Was habt ihr heute gespielt und wie weit seid ihr gekommen?

Dieses Thema im Forum "Spiele-Forum" wurde erstellt von Neo Banshee, 9. April 2005.

  1. Splandit Well-Known Member

    Splandit
    Registriert seit:
    28. Januar 2008
    Beiträge:
    15.168
    Ort:
    Berlin
    Ok das ist imo ehrlichgesagt Wahnsinn. Aber wenns Spaß macht. :topmodel:
     
  2. Echelon The Day You Die Is The Day I Smile

    Echelon
    Registriert seit:
    30. August 2004
    Beiträge:
    21.805
    Ort:
    hinterm Mond rechts ab
    Und weiter geht's mit Resident Evil... Wer den "zuletzt durchgezockt"-Thread verfolgt hat, der wird mitbekommen haben, dass ich zuletzt das RE3 Remake und RE4 nochmal durchgespielt habe und weil ich immer noch nicht genug habe und es sich gerade so gut angeboten hat, da es jetzt auch im Game Pass ist, habe ich mit Resident Evil 7 weiter gemacht und meine Fresse, ich glaube, das kommt noch am ehesten an die Definition von Horror dran. Ich fand schon auf der PS4, dass RE7 eines der besten Horror-Spiele neben Alien Isolation und Condemned ist. Da habe ich es aber auch auf PSVR und die hervorragende VR-Immersion geschoben, aber jetzt am PC muss ich auch sagen, dass es zwar doch ordentlich an Intensität einbüßen muss, aber trotzdem noch eine so unfassbar angespannte Atmosphäre erzeugt und es für mich einfach nur unglaublich unangenehm ist das Spiel zu spielen. Ich bin sogar wieder relativ weit und habe zuletzt die beiden Karten geholt, um dann letztendlich in den Stall zu kommen.
    Richtig, richtig gutes Horror-Spiel.
     
  3. Oli_Anderson Well-Known Member

    Oli_Anderson
    Registriert seit:
    14. Oktober 2009
    Beiträge:
    30.890
    Ort:
    Vienna
    Hast dir ja die perfekte Zeit für diese Games ausgesucht. ;)

    Ich hab Resi 4 auch schon dreimal durchgespielt...das letzte mal auf der Wii.
    Die PS4 Version ist wohl die nächste.
    Schade dass ich nie New Game Plus mit allen Waffen durch das ständige plattformwechseln genießen konnte.
     
  4. SlimJimmy It's time for revenge

    SlimJimmy
    Registriert seit:
    25. Januar 2003
    Beiträge:
    10.866
    Ort:
    Leverkusen (NRW)
    Ja, so hat alles auch seine guten Seiten. Und glaub mir, ich musste das ein oder andere Mal selber darüber schmunzeln.

    Wie gesagt, 5€ hatte ich zu Beginn in das Spiel gesteckt und das war es auch locker wert. Sobald man 40€ hineingesteckt, also quasi das Spiel komplett erworben hat, bekommt man im Shop auch alles gratis, was ich vom Ansatz her gut finde.

    Ich muss gestehen, dass ich meinen 2DS erst seit dem Sommerurlaub diesen Jahres wieder so recht in der Hand habe. Vorher fehlte irgendwie die Zeit für.
     
  5. RyuDragon Well-Known Member

    RyuDragon
    Registriert seit:
    26. Januar 2016
    Beiträge:
    2.228
    Na ja... Spaß ist relativ. :ugly: Aktuell eher weniger, da ich halt so weit zurückliege durch das Scaling. Normalerweise würde ich einfach während der Erkundung immer wieder mal wechseln, das Leveln also quasi während des Fortschreitens machen. Hat bis Stufe 12 auch recht gut geklappt, aber na ja. Denke auch nicht, dass ich das mit allen komplett durchziehen werde. Ich möchte auf jeden Fall alle auf die 3. Stufe ihrer Entwicklung bringen, ich vermute, das wird wohl so im 30er Bereich passieren. Danach werde ich mich wohl auch auf zwei oder drei je Element konzentrieren und den Rest sein lassen. Man wird hier ja auch nicht dafür belohnt Monster selber hochzuziehen, die Werte sind ja die selben wie bei neu gefangenen des selben Levels. Und wenn dann demnächst der Skilltrainer kommt, mit dem man bereits erlernte Skills beliebig tauschen kann, kann man auch das Skillset beliebig anpassen, womit der letzte Grund fürs selbst leveln wegfällt.

    ------------------------------

    Nexomon: Extinction (PS4)

    Noch ein paar Monster mehr auf Stufe 15 gebracht und ein paar Shards gefarmt.


    Atelier Lulua (PS4)

    Das fünfte Kapitel abgeschlossen und nun auch endlich mal
    Rorona getroffen. Allerdings hat Lulua dann eine Quest für eine Geisterjagd angenommen. Und auch bei dieser Zusage hat der Bildschirm wieder im Schwarz-Weiß geflackert, dieses Mal konnte man sogar vor ihrer Zusage kurz hören, wie sie die Bitte ablehnt um ihre Mutter zu begleiten. Das Buch scheint sie also wirklich zu beeinflussen, oder aber, es kommt aus der Zukunft und in diesen Sequenzen erlebt man, wie es ursprünglich abgelaufen ist und nun ändert sich quasi die Geschichte da Lulua andere Entscheidungen trifft als in der ursprünglichen Zeitlinie. Vielleicht ist sie ja sogar selbst die Autorin und hat das Buch zurückgeschickt um sich zu ändern und so eine zukünftige Katastrohe abzuwenden.

    Auf jeden Fall muss ich nun ein paar Ruinen aufsuchen wegen der Geister.

    Mein nächstes Hauptziel steht also fest, und auch was den Nebenkram angeht habe ich einiges abgearbeitet. So konnte ich direkt hintereinander die Quests für Rang B und Rang A Aufträge erfüllen, auch wenn noch keine A-Rang Aufgaben zur Verfügung zu stehen scheinen. Aber die B Monsterjagden mache ich aktuell hin und wieder mal, die geben gut Geld und sind mit meiner Ausrüstung auch recht gut machbar.
    Ansonsten halt die üblichen Nebenquests für Charakterevents erledigt und so auch erste Hintergründe zu einigen der Figuren erfahren. Lediglich einige der Nebenaufgaben im Buch konnte ich noch nicht machen, da ich mit einigen der Hinweise irgendwie nichts anfangen kann. Aber gut, läuft ja nicht weg, werde wohl noch ein paar Quests abschließen um etwas Geld anzusparen und dann erstmal mit der Story weitermachen.
     
