Was macht ihr beruflich

Dieses Thema im Forum "Smalltalk" wurde erstellt von KoopaTroopa, 12. Juli 2017.

  1. Ein kontroverser Post im Freuthread bringt mich zu diesem Thema.

    Also mit was verdient ihr euch eure Videospiele und seid ihr zufrieden mit dem was ihr tut/bekommt?



    Gesendet von meinem SM-G925F mit Tapatalk
     
  2. Bothex Isaac

    Bothex
    Registriert seit:
    16. September 2005
    Beiträge:
    14.742
    Ort:
    Im Keller
    Also ich bin gelernter Textillaborant.
    Die Aufgabern in dem Beruf sind Prüfungen von textilien Erzeugnissen (also hauptsächlich Fäden und Stoffbahnen) mit verschiedenen Geräten und Chemikalien. Außerdem natürlich das ordentliche Dokumentieren der Prüfungen.
    Außerdem gehört dazu, Schädigungen zu bestimmen, also den Verursacher.
    Reklamationen von Kunden werden auch vom Laboranten bearbeitet, indem man die Prüfwerte mit den Sollwerten vergleich.
    Fremde Materialien werden in Hinsicht auf Konstruktion und Material bestimmt.
    Außerdem werden die Betriebschemikalien und das Abwasser vom Textillaboranten untersucht.
    Probefärbungen und Probeappretur (also chemische Behandlung) gehören natürlich auch dazu.
    Das Beurteilen von Farbtönen und Griff der Textilien lernt man auch

    Insgesamt ist es in meinen Augen ein sehr abwechslungsreicher Beruf, der nicht super stressig ist.
    In Südwestbaden kommt man nach 4 Jahren auf ca. 3k Brutto mit 1. Monatslohn Weihnachtsgeld, Urlaubsgeld un 37h Woche (wenn nach Tarif bezahlt).
    In Nordbayern ist das viel weniger, eher so 2400€ Brutto im Endgehalt.

    Momentan arbeite ich in Nordbayern in einem Textilbetrieb, aber nicht als Laborant, daher ist mein Gehalt ein bisschen besser (ich bediene ne spezielle Maschine, die lange Einarbeitung fordert, die ich schon in meinem Lehrbetrieb hatte). Aber als normaler Laborant würde ich wohl 2100€ hier verdienen.

    Ich bereue auf keinen Fall meine Lehre in dem Beruf gemacht zu haben, weil der mir viel Spaß macht.
    Wenn man raus aus dem textilen will, könnte man auch in einem Jahr den Chemielaboranten machen.

    Ich werde jedoch auf die Textilfachschule gehen und da zum Textiltechniker werden. Das ist dann eine Qualifikation die auf der Stufe von Textilingenieuren (Bachelor) ist.
    Dann werde ich wohl auch die 3k Brutto Grenze durchbrechen, auch in niedriger bezahlten Ecken als Südwestbaden.
    Aber hauptsächlich geht es mir darum, spaßige Aufgaben im Betrieb übernehmen zu können ohne unfähige Ingenieure mit auf dem Papier besserer Ausbildung vor mir haben zu müssen :ugly:.


    Jungen Menschen mit mindesten Realschulabschluss kann ich generell eine Laborantenausbildung empfehlen, da es körperlich keine schwere Arbeit ist, man jedoch nicht den ganzen Tag am PC/ Telefon hockt und auch viel Abwechslung hat. Damit meine ich natürlich auch die Biolaboranten und Chemielaboranten und was es nicht alles für Laboranten gibt.
     
  3. Edit. Später nochmal, gerade die Zeit nicht.
     
  4. Maryokutai die Toffi-Fee

    Maryokutai
    Registriert seit:
    20. August 2003
    Beiträge:
    33.315
    Ort:
    Luxemburg
    Arbeite aktuell im öffentlichen Dienst an einer Gemeindeverwaltung und bin dort für einen Teil des finanziellen Arms zuständig (hauptsächlich Rechnung ausstellen/begleichen, Buchhaltung ist dafür ein anderes Büro). Nicht der interessanteste Job, aber es ist relativ stressfrei, die Stelle ist quasi "lebenslänglich", Urlaub habe ich en masse und der Lohn ist absolut in Ordnung wenn man bedenkt, dass ich in einer Karriere stecke für die man nicht einmal Abitur braucht. Dazu lediglich 10 Minuten Gehweg bis dahin. Kann im Grunde nicht klagen.
     
