch wenn es in der Demo schon sehr linear war und die kleinen Abzweigungen lediglich zu unbrauchbaren Collectibles geführt haben. Sehr, sehr vielversprechend. Es liegt zwar auch noch einiges an Arbeit bei den Entwicklern an - z.B. sind die Animationen stellenweise noch nicht ganz rund und man merkt, dass da wohl noch was fehlen muss und man bekommt quasi gar nicht mit, wenn man mal (von Geschossen) getroffen wurde.

    Raji: An Ancient Epic



    Da habe ich leider nur etwas halbherzig reingespielt und ich werde mir das vermutlich morgen mal genauer anschauen. Macht aber einen relativ guten Eindruck. Mich nervte allerdings schon etwas die doch schon sehr weit weg positionierte Kamera. Das machte die Sprung- und Kletterpassage etwas frickelig und sorgte für den einen oder anderen unverschuldeten Absturz und auch die Kämpfe wurden dadurch imo eher etwas erschwert. Das Kampfsystem macht aber grundsätzlich schon Spaß. Es gibt einen leichten und schweren Angriff, die beide je eine Dreierkombo erlauben und sich natürlich auch vermischen lassen. Sehr cool ist, dass man wohl die Umgebung mit einbeziehen kann und bspw. die Wand hochlaufen und dann mit einem Angriff davon abspringen kann. Grafik ist auch sehr hübsch und das indische Setting mit seiner Mythologie ist auf den ersten Blick gut eingefangen.
     
  5. Dukester Well-Known Member

    Dukester
    Registriert seit:
    12. April 2008
    Beiträge:
    1.685
    Mortal Kombat 11 - 30sten AI-Battle am spielen im Moment.
     
  6. Lathander RPG Overlord

    Lathander
    Registriert seit:
    5. September 2002
    Beiträge:
    28.435
    Ort:
    Hamburg
    Lego Batman 2 krankt im Endspiel, wenn man sich 100% holen will. Da hatten die Entwickler ziemlich wenige Ideen, wie sie die Oberwelt nutzen sollen und haben lauter Copy and paste Aufgaben eingebaut. Sonst ist in den Lego Spielen das 100% holen abwechslungsreicher als hier. Die Steuerungsprobleme gibts auch in den neuen Teilen noch, ungenau bleibt es bis heute.
     
  7. The Joker The Cake is a Lie

    The Joker
    Registriert seit:
    15. Februar 2007
    Beiträge:
    15.476
    Ort:
    Hamburch
    CoD Cold War

    Die Beta weitergezockt. Mir gefallen die neuen großen Modi super, ordentlich Action und Maps haben eine perfekte Größe. Panzer und Co. wirken auch gut gebalanced, genauso wie die Killstreaks. War schon ein wenig enttäuscht, als ich meinen ersten Heli hatte, aber auf der anderen Seite dominieren Streaks dann auch nicht das Game. Wenn es so bleibt wäre ich sehr zufrieden mit dem Game.
     
  8. Oli_Anderson Well-Known Member

    Oli_Anderson
    Registriert seit:
    14. Oktober 2009
    Beiträge:
    31.133
    Ort:
    Vienna
    Gut das 100 Prozent holen bei den Legogames ist sowieso eher was für die Endlosspieler. gg
    Ich mach und hab mir die Arbeit noch nie gemacht da mit allen Figuren nochmal durch die Leveln zu cruisen.
    Dazu ist auch,wie gesagt,die Steuerung nicht sehr gut.
     
  9. Zeili Well-Known Member

    Zeili
    Registriert seit:
    31. Mai 2020
    Beiträge:
    83
    Monster Hunter Generations Ultimate

    Heute bei einer der Vielen Jaggi Quests einen Daimyo Hermitaur erlegt. Das Teil hat mich richtig erschreckt, hab zwar gehört das die Musik beginnt, dachte aber das wäre wieder ein Vogelwyvern. Und dann Steht der Riesenkrebs neben mir . Viele meiner schläge Prallten von ihm ab deswegen hat der Kampf etwas länger gedauert, dafür konnte er im Angriff nicht viel.

    Im neuen Gebiet habe ich neue Erze gefunden die ich zum aufwerten meiner Waffe brauchte deswegen hat sich die Quest auf jeden Fall gelohnt. Ausserdem bin ich draufgekommen das ich mit der Glatthacke einige meiner Gegenstände dublizieren kann..