  6. Dukester Well-Known Member

    Dukester
    Registriert seit:
    12. April 2008
    Beiträge:
    1.671
    In XCOM 2 den ersten Auserwählten des War of the Chosen DLCs besiegt.
     
  7. RyuDragon Well-Known Member

    RyuDragon
    Registriert seit:
    26. Januar 2016
    Beiträge:
    2.228
    Atelier Lulua (PS4)

    Bin nun im 7. Kapitel angekommen und das letzte Kapitel endete
    etwas überraschend, denn das man herausgefunden hat, dass der Hauptgeist nur andere Geister herbeigerufen hat um Freunde zu finden, da es sich um den Geist eines Kindes handelte, das von den Eltern verlassen wurde und einsam starb, war schon recht düster. Nun ja, zumindest gab es noch ein kleines Happy End und seine Seele wurde erlöst nachdem Lulua ihm Angeboten hat Freunde zu werden. Dennoch war sie danach niedergeschlagen und hat sich Vorwürfe gemacht, weil sie ihn angegriffen hat. Sie wünschte sich, in der Zeit zurückreisen zu können um die Dinge zu verändern. Doch Rorona hat ihr dann erklärt, dass das nicht möglich ist, da man zwar die Vergangenheit ändern kann, damit jedoch nicht die Gegenwart ändert. Veränderungen in der Vergangenheit würden nur eine alternative Zeitlinie erschaffen, sie habe das selbst ausprobiert.
    Dieser Dialog zwischen den Beiden bestärkt mich in der Theorie, dass
    das Alchemiebuch aus der Zukunft zurückgeschickt wurde, vermutlich von Lulua selbst. Entweder hat sie also einen Weg gefunden die Vergangenheit so zu verändern, dass doch keine alternative Zeitlinie entsteht, oder aber, was ich für wahrscheinlicher halte, es ist eine alternative Zeitlinie und die schwarz-weißen Einblendungen, die immer wieder mal kommen, zeigen, wie die Dinge in der ursprünglichen Zeitlinie passiert sind, wo Lulua nicht durch das Buch so schnell gewachsen ist und entsprechend Selbstvertrauen aufgebaut hat, was dazu führte, dass sie nun andere Entscheidungen trifft.
    Bin auf jeden Fall gespannt, wie das noch weiter geht. Aber auch das aktuelle Kapitel wird spannend, denn nun erfährt man anscheinend endlich mehr über
    die Operatoren und die Galaxen-Arks, da Stia eine Art Maschinenkrankheit hat und Lulua nun Nachforschungen anstellt um ihr helfen zu können. Dabei hat Mana auch einen Namen erwähnt und gemeint, dass sie dieser Person nicht verzeihen könnte, was vermutlich darauf hindeutet, dass irgendwer in ferner Vergangenheit etwas getan hat, das dazu geführt hat, dass die hochentwickelte Zivilisation und die Arks so zerfallen sind, eine Art Verräter. Wenn der wie Mana sein sollte, dann dürfte er wohl auch noch am Leben sein, vermutlich der Antagonist, den man am Ende konfrontieren muss um noch Schlimmeres zu verhindern. Außerdem hat Stia zu Mana gesagt, dass sie wüsste was sie tun müsste wenn der schlimmste Fall eintritt, sie also nicht geheilt werden kann und stirbt, was auch dazu führen würde, dass ihr Ark zu einer Gefahr wird. Und nebenbei hat man noch erfahren, dass unser zaubernder Begleiter Mana anscheinend kennt und vermutlich ebenfalls kein Mensch ist. Vielleicht sogar ein Dämon, der jedoch nicht böse ist, wie seine "Gruselgeschichte" über den Dämon, das Monster und das geopferte Mädchen andeuten könnte.
    Da kommen in den folgenden Kapiteln wohl noch einige spannende Dinge auf mich zu, muss sagen, bisher das mit Abstand beste Atelier-Spiel, das ich seit langer Zeit gespielt habe. :)


    Nexomon: Extinction (PS4)

    Puh, habe endlich mein Zwischenziel erreicht und wirklich alle meine Nexomon auf Level 15 gebracht, der Großteil hat sich dabei auch weiterentwickelt. Die Gegner pendeln nach wie vor zwischen Level 17 und 21, konnte die Lücke also ein wenig schließen. Zur Feier des Tages habe ich dann auch noch mal ne Runde Shard gefarmt bei nem kleinen Abstecher in zwei Minen.
    Als nächstes steht nun also Level 20 als Ziel auf dem Plan. Da ich nun aber nicht mehr nach jedem Kampf zum Heilen rennen muss dürfte das nicht mehr ganz so stressig werden, auch wenn es wohl ewig dauert solange die Exp.-Share-Cores noch nicht implementiert sind. Da das in der PC-Version aber schon geschehen zu sein scheint hoffe ich, dass auch das Konsolenupdate nicht mehr lange auf sich warten lässt.
    Vielleicht werde ich das Leveln auch ein wenig mit Erkunden verbinden. Zum nächsten Storyziel werde ich zwar definitiv noch nicht reisen, da würde ich aktuell gegen die gewiss kommenden Bosse kein Land sehen, aber für eine Nebenquest müsste ich noch zu einer anderen Stadt reisen, vielleicht werde ich das also machen und nebenbei während des Erkundens leveln.

    Edit:

    Habe nun auch
    mal der Söldnerstadt im Osten nen Besuch abgestattet und dort die Quest um den Betrüger abgeschlossen, der mir vorher die Gegengifte abgeschwindelt hat.Und natürlich habe ich auch das Gebiet erkundet, außer ein paar Tauschgeschäften gab es dort aber nicht wirklich viel zu entdecken. Ich glaube, für einige Sachen brauche ich erst die Wasserfähigkeit, der Weg weiter nach Osten wird auch versperrt, da muss ich wohl erst einen bestimmten Punkt in der Story passieren bevor die Blockade da verschwindet. Der Shop ist aktuell auch noch wucher, die Händler auf dem Markt kann ich gar nicht erst benutzen, dafür muss ich erst nen Pass oder so was bekommen, was aber wohl auch erst im Laufe der Story passiert. Bin daher zurück zum Wüstencamp
    und habe dort dann wieder weiter gelevelt, hin und wieder unterbrochen von nem Rundgang um Shards zu farmen. Habe nun auch meine ersten Nexomon auf Level 20 gebracht, wenn auch noch nicht sonderlich viele.