  5. goathammer farewell...

    goathammer
    Registriert seit:
    13. Februar 2010
    Beiträge:
    17.458
    Ich bin Heilerziehungspfleger und arbeite seit drei Jahren in der Kinder- und Jugendpsychiatrie. Ich bin auf einer offenen Therapiestation mit Jugendlichen zwischen 13 und 17 Jahren (teilweise auch 12 bis 18) beschäftigt.

    Im Endeffekt bin ich da hauptsächlich für die Betreuung zuständig, sprich den reibungslosen Ablauf im Alltag. Spezielle Therapien übernehmen dafür ausgebildete Therapeuten (Ergotherapie, Musiktherapie etc.) und natürlich Ärzte und Psychologen (Einzelgespräche, Visiten usw.). Alltagsbezogene Therapien machen allerdings auch wir als Betreuer (Sport, Einkaufen usw.) und natürlich alles was mit Freizeit zu tun hat (v.a. am Wochenende, wie Kino, Schwimmen, Wandern, Tierpark whatever).

    Ich arbeite im Dreischichtsystem, sprich Früh-, Spät- und Nachtdienste, sowie natürlich auch an Feiertagen und Wochenenden. Ich bin Vollzeit beschäftigt, sprich 40h pro Woche. Urlaub hab ich 30 Tage, allerdings kommen dank Wechselschicht noch 6 Tage drauf.

    Die Bezahlung ist in Ordnung, könnte aber besser sein. Generell sind soziale Berufe ja unterbezahlt. Die Krux ist allerdings, dass ziemlich viel von den Schichtzulagen abhängt. Hätte ich keine Zuschläge, wäre das Gehalt wesentlich schlechter und dann wäre es tatsächlich schon an einer Grenze, die für mich fast nicht mehr tragbar wäre (oder zumindest nicht mehr zufriedenstellend).

    Der Job an sich macht größtenteils schon Spaß, da man mit den Jugendlichen einfach viel unternehmen kann. Man muss sich natürlich immer auf deren Probleme und v.a. Persönlichkeiten einlassen und hat natürlich auch Patienten, die man nicht leiden kann. Dafür gibt es aber auch mindestens genauso viele, die cool drauf sind und mit denen man Spaß haben kann.
    Es gibt Tage, die echt heftig sind und einen fertig machen, allerdings hab ich auch viel genug Dienste in denen ich fast nur am Eierschaukeln bin (v.a. nachts natürlich). Man weiß nie so recht, was einen erwartet. Aber irgendwann hat man so eine Routine, dass man eigentlich auf alles vorbereitet ist und immer eine Option hat.

    Ist der Job empfehlenswert? Jein. Es gibt einen ganz großen Vorteil: sofern man einigermaßen flexibel ist und bspw. der Schichtarbeit nicht abgeneigt, hat man eigentlich freie Wahl, denn es gibt mehr Stellen als Personal. Und man arbeitet in einer "krisensicheren" Branche. Es wird immer alte und kranke Leute geben, die Pflege und/oder Betreuung brauchen. Man ist ja nicht auf ein bestimmtes Klientel angewiesen, sondern kann fast in allen Einrichtungen arbeiten. Aber man muss sich halt mit einer eher mittelmäßigen Bezahlung abfinden und groß Karriere machen wird man in diesem Job nie.
     