    Heute habe ich endlich mal wieder Frei und habe den ganzen Abend Zeit. Deswegen wird noch bis spät in die Nacht Monster gejagt

    Sind die online Quest wichtig? Bin noch Jägerrang 1. Und hab auf Multiplayer eigentlich nicht sooo bock

    Edit.
    Gerade den Nibelsnarf besiegt. Das Vieh war ja richtig nervig. Harter Panzer und lästiger Ortswechsel die ganze Zeit. Das erste Monster bei dem die Farbbombe wirklich wichtig war
     
    Zuletzt bearbeitet: 12. Oktober 2020
  10. Dukester Well-Known Member

    Dukester
    Registriert seit:
    12. April 2008
    Beiträge:
    1.685
    Zocke Mortal Kombat 11 online (versus).
     
  11. -----Predator---- Well-Known Member

    -----Predator----
    Registriert seit:
    29. Juli 2003
    Beiträge:
    19.323
    habe damals Ys Origin pausiert und habe heute mal wieder angefangen (gut das man ein so simples Kampfsystem hat das man nach 5 Minuten wieder drin ist) und den Boss bei dem ich damals nicht weitergekommen bin den habe ich gleich beim ersten mal geschafft :D :D
    so kanns weitergehen

    @Zeili
    die Gildenquests kannst du auch offline zocken und ich würde sehr empfehlen die zu machen, denn nur da gibts G Rank Quests und komplett neue Monster (darunter das Monster mit dem größten WTF Moment der ganzen Reihe)
    da die Monster bei den Gildenquests aber mehr Damage machen und mehr HP haben würde ich empfehlen erst einfach mal die Dorfquests weiterzuzocken und dann mit guter Ausrüstung die Gildenquests anzugehen so kommt man da sehr schnell voran
    und wenn deine Waffe am Monster abprallt dann brauchst du eine Waffe mit besserer Schärfe

    :) :) :) :)
     
  12. Zeili Well-Known Member

    Zeili
    Registriert seit:
    31. Mai 2020
    Beiträge:
    83
    Ok Danke Predator

    Gestern dann noch meinen ersten KO. Gehabt und das gleich 3mal hintereinander, so das die Quest gescheitert war. Kann euch leider nicht sagen wie das Monster heisst weil es nur mit ? Betitelt war..
    War so ein schwarzer elektro Drachen oder Wyvern.. Ich glaube ich hätte das Vieh fast gehabt aber mir gingen die Heiltränke aus..
    Bei einem 2. Anlauf hätte ich es bestimmt geschafft aber es tauchte leider nicht mehr auf
    Auch wenn ich hier verloren habe war es eindeutig der spaßigste Kampf bis jetzt

    Aber ich hoffe das es solche Eier besorgungsquest nicht all zu oft gibt

    Mit den 3 Sterne Quests bin ich gleich fertig. Und den Khezu fand ich auch eher nervig. Auch wenn er mit seinem Design in ein Silent hill passen würde ;)

    Edit.
    OK anscheinend sind die ? Monster alles ziemlich Harte Knochen. Auf diesen Gammoth musste ich gerade eine Halbe Stunde lang einschlagen bevor er gefallen is. Zum Glück war der nicht so aggressiv wie das Drachen Vieh
     
    Zuletzt bearbeitet: 13. Oktober 2020
  13. -----Predator---- Well-Known Member

    -----Predator----
    Registriert seit:
    29. Juli 2003
    Beiträge:
    19.323
    @Zeili
    gibt im ganzen Game nicht viele dieser Besorgungsquests (fand die auch ziemlich nervig )und nutzt du eigentlich die Elementschwächen des Gegners aus
    und eigentlich könnten wir das ganze auch im Monster Hunter Generations Thread fortsetzen :D :D

    :) :) :) :)
     
  14. Splandit Well-Known Member

    Splandit
    Registriert seit:
    28. Januar 2008
    Beiträge:
    15.497
    Ort:
    Berlin
    NO STRAIGHT ROADS

    Ich liebe dieses Spiel. :D

    Audivisuell ist es einfach ein Meisterwerk und die Farben knallen nur so vom Bildschirm.

    Ich spiele mit Kopfhöhren und der Sorround Sound ist wirklich klasse und deutlich besser wahrzunehmen als in anderen Titeln. Genauso wie der Soundtrack an sich .Bereits im Hauptmenü müssen Fuß und Finger sofort mitwippen.

    Dazu kommt dann noch absolut fantastischer Humor. Die hyperaktive MayDay und der tiefenentspannter Zuke sind einfach ein perfektes Duo und die Witze zünden selbst wenn ich einige davon bereits kenne.