    Edit 10.09.2020:

    Nachdem das neue Update mit den Exp-Share Cores auch für die PS4 erschienen war, wurde das mit dem Leveln deutlich einfacher. Habe mir direkt acht oder neun Stufe 3 Cores herstellen können, und zusammen mit den vier Cores die man finden konnte (allerdings nur 2 Stufe 3, die anderen beiden waren Stufe 1) hatte ich gleich ordentlich Möglichkeiten mein Leveln zu beschleunigen. Im Laufe der Zeit habe ich meine Share-Cores der Stufe 3 auf 20 erhöht, so dass ich bei allen Nexomon bis auf das Anführernexomon alle Slots mit Exp-Share-Cores bestücken konnte. Der Anführer hat dann vier Exp.-Cores Stufe 3 bekommen um die Erfahrung um 80% zu steigern, und diese Erfahrung wurde dann zu 100% mit allen geteilt, was dazu führte, dass ich in verhältnismäßig kurzer Zeit alle meine Monster auf Stufe 20 bringen konnte. Danach ging es dann auf zum nächsten Storyziel,
    der Dracheninsel. Dort musste ich die Drachenmeisterin treffen und ihr beim Kampf gegen die verrückt gewordene Gildenleiterin helfen, die unter anderem die Drachen erschaffen hat. Das hat allerdings nur so halb geklappt, man wurde nämlich von einem künstlich erschaffenen Tyrant besiegt und direkt ins nächste Gebiet gedopt... wortwörtlich. Man ist nämlich von der fliegenden Insel gefallen und hat nur dank der Windkraft überlebt, die man vorher noch bekommen hat. Nun bin ich mitten in der Eisigen Tundra und darf mich mit Banditen, Geistern und Tyranten rumschlagen. Yay. :topmodel:
    Bevor ich mich mit den Aufgaben und Gefahren dieses neuen Gebiets herumschlagen kann muss ich aber erstmal wieder etwas leveln. Zwar ist das Team, das ich im letzten Abschnitt genutzt habe sehr stark geworden und konnte am Ende mit Level 40 sogar die Tamerkämpfe teilweise ohne Itemeinsatz und Verluste gewinnen, allerdings sind die im neuen Gebiet vom Element her im Nachteil und daher bei Tamerkämpfen weniger geeignet, so dass ich mir ein paar neue, passende Anführermonster herantrainieren muss. Da alle anderen Monster mit Level 20 aber auch nur halb so stark sind wie mein altes Team muss ich da eh ein wenig aufholen um sie nicht komplett nutzlos werden zu lassen, das Spiel kenne ich ja schon. Zum Glück war der Levelanstieg hier nicht so gewaltig, so dass ich bei den wilden Nexomon wohl recht schnell ein paar Level sammeln kann. Bei der Gelegenheit kann ich auch gleich fangen, was ich noch nicht habe. Zunächst werde ich wohl Level 30 als Zielmarke für alle setzen und dann mal sehen, wie weit ich so komme.
     
    Zuletzt bearbeitet: 10. September 2020
  8. Dukester Well-Known Member

    Dukester
    Registriert seit:
    12. April 2008
    Beiträge:
    1.671
    2ten auch erledigt. Der war bisschen einfacher, wohl auch weil meine Mannschaft mittlerweile extrem hochgezüchtet ist. :cool:
     
  9. Messor Torvus Well-Known Member

    Messor Torvus
    Registriert seit:
    8. September 2006
    Beiträge:
    3.042
    Mortal Shell

    Immer wieder den letzten Boss versucht. Eigentlich ziemlich leicht... Aber wenn er seine Minions ruft, kann ich mich auch gleich beerdigen. Es ist mir unbegreiflich wie man die erledigen soll, wärend der Boss einen auch noch angreift ohne das man ihn im Blick hat... Und das ist nicht der No Shell Run bei mir. Bis auf diese Phasen, fand ich das Spiel sogar überraschend leicht.
     
  10. Oli_Anderson Well-Known Member

    Oli_Anderson
    Registriert seit:
    14. Oktober 2009
    Beiträge:
    30.890
    Ort:
    Vienna
    GT5 weiter und langsam bin ich wohl am Ende angelangt.
    Man kann das Spiel.....genau wie es dafür vorgesehen ist...praktisch noch 20 Stunden zocken....plus die 20 die ich schon habe....aber so viel Spaß macht das Ganze dann auch nicht.
    Bin im übrigen Level 20.
     
  11. DarkSora Well-Known Member

    DarkSora
    Registriert seit:
    8. Juni 2006
    Beiträge:
    15.778
    Ort:
    Irgendwo im Nirgendwo
    Gibts da nicht 3 24 h Rennen, die man im A Spec Modus fahren muss?
     
  12. Oli_Anderson Well-Known Member

    Oli_Anderson
    Registriert seit:
    14. Oktober 2009
    Beiträge:
    30.890
    Ort:
    Vienna
    Bis jetzt nicht.
    Traue ich GT aber durchaus zu....vorallem dann in der Expertenliga.
    Die habe ich allerdings noch gar nicht frei gespielt....und werde ich wohl auch nicht.
    Brauche ich auch nicht weil ich meinen Backlog weiter bearbeiten will und der Spielspaß bei einem Rennspiel sehr schnell vergehen kann.
     
  13. RyuDragon Well-Known Member

    RyuDragon
    Registriert seit:
    26. Januar 2016
    Beiträge:
    2.228
    Nexomon: Extinction (PS4)

    Die ersten Nexomon auf Level 30+ hochgezogen. Ging aber leider nicht ganz so schnell und einfach wie ich erhofft hatte, weswegen ich jetzt ins vorherige Gebiet zurückgekehrt bin, natürlich erst, nachdem ich das neue Gebiet ein wenig erkundet hatte. Im letzten Gebiet ist das Leveln aber einfach etwas angenehmer, da es dort ein Heilcamp gibt, das im selben Bildschirm wie Büsche liegen, so kann ich häufig heilen ohne zu viel Zeitverlust.