  6. Jetzt hab ich mehr Zeit zu tippen: hatte im eröffnungspost mich vergessen.
    Ausgebildet als Kaufmann im gross und Außenhandel und in der demenzbetreuung.
    Hab schon in vielen Bereichen gearbeitet und zum Teil für einen wirklichen Hungerlohn der gerade so mit ca 100€ über Hartz lag.
    Nicht weil ich wollte, sondern um zu (über)Leben und mir auch mal was gönnen zu können.
    Jetzt bin ich bei einem Hausnotruf als Notrufdisponent (glücklich) gestrandet. Ich bearbeite Notrufe gebe und organisiere Hilfe. Muss einschätzen können ob's kritisch ist und vermeide das Menschen sterben unter meiner Obhut.
    Ausserdem bearbeiten wir den anfallenden Papierkram wie an und Anmeldungen und arbeiten eng mit Sozialstationen Zusammen und übernehmen für diese auch die Rufumleitungen.
    Ist ein Mehrschicht betrieb da das ganze 24 Std. besetzt sein muss. Da wir verschieden lange Schichten haben gibt es ca 8 versch. Schichten die unterschiedlich Lang sind.
    Auch Nächte.

    Bezahlung ist ok, nach Tarif der mit der Zeit steigt. Betriebsrente und Weihnachtsgeld. Auch ich hab wegen wechselschicht 36 Urlaubstage.
    Zusätzlich Mache ich einen Nebenjob in der Sozialen Betreuung und treffe 1x die Woche einen jungen Mann im Rollstuhl.



    Gesendet von meinem SM-G925F mit Tapatalk
     
  7. BertBarth Hearthstone Champion 2014

    BertBarth
    Registriert seit:
    27. Oktober 2002
    Beiträge:
    35.667
    Bei welchem Hausnotruf arbeitest du? Ich hab das mal als 400€ Job gemacht. Wir waren immer zu zweit, einer der die Telefonate entgegen nimmt und einer, der fährt. War schon echt anstrengend teilweise, aber natürlich gabs auch ruhigere Tage. Das war übrigens beim DRK.

    Ich selbst habe nach dem Abi eine Ausbildung zum Fachinformatiker für Systemintegration begonnen. Die Bezahlung war total mies. Im ersten Jahr hab ich 450€, im zweiten 500€ und im dritten 550€ bekommen - und das Brutto. Nach der Ausbildung wurde ich für 1780€ übernommen - mehr konnte mein Chef nicht zahlen sagte er. Im Grunde habe ich mich damals unter Wert berkauft. Mein Ausbilder hat sich ein Jahr vor meinem Abschluss verabschiedet und von da an lag die gesamte IT schon in meinen Händen - und das für damals 550€. Da hätte ich vielleicht nach der Übernahme noch mehr rausschlagen können, aber ich war natürlich erstmal zufrieden was zu haben - und 1100€ Netto haben für mich als Single gereicht. Meine Wohnung hat 330€ gekostet, dazu dann noch Inet, Auto, etc. Da blieb am Ende des Monats immer noch was übrig, sodass ich unabhängig leben konnte.

    Nach ca. 2 Jahren Arbeiten habe ich dann noch ein Studium begonnen. Im Bachelor habe ich Kommunikationswissenschaft studiert und habe jetzt gerade meinen Master abgeschlossen und warte im Grunde nur noch auf meine Abschlussnote. Während meines Studiums bin ich immer Jobben gegangen, anfangs mit 400€Jobs und seit 2012 dann fest an der Uni mit 14 Stunden/Woche, wo ich 600€ Netto verdiene. Mein Vater hat mich während meiner Studienzeit mit 300€ bezuschusst, sodass auch das Geld reichte. Ist zwar etwas knapp, gerade mit Familie, aber meine Freundin verdient ja auch Geld und zusätzlich erhalten wir noch Pflegegeld.