    Das Gameplay ist dann tatsächlich ziemlich fordernd. Die Gegner greifen zum Beat an, aber nicht zu dem der Hintergrundmusik. Jeder Gegner hat seinen eigenen Rhytmus und ergänzt den Soundtrack um einen Beat. Auf diesen muss man achten um den Angriffen auszuweichen. Was teilwese echt schwer ist. Vor allem wenn man mehrere Gegner nebeneinander hat die 2 komplett unterschiedliche Beats haben.

    Trotzdem. Ist man erstmal im Beat spielt man wie in Trance. Es spielt sich quasi von alleine.

    Den ersten Boss habe ich direkt beim ersten Versuch geschafft und das Ergebniss kann sich denke ich mehr als sehen lassen.

    [​IMG]

    Nach dem Sieg musste ich einfach aufstehen und bei MayDays Siegespose mitmachen. :D

    Das Spiel ist schlicht gute Laune in spieleform.

    Ich bin sicher es wird in späteren Leveln frustiger, aber ich bin soooo froh das ich das Spiel jetzt doch auch selber spiele und es nicht nur als Video sehe. Die Mischung stimmt einfach und ich grinse grade wie ein Honigkuchenpferd.
     
  15. The Fang Ewiger Zweiter

    The Fang
    Registriert seit:
    7. September 2011
    Beiträge:
    1.128
    CrossCode
    Vierten Tempel geschafft und die Vorquests für den fünften erledigt. Auch einige Nebenquests erledigt. Aber bei denen übertreiben sie es wirklich mit dem Schwierigkeitsgrad. Bei einer musste ich aufgeben. Keine Chance.
     
  16. RyuDragon Well-Known Member

    RyuDragon
    Registriert seit:
    26. Januar 2016
    Beiträge:
    2.340
    Genshin Impact (PS4)

    Bin heute über eine Quest gestolpert, die ich entweder bisher übersehen hatte oder die erst möglich war, nachdem ich eine andere erledigt hatte. In der Quest musste ich
    eine Ruine abklappern um mehr über die Geschichte einer zweiten Gottheit aus Lyue zu erfahren und anschließend ging es dann auf Schatzsuche, wozu ich vier andere Ruinen abklappern musste um dort Geräte zu aktivieren. Danach musste ich dann immerhin "nur" noch am Fundort des Schatzes gegen drei Ruinenwächter gleichzeitig kämpfen um den letzten Mechanismus zu entsperren, danach konnt ich dann die Truhen bergen und Bericht bei der Archäologin erstatten, von der ich die Quest hatte.
    Nachdem das erledigt war und ich auch die Dailys abgehakt hatte, habe ich dann spaßeshalber mal die Herausforderung des Wolfes gemacht, das erste Mal seit Anstieg der Weltstufe. Ich habe es zwar geschafft, aber es war knapp, sehr knapp. Als plötzlich, als ich meinen Reisenden noch mal hochheilen wollte, die Meldung kam, dass er vollgestopft bis oben hin ist, also nicht mehr essen kann, habe ich ganz schön blöd aus der Wäsche geguckt. Mitten im Kampf gegen einen der zur Zeit wohl härtesten Bosse ist natürlich der perfekte Zeitpunkt um herauszufinden, dass man die Heilitems nicht ohne Limit einsetzen kann. :ugly: Zum Glück konnte ich zwischendurch mit Noelle noch ein paar HP regenerieren und gleichzeitig Schaden machen, außerdem hatte ich ja noch Xianling und ihr Bärchen. So hat es am Ende doch noch gereicht und ich konnte die Belohnung einstreichen. Und da hatte ich Unglück im Glück könnte man sagen. Zuerst habe ich mich extrem gefreut, denn unter den Drops war mein erstes Artefakt mit 5-Sternen, und das auch noch aus einem Set, mit super Setbonus. Die Ernüchterung folgte aber recht schnell, als ich das Artefakt dann angeguckt habe, denn als Primärwert hatte es eine Geoschadensteigerung in %. Damit kann ich natürlich überhaupt nichts anfangen. Typisch mein Glück. :ugly: Nun ja, immerhin weiß ich nun, dass ich ihn schaffen kann, wenn auch nur knapp und mit etwas Glück. Aber da ich beim nächsten Anlauf dann ja wahrscheinlich wieder nen Tick stärker sein dürfte, dürfte es auch dann wieder klappen.
     