    Edit:

    Habe nun über 210 der Nexomon mal besessen, somit habe ich mehr als die Hälfte geschafft. :)Habe nun auch fast alle meine Nexomon auf Level 30, fehlen nur noch eine Hand voll. Danach möchte ich dann nur noch ein paar Shards für Exp-Cores der Stufe 3 farmen, damit ich beim Storyfortschritt wechseln und trotzdem noch Bonuserfahrung sammeln kann, die gleichmäßig verteilt wird. Um das so tun zu können wie ich mir das denke fehlen mir aber noch Shards für zwei Cores. Dank der neuen Spitzhacke und Zugang zu vielen Minen sollte das aber nicht zu lange dauern, außer ich habe wirklich extremes Pech und bekomme alle möglichen Shards, nur nicht die, die ich brauche.


    Atelier Lulua (PS4)

    Mal ein wenig weiter gemacht und diverse Nebenaufgaben abgeschlossen. Dabei wurden auch neue Gebiete zum Erkunden freigeschaltet, was ich natürlich direkt gemacht habe. Die Hauptaufgabe hingegen habe ich kaum vorantreiben können, doch immerhin kann ich nun als nächstes in das Gebiet, in dem ich das letzte benötigte Item bekommen dürfte. Danach dürfte das Kapitel vermutlich auch nicht mehr lange gehen. Müsste aber mal schauen, ob ich vorher noch ein wenig meine Ausrüstung verbessere, da hinke ich mit vielen Charakteren ein wenig hinterher. Noch ist das nicht wirklich ein Problem, aber bei einem Bosskampf, und mit dem rechne ich fest im nächsten Gebiet, könnten bessere Waffen und Rüstungen doch einen Vorteil bringen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 11. September 2020
  14. SlimJimmy It's time for revenge

    SlimJimmy
    Registriert seit:
    25. Januar 2003
    Beiträge:
    10.866
    Ort:
    Leverkusen (NRW)
    Da ich in den letzten Tagen mal endlich alle meine PlayStation 3-Spiele aus den verschiedenen Umzugskartons zusammengetragen hatte, landet nach und nach auch mal eins davon im Laufwerk, so nun gestern "God of War: Ascension" (PS3). Ich muss dazu sagen, dass ich Kratos Abenteuer und Rachefeldzüge förmlich verschlinge. Die Inszenierung, die Spielmechanik, alles zieht mich jedes Mal sofort in den Bann. So ging es gestern auch gleich bis den Turm von Delphi, womit wohl bereits das erste Drittel geschafft ist. Ich muss gestehen, kennt man eins, kennt man alle, aber es fühlt sich an als wenn man nach langer Zeit wieder nach Hause kommt. Zuletzt müsste ich auch entweder "God of War III" (PS3) oder "God of War: Chains of Olympus" (PSP) gespielt haben, ist also schon was her. Was mir gestern hin und wieder jedoch missfiel, dass in einigen Kämpfen des Bombasts wegen dermaßen weit rausgefahren wird, dass ich Kratos kaum noch von den Gegnern unterscheiden kann...
     
  15. Dukester Well-Known Member

    Dukester
    Registriert seit:
    12. April 2008
    Beiträge:
    1.671
    Bei Road Bustle über paar Straßen gelaufen. :rolleyes:
     
  16. RyuDragon Well-Known Member

    RyuDragon
    Registriert seit:
    26. Januar 2016
    Beiträge:
    2.228
    Nexomon: Extinction (PS4)

    Nachdem ich nahezu alle meine Nexomon auf Level 30 hatte, habe ich beschlossen mal ein paar noch offene Quests abzuschließen. Für eine davon musste ich ein bestimmtes Nexomon abgeben. Dies hatte ich zwar bereits, doch da ich natürlich nicht mein einziges Exemplar abgeben wollte musste ich ein Zweites fangen. Der Hinweis dazu war, dass man es
    auf Palmyra finden kann.
    Da ich dort eh noch nicht war, war das eine gute Gelegenheit mich dort mal umzuschauen und auf die Jagd zu begeben. Natürlich ist das gesuchte Monster erst nach Ewigkeiten mal aufgetaucht, dafür habe ich mindestens ein Dutzend andere neue Nexomon gefangen... die ich danach natürlich erstmal trainieren musste. :ugly:
    Nachdem dann wirklich alle meine Monster Level 30 hatten habe ich mich daran gemacht mal die Story weiter voran zu treiben und bin
    in die Eisige Tundra zurückgekehrt. Dort habe ich erstmal jede Mission angenommen, die zur Verfügung stand und nabenbei auch die unzähligen Tamerkämpfe bestritten. Die gegen die Banditen musste ich ja eh für eine Quest machen, den Rest habe ich einfach gemacht, damit ich später problemlos vorbei kann. Nachdem ich jeden Winkel der Gegend erkundet hatte habe ich dann die Storyquest gemacht. Dafür musste ich zunächst Sprengstoff besorgen um eine Fabrik freizusprengen, die als Bunker für die Bevölkerung dienen sollte. Dort hat man dann einen Roboter namens Atlas reaktiviert, wenn ich mich nicht irre wohl der Begleiter aus dem ersten Teil. Danach hat man erfahren, dass eine Gruppe Kultisten den Turm nördlich der Stadt als Basis nutzen. In diesem Turm hat einst Omnicron, der König der Monster, residiert, der vor 1000 Jahren die Menschheit auslöschen wollte. Und den wollten sie mir einer Maschine wiederbeleben. Das musste natürlich verhindert werden, und so wurde der Turm gestürmt, eine Reihe von Bosskämpfen erledigt, und am Ende auch noch ein rache zur Strecke gebracht, um diese Maschine zu zerstören. Zur Belohnung gab es dann die Beförderung zum Gold-Tamer und das Element des Eises, womit nun bestimmte Wasserflächen gefroren werden können um neue Gebiete zu erreichen.
    Und ich muss sagen, dieser Spielabschnitt war der härteste bisher, wegen der vielen Tamerkämpfe. Nun ja, oder er wäre es zumindest gewesen, doch da ich mein Kampfteam am Ende auf Level 40 hatte und meine Gegner nur selten über Level 30 hinausgingen, waren die Kämpfe mit den passenden Elementen gut machbar. :) Nachdem ich diesen Storyabschnitt abgeschlossen hatte ging es zunächst
    zum Waisenhaus, wo man erfahren hat, wo die Gildenleiterin sich verkrochen hatte, in einer Unterwasserstadt. Das passende U-Boot konnte dank Atlas zumn Glück aktiviert werden, so dass ich die Stadt nun erreichen kann.
    Somit steht mein nächstes Ziel also fest. Bin nun nur am Überlegen, ob ich erstmal wieder trainieren sollte oder einfach mit meinem erprobten Hauptteam weitermache, das ja stark genug sein sollte. Vermutlich werde ich aber wieder leveln, einfach um nicht plötzlich nach dem nächsten Anstieg 20 Level zurück zu liegen für den Fall, dass ich mein Hauptteam mal wechseln muss.
     