    Seit einem Monat hat mein Vater seine Zahlungen eingestellt, da er in Rente gegangen ist. Ich suche aktuell einen Job im Bereich der Unternehmenskommunikation, bzw. PR- und Öffentlichkeitsarbeit. Bisher wurde ich zu drei Vorstellungsgesprächen eingeladen, habe aber leider auch drei Absagen erhalten. Viele Bewerbungen sind aber noch gar nicht beantwortet worden. Gestern z.B. habe ich eine neue Einladung für nächste Woche bekommen - ich weiß schon gar nicht mehr, wann ich mich da beworben habe. :D
    Der Verdienst ist am Anfang noch nicht sonderlich hoch, da man in dem Bereich (oder auch im Bereich Journalismus) noch ein Volontariat machen muss - quasi nochmal eine 18-24-monatige Ausbildung NACH dem Masterabschluss. Die Gehälter schwanken so zwischen 1800€-2400€ Brutto - je nach Arbeitgeber.
    Bewerben werde ich mich auf jeden Fall noch bei DHL, da hatte ich auf einer Jobbörse ein intensives Gespräch mit einem netten Herrn, der mir da neue Bereiche schmackhaft gemacht hat, im Bereich Paketdienst. Da verdient man sogar im Trainee-Programm bereits 45.000€ Butto im Jahr.

    Letztendlich bin ich aber kaum wählerisch und würde natürlich am liebsten in der näheren Umgebung bleiben. Leider sind die meisten Stellen ziemlich überlaufen.
     
  8. Bothex Isaac

    Bothex
    Registriert seit:
    16. September 2005
    Beiträge:
    14.742
    Ort:
    Im Keller
    @goath: von mir aus könnten die Politker den Pfelgeversicherungsbeitrag um 50% erhöhen und damit die Branche besser bezahlen.
    Wenn das richtug verteilt wird, würde eine Erhöhung um 10% schon viel helfen und das sind bei einem mittleren Einkommen nicht einmal 5€ im Monat...aber wer will den Leuten schon 5€ Netto klauen um eine Branche gesünder zu machen..

    @BB: Wenn dein Ausbilder nicht mehr da war, hätte die Firma doch mehr Geld übrig gehabt. Der Ausbilder hat doch sicher weit mehr verdient.
    Da hast du dich wirklich schlecht verkauft. Aber auch gezeigt, dass man als Single von 1.100€ leben kann, so wie das gestern im Freuthread ja auch Thema war
     
  9. BertBarth Hearthstone Champion 2014

    BertBarth
    Registriert seit:
    27. Oktober 2002
    Beiträge:
    35.667
    Der hat sicherlich weitaus mehr verdient als ich. Aber wie das halt so ist: die Arbeit hat Spaß gemacht, die Kollegen waren super, damals hatte ich keine Lust mir was neues suchen zu müssen... da bleibt man dann halt auch für solch ein Einstiegsgehalt. Der fehlende Mitarbeiter wurde btw. an einer anderen Stelle eingefügt. Also wir waren letztendlich schon wieder gleich viele Leute.

    Und ja, Leben als Single ging damit sehr gut.
     
  10. Nicht beim DRK ;-)



    Gesendet von meinem SM-G925F mit Tapatalk
     
  11. PS3 Mini-Me der (Selbst)Gerechten

    PS3
    Registriert seit:
    1. Februar 2014
    Beiträge:
    2.477
    Naja, 5€ haben oder nicht haben. Und ob das Geld an besagten Stellen landet ist auch anzuzweifeln.
     
  12. goathammer farewell...

    goathammer
    Registriert seit:
    13. Februar 2010
    Beiträge:
    17.458
    Komm, 5€... Die zudem dem Wohl der Allgemeinheit dienen, v.a. da die Zahl der zu Pflegenden immer größer wird. Man kann ja über viel diskutieren, aber das wäre eindeutig ein Gewinn für unsere gesamte Gesellschaft.
     
  13. @ Bert
    Ich glaube zu deinem Zeiten war das noch ganz anders. Das ist ein extrem wachsender Markt, afaik sind wir gerade bei 18000+ Teilnehmern. Dementsprechend glühen manchmal die Leitungen. Bis 22 Uhr sind wir zu 4. in der Zentrale. Nachts jedoch alleine und wenn man das nicht möchte zu 2 (sozialerweise. Ist aber in der Regel alleine gut schaffbar). Der Rufdienst ist eine extra Sparte mit ca 8 Mitarbeitern.