  17. Keyblade Master eff you mode...

    Keyblade Master
    Registriert seit:
    30. März 2006
    Beiträge:
    23.961
    Ort:
    Dickes B
    Gestern spontan mit dem Bioshock Remaster auf der PS4 angefangen, da ich schon seit best gefühlten Ewigkeit mal wieder Lust auf Rapture hatte. Nach ner Stunde habe ich dann aber abgebrochen, da mein Controller nicht mehr richtig funktionierte. 2 Tasten funktionierten nicht mehr, also abwarten bis der neue ankommt...
     
  18. Altair Well-Known Member

    Altair
    Registriert seit:
    3. Januar 2020
    Beiträge:
    110
    Und wie war dein Eindruck vom Remaster bis dahin? Hatte BioShock vor ein paar Monaten im Rahmen der Collection auch mal wieder durchgespielt. Technisch natürlich nicht mehr auf der Höhe, aber von seinem Charme hat das Spiel kaum etwas verloren, wie ich finde. Immer wieder ein Erlebnis.
     
  19. Keyblade Master eff you mode...

    Keyblade Master
    Registriert seit:
    30. März 2006
    Beiträge:
    23.961
    Ort:
    Dickes B
    Ja, kann ich so unterschreiben. Vor allem die Atmosphäre und der ganz spezielle Charme dieser Zeit machen das Spiel auch heute noch faszinierend und spielenswert. Das Gameplay an sich fand ich damals schon etwas unpraktisch (Tastenbelegung, ab und mal recht behäbig) aber da kann man drüber hinweg sehen. Optisch ist es natürlich nicht ganz frisch aber hübsch finde ich es nach wie vor. Hat aber auch viel mit der Art-Direction und der Belichtung zu tun.
     
    Altair gefällt das.
  20. Jack84 Member

    Jack84
    Registriert seit:
    8. Oktober 2020
    Beiträge:
    15
    Ich hab in der Star Trek Fleet Command App ein bisschen gedaddelt. Weit bin ich nicht gekommen :D
     
  21. Splandit Well-Known Member

    Splandit
    Registriert seit:
    28. Januar 2008
    Beiträge:
    15.497
    Ort:
    Berlin
    Ikenfell

    Hmm, ich bin zwiegespalten. Die Grafik ist auf jeden Fall kein so großes Problem wie angenommen. Wie auf dem 3DS damals werden Bilder dem Spiel nicht gerecht. In Bewegung sieht es deutlich besser aus. Zumal alle Bilder online im Vollbildmodus gemacht wurden in dem man nicht spielen sollte. Ist das Bild nicht mehr gestreckt sieht es gleich viel besser aus.

    Zusätzlich sind die Kämpfe richtig gut. Hier hat man Paper Mario mit Echantes Arms verbunden. Mary's Vergleich passt perfekt. Die Kämpfe sind ordentlich schwer. Sowohl weil man Taktik braucht als auch von den Aktionskommandos. Hier ist das Spiel gnadenlos. Versaut man ein Kommando können einem gegnerische Angriffe gerne mal 50% der HP abziehen. Und eigene Angriffe machen praktisch nichts wenn man sie nicht hinbekommt. Zudem kann man die Bosse nicht mit einfachem draufhauen besiegen. Es erfordert immer eine Strategie. Die ersten Bosse lassen Marios letzte Endgegner bereits als Kinderkram dastehen.
    Gelevelt wird dazu schleichend langsam, jeder Statuspunkt macht einen Unterschied.

    Die Musik kommt von den Produzenten von Steven Universe. Nie von denen gehört, aber die Musik ist wirklich gut und immer passend. Es soll tatsächlich über 70 Stücke geben. Es gibt sogar Bosstracks mit Gesang, diese beißen sich dann so sehr mit der Gameboy Grafik das man eine ganz neue Art von Audiovisueller Erfahrung hat.

    Was ich nicht mag ist das man dem Spieler quasi ein falsches Szenario vorspielt. Wer bei einer Schule für Magier und Hexen an Harry Potter denkt kann den Gedanken schnell wieder vergessen. Der Spieler selbst wird nie Schüler an der Titelgeben Schule. Vielmehr ist das Spiel eine Art Dungeon Crawler bei dem die jeweiliegen Gebiete der Schule wie Schlafsääle, Bücherei, Alchemielabor ect. die einzelnen Dungeons bilden. Ähnlich alten SMT Tizeln kann man überall in der Schule angegriffen werden und Story gibt es nur wenn man einen Dungeon beendet.