  17. Lathander RPG Overlord

    Lathander
    Registriert seit:
    5. September 2002
    Beiträge:
    28.347
    Ort:
    Hamburg
    The Legend of Heroes: Ao no kiseki
    Das hoffentlich letzte PC Spiel für eine sehr, sehr lange Zeit. Es läuft immerhin besser als Zero, obwohl ich es nicht am TV spielen kann, weil ich Kopfweh davon bekomme, vielleicht ist es am TV was zu ruckelig. Naja, was solls...

    Ao no kiseki ist der zweite Teil der Crossbell-Reihe von Legend of Heroes, die zwischen Trails in the Sky und Trails of Cold Steel spielt. Bin jetzt bei knapp 25 Stunden und vermutlich noch nicht bei der Hälfte angelangt und frage mich, warum nicht gleich so? Was sollen immer diese 40 Stunden Prologe, in denen nichts passiert? In Zero no kiseki wurde 40 Stunden lang die Spielwelt vorgestellt und ihre Charaktere, die Hauptstory wurde dabei total vergessen, die deutete hier und da was an und irgendwie hatte die auch was mit dem Hauptgeschehen immer zu tun, aber so richtig spannend wurde es erst im letzten Kapitel.

    Ao hält sich mit so was nicht groß auf und beginnt direkt spannend. Das erste Kapitel dient zum Wiedereinfinden in die Spielwelt und ist bis oben hin angefüllt mit Szenen um bekannte Charaktere. Auch die Hauptstory ist ganz interessant. Im zweiten Kapitel gab es dann am Ende die volle Breitseite an bekannten Gesichtern aus Trails in the Sky und Trails of Cold Steel und eine Wagenladung spannender Entwicklungen. Heute habe ich dann die "Intermission" gespielt, die einen Tag Urlaub der Truppe abbildet.

    Vom Gameplay her hat sich nichts geändert. Serientypisch wird einem am Anfang gesagt, dass die ganzen Magiequarze in die Tonne können, weil es ein neues Quarzmodell gibt, das so viel besser ist als das alte (ist es nicht) und dann kann man sich die gleichen Quarze alle im Laufe des Spiels neu kaufen. Das Kampfsystem ist auch dasselbe wie im Vorgänger, rundenbasiert und man kann sich auf dem Feld bewegen. Da die Truppe mit Level 45 startet, sind aber die Spezialattacken alle schon von Anfang an verfügbar.

    Der Spielablauf ist auch derselbe wie in Zero: Jedes Kapitel ist in mehere Tage unterteilt, an denen man Quests bekommt (es gibt jeden Tag auch ein verstecktes Quest und diesmal auch eine Reihe versteckter Szenen) und davon einige erledigen muss, andere optional machen kann. Durch die Struktur kann man eine Menge verpassen, aber das Spiel warnt einen an (vielen) wichtigen Punkten, dass man die Story vorantreibt, wenn man eine bestimmte Aktion macht. Hat trotzdem dazu geführt, dass ich eine optionale Quest und ein wichtiges Event trotz Questguide verpasst habe.

    Mal sehen, wie weit ich das Wochenende noch komme, mit dem dritten Kapitel beginne ich heute noch, das dürfte aber wieder eine längere Sache werden.
     
  18. RyuDragon Well-Known Member

    RyuDragon
    Registriert seit:
    26. Januar 2016
    Beiträge:
    2.228
    Nexomon: Extinction (PS4)

    Habe mich entschieden noch mal zu trainieren bevor ich mit der Story weitermache und nun bereits einen Großteil meiner Nexomon auf Level 40 gebracht. So sind sie den Wilden voraus und mit den Tamern auf einer Stufe. Mein Nexomonzähler steht nun bereits bei 313 Stück, denke, das ist ein ordentlicher Wert, viele scheine ich nicht übersehen zu haben. :) Allerdings dürften nun auch nicht mehr sonderlich viele durch Weiterentwicklungen dazu kommen, die meisten sind bereits auf der höchsten Stufe. Nur einige wenige dürften noch im 40er oder gar 50er Bereich ihre letzte Stufe erreichen, den Rest müsste ich tatsächlich suchen und fangen. Allerdings kann man einige ja wahrscheinlich eh erst im Postgame bekommen, daher werde ich auch erst dann nach fehlenden Nexomon suchen, zumindest wenn mir dann noch danach sein sollte.
     
  19. Zeili Active Member

    Zeili
    Registriert seit:
    31. Mai 2020
    Beiträge:
    43
    Gibt es einen thread wo man wegen spielerfahrungen fragen kann?
    Hab heute einen trailer zu Othercide gesehen? Und wollte fragen ob jemand was dazu sagen kann?
     
  20. Echelon The Day You Die Is The Day I Smile

    Echelon
    Registriert seit:
    30. August 2004
    Beiträge:
    21.805
    Ort:
    hinterm Mond rechts ab
    Am ehesten noch der Spiel-Entscheidungsthread

    Kann zu deinem Spiel aber nichts sagen. Bin auch vor paar Wochen oder so das erste Mal drauf gestoßen. Werde ich mir garantiert mal gönnen, aber aktuell passt's einfach nicht. Look und Setting macht mich schon und sonst habe ich bisher auch eigentlich nur gütes drüber gehört und gelesen.
     