    Gesendet von meinem SM-G925F mit Tapatalk
     
  14. BertBarth Hearthstone Champion 2014

    BertBarth
    Registriert seit:
    27. Oktober 2002
    Beiträge:
    35.667
    Ja das glaube ich. Ich hab 2011/12 dort gearbeitet.

    Tagsüber bis 17h war auch immer noch ein fester Mitarbeiter da und noch einer, der "Werbung" gemacht hat und die Dinger installiert hat. Dazu kamen immer zwei 400€ Kräfte. Das meiste konnte ja telefonisch geregelt werden, da man oft Angehörige mit Schlüsseln erreichen konnte. Gefahren wurde hauptsächlich nachts, in einer 24h Schicht so 2-5 mal.
     
  15. Dre Trantgruppenspiele

    Dre
    Registriert seit:
    25. August 2003
    Beiträge:
    10.422
    Ort:
    im (geschlossen) Offtopic-Thread
    Ich arbeite im Personalwesen für ein mittelständisches Unternehmen und bin dort quasi das "Mädchen für alles", nur das ich noch 2 Mitarbeiter führe. Die Aufgaben sind sehr vielseitig und man macht zwar jeden Monat dasselbe, aber es fühlt sich trotzdem nie so danach an.

    Meine Geschäftsleitung ist sehr zufrieden mit mir, fördert und fordert mich. Außerdem erhalte ich regelmäßig Lob von der Geschäftsleitung und der 1. Führungsebene. Endlich einen tollen Arbeitgeber gefunden, wo ich mir vorstellen kann bis zur Rente bleiben zu können :yes:
     
  16. EarlLumpenbold Member

    EarlLumpenbold
    Registriert seit:
    15. Februar 2016
    Beiträge:
    22
    Bin als Kaufmann im Einzelhandel (Familienunternehmen) tätig in einem Online-Versandhandel.

    Was ich fragen wollte, wie sehen eigentlich eure Arbeitszeiten so aus?

    [ - Eure tägliche Arbeitszeiten (Von wann bis wann?)
    - Welches Arbeitszeitmodell habt ihr (Teilzeit, Gleitzeit,...?)

    Hoffe das ist hier der richtige Thread dafür, konnte kein anderen passenden finden.
     
  17. Sklave No.4 unlucky clown

    Sklave No.4
    Registriert seit:
    30. Juli 2006
    Beiträge:
    3.758
    Ist das nicht ein Widerspruch, bzw, sind das nicht zwei verschiedene Dinge? Ernst gemeinte Frage.

    Ich geb mein berufliches Dasein auch mal zum Besten, auch wenn ich garnicht weiß ob das gefragt ist, wenn man nicht Vollzeit arbeitet.

    Ich bin Student :aua:
    Ich studier Bauningenieurwesen. ABER, nebenbei arbeite ich noch als Fotograf für den Outlet Bereich in einer größeren Fahrrad Firma (Direktvertrieb). Und das ist tatsächlich der angenehmste Job den ich mir als Student nur vorstellen kann. Gefühlt die ganze Firme besteht aus jungen Leuten, mein direkt Vorgesetzter ist auch nur ein paar Jahre älter als 30 und eigtl haben alle inkl. mir Gleitzeit. Es geht sogar so weit, dass ich mich im Grunde genommen nur sehr selten absprechen muss (wenn bestimmte fototechnische Termine anstehen oder irgendwas dringend ist etc.) und ansonsten einfach kommen und gehen kann, wann ich will. Wenn ich mal Klausurstress habe, ist das auch kein Problem und ich kann einfach ne Woche frei machen um zu lernen und wenn ich mehr arbeiten möchte, kann ich das auch machen weil immer was zu tun ist.
     
  18. goathammer farewell...

    goathammer
    Registriert seit:
    13. Februar 2010
    Beiträge:
    17.458
    Arbeiten, wenn man Lust, Zeit, Muse dafür hat, klingt wie ein Traum für mich. Aber so sollte es eigentlich sein. Dann ist man auch viel motivierter, finde ich. Hab mir schon oft gedacht "jetzt ein paar Stunden in die Arbeit wär eigentlich ganz angenehm" und natürlich auch das Gegenteil, wenn man muss und absolut keinen Bock, Nerv dafür hat...