    Diese bestehen dann aus leichten Rätseln und jeder Menge Kämpfen. Das ist ok, aber absolut nicht was der Trailer des Spieles oder sogar die Trophäen versprechen. Das ganze Magie Schule Thema ist so zweitrangig das es keinen Unterschied machen würde wenn es nicht da währe. Hier geht es um eine verlorene Schwester die gefunden werden will, die Schule ist dabei nur der Dungeon Hub.

    Damit geht auch einher das es nur sehr wenig Story gibt. Ich bin jetzt in Kapitel 3. Und von der überall gut bewerteten Geschichte ist nichts zu sehen.Generell steht die Geschichte hinter den Bergen von teils sehr langen Kämpfgen zurück.


    Zuletzt stört mich das angebiedere bei der LGBTQ Gemeinde. Man kann im Spiel tatsächlich Triggerwarnungen für "verstörende" Szenen einstellen. Oh gott......
    Dazu sind bis jetzt sämtliche weiblichen Charaktere lesbisch und alle männlichen schwul oder divers. Man kann es auch überreiben.
    Ich habe nichts gegen solche Charaktere, aber wenn man sie nur drinn hat um laut "Schaut mal wie proggresiv wird sind" zu rufen und sie sonst keine eigene Rolle erfüllen nervt es.
     
    Zuletzt bearbeitet: 16. Oktober 2020
  22. RyuDragon Well-Known Member

    RyuDragon
    Registriert seit:
    26. Januar 2016
    Beiträge:
    2.340
    Genshin Impact (PS4)

    Heute dann auch noch zum ersten Mal die Drachenherausforderung angegangen und abgeschlossen. Damit habe ich die großen Brocken für die Weeklys abgehakt. Bin nun auch schon fast auf A-Rang 34, kann also wohl bald die nächste Legendenquest freischalten. Bei 35 wird es aber dann wohl erstmal ne Weile auch bleiben, denn die Weltstufe werde ich erst erhöhen, wenn ich meine Charaktere so weit verstärkt habe wie möglich. Oder wenn ein neues Update die Story weiterführt und einen höheren Rang benötigt, je nachdem, was zuerst eintritt.


    Rayman Legends (PS4)

    Nach längerer Pause endlich mal wieder weitergemacht und ein paar Level der fünften Welt und ein paar Originlevel komplett abgeschlossen. In einem Level habe ich jedoch echt geflucht, und zwar dem letzten Level, in dem man einen Charakter freischalten konnte. Das Level war nicht lang, dafür aber ohne Checkpoints. Und es war eines dieser Level, in dem man
    einen versinkenden Turm hinaufklettern muss.
    Und ich habe es tatsächlich geschafft sechs (!) mal am allerletzten (!!!) Hindernis des Levels zu sterben, mit dem Ziel vor Augen. Immer um eine Nanosekunde zu früh oder zu spät abgesprungen und in dem Hindernis gelandet. Urgs.
    Immerhin, so langsam nähere ich mich dem Ende der Welt, es sind nur noch vier Level übrig.


    Puyo Puyo Tetris (PS4)

    Mal wieder ne Runde Tetris Marathon gezockt und sogar meinen Highscore um ein paar Pünktchen verbessert.
     
  23. X3ll Well-Known Member

    X3ll
    Registriert seit:
    31. Januar 2005
    Beiträge:
    3.224
    Hades
    Es wundert mich sehr, dass dieses Spiel hier im Forum nicht so viel Beachtung findet. Ich habe nur den Anfang gespielt aber ich erkenne Anzeichen, dass es ein Top 5 der besten Spiele des Jahres werden könnte. Ich liebe Bastion von den Entwicklern und Hades orientiert sich etwas mehr an die alten Tugenden.
    Mit Transistor und Pyre wurde ich nicht richtig warm. Hier werde ich sicherlich noch etwas länger dran bleiben.

    Slay The Spire
    Ist ein Rogue Like Kartenspiel, dass mir gut gefällt. Das Spiel ist ziemlich herausfordernd. Je mehr man spielt, desto bessere Karten hat man im Deck und größere Chancen weiterzukommen. Kann man immer wieder zwischendurch mal zocken.

    Indivisible
    Habe für eine Stunde rein gespielt. Art Style des Spiel gefällt mir sehr und die Charaktere sind sehr gut vertont. Die Geschichte scheint bislang 08/15 zu sein, aber die Spielmechnaik ist klasse. Es ist eine Mischung aus JumpnRun und Rollenspiel. Das Kampfsystem erinnert mich an Valkyrie Profile.