  21. SlimJimmy It's time for revenge

    SlimJimmy
    Registriert seit:
    25. Januar 2003
    Beiträge:
    10.866
    Ort:
    Leverkusen (NRW)
    Am Wochenende hatte ich erstmals "Burnout Paradise Remastered" (XO) ins Laufwerk geschoben. Gerade die Anfänge der Reihe gehören nach wie vor zu meinen liebsten Rennspielen. Grundsätzlich hat auch dieses Spiel sofort das Gaspedal durchgetreten, wenn nicht die offene Spielwelt auf die Bremsen steigen würde. Das man hin und wieder beim Rennen eine Abfahrt verpasst, mochte ich noch hinnehmen, aber das sich scheinbar auf der Karte keine Markierungen setzen lassen, die einem dann im Spiel angezeigt werden... So wechselt man gefühlt nach jeder Kreuzung zwischen Spiel und Karte hin und her. Sicherlich legt sich das, wenn man die Stadt besser kennt, aber so ging das überhaupt nicht und sorgte nur für Frust.
     
  22. RyuDragon Well-Known Member

    RyuDragon
    Registriert seit:
    26. Januar 2016
    Beiträge:
    2.228
    Nexomon: Extinction (PS4)

    So, bin inzwischen mit dem Leveln durch, alle meine Nexomon sind nun mindestes auf Level 40. Danach habe ich dann zu meinem Hauptteam zurückgewechselt und bin der Story gefolgt, die danach recht schnell vorangeschritten ist.
    In der Unterwasserstadt habe ich versucht die Gildenleiterin aufzuhalten, doch leider konnte sie mit dem künstlichen Tyranten entkommen, was zu einem ernsten Problem werden sollte.
    Warum das zu einem Problem wird wurde direkt danach aufgeklärt, ebenso wie einige andere wichtige Fragen. Und den Twist habe ich tatsächlich so nicht kommen sehen, denn wie sich herausstellte
    ist die Hauptfigur überhaupt kein Mensch sondern ein Nexomon, genau genommen ein Tyrant aus Omnicrons Blutlinie, denn man ist der/die Sohn/Tochter von Deena, die ihrerseits eines der Kinder von Omnicron ist. Das erklärt auch, warum sie einem am Anfang geholfen und einen Starter gegeben hat und auch, warum die Drachen einen immer verfolgten, sie sind ja schließlich erschaffen worden um Tyranten zu jagen. Das Ei hat sich dann auch als Fälschung herausgestellt, denn in Wahrheit hat nicht das Ei die Elementarkräfte aufgenommen sondern der Held. Allerdings ist man selbst mit diesen Kräften dem künstlichen Tyranten noch nicht gewachsen und muss eine Tyrantenarmee aufstellen um ihm entgegentreten zu können. Nur blöd, dass die Tyranten inzwischen alle tot sind. Aber nicht verzagen, immerhin war Deena die Tyrantin des Lebens, Wiederbelebungen waren als quasi ihr Spezialgebiet. Und als direkter Nachfahre hat man diese Kraft natürlich praktischerweise geerbt. Nun muss ich also zu den Orten reisen, an denen die Tyrantenseelen sind um sie wiederzubeleben. Danach dürfte dann wohl auch die finale Schlacht anstehen, in der über das Schicksal der Welt entschieden werden soll.
    Die Aufgabe ist also klar, und das Finale wohl auch in unmittelbarer Nähe.

    Ansonsten habe ich auch schon einiges abgeschlossen, so habe ich inzwischen
    alle Schlüssel für die Schatzkammern gefunden und auch bereits sieben geöffnet wenn ich mich nicht täusche, dürften also nur noch zwei ausstehen. Von einer denke ich auch zu wissen wo sie sein könnte, konnte in der entsprechenden Mine allerdings nichts finden. Allerdings gab es auch einen Bereich, in den ich nicht gelangen konnte, da ich nun aber alle Elemantarkräfte beisammen habe müsste ich nun auch alle Wege beschreiten können. Wenn dort also etwas sein sollte, dürfte ich es nun auch finden können. Und ich vermute, dass die letzte Kammer in Palmyra sein könnte, dort habe ich bei meinem einzigen kurzen Besuch allerdings keine Mine entdecken können. Aber vielleicht liegt die ja hinter einem Durchgang im Wasser, und da ich die Wasserkraft bei meinem ersten Besuch noch nicht hatte, werde ich die Gegend wohl noch mal aufsuchen.

    Leider ist mir aber auch etwas unfassbar blödes und ärgerliches passiert, ich bin nämlich einem Cosmic über den Weg gelaufen. Leider natürlich genau zu dem Zeitpunkt, wo ich gerade schnell der Story folgen wollte und Kämpfen aus dem Weg gegangen bin. Wenn ich doch mal in einen Busch reingelaufen bin, dann bin ich immer direkt geflohen, da ich die Nexomon in dem Gebiet schon alle hatte und sie mehr als 10 Level unter meiner Truppe lagen, die Exp. den Zeitaufwand also nicht wirklich wert waren. Tja, und natürlich habe ich erst bemerkt, dass ich einem Cosmic gegenüberstand, als ich den Fluchtbefehl gerade bestätigt hatte und das Blinken der HP Leiste gesehen habe. Tja, angesichts der niedrigen Wahrscheinlichkeit so einem Ding zu begegnen ist es wohl sehr fraglich, ob ich noch einem Zweiten über den Weg laufen werde. :( Schade, hätte ich gerne für die Sammlung gefangen, da sie aber nach allem was ich gelesen habe wohl normale Werte haben sollen war es zumindest spielerisch kein Verlust.
     
  23. Oli_Anderson Well-Known Member

    Oli_Anderson
    Registriert seit:
    14. Oktober 2009
    Beiträge:
    30.890
    Ort:
    Vienna

    Ja die OW zerstört den Titel leider.
     
  24. SlimJimmy It's time for revenge

    SlimJimmy
    Registriert seit:
    25. Januar 2003
    Beiträge:
    10.866
    Ort:
    Leverkusen (NRW)
    Wie gesagt, mir würde es schon reichen, wenn ich Punkte auf der Karte markieren könnte und dann diese Ziele wie bei einem Rennen am oberen Rand angezeigt bekomme. Aber entweder habe ich diese Option übersehen oder es gibt sie schlicht nicht.
     
  25. Oli_Anderson Well-Known Member

    Oli_Anderson
    Registriert seit:
    14. Oktober 2009
    Beiträge:
    30.890
    Ort:
    Vienna
    Genau das Problem habe ich derzeit auch bei Just Cause 2....bzw hab ich die Funktion nicht gefunden noch.
    Teil 1 hatte sie aber fix nicht.
     