    Ich arbeite im Dreischichtsystem inkl. Wochende und Feiertage und muss natürlich auf die Minute pünktlich kommen und gehen. Eigentlich die beschissenste Form von Arbeitszeiten, die man haben kann.
     
  19. Schokoweck "User des Jahres 2016" - seine Oma

    Schokoweck
    Registriert seit:
    12. August 2004
    Beiträge:
    13.316
    Ort:
    Markgräflerland
    Automobilindustrie, Logistik. Sprich: Material- und Produktionsplanung. Nachdem mein alter Arbeitgeber den Nachfolgeauftrag nicht mehr bekam sitze ich jetzt in einem relativ renomierten und in der Gegend auch bekannten Unternehmen und kann mich nicht beklagen. Gleitzeit, gute Bezahlung im Chemie-Tarif-Vertrag und sehr nette Kollegen. Ist halt viel zu tun (Anlauf neues Produkt, wer sowas kennt weiß was abgeht) aber besser als sich zu langweilen.
     
  20. Eddie Ein Füllhorn voller Füllhörner

    Eddie
    Registriert seit:
    5. Mai 2004
    Beiträge:
    6.958
    Ort:
    Iserlohn Rock City
    Automobil(zuliefer)industrie, Debitorenbuchhaltung. Nur Zahlen und so gut wie keinen Kontakt mit anderen Menschen. Also der perfekte Job für mich. :eddie:

    Wir haben Gleitzeit(Kernarbeitszeit von 09:00-15:00) und die Harmonie im unserer Abteilung stimmt auch. Dieses Jahr bin ich 15 Jahre im Unternehmen.

    Gesendet von meinem CHC-U01 mit Tapatalk
     
  21. BertBarth Hearthstone Champion 2014

    BertBarth
    Registriert seit:
    27. Oktober 2002
    Beiträge:
    35.667
    Als SHK arbeite ich momentan 14 Stunden die Woche. Im Semester von 16h-20h und in den Ferien von 13h-17h.
     
  22. BertBarth Hearthstone Champion 2014

    BertBarth
    Registriert seit:
    27. Oktober 2002
    Beiträge:
    35.667
    Was meint ihr, kann man als Fachinformatiker für Systemintegration bei einem Unternehmen mit 12000 Mitarbeitern und 1,12 Milliarden Euro Umsatz im Jahr, als Jahresgehalt verlangen?
     
  23. Schokoweck "User des Jahres 2016" - seine Oma

    Schokoweck
    Registriert seit:
    12. August 2004
    Beiträge:
    13.316
    Ort:
    Markgräflerland
    Berufserfahrung ist das A und O, vergiß das nicht. Allein darüber kannste nochmal richtig reinlangen.

    Und Unternehmensumsatz ist immer so eine Sache. Wie viel ist davon Gewinn und ist der Standort, an dem du dich bewirbst, wirtschaftlich eher einer den man mitschleift oder der Vorzeigebetrieb?

    Gibt es einen Tarifvertrag? Wenn ja, in welche Kategorie und EIngruppierung fiele deine Tätigkeit?

    Einfach mal 2 Zahlen pauschal in den Raum werfen und mit diesen dann im Bewerbungsgespräch argumentieren, warum man Summe X will - damit wird dich jeder Personaler auseinandernehmen ;)
     
  24. Bothex Isaac

    Bothex
    Registriert seit:
    16. September 2005
    Beiträge:
    14.742
    Ort:
    Im Keller
    Ich denke auch, dass der Tariflohn die richtige Grenze ist.
    Um darunter zu zahlen (egal ob das Unternehmen an den gebunden ist oder nicht) muss der Personaler argumentieren und für mehr musst du als Bewerber argumentieren.
     