    Larry wet dreams
    Der Humor ist nicht ganz meins. Ich spiele es auf der Switch und da ist die Steuerung etwas fummelig. Ich werde hier wohl abbrechen.

    Für die nächsten Tage möchte ich auf jeden Fall folgende Spiele antesten:

    Telling Lies, Thronebreaker und Tokyo Dark
     
  24. Helljus framerate junkie

    Helljus
    Registriert seit:
    29. Oktober 2012
    Beiträge:
    3.908
    Ort:
    Milan
    Ja, der Titel geht ziemlich durch die Decke und hat hier immerhin einen eigenen Thread.
     
  25. Rave Well-Known Member

    Rave
    Registriert seit:
    12. August 2006
    Beiträge:
    2.285
    Ikenfell

    Da es hier doch gelobt wurde, habe ich es mal im Zug des GamePass ausprobiert.

    Gerade habe ich Kapitel 2 erreicht und muss wirklich sagen, dass es mir sehr gut gefällt.
    Bei den Vorschaubildern hatte ich eigentlich keine Lust darauf, aber im Spiel selber sieht es viel angenehmer und besser aus.

    Das Kampfsystem ist leicht fordernd und taktisch geprägt. Gefällt mir gut und falls man mit dem Timing nicht zurecht kommt kann man auch Semi-Auto (Automatisch immer Nice und man kann Great noch manuell erreichen) oder Auto (Automatisch immer Great) einstellen.
    So kann ich mir vorstellen, dass es auch später nicht zu frustig wird, falls man echt nicht damit klar kommt.

    Ich weiß noch nicht wann, aber ich werde es auf alle Fälle weiter spielen. :)
     
  26. Splandit Well-Known Member

    Splandit
    Registriert seit:
    28. Januar 2008
    Beiträge:
    15.497
    Ort:
    Berlin
    Tales of Berseria

    Einfach mal angemacht um es mit dem neuen Fernseher zu testen. Dabei habe ich den Rest vergessen. Ich hatte das Spiel damals glaube ich noch auf der normalen PS4 gespielt. Jetzt mit Pro und SSD hat der Titel einfach mal keine Ladezeiten mehr. :D
    Ich habe extra alles gestestet, aber ob Kämpfe, Gebietswechsel.....alles ist sofort da. So muss das sein.
    Ich bin immernoch etwas verwundert warum ich das Spiel ausgerechnet im finalen Dungeon abgebrochen habe. Ich muss dringend nochmal von vorne anfangen.

    Symphonia wird für mich immer was bedonderes bleiben, aber alleine durch Velvet und Magilou ist das hier das beste Tales of. Zumindest für mich. Yuri ist wenn man ehrlich ist sogar einen kleinen Ticken besser als Velvet, aber dafür hat Vesperia imo keine Hauptgeschichte.
     
    Zuletzt bearbeitet: 17. Oktober 2020
    Zeili gefällt das.
  27. RyuDragon Well-Known Member

    RyuDragon
    Registriert seit:
    26. Januar 2016
    Beiträge:
    2.340
    @Splandit
    Heute scheint es sich hier im Forum jeder zur Aufgabe gemacht zu haben mich an Spiele zu erinnern, die ich noch nachholen muss. :ugly: Immerhin habe ich Berseria schon bei mir rumliegen, wird eigentlich Zeit, dass ich es auch mal zocke, da ich immerwieder höre, dass es zu den besten Tales of Teilen gehören soll.

    ------------------------------------------

    Tatsächlich gezockt habe ich heute aber neben Genshin Impact nur ein wenig Rayman Legends. Habe dort aber erstmal nur ein Level geschafft, da ich dafür zwei Anläufe gebraucht habe um alles zu bekommen. Das neue Originlevel, das ich dabei freigeschaltet habe, zocke ich dann heute Abend noch.
     
  28. Dukester Well-Known Member

    Dukester
    Registriert seit:
    12. April 2008
    Beiträge:
    1.685
    Mortal Kombat 11 am Endings freispielen, 10 sind das mittlerweile in etwa.
     
  29. Splandit Well-Known Member

    Splandit
    Registriert seit:
    28. Januar 2008
    Beiträge:
    15.497
    Ort:
    Berlin
    @RyuDragon

    Wer erinnert dich denn noch? Und das hört du nicht nur. Berseria ist einer der besten Teile wenn nicht sgar der beste. Wenn man Zestiria kennt wird es wohl noch besser, aber........ironischerweise ist Zestiria einer der schlechteren Teile der Reihe.