  26. -----Predator---- Well-Known Member

    -----Predator----
    Registriert seit:
    29. Juli 2003
    Beiträge:
    19.185
    @SlimJimmy
    ich weiß nicht wie es beim Remaster ist aber damals gab es diese Option nicht, wollte man da Rennen gewinnen musste man die Stadt wirklich gut kennen, dann allerdings macht das Ding einfach unglaublich Spass und ist besser als der Rest der Reihe

    :) :) :) :)
     
  27. SlimJimmy It's time for revenge

    SlimJimmy
    Registriert seit:
    25. Januar 2003
    Beiträge:
    10.866
    Ort:
    Leverkusen (NRW)
    Das habe ich mir nun schon fast gedacht, da ich auch im Netz nirgends etwas dazu finde. Schade! Mein Highlight der Reihe ist nach wie vor "Burnout 2: Point of Impact". Einfach geniales Fahrgefühl.
     
  28. -----Predator---- Well-Known Member

    -----Predator----
    Registriert seit:
    29. Juli 2003
    Beiträge:
    19.185
    @SlimJimmy
    einfach ein paar Stunden einspielen, die Spielwelt ist nicht so extrem groß, da findet man sich relativ schnell zurecht

    :) :) :) :)
     
  29. Dukester Well-Known Member

    Dukester
    Registriert seit:
    12. April 2008
    Beiträge:
    1.671
    Spiele Red Dead Online, das letzte Update mit der neuen "Rolle" und den neuen Wheeler & Rawson-Sachen hat mich wieder angefixt. =)
     
    GodofOlymp gefällt das.
  30. SlimJimmy It's time for revenge

    SlimJimmy
    Registriert seit:
    25. Januar 2003
    Beiträge:
    10.866
    Ort:
    Leverkusen (NRW)
    Stimmt, sah alles in allem recht überschaubar aus. Wofür sind eigentlich die verschiedenen Clubs in den einzelnen Himmelsrichtungen?
     
  31. Oli_Anderson Well-Known Member

    Oli_Anderson
    Registriert seit:
    14. Oktober 2009
    Beiträge:
    30.890
    Ort:
    Vienna
    Das Fahrgefühl war eigentlich ab Teil 2 ziemlich gleich....es wurde im Grunde immer weiter verfeinert.
    Deshalb ist Revenge mein Liebling.
     
  32. SlimJimmy It's time for revenge

    SlimJimmy
    Registriert seit:
    25. Januar 2003
    Beiträge:
    10.866
    Ort:
    Leverkusen (NRW)
    Irgendwie war es seit Electronic Arts-Zeiten für mich immer etwas mehr Schein als Sein, aber ja, "Burnout Revenge" wird von vielen als Höhepunkt angesehen.
     
  33. -----Predator---- Well-Known Member

    -----Predator----
    Registriert seit:
    29. Juli 2003
    Beiträge:
    19.185
    @SlimJimmy
    zu den Clubs kann ich nichts mehr sagen, dafür liegt das Game schon zu lange zurück

    :) :) :) :)
     
  34. RyuDragon Well-Known Member

    RyuDragon
    Registriert seit:
    26. Januar 2016
    Beiträge:
    2.228
    Nexomon: Extinction (PS4)

    Habe nun die Hauptstory abgeschlossen, und auch wenn sie natürlich keinen Literaturpreis gewinnen würde, war sie gar nicht mal so schlecht. War wie erwartet auch kurz vor dem Finale und musste wirklich nur noch
    die fünf Tyranten wiederbeleben (was natürlich mit Subquests verbunden war) und anschließend die Großmeisterprüfung der Gilde machen, um ein eigenes Luftschiff zu bekommen. Das brauchte man für den Plan Vados aus der Hauptstadt zu schaffen (einfach mit dem Luftschiff weggerammt, einer der besten Szenen des Spiels :D ). Danach kam dann halt der finale Kampf, besser gesagt die finale Kampffolge, denn man musste gegen zwei Tamer kämpfen und mehrmals gegen Vados. Und die Kämpfe hatten es in sich. Gerade beim letzten Kampf hatte ich am Ende einfach nur Glück, denn Vados letzter Angriff hatte verfehlt, so dass ich danach in der Lage war den finalen Treffer zu landen, sonst hätte ich den Kampf wahrscheinlich verloren. Allerdings hatte ich davor auch Pech und Vados hat fünf kritische Treffer in Folge gelanden und alles geonehittet, was da war. Nennt sich dann wohl ausgleichende Gerechtigkeit. Oder es war gescriptet, dass das so passieren sollte wenn man in dem Kampf erstmal so weit gekommen war, kann auch sein. Danach hat man dann Vados wiederbelebt um ihn davon zu überzeugen, dass man ein guter König der Monster war und es gab einen kurzen Epilog, der einige hundert Jahre später von dem goldenen Zeitalter der Menschen und Nexomon sprach, dass der Held und Vados geschaffen haben.
    Das Ende war somit gar nicht mal schlecht, hätte ich nicht erwartet. Nun bin ich also endlich im Postgame angekommen, wo neue Aufgaben auf mich warten und ich wohl auch endlich einzigartige Legendäre Nexomon fangen kann. Komplett durch bin ich also noch nicht. Ist aber auch gut so, denn noch habe ich auch Lust auf das Spiel. :) Ob ich es wirklich zu 100% komplettieren werde weiß ich nicht, vermutlich nicht, denn wirklich alle Nexomon zu finden und zu fangen dürfte mir irgendwann zu nervig werden, aber zumindest die Quests möchte ich wenn möglich alle machen.

    Edit:

    Habe inzwischen meine ersten Legendären Nexomon gefangen. Einige davon sind nicht sonderlich schwierig, da man
    sie in Folge von Postgame-Quests bekommen kann. So erhält man eine Quest, die Urtyranten, also die Kinder Omnicrons, wiederzubeleben und kann sie dann im Kampf fangen. Hier habe ich den Großteil auch schon erledigt, mir fehlen glaube ich nur noch zwei Stück. Wobei es schon ein wenig merkwürdig war
    Nara zu fangen, schließlich ist das ja die Nexomonform von Deena, der Mutter des Helden.
    Eine andere Quest dreht sich um die neun Großdrachen. Hier muss man nun nur die neun Tribute aus den Tresoren an die richtigen Orte bringen und kann dann einen Drachen rufen und bekämpfen, kann man also auch recht problemlos erledigen, auch wenn man die Orte selbst natürlich erst finden muss. Hier habe ich aber erst einen gefangen, sind also noch acht offen.
    Problematischer sind da schon die Legendären, die
    man nun in freier Wildbahn antreffen kann. Dabei handelt es sich um die Tyranten aus dem Storyverlauf, von denen erfährt man zu Beginn des Postgames etwas, und anscheinend auch noch ein paar weitere, von denen man nichts erfährt.
    Ich hatte das Glück direkt eines davon zu finden und habe es natürlich auch direkt gefangen. Aber hier kann man wahrscheinlich etliche Stunden reinstecken, wenn man alle fangen möchte.
     