  25. DarkSora Well-Known Member

    DarkSora
    Registriert seit:
    8. Juni 2006
    Beiträge:
    14.787
    Ort:
    Irgendwo im Nirgendwo
    Mit deinen 2 Angaben würde das ja bedeuten, dass du bei weniger Umsatz oder bei Kündigungen auch bereit wärst weniger Gehalt zu bekommen ;)
     
  26. SlimJimmy It's time for revenge

    SlimJimmy
    Registriert seit:
    25. Januar 2003
    Beiträge:
    10.702
    Ort:
    Leverkusen (NRW)
    In welchem Bereich denn? Serveradministration? Netzwerkadministration? Datenbankadministration? Sicherheit? Service Desk? Und wie Schokoweck sind sagte, was bringst an Berufserfahrung gegebenenfalls Zertifikaten mit? Hast bereits ein Arbeitszeugnis aus dem entsprechenden Bereich vorzuweisen?

    Wenn Einsteiger bist, wäre der von Schokoweck angesprochene Tarifvertrag in dem Bereich eine gute Orientierung.
     
  27. Dre Trantgruppenspiele

    Dre
    Registriert seit:
    25. August 2003
    Beiträge:
    10.422
    Ort:
    im (geschlossen) Offtopic-Thread
  28. SlimJimmy It's time for revenge

    SlimJimmy
    Registriert seit:
    25. Januar 2003
    Beiträge:
    10.702
    Ort:
    Leverkusen (NRW)
  29. Ich bin gelernter Informationstechnologie - Informatik (so heißt das bei uns in AT ;) ), hab zusammen mit meiner Ausbildung die Matura (bei euch Abi) gemacht, hat sich auf jeden Fall gelohnt, da ich kurz nachher einen guten Job im Unternehmen angeboten bekommen habe, jetzt bin ich im Datenmanagement-Sektor tätig.

    Ursprünglich hatte ich nachher geplant auf Teilzeit-Anstellung zu wechseln um studieren zu können, da dieser Wunsch aber überraschend von meinem direkten Vorgesetzten im letzten Moment abgeschmettert wurde, habe ich vor einiger Zeit ein Fernstudium für Wirtschaftsinformatik begonnen - ohne Zutun oder Wissen der Firma :p

    Da das Unternehmen selbst aber klasse ist und viele interessante Abteilungen bietet, möchte ich aber auch nach Abschluss auf jeden Fall dort bleiben, evtl halt in einer anderen Position, mal schauen. :)

    Nice, damit verglichen kann ich mich nicht beschweren :D
     
  30. Der V Gamer Well-Known Member

    Der V Gamer
    Registriert seit:
    26. April 2015
    Beiträge:
    1.925
    Ich bin Abteilungsleiter im Bereich Heimkino bei der Firma EP MediaPark. Bis auf das Gehalt bin ich zufrieden.

    Als nächstes werde ich die Selbstständigkeit anpeilen.
     
  31. Viel Glück [emoji4]

    Gesendet von meinem SM-G925F mit Tapatalk
     
  32. Schokoweck "User des Jahres 2016" - seine Oma

    Schokoweck
    Registriert seit:
    12. August 2004
    Beiträge:
    13.316
    Ort:
    Markgräflerland
    Na dann viel Erfolg. Was genau willst du denn machen?
     
  33. Der V Gamer Well-Known Member

    Der V Gamer
    Registriert seit:
    26. April 2015
    Beiträge:
    1.925
    Ich werde ein Fitnessimbiss bei uns in der Stadt eröffnen.
     
  34. Schokoweck "User des Jahres 2016" - seine Oma

    Schokoweck
    Registriert seit:
    12. August 2004
    Beiträge:
    13.316
    Ort:
    Markgräflerland
    Auch rein vegan? Wenn ja: viel Glück.
     
  35. Der V Gamer Well-Known Member

    Der V Gamer
    Registriert seit:
    26. April 2015
    Beiträge:
    1.925
    Ja natürlich. Danke dir.
     