    Und hey, vielleicht können wir den Titel ja wieder zusammen spielen. Mich motiviert sowas immer. :D
     
    Zuletzt bearbeitet: 17. Oktober 2020
  30. Lathander RPG Overlord

    Lathander
    Registriert seit:
    5. September 2002
    Beiträge:
    28.435
    Ort:
    Hamburg
    Würde ich nicht so sagen - zwischen Zestiria und Berseria liegt so viel Ingame Zeit, dass man die Titel locker für sich spielen kann. Auch wenn der Cast von Berseria einige Highlights hatte, so fand ich den Cast von Zestiria im Zusammenspiel insgesamt gesehen etwas besser. Edna ist einfach großartig und wie die sich gegenseitig ständig necken, herrlich. Da gab es einfach noch viel mehr lustige Dialoge.
     
  31. Splandit Well-Known Member

    Splandit
    Registriert seit:
    28. Januar 2008
    Beiträge:
    15.497
    Ort:
    Berlin
    Näh, ich fand die allesammt komplett unsympatisch. Und wenn ich an das sperrige Kampfsystem denke.......nein danke.
    Und sicher kann man die Teile für sich spielen. Trotzdem dürfte einem Berseria besser gefallen wenn man all die Anspielungen versteht.
     
  32. -----Predator---- Well-Known Member

    -----Predator----
    Registriert seit:
    29. Juli 2003
    Beiträge:
    19.323
    @Lathander
    der Cast bei Zestiria war tatsächlich sehr gut aber dafür hat das eine echt langweilige Hauptstory

    :) :) :) :)
     
  33. Lathander RPG Overlord

    Lathander
    Registriert seit:
    5. September 2002
    Beiträge:
    28.435
    Ort:
    Hamburg
    Ich hab beides durchgespielt und so extrem fand ich es mit den Anspielungen nicht, aber vielleicht sind mir viele auch nicht aufgefallen. Ich hatte ja bis ganz zuletzt gehofft, dass Edna nochmal auftritt...
    aber mehr als ihren Regenschirm in einer Szene gab es leider nicht zu sehen
     
  34. Splandit Well-Known Member

    Splandit
    Registriert seit:
    28. Januar 2008
    Beiträge:
    15.497
    Ort:
    Berlin
    Ich denke grade eine besondere Bossform sollte beim Spieler einen "Oh Schei....." Moment auslösen. :groundi:


    Und Edna hatte doch eine eigene Nebenquestreihe. Aber klar, wenn du extra auf sie gewartet hast dann war das wohl zu wenig.
     
  35. Lathander RPG Overlord

    Lathander
    Registriert seit:
    5. September 2002
    Beiträge:
    28.435
    Ort:
    Hamburg
    Ja, viel zu wenig. Ich glaube, richtig aufgetaucht ist sie nicht (hab auf Youtube eine Miniszene gesehen, die nicht mal vertont war). Ihr Bruder stinkt einfach gegen sie gewaltig ab, meiner Meinung nach.
     
  36. Splandit Well-Known Member

    Splandit
    Registriert seit:
    28. Januar 2008
    Beiträge:
    15.497
    Ort:
    Berlin
    Siehste mal, für mich ist Eizen einer der besten männlichen Charaktere der Serie. Ist für mich ein deutlicherer Fortschritt als ein kleines freches Mädchen das man so imo in jedem 2. Titel hat.
     
  37. RyuDragon Well-Known Member

    RyuDragon
    Registriert seit:
    26. Januar 2016
    Beiträge:
    2.340
    Im Durchgespielt-Thread ist Atelier Ryza aufgetaucht, das letzte Atelier-Spiel, das ich noch nachholen müsste. :D Und Zestiria habe ich schon durchgespielt, lediglich Berseria liegt immernoch originalverpackt im Regal seit ich es vor ein oder zwei Jahren mal in nem Sale Retail gekauft habe.
    Und Zestiria fand ich okay. Bin aber deiner Meinung und denke auch, dass es von den Tales of Spielen wohl eines der Schwächsten sein dürfte. Lediglich Symphonia 2 ist da meiner Meinung nach noch schwächer, mit all dem Backtracking und der schwachen und langweiligen Story. Dabei mochte ich Symphonia selbst und den Cast dort recht gerne, aber Teil 2 war einfach nicht wirklich mein Ding.