    Zuletzt bearbeitet: 16. September 2020
  35. gasperoni Well-Known Member

    gasperoni
    Registriert seit:
    21. April 2019
    Beiträge:
    96
    Death End Re;Quest 2

    Ich bin jetzt in Kapitel 8 angekommen. Einige Gegner und vor allem Bosse sind schon ziemlich nervig. In den ersten Kapiteln war alles noch sehr einfach und die Kämpfe waren schnell vorbei, aber inzwischen quäle ich mich etwas. Ich hatte einen Bosskampf, der etwa eine Stunde gedauert hat. Die Kämpfe sind nicht umbedingt schwierig, aber die HP der Gegner sind oft lächerlich hoch. Der letzte Boss heute hatte ungelogen über eine Millionen HP und immer wieder Phasen, in denen man ihn nicht angreifen konnte, bzw. man selber Schaden nimmt, ähnlich wie beim Endboss in Persona 3. Auch normale Gegner haben gerne mal mehrere hunderttausend HP. Ich werde wohl etwas Pause machen erstmal
     
  36. RyuDragon Well-Known Member

    RyuDragon
    Registriert seit:
    26. Januar 2016
    Beiträge:
    2.228
    Nexomon: Extinction (PS4)

    So, heute habe ich die Trophy für alle Quests bekommen, somit sollte ich also auch im Postgame den Großteil erledigt haben. War leider nicht so viel wie erhofft, aber neben den paar Quests gab es auch noch ein paar nette Kleinigkeiten zu entdecken. Habe somit natürlich auch
    alle Drachen und Urtyranten gefangen, ebenso wie Vados, die waren alle Teil von Postgamequests. Außerdem habe ich noch drei weitere der umherstreifenden Legendären gefangen, einmal den Mineraltyranten und dann noch das Unterwelttrio, das ich nun komplett haben müsste... obwohl nie erwähnt wird, dass man die fangen kann. Wobei ich bei einem davon auch Glück hatte, denn zunächst habe ich den aus versehen gekillt (ungünstiger Krit), aber zum Glück musste ich danach nur etwa 20 Minuten das entsprechende Buschfeld absuchen bis er erneut auftauchte und ich ihn erfolgreich fangen konnte.
    Somit bin ich also im Prinzip wohl mit allem durch, abgesehen vom Monsterjagen und den Tamerkämpfen, von denen ich anscheinend auch einige noch nicht gemacht habe. Mein Nexomonzähler steht aktuell bei 339, mir fehlen also noch 42 Stück, darunter auch auf jeden Fall einige Legendäre. Meine Lust die ganze Welt nach denen abzusuchen hält sich allerdings in Grenzen. Vielleicht mache ich das aber noch, oder aber ich schreibe mir die Nummern der Fehlenden auf und schaue mal, ob ich ne Liste mit Fundorten im Netz finde. Vermutlich werde ich zunächst noch ne Weile alleine suchen während ich die Welt nach den Tamerkämpfen abgrase, die mir noch fehlen, und dann, wenn ich nach dieser Welttour noch immer nicht alle gefunden habe, nach einer Liste schauen.
     
  37. -----Predator---- Well-Known Member

    -----Predator----
    Registriert seit:
    29. Juli 2003
    Beiträge:
    19.185
    @gasperoni
    jetzt lohnt sich eine Pause fast nicht mehr da du nicht mehr viele Kapitel vor dir hast

    :) :) :) :)
     
    gasperoni gefällt das.
  38. GodofOlymp Well-Known Member

    GodofOlymp
    Registriert seit:
    10. April 2008
    Beiträge:
    600
    Ort:
    Mos Eisley
    State of Decay 2

    Haben im Koop seit Release das erste Mal wieder reingeschaut und gleich mal über paar Tage die erste Map im Basisspiel durchgespielt. Typisch Survival hat Bock gemacht auch wenn ein paar QoL Changes noch gut getan hätten (z.b. mehr als nur eine heimbasis, mehr außenposten usw.), ansonsten läuft das Game aber endlich rund und man kommt schnell in den Lootsog dieses Genres. Storytechnisch hätte da am Ende ruhig etwas imposanteres kommen können.

    Starten nun die Heartlands Erweiterung.
     
  39. gasperoni Well-Known Member

    gasperoni
    Registriert seit:
    21. April 2019
    Beiträge:
    96
    Ja, die Pause war auch nur ein Tag :D
    Eine andere Sache, die mich stört ist das Dungeondesign. Damit meine ich nicht optisch, sondern die Begehbarkeit. Es ist sehr oft nicht klar, wo man durchlaufen kann und wo nicht. Das ist echt ziemlich schwach gestaltet. Man läuft beispielsweise durch einen Weg, der eigentlich frei ist, man hat z.B. 80cm Platz, aber plötzlich bleibt man an einer unsichtbaren Wand stecken und kann nicht weiterlaufen. Irgendein Objekt, das gar nicht im Weg ist versperrt dir den Weg. Das ist besonders ärgerlich, wenn man gerade vor einem Shadow Matter flüchtet, was direkt zu einem Game Over führt.
     
  40. -----Predator---- Well-Known Member

    -----Predator----
    Registriert seit:
    29. Juli 2003
    Beiträge:
    19.185
    @gasperoni
    die Map fand ich da extrem praktisch um sich zurechtzufinden aber was du beschreibst hatte ich so während der ganzen Spielzeit nicht
    übrigens bekommst du neue Storyszenen (im Prinzip eine andere Story die parallel zur Hauptstory verläuft) wenn du das Game ein zweites mal durchzockst was nur wenige Stunden dauert da man das meiste überspringen kann und man sehr viel mit ins New Game plus nehmen kann

    :) :) :) :)
     
    gasperoni gefällt das.
Top