  36. DarkSora Well-Known Member

    DarkSora
    Registriert seit:
    8. Juni 2006
    Beiträge:
    14.787
    Ort:
    Irgendwo im Nirgendwo
    Ich bin ja nicht vegan, aber die Idee gefällt mir. So kann man "Ungläubige" sensibilisieren oder halt Zuflluchtsort für eine große Nische sein. Ich denke regional kann man sich damit gut einen Namen machen.
     
  37. ExarKun Pyra & Mythra & Pneuma

    ExarKun
    Registriert seit:
    25. November 2008
    Beiträge:
    27.198
    Ort:
    Hyrule
    Ich arbeite aktuell beim Amt für Bildung und Soziales.
    Sprich wir sind zuständig für Schulangelegenheiten, Beerdigungen, Trauungen, Wohngeld, Kostenerstattungen und natürlich auch für Flüchtlinge.

    Der Bereich Bildung und Soziales ist wirklich interessant und ich kann jedem der sich für den Beruf des Verwaltungsfachangestellten interessiert dort mal ein Praktikum zu machen.
     
  38. Echelon The Day You Die Is The Day I Smile

    Echelon
    Registriert seit:
    30. August 2004
    Beiträge:
    21.176
    Ort:
    hinterm Mond rechts ab
    Wie schon gesagt ist das stark von der Branche und deinem konkreten Einsatzgebiet abhängig. Es geht mehr um deine Qualifikationen, die du außerhalb deiner Ausbildung gesammelt hast (irgendwelche Zertifikate vorzuweisen?) als um deinen eigentlichen Abschluss. So oder so würde ich als Einstiegsgehalt, wenn du keine langjährige Berufserfahrungen vorweisen kannst, ca. 36000 Brutto pro Jahr angeben. Jedenfalls nicht unter 34k.
    Ich hab damals nach der Ausbildung (auch zum FISI) und ca. 2 jähriger Berufserfahrung in meinem Ausbildungsbetrieb auch gewechselt (lächerliche 1600 Brutto pro Monat hab ich in meinem Ausbildungsbetrieb nach Abschluss bekommen) und bin dann mit 2400 Brutto im nächsten Betrieb eingestiegen. Für mich war das halt damals viel Kohle, aber letztendlich hab ich mich trotzdem total unter Wert verkauft.
    Heute würde ich für unter 3000 ehrlich gesagt nicht einmal mehr morgens aufstehen. Aber gut, mittlerweile bin ich auch in den Bereich Anwendungsentwicklung reingerutscht. Da kann man bei uns in der Gegend ohnehin etwas mehr verlangen. Werden hier in der Gegend einfach händeringend an allen Ecken und Enden gesucht.
     
  39. DarkDeftOne Well-Known Member

    DarkDeftOne
    Registriert seit:
    19. Juli 2013
    Beiträge:
    2.613
    Hauptsächlich arbeite ich als Bürolist im Verkauf von Pumpen und Entstaubungsanlagen. Da wir aber ein eher kleiner Betrieb sind, kümmere ich mich auch noch um die Datenbankpflege sowie um die Internetseiten.

    Da ich auch noch Zeit für meinen Videospielverkauf habe, liegt es auch ab und an drin da noch etwas zu erledigen. Ist zwar nicht wirklich mein Beruf, da ich es nur so aus Zeitvertreib mache, aber es läuft zumindest gut genug für mich.

    Wollte eigentlich bei Zeiten auch noch meinen eigenen Webshop mit Videospielen starten, aber da ich etwas Glück hatte, was mein Verkauf betrifft, hat sich das für mich mehr oder weniger erledigt, da ich mit einem eigenen Webshop nicht besser fahren würde. Bin an sich auch stolz drauf, dass ich ohne Scalper geworden zu sein, erfolgreich verkaufen kann. Denke bin ein gutes Beispiel dafür, dass man mit Fairness eben doch weiterkommt als mit Abzockerei.
     
  40. Schokoweck "User des Jahres 2016" - seine Oma

    Schokoweck
    Registriert seit:
    12. August 2004
    Beiträge:
    13.316
    Ort:
    Markgräflerland
    Link zum Shop bitte. Gerne auch per PN.
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden
Top