    Und ja, vielleicht spielen wir es ja tatsächlich mal parallel, wäre lustig. :) Wobei ich vermutlich erstmal Digimon World abschließen möchte bevor ich ein anderes großes Spiel starte, möchte nicht wieder ein Dutzend angefangene Spiele auf der Platte haben, in die ich dann irgendwann nicht mehr reinkomme. :ugly: Außerdem muss ich wahrscheinlich eh erst Platz auf der Platte schaffen, bevor ich es starten könnte, und Spiele, die ich noch nicht durch habe, lösche ich nicht, außer ich breche sie ab.

    Und wo der Cast von Zenstiria angesprochen wurde, den fand ich recht durchwachsen. Einige Charaktere fand ich super, vor allem Rose und Edna haben mir gefallen, aber auch der Windkerl, dessen Namen ich gerade vergessen habe. Andere hingegen, wie der Main, sein Kindheitsfreund und die Prinzessin, fand ich jetzt nicht gerade überragend, auch wenn sie natürlich auch nette und lustige Szenen hatten.
     
  38. X3ll Well-Known Member

    X3ll
    Registriert seit:
    31. Januar 2005
    Beiträge:
    3.224
    Vigil The Longest Night

    Habe gestern so um die 3 Stunden rein gespielt und war direkt angefixt. Wollte eigentlich nur kurz testen und war es schon 2 Uhr.

    Das Spiel erinnert von Design und Spielmechanik stark an Salt and Sanctuary. Manch einer würde eine dreiste Kopie nennen, da es aber diese Art von Spielen viel zu selten gibt und der Entwickler seinen Segen dazu gegeben hat, sehe ich das nicht so kritisch. Das Gegnerdesign ist echt gelungen, die Welt sehr atmosphärisch und der Soundtrack gefällt auch.

    Es ist ein Soulslike in 2D mit Metroidvania Elemente.

    Was ich bislang kritisieren würde:

    Das Spiel hat eine große Verzögerung zwischen Eingabe und tatsächliche Ausführung auf dem Bildschirm. Es liegt nicht an meinem Laptop. RTX 2070, 32GB und 1ms Bildschirm ist überdimensioniert für das Spiel
    Ich habe immer wieder kleine Lags im Spiel. Es ist kein Framedrop.
    Der Skill Tree ist ziemlich unspektakulär. Ich habe jetzt mehrere Punkte und der Beschreibung nach klingt alles was ich freischalten kann, nicht so hilfreich. Mal sehen ob das erweitert wird.
    Bei den Bossen bekommt man eine neue Fähigkeit aber das hat so überhaupt nichts mit denen zu tun. Zum Beispiel, gibt der zweite Boss Double Jump. Man weiß aber nicht woher das kommt. bei Bloodstained z.B. hatten die Bosse die Fähigkeiten und man konnte sie sich aneignen.

    Schwierigkeitsgrad kann man einstellen. Auf Normal hatte ich gar keine Schwierigkeit mit den normalen Gegnern. Die Endgegner sind da schon anspruchsvoller.

    Insgesamt ist das aber Meckern auf hohem Niveau denn bislang habe ich sehr viel Spaß damit.
     
  39. Oli_Anderson Well-Known Member

    Oli_Anderson
    Registriert seit:
    14. Oktober 2009
    Beiträge:
    31.133
    Ort:
    Vienna
    Lego Batman 2 weiter bis 10 Prozent.....und bin wohl bald durch mit der Story. xD
    Also das bleibt negativ.
    Noch nie hab ich ein Legospiel.....und das waren doch viele inzwischen...dass einfach mit so einer schwammigen Steuerung auskommen muss.
    Ständig hupft man an Leitern vorbei,schlägt auf Passanten ein statt auf Gegner usw.
    Allerdings hält mich halt die Komik und das Batmanfranchise drinnen.
    Mal sehen wie das Ende so aussieht.
     
  40. Keyblade Master eff you mode...

    Keyblade Master
    Registriert seit:
    30. März 2006
    Beiträge:
    23.961
    Ort:
    Dickes B
    Weiter im Bioshock Remaster, ich wusste gar nicht mehr wie viele Funktionen da noch implementiert sind, beispielsweise mit dem Munition selber bauen. Ist doch schon länger her. Storymäßig weiß ich noch die groben Sachen, einige kleinere Plots hatte ich aber auch nicht mehr auf dem Schirm. Macht weiterhin Spaß und an das leicht angegraute Gameplay hab ich mich auch gewöhnt.
     
Top